Leistungssteigerung beim 2.0l Motor

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
creme21
T2-Süchtiger
Beiträge: 312
Registriert: 09.06.2008 12:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 359
Wohnort: Langenfeld

Leistungssteigerung beim 2.0l Motor

Beitrag von creme21 » 15.06.2009 22:30

Okay, wir haben viel über unsere Bullis gesprochen und wie individuell jeder seinen Bus modifiziert. Ich wäre an einer Leistungssteigerung meines 2,0 l interessiert. Dies ist vom ändern der Vergaser z.B. durch 40er Weber bis zu größeren
Zylindern möglich. Wer kann mir seine Erfahrungen schildern und vielleicht auch mal sagen was da für Kosten auf mich
zukommen. Was für Vor- oder Nachteile gibt es?
Wäre für gute Anregungen dankbar.
Bild

Benutzeravatar
clipperfreak
Wohnt im T2!
Beiträge: 8196
Registriert: 30.09.2007 19:34
IG T2 Mitgliedsnummer: 223
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Leistungssteigerung beim 2.0l Motor

Beitrag von clipperfreak » 15.06.2009 22:40

creme21 hat geschrieben:Okay, wir haben viel über unsere Bullis gesprochen und wie individuell jeder seinen Bus modifiziert. Ich wäre an einer Leistungssteigerung meines 2,0 l interessiert. Dies ist vom ändern der Vergaser z.B. durch 40er Weber bis zu größeren
Zylindern möglich. Wer kann mir seine Erfahrungen schildern und vielleicht auch mal sagen was da für Kosten auf mich
zukommen. Was für Vor- oder Nachteile gibt es?
Wäre für gute Anregungen dankbar.

Hallo Guido,

frag doch mal den Roland19 der hatte doch bis vor kurzem Erfahrung mit einem 120 PS Kummetat Triebwerk..... :D

allerdings ging der dann bald in "Schall und Rauch" auf wie man so schön sagt.
:tear:
Gruß
Klaus *223

Benutzeravatar
ueppig
T2-Profi
Beiträge: 91
Registriert: 24.03.2008 12:58
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 21614 Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Leistungssteigerung beim 2.0l Motor

Beitrag von ueppig » 15.06.2009 22:44

Eine Var. ist der Austausch des Luftfilters in einen Luftfilter von K+N. Dadurch kriegt der Motor mehr Luft und zieht besser. Außerdem sinkt der Kraftstoffverbrauch. Das Teil bringt ca. eine Leistungssteigerung von rund 5-10 %. Das ist okay für den kl. Aufwand. Ich habe das Teil in meinen Bus (1.8 AP Motor) drin. Prima! Habe die Filter in jeden meiner Fhz. bisher gehabt.
:gut:
Beste Gruesse aus Buxtehude
Andreas *180

>>>> SUCHE T1 ! <<<<

ø„¸¸„ø¤º°¨ T2b Fensterbus¸ Katastrophenschutz / AP Motor 68PS / 1974 produziert, EZ Januar 1975 / Lack Leuchtorange, Sitze Kunstleder beige ¨°º¤ø„¸¸„

Benutzeravatar
BulliUli
Wohnt im T2!
Beiträge: 1956
Registriert: 20.03.2008 13:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 90
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Leistungssteigerung beim 2.0l Motor

Beitrag von BulliUli » 15.06.2009 23:09

ueppig hat geschrieben:Eine Var. ist der Austausch des Luftfilters in einen Luftfilter von K+N. Dadurch kriegt der Motor mehr Luft und zieht besser. Außerdem sinkt der Kraftstoffverbrauch. Das Teil bringt ca. eine Leistungssteigerung von rund 5-10 %. Das ist okay für den kl. Aufwand. Ich habe das Teil in meinen Bus (1.8 AP Motor) drin. Prima! Habe die Filter in jeden meiner Fhz. bisher gehabt.
:gut:
na da bin ich mal gespannt was die Profis dazu sagen, 5-10% mehr Leistung nur durch mehr Luft ? :confused:

Benutzeravatar
clipperfreak
Wohnt im T2!
Beiträge: 8196
Registriert: 30.09.2007 19:34
IG T2 Mitgliedsnummer: 223
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Leistungssteigerung beim 2.0l Motor

Beitrag von clipperfreak » 15.06.2009 23:10

BulliUli hat geschrieben:
ueppig hat geschrieben:Eine Var. ist der Austausch des Luftfilters in einen Luftfilter von K+N. Dadurch kriegt der Motor mehr Luft und zieht besser. Außerdem sinkt der Kraftstoffverbrauch. Das Teil bringt ca. eine Leistungssteigerung von rund 5-10 %. Das ist okay für den kl. Aufwand. Ich habe das Teil in meinen Bus (1.8 AP Motor) drin. Prima! Habe die Filter in jeden meiner Fhz. bisher gehabt.
:gut:
na da bin ich mal gespannt was die Profis dazu sagen, 5-10% mehr Leistung nur durch mehr Luft ? :confused:

wollt ja nix sagen, aber hab mir das Gleiche vorhin gedacht :wall: sollte dann bei einem 300 PS Fahrzeug satte 30 PS Mehrleistung bringen. Hut ab :gut:
Gruß
Klaus *223

Benutzeravatar
aps
Wohnt im T2!
Beiträge: 3508
Registriert: 21.11.2005 09:29
IG T2 Mitgliedsnummer: 4

Re: Leistungssteigerung beim 2.0l Motor

Beitrag von aps » 15.06.2009 23:25

Bau nen Zusatzgebläse drauf, dann gibt es noch mehr Luft ... :lol:

Mal im Ernst: Beim Golf gab es außer fetteren Ansauggeräusche nichts merklich an Leistungssteigerungen, wird sicher kaum merklich beim Bus sein. Müssen wir mal testen beim nächsten Treffen mit ueppig´s Bus. Vergleichsweise Standard-Papierfilter plissiert reinpacken.

Führst Du Fahrtenbuch? Wäre mal interessant.
Gruß aus dem Münsterland
Andreas *4
---
Animiertes GIF ist entfallen.

Benutzeravatar
ueppig
T2-Profi
Beiträge: 91
Registriert: 24.03.2008 12:58
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 21614 Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Leistungssteigerung beim 2.0l Motor

Beitrag von ueppig » 15.06.2009 23:57

Bei 70 PS 5-10 % mehr Leistung kommt nicht super viel bei rum das ist klar. :D Da ich den Bulli lange fahren will und der Luftfilter sehr lange hält ist dieser erste Wahl. Wenn dann der Bulli etwas mehr Wumms hat kann das nicht schanden ... Wie bei der OB Werbung: "Das gute Gefühl ist entscheidend"

:yau:
Beste Gruesse aus Buxtehude
Andreas *180

>>>> SUCHE T1 ! <<<<

ø„¸¸„ø¤º°¨ T2b Fensterbus¸ Katastrophenschutz / AP Motor 68PS / 1974 produziert, EZ Januar 1975 / Lack Leuchtorange, Sitze Kunstleder beige ¨°º¤ø„¸¸„

Benutzeravatar
Hearty
T2-Meister
Beiträge: 101
Registriert: 22.04.2008 10:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Bremen

Re: Leistungssteigerung beim 2.0l Motor

Beitrag von Hearty » 16.06.2009 09:03

ueppig hat geschrieben:Eine Var. ist der Austausch des Luftfilters in einen Luftfilter von K+N. Dadurch kriegt der Motor mehr Luft und zieht besser. Außerdem sinkt der Kraftstoffverbrauch.
:gut:
Hmmm. Das bedeutet für mich eine Änderung des Gemischverhältnisses - der Motor läuft magerer, deshalb der geringere Verbrauch? Um dem Motor mehr Luft zuzuführen brauche ich ja nicht zwingend nen neuen Luftfilter - das kann ich doch auch bequem am Vergaser einstellen, oder denke ich hier falsch? :shock: Was bewirkt so´n Teil, da muß doch noch mehr dran sein? :confused:
Bei K+N auf der Hp steht es gibt Austauschfilter (plus 1-4 PS) http://knluftfilter.com/luftfilter.htm , und Performance Filter http://knluftfilter.com/performance_air_intakes.htm , ohne Leistungsnennung. Genauere Infos - leider Fehlanzeige :abgelehnt:
Kopf hoch - egal wie schmutzig der Hals ist!

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6362
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Re: Leistungssteigerung beim 2.0l Motor

Beitrag von Harald » 16.06.2009 18:39

Guido,

schmeiß einfach den Spülenschrank mit Kühlschrank und Wassertank raus - das gibt gut 32,74% mehr Bums!

Grüße,
Harald*393
Bild

Benutzeravatar
BulliUli
Wohnt im T2!
Beiträge: 1956
Registriert: 20.03.2008 13:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 90
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Leistungssteigerung beim 2.0l Motor

Beitrag von BulliUli » 16.06.2009 19:23

Harald*393 hat geschrieben:Guido,

schmeiß einfach den Spülenschrank mit Kühlschrank und Wassertank raus - das gibt gut 32,74% mehr Bums!

Grüße,
Harald*393
..... und ich hab eine breite Westfaliabank eingebaut da kann man auch mehr bums..... :unbekannt:

Benutzeravatar
aps
Wohnt im T2!
Beiträge: 3508
Registriert: 21.11.2005 09:29
IG T2 Mitgliedsnummer: 4

Re: Leistungssteigerung beim 2.0l Motor

Beitrag von aps » 16.06.2009 19:29

BulliUli hat geschrieben:..... und ich hab eine breite Westfaliabank eingebaut da kann man auch mehr bums..... :unbekannt:
:gut: Uli ganz der Alte ... :jump:
Gruß aus dem Münsterland
Andreas *4
---
Animiertes GIF ist entfallen.

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6362
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Re: Leistungssteigerung beim 2.0l Motor

Beitrag von Harald » 16.06.2009 19:46

Zurück zum Thema Leute,

ich glaube nicht, daß Guido mit
creme21 hat geschrieben:Ich wäre an einer Leistungssteigerung meines 2,0 l interessiert.
irgendeinen Körperteil sondern den Motor seines Bullis gemeint hat ;-)

Guido, schau mal hier:

viewtopic.php?f=7&t=4525

Da hatten wir schon Einiges zusammengetragen. Ich spare jetzt auf einen von den hier:

http://www.eckstein-kuebel.de/Motorentyp4.htm

Habe ich Zeit für, weil Uli mir ja ne Garantie für die nächsten 76.380 km gegeben hat :versteck:

Grüße,
Harald*393
Bild

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6942
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Leistungssteigerung beim 2.0l Motor

Beitrag von boggsermodoa » 16.06.2009 20:40

Hallo Guido,

wie du an der <hüstel> Qualität der bisherigen Antworten unschwer erkennen kannst, bist du mit deiner Frage in diesem Forum nicht sonderlich gut aufgehoben. :stupid:
Anderswo wird das Thema gehaltvoller besprochen, allerdings geht's da meist um den Boah-ey-Faktor auf Markentreffen, um Rennwagen oder Viertel-Meilen-Dragster. Ich denke du brauchst etwas, das auf Reisen zuverlässig funktioniert und mit dem du dir unterwegs am Straßenrand noch selber helfen kannst. Ich würde mich dazu zunächst an dem orientieren, was es von VW serienmäßig gab, denn das ist was seriös Entwickeltes, und da fällt der Blick sofort auf den GB-Motor aus dem VW-Porsche 914/4. Dessen 100PS - oder vielleicht noch ein bisschen mehr - sollten auch im Bus standfest zu realisieren sein, wenn man für ausreichende Kühlung sorgt. Vom Drehmomentverlauf ist er für den Bus auch noch einigermaßen geeignet. Falls noch mehr Bums gewünscht ist, sollte der m. E. nicht über eine grimmigere Nockenwelle erzeugt werden, sonst kommst du wahrscheinlich nicht mehr vernünftig von einem Gang in den nächsten. Auf einen größeren Hubraum würde ich im Interesse der Haltbarkeit (und auch der Kosten) wahrscheinlich nicht gehen, aber Alu-Zylinder scheinen mir keine ganz doofe Idee. Worin sich der GB vom CJ unterscheidet weiß ich nicht im Detail. Wahrscheinlich jedoch durch die Köpfe, Kolben und die Nockenwelle. Das sollte sich anhand der Ersatzteilnummern problemlos rausfinden lassen.
Ob man die Einspritzanlage auch gleich übernehmen oder doch lieber Doppelvergaser verwenden sollte, wäre mal interessant zu diskutieren. Schließlich behandeln wir die originale Vergaseranlage ja seit neuestem bereits so, als hätte jeder Dreh mit dem Schraubenzieher daran unvermeidbar verheerende Folgen! :shock: Dann gibt's auch gegen die Einspritzanlage kein Argument mehr.


Gruß,

Clemens

der gerne mal folgendes erklärt bekommen möchte:
- Wieso wird ständig süffisant ein Tuner in Miskredit gebracht, bloß weil ein Auto aus ungeklärten Gründen abgebrannt ist?
- Wieso soll ein Luftfilter, dessen Durchgangswiderstand ein Zufallsprodukt aus der "letzten Ölung" ist, besser sein als ein Papierluftfilter?
- Wieso soll ein geringerer Durchgangswiderstand des Luftfilters zu magererem Gemisch führen?
- Wieso soll ein mageres Gemisch zu geringerem Verbrauch führen? Warum füttern wir den Motor dann nicht mit reiner Luft! :stupid:

Benutzeravatar
BulliUli
Wohnt im T2!
Beiträge: 1956
Registriert: 20.03.2008 13:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 90
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Leistungssteigerung beim 2.0l Motor

Beitrag von BulliUli » 16.06.2009 20:45

boggsermodoa hat geschrieben:Hallo Guido,

wie du an der <hüstel> Qualität der bisherigen Antworten unschwer erkennen kannst, bist du mit deiner Frage in diesem Forum nicht sonderlich gut aufgehoben. :stupid:

Entschuldige vielmals :!: :unbekannt:

Benutzeravatar
clipperfreak
Wohnt im T2!
Beiträge: 8196
Registriert: 30.09.2007 19:34
IG T2 Mitgliedsnummer: 223
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Leistungssteigerung beim 2.0l Motor

Beitrag von clipperfreak » 16.06.2009 20:59

boggsermodoa hat geschrieben: der gerne mal folgendes erklärt bekommen möchte:
- Wieso wird ständig süffisant ein Tuner in Miskredit gebracht, bloß weil ein Auto aus ungeklärten Gründen abgebrannt ist?

da ich hier wohl gemeint bin :thumb: , kann ich nur antworten, nachdem ich es mehrmals jetzt durchgelesen habe, kann ich nix lesen, mit welchen Worten ich denn Kummetat in Misskredit gebracht haben soll?
:mrgreen:

Wenn du dass als solches interpretierst dann hast du es nicht richtig verstanden. :sad:

Ich persönlich bin nämlich der Meinung dass es nix mit Kummetats Arbeit zu tun hat, dass der Motor abgefackelt ist, dies nur am Rande, genaue Ursache ist ja nicht mehr festzustellen, und es hätte jeder x-beliebige Motor ob von Kummetat oder Eckstein oder Serie hier den Flammen zum Opfer fallen können :cry:

also nicht immer was dazudichten, das nervt :flop:
Gruß
Klaus *223

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Emret2, Google [Bot] und 13 Gäste