Scheibenrahmen Reparatur

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6360
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Re: Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von Harald » 12.05.2010 19:36

Andi hat geschrieben:Das war mein ursprünglicher Plan, wenn ich bis in 2 Wochen eine Front finde, dann trenne ich dort den Rahmen raus. und frage vorher wo ich die Schnitte machen sollte :-)
Ähm Andi,
bevor das jetzt zu Mißverständnissen führt: wenn Du ne Ersatzteil-Front findest könnte es für den Schweißer einfacher sein, die einzusetzen, als da ´n Stück rauszunehmen und in Deine alte Front reinzupassen.
Schau doch mal auf Peters Seite blechgeschichten.de - da kannst Du erahnen, wie die Front befestigt wird. Ist scheinbar (selber gemacht habe ich es noch nicht) kein so großes Rätsel.
Wäre vielleicht ja auch ne Option, sich selber mal das Schweißen zu lernen: erstmal versuchen, das oben von Dir abgebildete Ersatzteil selber rein zu kriegen. Wenn´s nicht klappt: den befreundeten Schweißer mit der Front beauftragen.
Grüße,
Harald
Bild

Benutzeravatar
Mario73
Wohnt im T2!
Beiträge: 3116
Registriert: 18.05.2006 21:00
Wohnort: 32457 Porta Westfalica

Re: Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von Mario73 » 12.05.2010 20:52

Da stimme ich Harald zu!
Zumal die Ersatzfront bestimmt eine Brasilienfront sein wird(oder Du hast Glück und findest noch eine Deutsche).Ich weiß nicht,in wie weit einzelne Partien beider Fronten kombinierbar sind.
T2b Grawomobil,No EMPI,No Westfalia
Bild
Buswärts ins Abenteuer
http://www.interessengemeinschaft-t2.or ... ck=Mario73

Benutzeravatar
Eifelhengst100
T2-Süchtiger
Beiträge: 254
Registriert: 25.01.2009 02:25
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Messerich

Re: Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von Eifelhengst100 » 14.05.2010 12:03

Ich hab bei mir eine komplöette neue Front eingesetzt. kostete letztes jahr 110,-€. es war auch brasilien, und hat auch nur mit ziehen und zerren gepasst. ich würde aber immer wieder so handeln, fand es einfacher als nur den scheibenrahmen einzuschweißen
luftgekühlte Grüße

Wolfgang aus der Eifel

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5490
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 14.05.2010 12:50

Hallo zusammen,

habe bei unserem porösen Scheibenrahmen auch erst an eine lokale OP gedacht,
aber als ich die drei Rep-Blech-Leisten in der Hand hatte, die kaum in Form und Größe passten
und so viel Schweißer-Flickerei auch meist schnell neuen Rost heraufbeschwört an dieser ungünstigsten Stelle
kam nur eine neue Brasilien-Frontmaske in Betracht - zumal es noch ein paar weitere unschöne Stellen gab in der Frontmaske.
(Suche nach Frontmasken Teilblechen waren ergebnislos - gab es wohl mal).
Die Erhebung für's VW-Symbol habe ich entfernen lassen.

Im Bild vorne die Rep-Blech-Leisten - habe ich dann verschenkt mit klarer Ansage:
Bild

Grüße,

Benutzeravatar
B.C.
Wohnt im T2!
Beiträge: 1926
Registriert: 05.05.2006 12:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 490

Re: Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von B.C. » 15.05.2010 23:53

Rolf-Stephan Badura hat geschrieben: Die Erhebung für's VW-Symbol habe ich entfernen lassen.
wie ohne Verzug?

Grüsse

Björn

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5490
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 16.05.2010 00:11

Hallo Björn,
B.C. hat geschrieben:wie ohne Verzug?
ich glaube man sieht hier ganz gut an den Reflexionen, dass kein nennenswerter Verzug sichtbar ist, oder :wink:

Bild

Grüße,

Benutzeravatar
B.C.
Wohnt im T2!
Beiträge: 1926
Registriert: 05.05.2006 12:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 490

Re: Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von B.C. » 16.05.2010 00:17

Hallo Rolf-Stephan,

es ging mir um das "wie" ohne Verzug. Das Du das ohne Verzug hinbekommen hast, hatte ich Dir unterstellt :wink:

Grüsse

Björn

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5490
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 16.05.2010 00:53

Hallo Björn,

vom Schweißen lass ich (derzeit noch) die Finger... die Sache ist mir zu heiß :wink:

Ist in einem Oldtimer-Werkstatt gemacht worden von'nem "Blechkünstler", der auch kompliziertere Karossen macht.
Erhebung rausgetrennt, Ersatz-Blech eingeschweißt, Unebenheiten mit Zinn aufgefüllt, Feinspachtel, Füller, Lack, ... fertig

Grüße,

Benutzeravatar
westy74
T2-Süchtiger
Beiträge: 178
Registriert: 03.07.2011 16:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Nordfriesland

Re: Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von westy74 » 05.12.2015 23:52

Hallo inox,

habe gelesen dass du die Reparatur vor 5 Jahren gemacht hast. Steht bei mir auch an, und ich mache sie jetzt ähnlich wie du. Wie bist du seit dem verfahren, hast du nachher speziell versiegelt, gibt es eventuell Problem an den Stellen... Mein Bus ist nämlich eigentlich auch nicht schlecht, aber an denselben Stellen (nach immerhin 41 Jahren) richtig durch

Ansonsten, Klasse Arbeit

Gruß, Jan
Inox hat geschrieben:Nach dem Ausbau der Frontscheibe habe ich an dem sonst sehr guten Bulli erst mal ziemlich dumm geguckt :shock:
1.jpg
Ich habe dann die durchgerosteten Stellen heraus getrennt und die passenden Bleche angefertigt.
2.JPG
und eingepasst
3.JPG
Leider gab es noch andere Löcher
5.jpg
Gleiches Vorgehen, dann nur noch schweißen und schleifen
7.JPG
und grundieren.
6.jpg
8.jpg
Jetzt nur noch füllern, schleifen und lackieren ;)

Wenn doch alles so einfach wäre :thumb:

Benutzeravatar
Inox
T2-Süchtiger
Beiträge: 1171
Registriert: 14.10.2007 23:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Porta Westfalica

Re: Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von Inox » 07.12.2015 16:12

Hallo Jan,

ich habe den Scheibenrahmen vor dem Einsetzen der neuen Dichtung mit Mike Sanders eingepinselt ( Dank nocmal an Mario)
Es sieht jetzt nach den Jahren immer noch genau so aus, wie nach der Reparatur, daher würde ich es jederzeit wieder so machen.
Von innen habe ich die Bleche nicht mehr behandelt, man kommt da auch sehr schlecht hin, aber sie sind ja trocken und es gibt da auch keine Probleme.
Apropos trocken: Nach dem Einsatz der Scheibe habe ich 2 Tage später festgestellt, dass die Dichung nicht ganz dicht anlag. Es gibt von Sikaflex eine Schwarze Scheibendichtung aus der Kartusche.
Ich habe den Bereich unter der Dichtung am Rand entfettet und diese Scheibendichtung untergespritzt. Anschließend die noch feuchten Reste mit Lappen und Verdünnung abgeputzt. Seitdem ist die Scheibe absolut dicht und zu seen ist davon auch nichts.

Viel Erfolg

VG
Jörn
Bild Bild

Benutzeravatar
burger
Wohnt im T2!
Beiträge: 1489
Registriert: 23.10.2006 12:52
Wohnort: OWL

Re: Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von burger » 07.12.2015 17:56

Aber so ganz kann ich mich der generellen Aussage, bei Rost am Scheibenrahmen doch besser die ganze Front neu zu machen, nicht anschließen.
Allein die Brasilien-Erhebung rauszutrennen und ausgerechnet dort an der "Wabbelfläche" ein Blech einzusetzen finde ich recht heikel.
Am Scheibenrahmen selbst hast du wenigstens kein Problem mit Verzug. Die hast du auf jeden Fall bei der Brasilien-Aktion- nur das man solange die Front noch nicht eingeschweißt ist, das recht gut wieder rausdengeln kann. Wenn die Qualität der einzelnen Bleche so gruselig ist beisst man halt in den sauren Apfel und zerschneidet die Brasilien-Front dafür.
Gruß aus Ostwestfalen,
Markus

Benutzeravatar
bullide
T2-Süchtiger
Beiträge: 566
Registriert: 08.10.2011 00:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Chemnitz

Re: Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von bullide » 07.12.2015 23:51

gibt aber auch Brasilien-Fronten ohne Erhebung. Oder gibt es die mittlerweile nicht mehr?
FG MARCUS :)
Bild

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5490
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 08.12.2015 08:38

bullide hat geschrieben:gibt aber auch Brasilien-Fronten ohne Erhebung. Oder gibt es die mittlerweile nicht mehr?
Hab vor ca. 6 Jahren keine gefunden ohne Erhebung - und viel rumtelefoniert...
Gab ein paar Anbieter, die einfach dunkle Photos bei günstigem Licht zeigen, wo man die Erhebung nicht/kaum sah - oder gar rausretuschiert wurde. :roll:

Also besser vorher anrufen und klären und bei der Bestellung zur Sicherheit vermerken. :wink:
Oder eben damit leben und korrigieren - oder wie man es auch häufiger sieht: so lassen.

Viel Erfolg,

Benutzeravatar
Mani
Wohnt im T2!
Beiträge: 1324
Registriert: 17.05.2005 23:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 79
Wohnort: Wustermark bei Berlin

Re: Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von Mani » 08.12.2015 08:57

Olaf lässt mittlerweile ohne Erhebung nachfertigen:

http://www.bus-ok.de/T2-Frontmaske-873- ... 11805035-J

schöne Grüße
Mani
Bild

Bild Bild

Benutzeravatar
bullide
T2-Süchtiger
Beiträge: 566
Registriert: 08.10.2011 00:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Chemnitz

Re: Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von bullide » 08.12.2015 22:17

Ich habe meine vor paar Jahren gekauft. Ich glaube sogar bei Olaf. Ich hab sie mal an meinen Bus fixiert: passen tut's :wink:
FG MARCUS :)
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Helsinki75 und 28 Gäste