Schiebefenster & Dichtung mit Alu-Zierleiste?

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5412
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Schiebefenster & Dichtung mit Alu-Zierleiste?

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 28.05.2010 16:06

Hallo zusammen,

hat es jemand mal geschafft Schiebefenster & Dichtung mit Alu-Zierleiste einzubauen?


Beim letzten Versuch unsere normalen Fenster durch Schiebefenster zu ersetzen,
waren das Dichtungs-Gummi (für Alu-Zierleiste) so stramm, dass man kaum um die Ecke kam.
Es fehlte dann insgesamt etwa das letztes Viertel... bei dem Material und Mensch aufgeben mussten. :heul:
Versuche mit Flüssigseife, Wäscheleine und Kabel und gar Schraubendreher zum Reinhebeln führten nicht zum Erfolg.
Aber noch gebe ich mich nicht geschlagen... :twisted:

Ich hab mittlerweile die Fenster verglichen (normales und Schiebefenster).
Ergebnis: das normale Fenster ist sogar etwas (1-2mm) größer und geht weiter in die Ecken (kleinere Kurvenradius).
Das war also nicht der Grund. Hir im Bild beide Fenster übereinander - oben auf die normale (Grünglas-)Scheibe.

Bild

Aber ich habe dann gesehen, dass das Gummi (für die Alu-Zierleiste) recht weit auf die normale Scheibe geht.
Beim Schiebefenster ist davor schon die Wulst vom Alurahmen.
(der Markierungsstrich im Bild zeigt wie weit das Gummi aufgesteckt werden konnte)

Bild

Grüße aus der Forschungsanstalt :wink:

Benutzeravatar
B.C.
Wohnt im T2!
Beiträge: 1926
Registriert: 05.05.2006 12:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 490

Re: Schiebefenster & Dichtung mit Alu-Zierleiste?

Beitrag von B.C. » 28.05.2010 21:34

Grüße zurück an die Forschungsanstalt :mrgreen:

Sehr interessant, das Du beide Fenster mal verglichen hast. Ich war davon ausgegangen, das die Radien/Grössen beider Fenster identisch sind. Allerdings habe ich die Abweichungen schon vermutet. Nach Umbau auf Schiebefenster (in der Schiebetür) saß die Dichtung in den Ecken beschissen. Zu weit innen. Ich hatte das damals auf die neue Dichtung zurückgeführt. Jetzt habe ich eine sehr weiche Dichtung von CSP genommmen u. es sieht schon besser aus. Allerdings nicht so perfekt, wie auf der anderen Seite mit normalem Fenster.
Das wird dann wohl an den geänderten Radien liegen.
Das Du den Keder nicht reinbekommst, ich denke es liegt an der Breite (Überstand) des Alurahmens.

Grüsse

Björn

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5412
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schiebefenster & Dichtung mit Alu-Zierleiste?

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 29.05.2010 23:58

Hallo zusammen,

also heute ist auch der.... ich glaube 3. Versuch gescheitert... trotz vieler helfenden Hände und
schieben und drücken in alle Richtungen sitzt die zu hohe Dichtung zu fest zwischen
Karosserierahmen und der Wulst der Schiebefester. Man kommt einfach nicht um die Ecken.

Geht also nur eine Dichtungen ohne Alu-Chrom-Rahmen für Schiebefenster.... :(

Jetzt sind unsere originalen einfachen Fenster erst mal drin - sind wenigsten weniger einbruchgefährdet :mrgreen:
Die Schiebefenster kommen erst mal in den Keller...
irgendwann muss ich da zwecks Durchlüftung noch mal ran - aber mit anderen Dichtungen.


Bild

Grüße aus der Forschungsanstalt,

Benutzeravatar
B.C.
Wohnt im T2!
Beiträge: 1926
Registriert: 05.05.2006 12:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 490

Re: Schiebefenster & Dichtung mit Alu-Zierleiste?

Beitrag von B.C. » 30.05.2010 20:26

hattes Du die Keder vor dem Einbau reingelegt?

Grüsse

Björn

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5412
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schiebefenster & Dichtung mit Alu-Zierleiste?

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 31.05.2010 05:32

Hallo Björn,

die Alu-Chromleisten-Keder müssen vor dem Einbau rein - danach hätte man kein Chance sie reinzubekommen -
auch schon bei normalen Fenstern. Ist ja auch schon vor dem Fenstereinbau ein Gefummel die reinzurollen in die Gummi-Nut.
Die Aluleisten sind ja wie 3/4 Röhrchen - nicht wie die Plasteleisten in T-Form.
Sind aber haltbarer als die Plaste Lösung, die schnell erblinden und spröde werden
(unser L-Bus hat vorher fast blinde Plaste Zierrahmen - die Repros sollen noch schneller erblinden).

Der Druck war aber auch innen beim Einziehen zu groß - diese Dichtung baut einfach zu hoch für die Schiebefester.
Aussen lag die Dichtung mit Aluleisten zunächst ganz gut und konnte im Karosserierahmen auch problemlos
an die Karosseriefalz herangedrückt werden. Aber beim Einziehen über die Falz wurde es ab der ersten Ecke immer enger...

Hab bisher auch noch keinen Bulli mit Schiebefenster und daran Chromleiste (Plaste oder Alu - unterschiedliche Dichtungen) gesehen.


Hier noch Mal ein weiteres Bild des Grundübels -
am Schieberahmen kommt die Wulst zu früh für die hohe Dichtung,
die man auf eine normale Scheibe weiter aufschieben kann...

Bild

Grüße,

Benutzeravatar
B.C.
Wohnt im T2!
Beiträge: 1926
Registriert: 05.05.2006 12:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 490

Re: Schiebefenster & Dichtung mit Alu-Zierleiste?

Beitrag von B.C. » 31.05.2010 23:53

Hallo Rolf-Stephan,

da bin ich mir nicht ganz sicher, was Du meinst. Aber ich verstehe das so, dass der breite Rahmen des Schiebefensters verhindert, das die
Dichtung innen u. aussen (wie an der normalen) Scheibe hochrutschen kann?
Das war jedenfalls mein Eindruck mit normalen Dichtungen. Habe das 3x gemacht. Der Kraftaufwand war jedesmal deutlich höher, als bei normalen Scheiben. Bei relativ harten Brazil-Dichtungen ist mir mal eine Ecke innen (trotz weicher Kordel) eingerissen. Besser ging es mit einer
deutlich weicheren Dichtung von CSP. Daher kann ich mir vorstellen, das es mit Alu-Keder nicht mehr geht.
Sorry, ich dachte, das es solche verchromten Kunststoffleisten sind, die nachträglich eingezogen werden. Habe keine Keder.

Grüsse

Björn

EDIT sagt gerade: beim T3 hat es wohl die Dichtung mit Chromleiste u. Schiebefenster gegeben. Allerdings ist das auch größer. Beim T2 konnte ich diesbzgl. nichts finden. Frag' doch mal den Klaus, ob es sowas gab.

Benutzeravatar
Andre
T2-Süchtiger
Beiträge: 400
Registriert: 11.04.2007 12:37
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Falkensee bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schiebefenster & Dichtung mit Alu-Zierleiste?

Beitrag von Andre » 04.06.2010 11:45

Als wir die Fenster eingesetzt haben, ist uns folgendes aufgefallen:
Man kann ja das Fenster erst oben oder erst unten ansetzen. Da geht es dann leicht rüber, während es auf der gegenüberliegenden Seite noch etwas raussteht.
Angefangen haben wir mit unten ansetzen. Ging bei beiden hinteren Fenstern und bei der Frontscheibe gar nicht, schien jedes mal zu groß zu sein zu sein. Beim Ansetzen oben ging es dann super und sofort rein.
Hast du es mal mit beiden Varianten versucht?
Ansonsten hab ich den Gummi außen im Schlitz mit Vaseline eingeschmiert, damit hat es gut geflutscht (was für ne Aussage, ihr wisst was ich meine :roll: )

Viele Grüße
André

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5412
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schiebefenster & Dichtung mit Alu-Zierleiste?

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 04.06.2010 13:30

Hallo André,

wir haben es von beiden Seiten probiert -
aber da oben die zwei Aussparungen sind, an denen man schnell hängen bleibt,
die meisten Versuche so gemacht, dass wir erst oben eingezogen haben mit weniger Druck und dann unten.
Haben es aber auch erst seitlich versucht - aber irgendwann ist dann einfach Schluss mit lustig... und der Druck zu groß...

Natürlich haben wir alles schön eingeglitscht mit Flüssigseife bis zum Ultimo.

Alle anderen Fenster und auch dann die normalen Fenster an selber Stelle sind auch ohne Probleme auf Anhieb reingeflutscht.
Es lag also nicht an der Karosse oder generell falschen Dichtungen oder an falscher Arbeitsweise....

Aber eben nicht diese Schiebefenster mit diesen speziellen Dichtungen kann man scheinbar nicht kombinieren. :?

Grüße,

Benutzeravatar
Matze.Th
T2-Süchtiger
Beiträge: 405
Registriert: 10.01.2013 15:56
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Osnabrück

Re: Schiebefenster & Dichtung mit Alu-Zierleiste?

Beitrag von Matze.Th » 08.06.2015 23:58

Moin!
krame das hier mal wieder raus, da ich bei mir bald die Scheiben einbauen möchte.
Rolf-Stephan Badura hat geschrieben:
Hab bisher auch noch keinen Bulli mit Schiebefenster und daran Chromleiste (Plaste oder Alu - unterschiedliche Dichtungen) gesehen.
Mein Bulli hatte Schiebefenster mit den Plaste-Chromkeder Dichtungen. Ich würde gerne die mit Alu einbauen. Gibt es da ggf. Neuigkeiten?
Hat jemand die Alu- Dichtungen mit den Schiebefenstern kombinieren können?
Gibt es die Probleme auch mit den Kunststoff-Zierleisten?

Grüße,
Matze
Bild

Benutzeravatar
Mani
Wohnt im T2!
Beiträge: 1318
Registriert: 17.05.2005 23:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 79
Wohnort: Wustermark bei Berlin

Re: Schiebefenster & Dichtung mit Alu-Zierleiste?

Beitrag von Mani » 09.06.2015 02:50

Wenn es allein um die Lösung des Problems der Belüftung und der Kombination mit den Kedern geht, hätte ich noch den Vorschlag, weg vom Schiebefenster, hin zum Lamellenfenster...allerdings die Devon-Variante mit dem zweigeteilten. Dieses wird mit dem ganz normalen Dichtungsgummi montiert und es passt auch der Chromkeder.

Hier mal der Beweis:
DSCF6384.JPG
@ Rolf-Stephan: ich weiss allerdings nicht, ob es das je in Grün gegeben hat, aber es gibt ja auch Tönungsfolie oder man wechselt die Scheiben aus, lassen sich relativ leicht demontieren.

schöne Grüße
Mani
Bild

Bild Bild

Benutzeravatar
mjaeger
T2-Profi
Beiträge: 61
Registriert: 19.02.2014 13:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Schiebefenster & Dichtung mit Alu-Zierleiste?

Beitrag von mjaeger » 09.06.2015 22:50

Hi,

können denn die Schiebefenster mit den Kunststoff-Chromkedern eingebaut werden? Hat das schonmal jemand gemacht?
Habe die Dichtungen von BusOK, mit Nut natürlich :-D

LG Malte

PS: Sorry, wenn etwas Off-Topic (wegen den Kunststoffzierleisten...)
T2b Riviera, 2l 70Ps CJ Motor

Benutzeravatar
Matze.Th
T2-Süchtiger
Beiträge: 405
Registriert: 10.01.2013 15:56
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Osnabrück

Re: Schiebefenster & Dichtung mit Alu-Zierleiste?

Beitrag von Matze.Th » 10.06.2015 11:44

Die mit der Kunststoffzierleiste sollten reingehen, die waren bei mir verbaut.
Gibt es einen signifikanten optischen Unterschied der Kederoptik zwischen den alu und den Plasteleisten? Sonst würde ich vielleicht hier die Plaste-Variante verbauen und den Rest die Alu-Kedern?

Grüße,
Matze
Bild

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5412
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Schiebefenster & Dichtung mit Alu-Zierleiste?

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 10.06.2015 20:04

Hallo Matze,
wenn Du ein paar Jahre etwas davon haben willst und den Bulli nicht nächste Zeit weiterverkaufen willst, nimm die frühen Aluleisten in C-Profil - sind einfach haltbarer.

keine Ahnung wie schlecht die Plaste T-Profil Leisten sind - meine alten waren nur noch matt und häßlich grau, schwarz, weiß, grün gescheckt :-( - bei Käferfahrern gab es bei Repros Beschwerden schon nach einem Jahr....

Grüße aus dem Testlabor Asien, Südtürkei ;-)
Bild

73erBully
T2-Süchtiger
Beiträge: 303
Registriert: 26.01.2006 22:12
IG T2 Mitgliedsnummer: 41
Wohnort: Lüdingausen

Re: Schiebefenster & Dichtung mit Alu-Zierleiste?

Beitrag von 73erBully » 10.06.2015 20:56

Guten Abend an alle!

Habe bei meinem vor ca. 10 Jahren die Kunstoffkeder eingezogen welche ich damals bei VW bekommen habe! Die Dichtungen hatte ich von Jörg Beckmann (wenn bekannt?)
War eine schöne und angenehme Arbeit und sieht meiner Meinung nach immer noch ganz ordentlich aus!

Gruß Rüdiger
Dateianhänge
SAM_7502.JPG
SAM_7501.JPG

Benutzeravatar
Matze.Th
T2-Süchtiger
Beiträge: 405
Registriert: 10.01.2013 15:56
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Osnabrück

Re: Schiebefenster & Dichtung mit Alu-Zierleiste?

Beitrag von Matze.Th » 11.06.2015 13:03

Ich habe mich mal ein bisschen informiert. Habe von einem Händler diese Antwort bekommen:
Schiebefenster gibt es erst ab 77. Aluzierkeder nur bis 74.
Luxusbusse hatten hinten Drehfenster, daher gab es die Kombination feste Scheibe
ohne Drehfenster mit Aluzierkeder nicht.

Vielleicht liegt es daran, dass keine Kompatibilität vorhanden ist.

Grüße,
Matze
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 13 Gäste