Hintere Radlager

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Revi-Bulli
T2-Autor
Beiträge: 7
Registriert: 02.06.2010 14:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Hintere Radlager

Beitrag von Revi-Bulli » 02.06.2010 23:30

Hallo Bullifreund/in!

Bei meinem T2a 1969 sind die hinteren Radlager fällig. Mir wurden pro Satz folgende 3 Lager verkauft: ein geschlossenes: 6305 -ZZ, ein offenes: 6207 und ein Walzlager F 43710.1
Sind das die richtigen Lager für den t2a???? Wäre gut zu wissen, bevor ich die alten Lager rausklopfe.
Und noch eine Frage, hat jemand von euch zufällig eine Explosionszeichnung, so dass man sich beim Zerlegen/Zusammenbau etwas orientieren kann?
Ich wäre sehr, sehr dankbar für Hilfe!!!!!!! :?
Johannes
Oginol is oginol - Revitalisieren statt Restaurieren!

Benutzeravatar
Phil 78
T2-Süchtiger
Beiträge: 224
Registriert: 14.11.2009 21:31
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Hintere Radlager

Beitrag von Phil 78 » 02.06.2010 23:38

Genau solche fiesen Ersatzteile meine ich, da kann man schnell aufgeschmissen sein. Kenne so eine unklare oder fehlende Ersatzteilversorgung
eben auch von anderen Oldtimern (Spurstangenköpfe, Motorlager, Radlager, stoßdämpfer,etc)
Aufgrund der hohen Nachfrage des T2 erhoffe ich mir da eben eine langfristige Versorgung...

Einen HBZ ohne BKV für Trommelbremsen vorne gibt's ja z.B. recht erschwinglich bei bus-ok.de Art.Nr.: OK10925

90,- Euro ist doch OK... Für'n HBZ beim Typ 4 muss man locker das dreifache hinlegen, wenn man einen findet...
"Volkswagen Does It Again"

Bild

Benutzeravatar
Revi-Bulli
T2-Autor
Beiträge: 7
Registriert: 02.06.2010 14:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Hintere Radlager

Beitrag von Revi-Bulli » 03.06.2010 00:00

Aha!
Komisch auf der Verpackung steht jedoch drauf: Roulex "Original German Technology"
Aber sind das nun die richtigen Lager? Braucht man wirklich drei Lager pro Seite??????
Was tun, zurückschicken? einbauen?
Die Fragen werden mehr! :cry:
Johannes
Oginol is oginol - Revitalisieren statt Restaurieren!

Benutzeravatar
bigbug
Wohnt im T2!
Beiträge: 8070
Registriert: 13.08.2007 19:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 249
Wohnort: Zwischen Böblingen und Calw
Kontaktdaten:

Re: Hintere Radlager

Beitrag von bigbug » 03.06.2010 00:00

So, mal wieder zurück zum Bezug:

http://www.michaelknappmann.de/bulli/mi ... 3_2-2.html

Welche Lager da jetzt aber ein gehören weiß ich leider nicht.
Aber vielleicht hilft die Beschreibung.

Hier hats auch was, ab Seite 70 : http://www.michaelknappmann.de/bulli/mi ... frame.html

Hier das Bild aus dem Ersatzteilkataloghttp://www.michaelknappmann.de/bulli/mi ... 04000.html
und hier die Ersatzteilnummern, für dich ist die Position 16 interessant http://www.michaelknappmann.de/bulli/mi ... .htm#ab500 (Geduld beim Seite aufrufen)
Zuletzt geändert von bigbug am 03.06.2010 00:13, insgesamt 1-mal geändert.
BildThomas*249,T2-Westi-Universaldilettant
Homepage des Stammtisch Südwest
Bild

Benutzeravatar
Revi-Bulli
T2-Autor
Beiträge: 7
Registriert: 02.06.2010 14:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Hintere Radlager

Beitrag von Revi-Bulli » 03.06.2010 00:10

"Einen HBZ ohne BKV für Trommelbremsen vorne gibt's ja z.B. recht erschwinglich bei bus-ok.de Art.Nr.: OK10925"

Auf der HP wird aktuell kein Radlagersatz für den T2a - Bj 1969 angeboten :?
DANKE für die Grafik!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Da sehe ich allerdings nur zwei Lager :?:
Johannes
Oginol is oginol - Revitalisieren statt Restaurieren!

Benutzeravatar
bigbug
Wohnt im T2!
Beiträge: 8070
Registriert: 13.08.2007 19:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 249
Wohnort: Zwischen Böblingen und Calw
Kontaktdaten:

Re: Hintere Radlager

Beitrag von bigbug » 03.06.2010 00:17

Revi-Bulli hat geschrieben:"Einen HBZ ohne BKV für Trommelbremsen vorne gibt's ja z.B. recht erschwinglich bei bus-ok.de Art.Nr.: OK10925"

Auf der HP wird aktuell kein Radlagersatz für den T2a - Bj 1969 angeboten :?
DANKE für die Grafik!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Da sehe ich allerdings nur zwei Lager :?:
Johannes
Hab noch n bisschen was ergänzt... Das müßte alle Zweifel beseitigen.
BildThomas*249,T2-Westi-Universaldilettant
Homepage des Stammtisch Südwest
Bild

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6942
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Hintere Radlager

Beitrag von boggsermodoa » 03.06.2010 00:46

bigbug hat geschrieben:Hab noch n bisschen was ergänzt... Das müßte alle Zweifel beseitigen.
Thomas,

zumindest die Explosionszeichnung die du verlinkt hast, gehört nicht zum 69er Modelljahr. Das hat den Männerlochkreis und keine separate Nabe (sondern Trommel und Nabe zu einem Bauteil zusammengefaßt).
Früher war alles anders! Twix hieß z.B. noch Raider und ich hatte noch nicht diesen langen, weißen Bart. Aber ich müßte mich doch schwer täuschen, wenn damals mehr als zwei Lager (ein Rillenkugellager und ein Rollenlager) pro Hinterrad verbaut gewesen wären. Ich gehe außerdem davon aus, daß das stinknormale Normlager waren, die einem auch heute noch jeder Kugellagerheimer auf den Tresen legen kann.

Wenn die Lager kaputt sind, würde ich sie ausbauen, gucken was drauf steht und mir dann Ersatz beschaffen.

Gruß,

Clemens

Benutzeravatar
B.C.
Wohnt im T2!
Beiträge: 1926
Registriert: 05.05.2006 12:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 490

Re: Hintere Radlager

Beitrag von B.C. » 03.06.2010 01:01

Hallo,

das äußere Zylinderrollenlager hat die Maße 62x35x18. Für das Rillenkugellager habe ich leider keine Maße.
Und ja, Clemens hat recht, es sind nur diese beiden Lager.

Grüsse

Björn

Benutzeravatar
bigbug
Wohnt im T2!
Beiträge: 8070
Registriert: 13.08.2007 19:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 249
Wohnort: Zwischen Böblingen und Calw
Kontaktdaten:

Re: Hintere Radlager

Beitrag von bigbug » 03.06.2010 09:08

boggsermodoa hat geschrieben:
bigbug hat geschrieben:Hab noch n bisschen was ergänzt... Das müßte alle Zweifel beseitigen.
Thomas,

zumindest die Explosionszeichnung die du verlinkt hast, gehört nicht zum 69er Modelljahr.

Stimmt, das ist die Seite aus dem ET-Katalog und in diesem Fall nur schematisch zu deuten um die entsprechende Positionsnummer im dazu gehörigen Textteil besser identifizieren zu können. Für das Reparaturgelumpse sind die anderen Links, wobei ich nicht weiß ob der 69er ein 69er- oder 70er- Modelljahr ist und was es für Änderungen gab.... zumindest ist es gerade zu früh für mich dies auszuforschen...
BildThomas*249,T2-Westi-Universaldilettant
Homepage des Stammtisch Südwest
Bild

SteffenT2a*184
T2-Süchtiger
Beiträge: 223
Registriert: 29.12.2007 18:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 184
Wohnort: Ulm

Re: Hintere Radlager

Beitrag von SteffenT2a*184 » 03.06.2010 11:17

Hallo,

die Radlager vom Trommelbremser T2a lassen sich allesamt mit Normlagern der Permiumhersteller (SKF, FAG) ersetzten. Einfach nummer ablesen und bestellten.

Benötigt werden pro Seite:

1 Rillenkugellager
1 Wälzlager
2 Wellendichtringe

Kauft man von SKF / FAG ist das jedoch alles kein billiger Einkauf, allein das Wälzlager kostete meiner erinnerung nach 60 Euro ohne Rabatt

Viele Grüße Steffen

Benutzeravatar
B.C.
Wohnt im T2!
Beiträge: 1926
Registriert: 05.05.2006 12:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 490

Re: Hintere Radlager

Beitrag von B.C. » 03.06.2010 20:39

@bigbug: eine Link für den RLF ist doch bis August 70. Sollte also passen.

@all: kauft bloß Qualitätslager, wie Steffen es gerade sagte. Soo schnell geht das Wechseln ja nun auch nicht und ich muß nach 80Tkm
jetzt zum 2ten mal ran. War ein Preiswerter no-name Rep.-Satz (allerdings T2b) u. das Rollenlager hat spiel.


Grüsse

Björn

SteffenT2a*184
T2-Süchtiger
Beiträge: 223
Registriert: 29.12.2007 18:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 184
Wohnort: Ulm

Re: Hintere Radlager

Beitrag von SteffenT2a*184 » 03.06.2010 23:21

Ich denke, wenn man die Lager einmal gewechselt hat will man das so schnell nicht mehr machen - ging zumindest mir so...

Tipp: Gummihandschuhe anziehen - ja ich weiß normal nur etwas für Sissischrauber, aber ich hatte Bislang keine Arbeit am Bus durchgeführt die eine größere Fettsauerei war. Und da ich der Ansicht war die Lagergehöuse gleich mit MOS2 Fett abzuschmieren, waren die Fingernägel noch Tage später schwarz...

Steffen

Benutzeravatar
bigbug
Wohnt im T2!
Beiträge: 8070
Registriert: 13.08.2007 19:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 249
Wohnort: Zwischen Böblingen und Calw
Kontaktdaten:

Re: Hintere Radlager

Beitrag von bigbug » 04.06.2010 08:17

B.C. hat geschrieben:@bigbug: eine Link für den RLF ist doch bis August 70. Sollte also passen.
Stimmt, ich wusste doch da war was.. okay, dann ists ja nicht sooo schlimm, so lange man alles links anschaut. Und die späterfahrenden haben auch was davon.
BildThomas*249,T2-Westi-Universaldilettant
Homepage des Stammtisch Südwest
Bild

Benutzeravatar
T2Tom
T2-Süchtiger
Beiträge: 720
Registriert: 22.02.2009 12:41
Wohnort: 67354

Re: Hintere Radlager

Beitrag von T2Tom » 05.06.2010 14:57

Ich hatte den Lagersatz hier mal zum "Schnäppchen-preis" angeboten.
viewtopic.php?f=12&t=6907#p65779
Wollte aber keiner haben.
Wurde dann aber recht schnell im bugnet abgegriffen.
Aber die Lagerbezeichnungen kann man aus der Kleinanzeigen noch entnehmen.
"Niemals hätte ich mir träumen lassen, dass zu meinen Lebzeiten die Mehrzahl der Menschen ihr Gehirn
außerhalb ihres Kopfes in einem kleinen, flachen Etui mit sich herumtragen würde."

(Lutz Zimmermann, Braunschweig)

Benutzeravatar
Revi-Bulli
T2-Autor
Beiträge: 7
Registriert: 02.06.2010 14:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Hintere Radlager

Beitrag von Revi-Bulli » 12.06.2010 00:10

Also, ich hab’s nun geschafft! Der Rep-Satz für die Lager war - milde gesagt - einfach verkehrt. Drei Lager, ganz andere Dimensionen.
Ich habe zuerst die rechts Seite gemacht und alles abgebaut (inkl. Bremsleitungen und Halbachse ...) um mit den Teilen an die Presse zu kommen. Dabei habe ich festgestellt, dass die Lager mit ganz wenig Druck zu bewegen sind, ihren Sitz zu verlassen. Einbau dasselbe. Übrigens, die Bremstrommel hat sich ohne Werkzeug (Hammer ....) abnehmen lassen. Es sind nur zwei Lager und zwei Dichtringe, die man pro Seite tauschen muss. Nachdem ich die Dimensionen abgelesen habe, bin ich in den Ort gefahren und hab die Lager beim Rasenmähermechaniker bekommen. Für die zweite Seite musste er nachbestellen, war aber OK für mich.
Die linke Seite habe ich heue gemacht. Alles ohne Gewaltanwendung, und diesmal auch ohne Zerlegen der Halbachse. Nur Achsstummel raus, Dichtringe raus, Splinten raus, Lager wechseln und wieder zusammen die Teile. Fertig. War eine Arbeit von 1,5 Stunden inkl. Ölwechsel. Super, hat echt Freude bereitet.
Also vielen DANK für alle Tipps und nur nicht zum VW Oldtimerspezialisten, wenn du Lager brauchst. Das sind alles Normlager, die jeder der Lager hat im Regal hat.
Eine Erfahrung reicher und eine gute Erfahrung noch dazu. :D
Oginol is oginol - Revitalisieren statt Restaurieren!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Norbert*848b und 28 Gäste