Hintere Radlager

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6942
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Hintere Radlager

Beitrag von boggsermodoa » 12.06.2010 02:21

Revi-Bulli hat geschrieben: ... hab die Lager beim Rasenmähermechaniker bekommen.
Hoi, der scheint aber ziemlich kernige Rasenmäher am Start zu haben! :yau:

Übrigens: Danke für's Feed-back! :bier:

Benutzeravatar
Phil 78
T2-Süchtiger
Beiträge: 224
Registriert: 14.11.2009 21:31
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Hintere Radlager

Beitrag von Phil 78 » 12.06.2010 17:17

Hallo, hätte mal ne Frage zu den vorderen Radlagern.
Wenn ich beim T2a nach links lenke, spürt/hört man so ein leicht schleifendes/ratterndes Geräusch, außerdem geht die Lenkung nach links etwas schwerer.
Wenn ich im Stand etwas am linken Vorderad wackel, merkt man schon ein wenig Spiel, wär mir aber neu, dass man das während des Lenkens spürt.
Oder ist da etwas mit dem Lenkgetriebe nicht in Ordnung?

Vielen Dank.
"Volkswagen Does It Again"

Bild

Benutzeravatar
JanT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 565
Registriert: 23.04.2009 11:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Hintere Radlager

Beitrag von JanT2a » 12.06.2010 19:14

Ich hatte mir für den T2a mal notiert, dass die Lager folgende Bezeichnungen hatten: SKF6207 und FAG N207E. Letzteres war etwas schwieriger zu bekommen, da musste ich schon ganz schön rum telefonieren. Das andere ist ziemlicher Standard, gibt es überall.
Das man von den Teilespezies das verkehrte geliefert kriegt ist bei den Radlagern anscheinend normal. Mein Bus hing auch ne Woche ohne Bremstrommeln auf der Bühne, bis die zweite Lieferung kam, die dann erst recht verkehrt war. :wall: Dann habe ich mir die Teile beim Fachhandel zusamen geklaubt.
Bild

Benutzeravatar
bigbug
Wohnt im T2!
Beiträge: 8070
Registriert: 13.08.2007 19:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 249
Wohnort: Zwischen Böblingen und Calw
Kontaktdaten:

Re: Hintere Radlager

Beitrag von bigbug » 13.06.2010 08:33

boggsermodoa hat geschrieben:
Revi-Bulli hat geschrieben: ... hab die Lager beim Rasenmähermechaniker bekommen.
Hoi, der scheint aber ziemlich kernige Rasenmäher am Start zu haben! :yau:

Übrigens: Danke für's Feed-back! :bier:
Die Verwandtschaft zwischen Rasenmäher und T2 scheint immer enger zu werden, sh. Zündkerzenfred.. :dogeyes:
BildThomas*249,T2-Westi-Universaldilettant
Homepage des Stammtisch Südwest
Bild

Benutzeravatar
metalsrevenge
T2-Süchtiger
Beiträge: 872
Registriert: 08.06.2009 21:19
IG T2 Mitgliedsnummer: 456
Wohnort: Wesel

Re: Hintere Radlager

Beitrag von metalsrevenge » 13.06.2010 13:29

Ich dachte, da waren's Mofas... :wink:

Sascha

Benutzeravatar
bigbug
Wohnt im T2!
Beiträge: 8070
Registriert: 13.08.2007 19:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 249
Wohnort: Zwischen Böblingen und Calw
Kontaktdaten:

Re: Hintere Radlager

Beitrag von bigbug » 14.06.2010 11:49

metalsrevenge hat geschrieben:Ich dachte, da waren's Mofas... :wink:

Sascha
Wenn du die Kerzen im Baumarkt kaufst, ist ein Rasenmäher drauf gemalt und beim ATU n Mofa.... :stupid: Ich muß das nächste Mal n Foto mit zum Obi nehmen...
BildThomas*249,T2-Westi-Universaldilettant
Homepage des Stammtisch Südwest
Bild

Benutzeravatar
Mario73
Wohnt im T2!
Beiträge: 3118
Registriert: 18.05.2006 21:00
Wohnort: 32457 Porta Westfalica

Re: Hintere Radlager

Beitrag von Mario73 » 14.06.2010 21:23

Phil 78 hat geschrieben:Hallo, hätte mal ne Frage zu den vorderen Radlagern.
Wenn ich beim T2a nach links lenke, spürt/hört man so ein leicht schleifendes/ratterndes Geräusch, außerdem geht die Lenkung nach links etwas schwerer.
Wenn ich im Stand etwas am linken Vorderad wackel, merkt man schon ein wenig Spiel, wär mir aber neu, dass man das während des Lenkens spürt.
Oder ist da etwas mit dem Lenkgetriebe nicht in Ordnung?

Vielen Dank.
Wenn schon Spiel im belasteten Zustand ist(Auto nicht aufgebockt),solltest Du dringend selbiges nachstellen!!!Ändert sich dann immer noch nichts-sind die Lager zu erneuern.Vorn ist das aber nicht so ein Riesenakt wie hinten.
T2b Grawomobil,No EMPI,No Westfalia
Bild
Buswärts ins Abenteuer
http://www.interessengemeinschaft-t2.or ... ck=Mario73

Benutzeravatar
B.C.
Wohnt im T2!
Beiträge: 1926
Registriert: 05.05.2006 12:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 490

Re: Hintere Radlager

Beitrag von B.C. » 14.06.2010 21:27

"kloppt" ihr eigendlich die Lager raus oder benutzt Ihr so ein Werkzeug mit Gewindestange und zieht die raus?

Grüsse

Björn

Benutzeravatar
Mario73
Wohnt im T2!
Beiträge: 3118
Registriert: 18.05.2006 21:00
Wohnort: 32457 Porta Westfalica

Re: Hintere Radlager

Beitrag von Mario73 » 14.06.2010 21:39

Erhitzen und dann ausschlagen,beim Einbau auch(natürlich nicht das Lager,nur den Lagersitz).Richtige Schrauber sollen das angeblich mit einer Presse machen......Was die Chanche beim Einbau erhöht,das Lager NICHT schief einzuschlagen :oops:
Aber normal geht es auch ohne(Presse).
T2b Grawomobil,No EMPI,No Westfalia
Bild
Buswärts ins Abenteuer
http://www.interessengemeinschaft-t2.or ... ck=Mario73

Benutzeravatar
B.C.
Wohnt im T2!
Beiträge: 1926
Registriert: 05.05.2006 12:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 490

Re: Hintere Radlager

Beitrag von B.C. » 14.06.2010 22:02

Jo Presse geht natürlich auch, wie im RLF. Nur dann muß das Gehäuse raus > alles schön markieren und danach hoffen, das die Hinterachsgeometrie noch stimmt. Das möchte ich mir nicht antuen.

Grüsse

Björn

Benutzeravatar
MichaT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 894
Registriert: 26.07.2008 20:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: Hintere Radlager

Beitrag von MichaT2a » 06.08.2011 17:49

...obwohl das Thema mit den hintern Radlagern vom T2a (mit LK 205) recht ausführlich behandelt wurde, sind mir da immer noch Fragen offen:

1. Mir wurde gesagt, daß es schon beim T2a mit LK 205 zwei verschiedene Radlager, Radlagergehäuse und Achsstummel gab, das scheint wohl nicht zu stimmen (zum Glück)?

2. Bevor ich an den Bus geh, hab ich erstmal zwei Radlagergehäuse aus der Teilekiste zerlegt. Im ersten waren zwei Kugellager drin, da vermute ich, daß mal einer verbaut hat, was grad da war...

Beim zweiten Radlagergehäuse war ein Rollen- und ein Kugellager drin - seltsamerweise dieselben, die auch im Radlagersatz für den T2b enthalten sind, ebenso die Simmerringe sind identisch. Warum werden dann für den T2a und den T2b verschiedene Radlagersätze angeboten?

3. In der Explosionszeichnung bis 8/70, die von bigbug verlinkt wurde, sehe ich nur am inneren Lager einen Sicherungsring abgebildet, bei beiden Radlagegehäusen, die ich zerlegt hab, war jeweils auch das äußere Lager mit einem Sicherungsring befestigt...

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Danke und Gruß,

Micha

Benutzeravatar
David
T2-Süchtiger
Beiträge: 345
Registriert: 12.11.2008 23:14
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Hintere Radlager

Beitrag von David » 02.06.2015 20:42

Hallo zusammen,

Ich knüpfe mal an das Thema an :)
Radlager T2a...

Habe mich ans Wechseln der Radlager gemacht.... alles schön wie im Leitfaden beschrieben getauscht. Nur habe ich jetzt noch immer Spiel. (beide Seiten)
Die Radlager sind ein Satz von BBT... ich meine Koyo?! Ist die Qualität so schlecht?!

Kann das Radhaus ausgeschlagen sein? Die Doka kommt aus Schweden und hat dem Steinschlag zu urteilen, vieeellllllle Schotterpisten gesehen.
Ich hab jetzt mal die Lager an einer Seite wieder ausgebaut und auf den Achszapfen getrieben... alles stramm.

Ich kann keine Radlager mehr sehen... ahhhhhhh :wall:

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6942
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Hintere Radlager

Beitrag von boggsermodoa » 02.06.2015 20:54

Beschreib mal genauer: Was hast du für'n Spiel? Kannst du das Rad kippen oder axial verschieben? Ob das Lager ins Radlagergehäuse fällt, das merkst du doch beim Einbau, bzw. schon beim Ausbau der alten Lager.

Benutzeravatar
David
T2-Süchtiger
Beiträge: 345
Registriert: 12.11.2008 23:14
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Hintere Radlager

Beitrag von David » 02.06.2015 21:34

In beide Richtungen hat das Lager Spiel...
Stimmt das hätte ich merken müssen... puhhh die letzten mm ist das schnell reingerutscht...muss ich morgen mal genauer prüfen :D

Kann es denn vorkommen das es am Radlagergehäuse liegt? Ich habe noch eins hier liegen.... dann baue ich das morgen mal fix ein?!
Aber dann muss ich die Hinterachs Geometrie wieder einstellen??

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6942
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Hintere Radlager

Beitrag von boggsermodoa » 02.06.2015 21:58

David hat geschrieben:Kann es denn vorkommen das es am Radlagergehäuse liegt?
Wäre mir neu. Das ist alles ziemlich solide und sollte eigentlich so an die 27 Radlagerwechsel durchhalten. Andererseits kriegt man aber auch alles kaputt, wenn man sich anstrengt. :wink:
War denn die Trommel drauf und ordentlich (350Nm IIRC) angezogen, als es gewackelt hat? Distanzhülse vorhanden und okay? Miß mal deren Länge. IIRC wurde die im Laufe der Produktionszeit mal verstärkt - und das gewiß nicht ohne Grund.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 32 Gäste