Reifendruck

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6940
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Reifendruck

Beitrag von boggsermodoa » 16.09.2010 17:38

JanT2a hat geschrieben: Aber so fahre ich ohne ABE, oder?
Hmm, wer weiß das schon so genau :roll: - zumal in Zeiten der nichtssagenden neuen Zulassungsbescheinigungen. 8)
Jedenfalls gibt's von VW seit mindestens 40 Jahren eine Freigabe für genau diese Reifen, sodaß dir - egal was passiert - keiner einen Strick daraus drehen kann.
(zumindest solange sie Profil haben)
Wegen dieser "Schlauchlosigkeit" würde ich mir schon eher einen Kopp machen. Guck mal, ob die Felgen einen Hump haben! (Sieht man ja direkt von außen.) Wenn nicht, muß ein Schlauch rein!

Gruß,

Clemens

Benutzeravatar
JanT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 565
Registriert: 23.04.2009 11:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Reifendruck

Beitrag von JanT2a » 16.09.2010 18:12

:surprised: :shock: was is denn ein hump? Wenn man da versucht über google seinen Wissenlücken zu schließen kommen ja die eigenartigsten Sachen zu Tage. Das hier sind noch die jugendfreien:
http://de.wikipedia.org/wiki/The_Hump
http://de.wikipedia.org/wiki/Hump-Dump-Affäre

und besonders schön: :mrgreen: :thumb: http://www.youtube.com/watch?v=rI-pct3zy18

SOWAS haben meine Felgen jedenfalls nicht. :oops:
Bild

Benutzeravatar
Toni43
Wohnt im T2!
Beiträge: 1345
Registriert: 13.06.2009 16:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 547
Wohnort: Radkersburg

Re: Reifendruck

Beitrag von Toni43 » 16.09.2010 18:19

Hallo!

Das sind Humpfelgen http://www.felgen.org/tiefbettfelge.html .

Mfg Toni
*547

Bild
Bild Bild
Lieber den Kopf riskieren als den Schwung verlieren!

Benutzeravatar
JanT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 565
Registriert: 23.04.2009 11:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Reifendruck

Beitrag von JanT2a » 16.09.2010 18:27

Toni43 hat geschrieben:Hallo!

Das sind Humpfelgen http://www.felgen.org/tiefbettfelge.html .

Mfg Toni
AAh! Da seh ich gleich mal nach!
Bild

Benutzeravatar
Knusperbus 2.0
T2-Süchtiger
Beiträge: 229
Registriert: 19.01.2010 23:06
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Würzburg

Re: Reifendruck

Beitrag von Knusperbus 2.0 » 21.09.2010 16:35

Mal ne andere Frage in die Runde:

Ich hab oben was von 3,5 bar gelesen um nen Standschaden zu verhindern. Ist das ein guter Druck oder eher mehr oder weniger? Mein Bus wird wohl noch laaaange dum rum stehen und ich muß die Reifen ja nicht mit Gewalt kaputt machen. Nachdem mir gestern mitten in der Nacht ein Reifen am T3 hochgegangen ist, kam mir die Idee dass in der Garage evtl. auch Handlungsbedarf besteht.

Dankeschön!
Grüßle Michi

Mein kleiner Blog: http://touristdelivery.blogspot.com "Wer matt lackiert, der nie poliert"

Benutzeravatar
JanT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 565
Registriert: 23.04.2009 11:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Reifendruck

Beitrag von JanT2a » 21.09.2010 23:08

Hab jetzt endlich mal nach gekuckt. Hinten hab ich keinen Hump, vorne aber schon. :? Scheinbar gab es da verschiedene Felgen? Viele Grüße, Jan
Bild

Benutzeravatar
JanT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 565
Registriert: 23.04.2009 11:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Reifendruck

Beitrag von JanT2a » 23.09.2010 15:54

boggsermodoa hat geschrieben:
JanT2a hat geschrieben: Aber so fahre ich ohne ABE, oder?
Hmm, wer weiß das schon so genau :roll: - zumal in Zeiten der nichtssagenden neuen Zulassungsbescheinigungen. 8)
Jedenfalls gibt's von VW seit mindestens 40 Jahren eine Freigabe für genau diese Reifen, sodaß dir - egal was passiert - keiner einen Strick daraus drehen kann.
(zumindest solange sie Profil haben)
Wegen dieser "Schlauchlosigkeit" würde ich mir schon eher einen Kopp machen. Guck mal, ob die Felgen einen Hump haben! (Sieht man ja direkt von außen.) Wenn nicht, muß ein Schlauch rein!

Gruß,

Clemens
Hump? Muss jetzt das ganze doch noch mal hochschieben... Du meinst also, dass der Reifenfritze das ja wohl wissen hätte müssen, zum einen, dass er mir nicht gesagt hat, dass ich die Eintragung vornehmen muss und zum anderen dass er die Reifen bei Felgen ohne Hump nicht schlauchlos hätte montieren dürfen? Ich habe noch mal versucht dazu was im Internet zu finden, stoße aber immer nur auf irgendwelchen Schmuddelkram. :dogeyes:
Dann würde ich die Karre dem Dödel nämlich noch mal auf den Hof stellen und sagen er soll mir gefälligst paar Schläuche reinziehen.
Bild

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6940
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Reifendruck

Beitrag von boggsermodoa » 23.09.2010 18:58

JanT2a hat geschrieben:
boggsermodoa hat geschrieben: Guck mal, ob die Felgen einen Hump haben! (Sieht man ja direkt von außen.) Wenn nicht, muß ein Schlauch rein!
Hump? Muss jetzt das ganze doch noch mal hochschieben... Du meinst also, dass der Reifenfritze das ja wohl wissen hätte müssen, zum einen, dass er mir nicht gesagt hat, dass ich die Eintragung vornehmen muss und zum anderen dass er die Reifen bei Felgen ohne Hump nicht schlauchlos hätte montieren dürfen?
Das ist eine juristische Frage und da bin ich nicht kompetent!
Zum technischen Aspekt habe ich mich geäußert.
Wegen der Eintragung wird heute vieles gelassener gehandhabt als früher. Bei Motorrädern (wo oft nicht nur die Dimension sondern auch der Reifenhersteller und -typ vorgeschrieben war) genügt heute z.B. eine schriftliche Freigabe des Reifenherstellers. Früher mußte man jeden neuen Reifentyp eintragen lassen. M.W. gibt's von VW eine generelle Freigabe für Gürtelreifen, seit es Gürtelreifen gibt.
Ich habe noch mal versucht dazu was im Internet zu finden, stoße aber immer nur auf irgendwelchen Schmuddelkram. :dogeyes:
Statt der Suchmaschine ein "Hump" an den Kopf zu schmeißen, kannst du auch so was wie "schlauchlose reifen auf felge ohne hump" suchen lassen. Sie findet dann z.B. das oder das. Beides letztlich nur Forengelaber, genau so wie meine Beiträge. Wenn du was Verbindliches brauchst, dann frage entweder VW, den Reifenhersteller oder den TÜV.


Gruß,

Clemens

Benutzeravatar
JanT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 565
Registriert: 23.04.2009 11:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Reifendruck

Beitrag von JanT2a » 24.09.2010 08:48

:oops: Also Clemens, für den Tip ich Dir echt dankbar! Wenn das mit dem fehlenden Schlauch nicht mal irgendjemand beim Reifenflicken oder so festgestellt hätte wäre ich da die nächsten Jahre kaum selber drauf gekommen. Und der Reifenhändler bei dem ich war, hätte das beim 2. mal aufziehen auch nicht gemerkt. Die ganze Zeit mit zwei Reifen rumzufahren, die einem in jeder Kurve von der Felge springen können ist schon echt Sch...

Ferner suche ich ab sofort T2a Felgen mit Hump... :yau:
Bild

Benutzeravatar
bigbug
Wohnt im T2!
Beiträge: 8091
Registriert: 13.08.2007 19:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 249
Wohnort: Zwischen Böblingen und Calw
Kontaktdaten:

Re: Reifendruck

Beitrag von bigbug » 24.09.2010 11:13

Knusperbus 2.0 hat geschrieben:
Ich hab oben was von 3,5 bar gelesen um nen Standschaden zu verhindern. Ist das ein guter Druck oder eher mehr oder weniger?
Um Standschäden zu vermeiden wähle ich je nach Laune und Gegebenheit eine dieser zwei Varianten:

- Standräder anschrauben (also den überflüssigen, abgeranzten Satz, den ich noch mit steinalten (sinnigerweise) Wintergummis rumliegen habe, oder
- Luftdruck auf ca 4 bar oder n bisschen mehr erhöhen.

hab gerade auch mal kurz gegoogelt, die Firma mit dem Stern hat das was online liegen, was Konservierung angeht, da gehts u.A. auch über den Reifendruck.
http://bevo.mercedes-benz.com/d/d/de/Spec_381_0.pdf
Da gibts auch ne ISO-Vorschrift im Betrieb meiner Freundin was den Luftdruck bei zum Verkauf angepriesene Fahrzeuge angeht. Da war glaub auch irgendwas in der Größenordnung 4-4,5 bar auf dem Tableau um Standschäden zu vermeiden.
BildThomas*249,T2-Westi-Universaldilettant
Homepage des Stammtisch Südwest
Bild

Benutzeravatar
Knusperbus 2.0
T2-Süchtiger
Beiträge: 229
Registriert: 19.01.2010 23:06
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Würzburg

Re: Reifendruck

Beitrag von Knusperbus 2.0 » 24.09.2010 12:42

Dankeschön Thomas.

Schlappen wechseln geht grad nicht, da er vorne auf Böcken steht. Da werd ich den Kompressor wohl nochmal bemühen müssen. Das faule Stück hat eh nix zu tun :mrgreen:
Grüßle Michi

Mein kleiner Blog: http://touristdelivery.blogspot.com "Wer matt lackiert, der nie poliert"

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6940
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Reifendruck

Beitrag von boggsermodoa » 24.09.2010 14:22

JanT2a hat geschrieben: Die ganze Zeit mit zwei Reifen rumzufahren, die einem in jeder Kurve von der Felge springen können ist schon echt Sch...
Hallo Jan,

sooo schlimm, daß du vor jeder Kurve Bauchweh haben mußt, isses nun auch wieder nicht. Im Krisenfall fehlt dir halt die letzte Verteidigungslinie.

- BMW hat bei der Einführung meines Modells (R100GS) zunächst versucht, schlauchlose Reifen ohne Hump zu verwenden, um bei diesem "Expeditionsfahrzeug" eine einfachere Reifenmontage zu ermöglichen. Das scheiterte letztlich an zu großen Toleranzen der Felgen und Reifen und war in der Serienfertigung nicht durchführbar. Die ersten ausgelieferten Mopeds wurden zurückgerufen und umgerüstet. (Ich hab' 'ne seeehr frühe und habe da schon drauf geachtet, daß die Humpfelgen hat.) Das Beispiel "Motorrad" ist freilich etwas unpassend, da Motorräder ja quasi querkraftfrei durch Kurven bewegt werden.
- Mein Anhänger (deutsches Qualitätsprodukt) hat schlauchlose Ballonreifen (chinesisches Qualitätsprodukt) auf Stahlfelgen ohne Hump! Einer davon war ständig platt, ist dann ins Tiefbett gerutscht und hat sich mit Bordmitteln ohne Zaubertricks ( 8) pyrotechnischer Art :roll: ) quasi überhaupt nicht mehr montieren lassen. Hat meinem Reifenhändler jede Menge Klimpergeld in der Kaffeekasse eingebracht, bis ich mir dann irgendwann ein komplettes neues Rad gekauft habe. Das kam dann mit Humpfelge.

---> Auf den Hump zu verzichten, wurde auch im seriösen Fahrzeugbau schon öfter versucht. Man kann also davon ausgehen, daß der Hump prinzipiell verzichtbar ist und daß er nicht die Aufgabe hat, den Reifen am Felgenhorn zu halten. Er ist vor allem dazu da, eine zuverlässige Dichtkante zu bieten, die auch dann noch funktioniert, wenn der Reifendruck weit abgesunken ist.

---> Halte den Reifendruck im Auge, dann kann nicht viel passieren. Wenn allerdings was passiert und der Reifen abrutscht, dann verlierst du den Druck schlagartig.


Gruß,

Clemens

Benutzeravatar
Randy02
T2-Profi
Beiträge: 97
Registriert: 09.09.2016 18:16
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Reifendruck

Beitrag von Randy02 » 03.07.2019 09:50

Ich bin etwas verwundert darüber, dass viele von Bar sprechen bei den Werksangaben. Diese sind immer in ATÜ.
Bei der Umrechnung in bar kann man m.W. grob 1,0 draufrechnen.
Bar ist Absolutdruck ATÜ Überdruck (über 1,013 Normaldruck).

Dann hieße das bei meinem 69er
2,0/2,0 macht 3,0 bar vorne
2,5/2,9 macht 3,5/3,9 hinten
Das sind dann die Werksangaben für die 185er Reifen in "modern"

Oder?

Luftgekühlte Grüße Magnus
Bus Bild perlweißer Westy EZ 6/69 .. Typ3 Bild diamantblauer Variant EZ 7/68 .. Käfer Bild blauer Mex EZ 3/85 selvasgrüner Mex EZ 3/83

Benutzeravatar
Randy02
T2-Profi
Beiträge: 97
Registriert: 09.09.2016 18:16
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Reifendruck

Beitrag von Randy02 » 03.07.2019 10:38

Oder wird auch Bar als Überdruck genommen (was eigentlich nicht ganz richtig wäre), dann könnte man 1:1 übernehmen?
Bus Bild perlweißer Westy EZ 6/69 .. Typ3 Bild diamantblauer Variant EZ 7/68 .. Käfer Bild blauer Mex EZ 3/85 selvasgrüner Mex EZ 3/83

Benutzeravatar
bulli71
T2-Süchtiger
Beiträge: 521
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Reifendruck

Beitrag von bulli71 » 03.07.2019 10:50

ATÜ ist Atmosphäre Überdruck, Bar wird für absoluten als auch für Überdruck verwendet. Wenn 2 ATÜ gefordert waren sind 2 Bar am Messgerät das richtige Pendant, da das Messgerät gegenüber der Atmosphäre vergleicht. Absolut liegst du dann tatsächlich etwa bei 3 (je nach WetterlageBild), aber diese Info gibt das Reifenfüllgerät nicht her.

www.thorstenwinter.de


Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 55 Gäste