Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
007Lars
T2-Fan
Beiträge: 46
Registriert: 31.07.2010 13:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von 007Lars » 27.12.2010 16:48

hallo zusammen!

ich habe folgendes problem, wenn ich meinen bulli an mache, ihn ca. 5-10 min laufen lasse, fängt er plötzlich an "viel" öl zu verbrennen.
das hört aber dann nach ca. 30 sek. - 1 min wieder auf. wenn er also kalt ist, und wenn er warm ist, passiert nichts! auch wenn ich "längere" autobahnfahrten mache, ca. 20-30km passiert nichts!
man sieht auch am ölstand, daß der motor kein öl mehr verbraucht hat.

er qualmt ausschließlich ca. 5-10 min nach dem kaltstart!

der luftfilter ist neu, der luftfilterkasten ist auch trocken! also kann es ja auch nicht die KuWe entlüftung sein oder?


:hilfe: :hilfe: :hilfe: :hilfe:

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6942
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von boggsermodoa » 27.12.2010 18:28

007Lars hat geschrieben: der luftfilterkasten ist auch trocken! also kann es ja auch nicht die KuWe entlüftung sein oder?
Yup, richtig! Aber das macht es auch schwer, so aus der hohlen Hand eine Diagnose zu liefern. Möglicherweise hängt ein Ölabstreifring etwas fest, der sich dann bei Erwärmung und Ausdehnung der Kolbenringnut wieder löst. Das ist jedoch nix als wilde Spekulation. Macht er das bei jetzigen Außentemperaturen oder auch im Sommer? Von was für einem Motor reden wir und was für ein Öl ist drin und wieviel?

Gruß,

Clemens

Benutzeravatar
007Lars
T2-Fan
Beiträge: 46
Registriert: 31.07.2010 13:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von 007Lars » 27.12.2010 19:22

hallo clemens,

wir reden von einem 70 ps 2L bj 78. sorry, habe grade nicht den MKB im kopf. ( ich glaube CU :oops: )
und der motor macht das alles nur bei den jetzigen außentemperaturen! als es noch wärmer draußen war,
ist das problem nie aufgetreten.
ich wollte auch in kürze mal einen ölwechsel machen. welches öl verwende ich am besten?
öl habe ich immer genügend drin... also auf dem ölpeilstab zwischen min und max.

klar, es ist schwer eine "ferndiagnose"zu stellen, aber vieleicht hab ja jemand schonmal ein ähnliches problem gehabt und
ich kann das problem schonmal eingrenzen.
vorallem wäre es wichtig zu wissen ob sich das ganze nach einem "großen" problem anhört und ich den bulli besser stehen lasse,
oder ob ich ihn trotzdem bewegen kann,weil es sich nicht allzuschlimm anhört, solange ich immer genug öl drin habe.
zumal ich ja wie gesagt bei warmen motor überhauptkein problem habe! auch springt er bei diesen widrigen umständen ( -3° ca. )
problemlos an!

Benutzeravatar
clipperfreak
Wohnt im T2!
Beiträge: 8142
Registriert: 30.09.2007 19:34
IG T2 Mitgliedsnummer: 223
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von clipperfreak » 27.12.2010 19:26

007Lars hat geschrieben:hallo clemens,

wir reden von einem 70 ps 2L bj 78. sorry, habe grade nicht den MKB im kopf. ( ich glaube CU :oops: )
wenn kein umgebauter T3 Motor drin ist, dann hast du einen CJ :D
Gruß
Klaus *223

Benutzeravatar
007Lars
T2-Fan
Beiträge: 46
Registriert: 31.07.2010 13:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von 007Lars » 27.12.2010 19:30

:D nein! ist kein umgebauter t3 motor! :oops: :oops: ich meinte ja auch CJ :lol: :versteck:

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6942
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von boggsermodoa » 27.12.2010 20:57

007Lars hat geschrieben: ... und der motor macht das alles nur bei den jetzigen außentemperaturen! als es noch wärmer draußen war,
ist das problem nie aufgetreten.
Dann wäre die Frage noch unbeantwortet, welche Ölsorte du gerade drin hast. Ein 20W50 müßte um die Jahreszeit eigentlich nicht unbedingt sein. 10W-irgendwas fände ich deutlich angemessener. Bei zähflüssigem Öl kann es zur Verschäumung kommen, wenn irgendwelche Luftblasen hineingeschlagen werden und diese anfangs nur sehr langsam bis zur Oberfläche aufsteigen können. Das ist so ähnlich wie Spüli in der Spülmaschine und das komplette Kurbelhaus steht dann ratz-fatz voller Schaum. Die geschilderten Symptome könnten auf so etwas hindeuten.

Gruß,

Clemens

Benutzeravatar
007Lars
T2-Fan
Beiträge: 46
Registriert: 31.07.2010 13:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von 007Lars » 27.12.2010 21:45

ölsorte habe ich 15w40 drin. wollte ich auch wieder verwenden... ?

kann es also evtl. sein daß ich einen schluck zuviel öl drin habe (dazu noch das falsche) und es mit "etwas" weniger (und dem richtigen) öl nicht dazu kommen würde?
hmm... muss ich ausprobieren!

ich danke dir schonmal für die schnelle hilfe! :thumb:

gruß lars!

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6942
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von boggsermodoa » 28.12.2010 00:34

007Lars hat geschrieben:ölsorte habe ich 15w40 drin. wollte ich auch wieder verwenden... ?
So falsch hört sich das 15W40 nicht an, aber vielleicht wechselst du mal die Marke. Ich habe den Typ4-Motor auch schon im Winter mit 20W50 gefahren. Geht, erfordert aber beim Kaltstart ein bisschen Verstand. Zuviel Öl solltest du dann jedoch nicht drin haben. Die o.g. "Schaumschlägerei" fängt beim Nockenwellenantrieb an. Das Nockenwellenrad schlägt mit seiner Verzahnung permanent kleine Luftblasen unter den Ölspiegel, der dadurch in der ganzen Hütte etwas ansteigt. Und je weiter er steigt, desto größere Kaliber patschen da rein - erst die Nocken und schließlich die Kurbelwangen und Pleuelfüße.
Funktioniert dein Kühlluftthermostat und hast du vielleicht einen externen Ölkühler verbaut?

Gruß,

Clemens

Benutzeravatar
ulme*326
Vorstand IGT2
Beiträge: 2522
Registriert: 11.04.2007 00:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 326
Wohnort: Naehe Ulm/Donau

Re: Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von ulme*326 » 28.12.2010 01:12

Wie sieht die Innenseite Deines Öleinfülldeckels aus? Ist da eine Wasser/Öl-Emulsion zu sehen? - wie früher oft beim Käfermotor?
Wenn verschlammt: --> Mach zusätzlich mal den rechteckigen KGH-Dom-Deckel mit der Schnappspange und der Korkdichtung runter (gibts aber nur beim CJ nicht beim CU) und schau mal dort nach Emulsionsschlamm.

Wie kalt ist es gewesen als das Phänomen auftrat? Eine aufgrund eines hohen Wasseranteiles/Kondensates in der Kurbelgehäuseentlüftungsmenge zugefrorene Kurbelgehäuseentlüftung kann auch zum kurzfristigen Ölfördern (vulgo: Leerlaufölen) führen. Meistens fliegt aber zuerst der Peilstab raus und die Sauerei ist groß. Für Nordländer und watfähige Fahrzeuge hat man daher den Peilstab mit Schnappverschluss entwickelt :wink: Passiert aber eigentlich nur bei extrem tiefen Temperaturen so ab -20Grad C .
Gruesse von der Oberschwaebischen Barockstrasse
ulme*326


Bild Kontakt zum Stammtisch ·

OliverH
T2-Meister
Beiträge: 132
Registriert: 18.12.2010 19:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schweiz

Re: Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von OliverH » 28.12.2010 01:17

007Lars hat geschrieben:hallo zusammen!

ich habe folgendes problem, wenn ich meinen bulli an mache, ihn ca. 5-10 min laufen lasse, fängt er plötzlich an "viel" öl zu verbrennen.
das hört aber dann nach ca. 30 sek. - 1 min wieder auf. wenn er also kalt ist, und wenn er warm ist, passiert nichts! auch wenn ich "längere" autobahnfahrten mache, ca. 20-30km passiert nichts!
man sieht auch am ölstand, daß der motor kein öl mehr verbraucht hat.

er qualmt ausschließlich ca. 5-10 min nach dem kaltstart!

der luftfilter ist neu, der luftfilterkasten ist auch trocken! also kann es ja auch nicht die KuWe entlüftung sein oder?


:hilfe: :hilfe: :hilfe: :hilfe:
Woran machst du fest, dass er Öl verbrennt? Ist der Qualm bläulich oder weiss?
Bild
http://79er-t2-westy.blogspot.com/

T2 Westy Berlin aus Kalifornien/ USA.

Benutzeravatar
007Lars
T2-Fan
Beiträge: 46
Registriert: 31.07.2010 13:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von 007Lars » 28.12.2010 01:39

@ clemens,

einen externen ölkühler hab ich, ob das thermostat funktioniert weiß ich nicht. was könnte es damit aufsich haben?

@ ulme, eine wasser/öl emulsion ist da nicht zu finden.... hab den öldeckel schon inspiziert... und gottseidank auch noch keine -20 grad geahbt! :)

@ oliver, ich mach das an dem deutlich zu erkennenden "verbrannten ölgeruch" fest, zumal ich nicht wüsste was da sonst in den brennraum gelangen könnte..
und zudem qualmt es blau... was meinst du könnte es sein?

gruß lars !

OliverH
T2-Meister
Beiträge: 132
Registriert: 18.12.2010 19:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schweiz

Re: Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von OliverH » 28.12.2010 01:53

Ok. Dann ist es wirklich Öl. Gib doch mal ein paar mehr Werte zu deinem Motor.
Km
Warmlaufphase Ok und Motor läuft rund?
Tuning?
Originale Vergaser?
Öltemperatur?
Bild
http://79er-t2-westy.blogspot.com/

T2 Westy Berlin aus Kalifornien/ USA.

Benutzeravatar
007Lars
T2-Fan
Beiträge: 46
Registriert: 31.07.2010 13:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von 007Lars » 28.12.2010 02:14

km stand dürfte mittlerweile bei 212000 km liegen... ich habe den bulli vor dem winter einstellen lassen. bei einem wirklich guten
fachman in duisburg. es sind originale vergaser verbaut, kein tuning und eine öltemperatruranzeige hab ich NOCH nicht,
kommt als nächses.
die warmlaufphase würde ich als völlig ok einordnen, da er ja auch eingestellt wurde.
bei der einstellung sind neue zündkerzen, zündkabel, zündkontakte ein neuer luftfilter verbaut worden. CO eingestellt synchronisiert uswusw....
der motor hat vor der einstellung ca. 22 L auf 100 km verbraucht! nun bin ich bei moderaten 14-17 L. und der läuft echt super! bis auf die ölsache eben... :?

OliverH
T2-Meister
Beiträge: 132
Registriert: 18.12.2010 19:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schweiz

Re: Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von OliverH » 28.12.2010 10:44

Wenn das derc1ste Motor sein sollte, würde ich nicht gross nachdenken und dem Bulli ein verspätetes Weihnachtsgeschenk machen und den Motor ausbauen und überholen. Mag schon sein, dass da ein Ölabstreifring klemmt, aber das wird das kleinste Übel sein.
Bild
http://79er-t2-westy.blogspot.com/

T2 Westy Berlin aus Kalifornien/ USA.

goggobiber
T2-Süchtiger
Beiträge: 196
Registriert: 20.05.2009 13:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von goggobiber » 28.12.2010 11:42

Hallo Lars,

14 - 17 l sind immer noch zu viel, es sei denn, Du heizt den ganzen Tag wie ´ne graue Sau ;-). Im Ernst: ich fahr´ dasselbe Modell mit 12 -13 l, bin allerdings dabei auf der Autobahn nicht mit mehr als Tacho 110 unterwegs. Höhere Geschwindigkeit kostet natürlich Zuschlag.
Hoffentlich hat Dein Einstell-Spezi das Motoröl aus der 22 Liter-Zeit gewechselt, es dürfte zum großen Teil aus Benzin bestanden haben. Schmiert nicht gut und könnte vielleicht auch an Deinem Qualm Schuld sein?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 55 Gäste