Bodenfreiheit

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
Syro77
T2-Kenner
Beiträge: 28
Registriert: 30.07.2007 00:16

Bodenfreiheit

Beitrag von Syro77 » 11.01.2011 17:10

Hallo,

letztes jahr wurde nach einjähriger "Durststrecke" endlich mein Bus fertig.

Gefahren bin ich dann letztendlich nicht so viel. Zum einen hatte ich wenig Zeit zum anderen war ich auch erheblich entäuscht vom Fahrverhalten nach dem "durchgemachten" Umbau des Fahrwerk.

Irgendwie hat sich schnell heraus gestellt das es zwar schick aussieht wenn ein T2b tiefer gelegt ist aber das Fahrverhalten doch leidet.
Alles in allem habe ich das Gefühl das ich im orig. Zustand schneller Kurven durcheilen konnte als jetzt.

Hatte meine Vorderachse umschweissen lassen mit "Verstellnüssen" und somit eine minimale!tieferlegung von ca.6cm erreicht. Mehr wollte ich eh nicht. Verbaut habe ich vorne dann Bielstein Dämpfer ( Käfer Schräglenker gekürzt ) in Rallyeabstimmung, da sonst die vorderen Räder in den Radhäusern schliffen bei voller Beladung und Bodenwellen.
Hinten entsprechend die Drehstäbe gedreht um die Höhe anzugleichen.
Hatte dazu noch 6J Porsche Hackmesser Felgen montiert mit 195/65-15 Reifen. Die habe ich aber bereits nach 2 Wochen wieder runter geschmissen weil mir zusätzlich die Lenkkräfte zu hoch wurden.

Alles in allem bin ich doch eher der "möchte gerne über stock und stein fahrer" .
In den Anfangszeiten als ich den Bus gekauft hatte war er so hoch das ich mich sogar normal drunter legen konnte , falls mal was unklar sein sollte.
Verbaut waren damals "für mich komisch aussehende grüne Stoßdämpfer" Eine schande das ich die einfach weggeworfen habe. Mit den danach verbauten COFAB Dämpfern sagte er bereits ab.

Nun würde ich ihn gerne höher legen evtl. ein bisschen höher als "Normal".
Aber ich finde einfach nicht mehr die Zeit. Kennt hier jemanden einen der soetwas machen könnte.
Würde mich freuen über eine Hilfe bzw. Machbarkeit. Wohne im Großraum Bonn

PS: ich würde einen BUS niemehr tiefer legen aber da muss man ersteinmal hinkommen :versteck:
der gute 1.jpg
der gute 1.jpg
Dateianhänge
Endlich Fertig[1].JPG

Benutzeravatar
metalsrevenge
T2-Süchtiger
Beiträge: 872
Registriert: 08.06.2009 21:19
IG T2 Mitgliedsnummer: 456
Wohnort: Wesel

Re: Bodenfreiheit

Beitrag von metalsrevenge » 11.01.2011 19:27

Syro77 hat geschrieben: Irgendwie hat sich schnell heraus gestellt das es zwar schick aussieht wenn ein T2b tiefer gelegt ist aber das Fahrverhalten doch leidet.
Hallo "Syro77" (<-?)

Ähm... bitte fühl' dich jetzt nicht persönlich angegriffen... aber zu dem Thema muss einfach mal was raus, nicht nur Busse betreffend:

ACH?!?Echt wahr? :roll: :versteck:

Schön, das Du mittlerweile geläutert bist :thumb:

regnerische Grüsse aus der Pfalz

Sascha

ps: komische, grüne Stossdämpfer hätt' ich für leihweise noch ein paar rumfliegen... falls du es mal mit Serienhöhe versuchen willst ;)

Benutzeravatar
BulliUli
Wohnt im T2!
Beiträge: 1956
Registriert: 20.03.2008 13:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 90
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Bodenfreiheit

Beitrag von BulliUli » 11.01.2011 19:46

Willkommen zurück bei den Lebenden :grinseval:
Aber so tief ist der doch gar nicht, echt jetzt. Da gibt es doch viel schlimmere Gullideckelschubser. Aussehen ist eben nicht alles.

Zu deiner Frage : Ich glaube das man hinten die Drehstäbe genau in die andere Richtung verstellen kann um ihn höher zu machen aber das geht gut auf die Antriebswellenlager.
Für vorne würde ich versuchen :!: dieTieferlegungsachsschenkel verkehrtrum einzubauen und die Rasterplatten versetzen sowie die Anschlaggummis wegzulassen.
Da gibt es doch den Bus vom Michael Knappmann mit den 16" Syncroreifen, da steht bestimmt genaueres auf seiner alten Hompage.vwbus2.dyndns.org

Benutzeravatar
honz
T2-Süchtiger
Beiträge: 392
Registriert: 09.09.2008 17:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Bodenfreiheit

Beitrag von honz » 11.01.2011 21:03

Hi,

ich hab auch schon mit dem Gedanken gespielt in mit Verstellnüssen etwas tieferzulegen (Ja Jugendsünde aber ich bin ja noch jung und muss noch selbst eure Erfahrungen machen).... Für den urlaub wird er dann grade wieder auf originalhöhe gebracht, da ich auch eher ein Stock und Stein fahrer bin.

Hab aber inzwischen so oft gelesen, das Leute wieder zurückrüsten auf originalhöhe, das ich mir das jetzt doch ernsthaft am überlegen bin.
Meine persönliche Meinung en bissen tiefer ist er schon hübscher der bus...
Auch wenn mich dafür warscheinlich viele hier steinigen werden :steine: :steine: :steine:

Mal schaun ob ich die Erfahrung selbst machen werde oder auf eure Ratschläge höre...

mfg Peter
____________________________________________________________________________
Schaut mal vorbei!!
http://www.peterbendix.magix.net

Bild

Benutzeravatar
olle78
T2-Süchtiger
Beiträge: 624
Registriert: 09.11.2008 15:48
Wohnort: CALW

Re: Bodenfreiheit

Beitrag von olle78 » 12.01.2011 01:42

[quote="Syro77"]Hallo,


................Alles in allem habe ich das Gefühl das ich im orig. Zustand schneller Kurven durcheilen konnte als jetzt.



Alles in allem bin ich doch eher der "möchte gerne über stock und stein fahrer" .
.......................

Nun würde ich ihn gerne höher legen evtl. ein bisschen höher als "Normal".
Aber ich finde einfach nicht mehr die Zeit. Kennt hier jemanden einen der soetwas machen könnte.
Würde mich freuen über eine Hilfe bzw. Machbarkeit. Wohne im Großraum Bonn


Du kannst auch nicht mit nem Geländewagen solche Kurvengeschwindigkeiten fahren wie mit nem Sportwagen. Ich habe meinen auf optimaler Höhe, für Euch natürlich viel zu tief, aber für die englischen/französischen/östereichischen und schweizerischen Landstrassen hat es bisher hervoragend funktioniert.
Bei den Kurvengeschwindigkeiten hilft der vertärkte Stabi für die VA und den nachrüst Stabi der HA.

Ich mache dir den Vorschlag ich baue an meinem originalen Bus die Achse aus, fahr sie zu dir und tausche sie mit deiner. Wenn du ne Hebebühne organisiern kannst und noch zeit ist bringe ich dir das Heck auch noch auf die org.Höhe.
Bild

Benutzeravatar
GoldenerOktober *001
Vorstand IGT2
Beiträge: 1832
Registriert: 08.09.2009 16:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 1
Wohnort: Bad Homburg v. d. H.

Re: Bodenfreiheit

Beitrag von GoldenerOktober *001 » 12.01.2011 11:47

he olle,

aber der Kasten bleibt oben, ja? Nicht schon wieder eine tief-laut-Ratte, laß ihn als Original-Ratte, bittebitte!
Und die Pritsche geht beim Beladen von selbst nach unten...
Bis heute abend,
Gruß Torsten
Mit dem Bus da steckenbleiben, wo die Anderen erst gar nicht hinkommen...

Benutzeravatar
HeinzT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 483
Registriert: 03.09.2008 10:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 77746

Re: Bodenfreiheit

Beitrag von HeinzT2a » 12.01.2011 11:49

Hallo,

da ich sowohl jede Menge t2 mit org. Fahrwerk, als auch verschiedene mit Tieferlegung gefahren habe, kann ich m.M.n. eindeutig sagen, daß nicht übertrieben tiefergelegte T2 (auch T3) die mit guten dazu passenden Stoßdämfern ausgerüstet sind und eine opt. Spureinstellung erhalten haben, wesentlich besser zu fahren sind. Sowohl die Seitenwindempfindlichkeit, als auch das Kurvenverhalten verbessern sich spürbar. Auch sehr positiv wirken sich Reifen mit weniger als 70 er Querschnitt aus. Aus meiner Sicht optimal der 205/65/15 weil auch gut zu bekommen (manche T4 Serie) und noch guter Fahrkomfort. Die 205/70/14 Variante ist mir noch zu schwammig, vom 185 R 14 will ich erst gar nicht reden.
Alles nur meine pers. Einschätzung, aber auch die, vieler meiner T2 fahrenden Kumpels.

Gruß
Jeder km ist zu schade um ihn in normalen Autos zu fahren...

Benutzeravatar
SebastianT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 685
Registriert: 18.09.2008 19:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 61
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Bodenfreiheit

Beitrag von SebastianT2a » 12.01.2011 12:54

HeinzT2a hat geschrieben:Hallo,

da ich sowohl jede Menge t2 mit org. Fahrwerk, als auch verschiedene mit Tieferlegung gefahren habe, kann ich m.M.n. eindeutig sagen, daß nicht übertrieben tiefergelegte T2 (auch T3) die mit guten dazu passenden Stoßdämfern ausgerüstet sind und eine opt. Spureinstellung erhalten haben, wesentlich besser zu fahren sind. Sowohl die Seitenwindempfindlichkeit, als auch das Kurvenverhalten verbessern sich spürbar. Auch sehr positiv wirken sich Reifen mit weniger als 70 er Querschnitt aus. Aus meiner Sicht optimal der 205/65/15 weil auch gut zu bekommen (manche T4 Serie) und noch guter Fahrkomfort. Die 205/70/14 Variante ist mir noch zu schwammig, vom 185 R 14 will ich erst gar nicht reden.
Alles nur meine pers. Einschätzung, aber auch die, vieler meiner T2 fahrenden Kumpels.

Gruß
Dem kann ich nur zustimmen! Habe meinen Bus ja mit VVA und roten Konis vorne und hinten (Danke nochmal an den freundlichen Verkäufer :gut:) ausgestattet und muss sagen: Fahrkompfort = Bombe! Ist nicht übermäßig tief (auch wenn noch mehr ginge) und schaut auch richtig gut aus, wenn das Radhaus vorne schön gefüllt ist ...

Auch auf unserer Malverntour habe ich keine Probleme bzgl. Aufsetzen gehabt, und in England sind doch einige Schlaglöcher!

Und Syro77s Bus schaut in etwa so tief aus wie meiner, also top!
Sebastian mit "Betty Jane" T2a deluxe, 1971
http://www.betty-jane.de
http://www.aircooled-garage.de

Benutzeravatar
clipperfreak
Wohnt im T2!
Beiträge: 8120
Registriert: 30.09.2007 19:34
IG T2 Mitgliedsnummer: 223
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Bodenfreiheit

Beitrag von clipperfreak » 12.01.2011 18:51

ach da kann ich nur schmunzeln, ich hab keine Probleme, bei mir ist alles original und nix tiefer, ich habe eine tolle Sicht von da oben und einen tollen Fahrkomfort. :D :gut:

Und meine ehem. 70iger Doka hatte mit Serienfahrwerk, hinten alten Winterreifen und vorne alte Sommerreifen ein Fahrverhalten in Kurven, dass es eine wahre Freude war. Ich kam mir auf kurvigen Landstrassen vor, als wenn ich meinen alten 911er um die Ecken lasse. Ich kann mir er es nur so erklären, dass es an der Gewichtsverteilung liegt, dass die Doka hinten um einiges leichter ist, als ein Fensterbus und er darum so ein tolles Fahrverhalten hat. :gut:
Gruß
Klaus *223

Benutzeravatar
SebastianT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 685
Registriert: 18.09.2008 19:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 61
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Bodenfreiheit

Beitrag von SebastianT2a » 12.01.2011 18:59

clipperfreak hat geschrieben:ach da kann ich nur schmunzeln
Das wusste ich, dass du da schmunzelst ;-)
Sebastian mit "Betty Jane" T2a deluxe, 1971
http://www.betty-jane.de
http://www.aircooled-garage.de

Benutzeravatar
T2Tom
T2-Süchtiger
Beiträge: 691
Registriert: 22.02.2009 12:41
Wohnort: 67354

Re: Bodenfreiheit

Beitrag von T2Tom » 13.01.2011 10:25

SebastianT2a hat geschrieben:
clipperfreak hat geschrieben:ach da kann ich nur schmunzeln
Das wusste ich, dass du da schmunzelst ;-)

Schmunzeln (lächeln, grinsen) ist gesund!

- ist ein Mittel gegen Stress
- Selbstvertrauen wird größer
- stärkt das Immunsystem
- zwischenmenschliche Beziehungen entstehen
- lässt jünger aussehen
- verbessert den Blutkreislauf und versorgt Herzmuskel mit Sauerstoff
- lindert Bronchitis und Asthma
- ein natürliches Schmerzmittel
- erhöht den Endohrpin-Spiegel

Grüße von einem grinsenden
Tom

THE BUG BOX ...there is no lower way to fly!
"Niemals hätte ich mir träumen lassen, dass zu meinen Lebzeiten die Mehrzahl der Menschen ihr Gehirn
außerhalb ihres Kopfes in einem kleinen, flachen Etui mit sich herumtragen würde."

(Lutz Zimmermann, Braunschweig)

Benutzeravatar
HeinzT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 483
Registriert: 03.09.2008 10:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 77746

Re: Bodenfreiheit

Beitrag von HeinzT2a » 15.01.2011 14:50

@ T2 Tom, :gut:

da muß ich jetzt sogar schmunzeln...

Gruß HeinzT2a :dance:
Jeder km ist zu schade um ihn in normalen Autos zu fahren...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste