Suche Alternative für Westfalia Berlin Kühlschrank

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1279
Registriert: 13.04.2009 22:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 779
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Suche Alternative für Westfalia Berlin Kühlschrank

Beitrag von aircooled68 » 23.11.2018 15:25

Im Moment spiele ich mit dem Gedanken mir ein flexibles 110W Solarpanel aufs Westydach zu kleben
Ich hab ein Solarpanele in der Gepäckwanne, welches ich abbauen kann und in die Sonne legen kann, während der Bus im Schatten steht.

Nur mal so als Anregung...

Gruß Jan
http://www.vw-mplate.com/mplate-250.htm
https://vw-type2-id.xyz/mplate/22138101
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4893
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Suche Alternative für Westfalia Berlin Kühlschrank

Beitrag von Norbert*848b » 23.11.2018 16:40

Moin Tobias,
TobiasM hat geschrieben:
23.11.2018 14:22
Ob die Lima noch die 70A bringt gilt es auch noch nachzuweisen. Wie mache ich das denn am besten wenn die Lima grad eh schon mal draußen ist? Bohrmaschine mit bekannter Drehzahl und Riemenscheibe?
Ja, so mag sich das Klein Fritzchen vorstellen, Jugend forscht. :D
Überlegen (rechnen?) wir doch einmal was wir brauchen. Leistung (P) ist Spannung (U) x Strom (I). Um auf max. 70 A zu testen, müsste die Lichtmaschine also knapp 1 kW abgeben können (70 A x 14 V = 980 W). Demnach musss der (variabel einstellbare) Antrieb etwas mehr als 1kW haben. Die volle Leistung wird die Lichtmaschine wohl erst bei höherer Drehzahl abgeben können, ich hab dafür einen Wert von 6 000 U/min in Erinnerung. Nun müssen wir die Lichtmaschine auch belasten, das sollte mit einem einstellbaren Belastungswiderstand geschehen können, der natürlich auch die 1 kW verkraften muss und dann für 70 A minimal 0,2 Ohm haben muss. Einen Strommesser mit bis zu 70 A Messbereich ist auch noch nötig.
Ein geeigneter Spannungsmesser komplettiert den Messaufbau. :wink:
In der Knappmannsammlung finden sich entsprechende Prüfanweisungen: E2 Generatoren, Spannungsregler, http://www.michaelknappmann.de/bulli/mi ... parat0.htm

Für den Hobbyschrauber bietet sich eigentlich nur die Möglichkeit an, bei der Lichtmaschine im ausgebauten und zerlegten Zustand die Dioden sowie die Wicklungen durchzumessen.

Im eingebauten Zustand kann man den Ladekreis gut unter Belastung testen. Zunächst die Fahrzeugbatterie voll laden, dann den Motor starten, alle möglichen Verbraucher einschalten (ev. noch zusätzliche wie Scheinwerferlampen anklemmen) und dann bei erhöhter Drehzahl (2000 +) die Batteriespannung direkt an den Polen messen. Hat man da deutlich weniger als 14 V, so ist etwas im Argen. Es musss aber nicht die Lichtmaschine schwächeln, auch Kontaktprobleme in den Zuführungen könnten der Grund dafür sein. Deshalb die jeweiligen Spannungen von Batt- zur Lichtmaschinenmasse sowie Lima+ zu Batt+ messen. Treten da Spannungsabfälle von mehr als 0,2 V auf, deutet das auf Kontaktprobleme der besagten Verbindungen hin.

Viel Erfolg!
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
TobiasM
T2-Meister
Beiträge: 129
Registriert: 30.09.2015 15:49
Wohnort: Köln

Re: Suche Alternative für Westfalia Berlin Kühlschrank

Beitrag von TobiasM » 30.11.2018 18:15

Hallo Norbert,

danke für die ausführliche Erklärung. Ich werde also meine Lima unter Belastung testen, wenn der Motor wieder im Bus ist. Vorher prüfe ich noch die Dioden und Messe die Wicklung mal durch.

Hallo Jan,

den Gedanken mit dem Solarpanel in der Gepäckwanne hatte ich auch schon. Hast du ein paar Bilder davon? Würde mich Interessieren, wie du es befestigt und die Kabel verlegt hast. Das geklebte Panel auf dem hinteren Teil des Klappdachs finde ich auch gut, da die Verkabelung hier nicht so lang bis zur Zusatzbatterie wäre und ich mir den PLatz in der gepäckwanne nicht blockieren würde.

Grüße!

Tobias

Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1279
Registriert: 13.04.2009 22:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 779
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Suche Alternative für Westfalia Berlin Kühlschrank

Beitrag von aircooled68 » 30.11.2018 18:27

Würde mich Interessieren, wie du es befestigt und die Kabel verlegt hast.
Das wird bei dir leider nicht so funktionieren, wie ich das gemacht hab, denn ich hab meine Gepäckwanne hinten und da sind Streben drin. Schlauchschelle mit Gewinde drum, dann eine Augenschraube rein und das Solarpanel an der Seite, also am Alurahmen, verschraubt.
Kabel gehen durch ein vorhandenes Loch im Faltenbalg, am Seitenschrank, dann unter der Rücksitzbank durch die ehemalige Öffnung der Standheizung in den Motorraum. Unter der Sitzbank findet man dann auch noch den Laderegler.

Achja, ich würde meiner Solarzelle zutrauen etwas Gewicht auszuhalten.

Gruß Jan
http://www.vw-mplate.com/mplate-250.htm
https://vw-type2-id.xyz/mplate/22138101
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], woita und 53 Gäste