Ölkühler: Zusatz oder Full Flow, Bilder?

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
SebastianT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 685
Registriert: 18.09.2008 19:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 61
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Ölkühler: Zusatz oder Full Flow, Bilder?

Beitrag von SebastianT2a » 24.05.2011 09:50

Hi!

Ich weiss, über die Suche finde ich einige Infos über Zusatzölkühler etc, aber könnnte man hier nochmals zusammenfassen, am liebsten mit Bildern?
V.a. interessiert mich:

- Zusatzölkühler und den Originalen wegbauen, um dort Zu- und Ablaufadapter zu installieren?
- Zusatzölkühler und den Originalen belasssen, wo dann das Öl abzwacken? Thermostat notwendig, oder immer durchlaufen lassen?
Öl an Ölpumpe abzwacken? Da wirds denke ich eng mit dem Motorträger! Bei dieser Variante wäre es doch clever, wenn man den "großen" Kreislauf
mit Hilfe einem Ventil ausser gefecht setzen kann, z.b. wenn man ein Leck in der langen Leitung hat ...
- Welchen Zusatzölkühler und v.a. welcher Ort zur Montage? (auch bei Tieferlegung!) Der von TDE scheint absolut dufte zu sein, aber gibt´s (günstiger) gleichwertige Fabrikate?

Das waren grob die Fragen die ich habe, wäre dufte wenn ihr eure Lösung (v.a. mit Bildern der Montage) erläutert!

Vielen Dank schonmal und Grüße, Sebastian
Sebastian mit "Betty Jane" T2a deluxe, 1971
http://www.betty-jane.de
http://www.aircooled-garage.de

Benutzeravatar
Busfahrer
T2-Profi
Beiträge: 81
Registriert: 30.12.2010 22:13
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: München

Re: Ölkühler: Zusatz oder Full Flow, Bilder?

Beitrag von Busfahrer » 24.05.2011 10:06

Servus Sebastian,

ich habe mich für folgende Variante entschieden:
-Originalölkühler drinne lassen wegen Gebläsekühlung im Stau z.B.
-Frontölkühler von Racimex mit Adapter (Thermostat integriert) am Ölfilter
-Montageort ist vor der Vorderachse mittig, so ist der Kühler nicht der tiefste Punkt vorne.
Nachteil: Der linke Wärmetauscher (Typ4 Motor, 2Ltr.CJ) mußte zusatzgebläsemäßig stillgelegt werden, Das Verbindungsrohr zwischen Wärmetauscher und Gebläseschlauchanschluss entfernt, damit dort die Zuleitungen zum Adapter verlegt werden können.

Funktioniert alles klasse, kein Schweiß mehr am Körper bei Pässefahrten oder Wohnwagenbetrieb. Nie mehr über 100 Grad Öltemperatur gehabt.

Gruß

Peter

PS: Thermostat ist unbedingt nötig, sonst kriegste den Motor ewig nicht auf Betriebstemperatur
Dateianhänge
IMGP1734.JPG
IMGP1730.JPG
Montage vor der Vorderachse, befestigt an den Schrauben vom Unterfahrschutz
IMGP1722.JPG
Adapter mit integriertem Thermostat
IMGP1719.JPG
Racimex Ölkühler mit selbstgebautem Steinschlagschutz
Facebook: Bus Fahrer

Benutzeravatar
bigbug
Wohnt im T2!
Beiträge: 8070
Registriert: 13.08.2007 19:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 249
Wohnort: Zwischen Böblingen und Calw
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler: Zusatz oder Full Flow, Bilder?

Beitrag von bigbug » 24.05.2011 11:04

Eigentlich sollte man das Thema in zwei Bereiche unterteilen:

Typ 1 und Typ 4

Beim Typ 4 ist es recht einfach mit dem Dazuschalten einer externen Kühlung, das hat Peter oben/unten ja gerade erklärt.

Beim Typ 1 gibt es mehrere Möglichkeiten, die sind dann auch noch abhängig ob es sich um einen Einkanal- oder Doppelkanalmotor handelt.

Für die Motoren mit liegendem Ölkühler gibt es einen Adapter der zwischen Block und Ölkühler montiert werden kann und mit naheliegendem Thermostat den Zusatzölkühler beschickt. Für die Motoren mit stehendem Ölkühler gibt es diese Variante zwar auch, doch hier sind umfangreiche gestalterische Maßnahmen im Bereich der Hundehütte erforderlich.

Alternativ dazu, und auch recht weit verbreitet: stehenden Ölkühler komplett entfernen und Adapter für externen Ölkühler drauf.

Dann gibts noch die Variante wie sie Wolfgang fährt, der geht zur ölpumpe raus, hat aber den Motorträger umarbeiten müssen. Leider weiß ich gerade nicht auswendig wo er wieder rein geht, ob durch ne separate Bohrung oder an den Regelkolben.

Bei nem Motorkomplettaufbau kann man sich dann auch irgendwelche Integrationen der Ölkühlung in den Universalblock durch Mitverwendung von Typ3- oder sonstiger Bohrungen einfallen lassen. Da bin ich aber absolut nicht firm drin, weil das bisher noch nicht anstand.

Das ist so ziemich alles, was ich in der letzten Zeit an Wissen und Hören-Sagen zusammenbekommen habe.
BildThomas*249,T2-Westi-Universaldilettant
Homepage des Stammtisch Südwest
Bild

Benutzeravatar
SebastianT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 685
Registriert: 18.09.2008 19:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 61
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler: Zusatz oder Full Flow, Bilder? Typ 1 - Motor

Beitrag von SebastianT2a » 24.05.2011 12:35

Hey und danke schonmal für die Antworten, der Tipp bzgl Typ 1 und Typ 4 ist top, da bin ich egoistisch und formuliere des Thema um in:

"Ölkühler: Zusatz oder Full Flow, Bilder? beim TYP 1-MOTOR"

Die Position zur Anbringung vor VA guckt ganz gut aus, danke Peter für die Bilder!
Sebastian mit "Betty Jane" T2a deluxe, 1971
http://www.betty-jane.de
http://www.aircooled-garage.de

Benutzeravatar
ghiafix
Wohnt im T2!
Beiträge: 1505
Registriert: 05.11.2008 14:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 555
Wohnort: Gerlingen
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler: Zusatz oder Full Flow, Bilder?

Beitrag von ghiafix » 24.05.2011 12:52

Ein zusätzlicher Ölsumpf /(1,5L) bringt durch
a) mehr kühlbares umlaufendes Öl
b) mehr Kühlfläche
auch schon Einiges.

Probier's doch erst mal so.

Harald (der sein Öl durch FullFlow, Zusatzölsumpf und Ölkühler incl. Thermostat kühlt)
Bild

So, nu hab' ich auch 'nen Blog:
https://stallarbeiten.blogspot.com

schroedel
T2-Fan
Beiträge: 37
Registriert: 26.04.2006 13:29

Re: Ölkühler: Zusatz oder Full Flow, Bilder?

Beitrag von schroedel » 24.05.2011 14:07

Hallo Sebastian,

man kann auch in den Typ-1 Motor einen Typ-4 Ölkühler einbauen (jedenfalls bei den Doppelkanalmotoren mit Hundehütten-Gebläsekasten).
Der Typ-4 Ölkühler hat zwei Kühlrippen mehr, man muß aber die Verblechung der Hundehütte anpassen, also etwas verbreitern. Das ist aber kein Hexenwerk.
Ich fahre das bei meinem 1776er Typ-1 Motor mit Serienvergaser ohne weitere Maßnahmen und empfinde es als ausreichend auch auf längeren Autobahnetappen (Öltemp. ca. 110 Grad bei 115 bis 120 km/h).

Gruß Udo

Benutzeravatar
SebastianT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 685
Registriert: 18.09.2008 19:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 61
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler: Zusatz oder Full Flow, Bilder?

Beitrag von SebastianT2a » 25.05.2011 12:45

Hi!

Das mit dem Zusatzölsumpf habe ich mir auch schon mal überlegt, nur hab ich ein wenig bedenken dann mal kräftig
aufzusetzen und dann noch den Block demoliere ..

Das mit dem Typ4-Kühler auf Typ 1-Motor klingt auch ganz gut, die Hütte ist bestimmt schnell geändert, aber: Passen die Anschlüsse direkt?

Das mit der Abzwackstelle fürs Öl zwischen Block und Orig. Ölkühler funktioniert bei Typ 1 nicht?

Grüße, Sebastian
Sebastian mit "Betty Jane" T2a deluxe, 1971
http://www.betty-jane.de
http://www.aircooled-garage.de

Benutzeravatar
bigbug
Wohnt im T2!
Beiträge: 8070
Registriert: 13.08.2007 19:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 249
Wohnort: Zwischen Böblingen und Calw
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler: Zusatz oder Full Flow, Bilder?

Beitrag von bigbug » 25.05.2011 13:03

SebastianT2a hat geschrieben:
Das mit der Abzwackstelle fürs Öl zwischen Block und Orig. Ölkühler funktioniert bei Typ 1 nicht?

Grüße, Sebastian
ich zitiere mich ungern selber...
bigbug hat geschrieben:
Beim Typ 1 gibt es mehrere Möglichkeiten, die sind dann auch noch abhängig ob es sich um einen Einkanal- oder Doppelkanalmotor handelt.

Für die Motoren mit liegendem Ölkühler gibt es einen Adapter der zwischen Block und Ölkühler montiert werden kann und mit naheliegendem Thermostat den Zusatzölkühler beschickt. Für die Motoren mit stehendem Ölkühler gibt es diese Variante zwar auch, doch hier sind umfangreiche gestalterische Maßnahmen im Bereich der Hundehütte erforderlich.
mit diesem Teil müsste das gehen
BildThomas*249,T2-Westi-Universaldilettant
Homepage des Stammtisch Südwest
Bild

Benutzeravatar
SebastianT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 685
Registriert: 18.09.2008 19:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 61
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler: Zusatz oder Full Flow, Bilder?

Beitrag von SebastianT2a » 25.05.2011 14:27

[quote="bigbug"]
ich zitiere mich ungern selber...

[quote="bigbug"]

Upsi ;-)
Sebastian mit "Betty Jane" T2a deluxe, 1971
http://www.betty-jane.de
http://www.aircooled-garage.de

schroedel
T2-Fan
Beiträge: 37
Registriert: 26.04.2006 13:29

Re: Ölkühler: Zusatz oder Full Flow, Bilder?

Beitrag von schroedel » 25.05.2011 15:39

Hallo Sebastian,

die Anschlüsse vom Typ-1 und vom Typ-4 Ölkühler sind gleich, man braucht nur zum Befestigen etwas längere Schrauben bzw. Stehbolzen, weil der Typ-4 Kühler ca. 2-3 cm breiter ist.
Ralfs-VW-Teile bietet glaube ich einen Umbausatz an, in dem alle Teile enthalten sind.

Gruß
Udo

SO62
T2-Profi
Beiträge: 69
Registriert: 23.07.2008 19:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 621
Wohnort: Marktbreit
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler: Zusatz oder Full Flow, Bilder?

Beitrag von SO62 » 27.05.2011 14:15

Servus Sebastian,

hier mal meine Variante beim 1776er mit der TDE-Anlage:

-Serienkühler abgebaut und Kurzschlußdeckel drauf
-Verstärkte Ölpumpe mit Ausgang dran (T2a Motorträger musste trotz platzsparender Hohlschraube und Ringschraube ca. 2mm nach hinten verlegt werden)
-1 Schlauch vom Ausgang Ölpume nach oben zum links im Motorraum sitzenden Fram Zusatzölfilter
-1 Schlauch vom Filter aus wieder nach unten zum oberhalb des linken Ventildeckel sitzenden Thermostat (Racimex)
-2 Schläuche vom Thermosta aus nach vorne zum TDE-Ölkühler vor der Vorderachse
-1 Schlauch vom Thermostat aus unter den Motor und über den hinteren Öldruckregelkolben wieder rein

Benutzeravatar
SebastianT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 685
Registriert: 18.09.2008 19:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 61
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler: Zusatz oder Full Flow, Bilder?

Beitrag von SebastianT2a » 28.05.2011 12:50

SO62 hat geschrieben:Servus Sebastian,

hier mal meine Variante beim 1776er mit der TDE-Anlage:

-Serienkühler abgebaut und Kurzschlußdeckel drauf
-Verstärkte Ölpumpe mit Ausgang dran (T2a Motorträger musste trotz platzsparender Hohlschraube und Ringschraube ca. 2mm nach hinten verlegt werden)
-1 Schlauch vom Ausgang Ölpume nach oben zum links im Motorraum sitzenden Fram Zusatzölfilter
-1 Schlauch vom Filter aus wieder nach unten zum oberhalb des linken Ventildeckel sitzenden Thermostat (Racimex)
-2 Schläuche vom Thermosta aus nach vorne zum TDE-Ölkühler vor der Vorderachse
-1 Schlauch vom Thermostat aus unter den Motor und über den hinteren Öldruckregelkolben wieder rein
Hi!

Danke und Frage zum Eingang: Warum über den hinteren Öldruckkolben wieder rein und nicht über Ölpumpe (wo du auch rausgehst)? Setzt man dann den
hinteren Öldruckregelkolben ausser gefecht und "ersetzt" diesen sozusagen durch das Thermostat?

Muss mir das unbedingt mal angucken bei dir!!!

Grüße!
Sebastian mit "Betty Jane" T2a deluxe, 1971
http://www.betty-jane.de
http://www.aircooled-garage.de

SO62
T2-Profi
Beiträge: 69
Registriert: 23.07.2008 19:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 621
Wohnort: Marktbreit
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler: Zusatz oder Full Flow, Bilder?

Beitrag von SO62 » 28.05.2011 22:05

Z.B. bei CSP ist alles genau beschrieben, mußt bei Artikel 115 431 000 gucken.
Den dort genannten konstanteren Öldruck kann ich leider wegen fehlender Öldruckanzeige nicht bestätigen.
Der Ölfilter sitzt übrigens bei mir im Motorraum, weil ich den absperrn und so keiner dran rumfummeln kann...

Benutzeravatar
SebastianT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 685
Registriert: 18.09.2008 19:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 61
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler: Zusatz oder Full Flow, Bilder?

Beitrag von SebastianT2a » 29.10.2011 22:34

Busfahrer hat geschrieben: -Frontölkühler von Racimex mit Adapter (Thermostat integriert) am Ölfilter

Peter

PS: Thermostat ist unbedingt nötig, sonst kriegste den Motor ewig nicht auf Betriebstemperatur
Eine Frage zur Funktionsweise des Adapters mit integrieren Thermostat, das zwischen Ölfilter und Ölfilterhalter geschraubt wird:
Die Teile haben laut Abbildung 3 Anschlüsse?! Man benötigt doch nur 2: Zu und Rücklauf vom Ölkühler ... Zu und Rückleitung zum Motor doch
über den Filterhalter? Kann mir das jd erklären?
z.B.
http://www.csp-shop.de/cgi-bin/cshop/fr ... ort=0&all=

Es steht auch dabei, dass es nur 2 Anschlüsse hat ...

Dann noch eine Frage: geht das Öl im "nicht-heiß-Betrieb" (also wenn das Öl nicht zum Zusatzölkühler geleitet wird) auch durch den Filter, oder nur dann wenn es zum Zusatzölkühler geleitet wird?

Grüße!
Sebastian mit "Betty Jane" T2a deluxe, 1971
http://www.betty-jane.de
http://www.aircooled-garage.de

SO62
T2-Profi
Beiträge: 69
Registriert: 23.07.2008 19:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 621
Wohnort: Marktbreit
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler: Zusatz oder Full Flow, Bilder?

Beitrag von SO62 » 30.10.2011 02:27

SebastianT2a hat geschrieben:Dann noch eine Frage: geht das Öl im "nicht-heiß-Betrieb" (also wenn das Öl nicht zum Zusatzölkühler geleitet wird) auch durch den Filter, oder nur dann wenn es zum Zusatzölkühler geleitet wird?
Servus Sebastian,

du beschäftigst dich ja immer noch mit der Ölkühler-Frage! Bei den üblichen Thermostat-Ölfilter-Adaptern läuft das Öl immer durch den Filter. Da das Thermostat aber bei 75°C zu öffnen beginnt und bei ca. 80°C vollen Durchfluss zum Zusatzölkühler freigibt, glaub ich eh nicht, dass du dir da Gedanken machen musst. Die 75°C hast du bestimmt schnell drauf und der Filter ist dann so oder so mit dabei...

Gruß
Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 64 Gäste