CJ Motor läuft unrund

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
metalsrevenge
T2-Süchtiger
Beiträge: 872
Registriert: 08.06.2009 21:19
IG T2 Mitgliedsnummer: 456
Wohnort: Wesel

Re: CJ Motor läuft unrund

Beitrag von metalsrevenge » 23.07.2011 10:26

Hi.

Kopfdichtung? Am CJ?
Vielleicht die Stahlringe, die gerne mal im Zylinderkopf festkleben und dort Mimikry betreiben?

tms
T2-Meister
Beiträge: 125
Registriert: 03.06.2011 10:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Marburg

Re: CJ Motor läuft unrund

Beitrag von tms » 23.07.2011 11:53

Hallo,

ja, ich meine die "Mimikry" - Stahlringe. Ist Kopfdichtung nicht die politisch korrekte Bezeichnung für die Kameraden da?

Dann hatte Ulme noch gefragt, ob die beiden Motorbleche direkt unterhalb der Köpfe da sind. Ja, sind sie.

Habe den Kopf soeben zum Motorenbauer geschickt. Mal sehen, was der so sagt.

Melde mich wieder, sobald ich mehr weiss.

Viele Grüße
Thomas

tms
T2-Meister
Beiträge: 125
Registriert: 03.06.2011 10:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Marburg

Re: CJ Motor läuft unrund

Beitrag von tms » 26.07.2011 14:53

Hallo zusammen,

mal die letzten Neuigkeiten:

- habe heute mit dem Motorenbauer gesprochen
- der sagt: Kopf ist durch, zu viel Material im Einlasskanal weg
- Originalzitat: "Kaum noch Fleisch im Rücken" (irgendwie martialisch, aber auch sehr plastisch...)

Er rät mir dringend davon ab, da noch 'nen neuen Ventilsitz einzubauen. Er empfiehlt mir einen neuen Kopf. Habe jetzt eigentlich keinen Anlass, die Bewertung des Menschen da anzuzweifeln.

Die Beschaffungslage ist kopftechnisch aber scheinbar schwierig:

- habe letzte Woche mit bus-ok telefoniert, die sagten mir, dass der Markt leergefegt sei
- Ahnendorp hat auch keine mehr vorrätig (und auch jetzt bald Betriebsferien)
- der Motorenbauer hört sich auf meinen Wunsch auch noch mal um und versucht, mir einen Kopf anzubieten (bin da aber eher skeptisch, s.o.)

Würde aber diesen Sommer eigentlich ganz gerne nochmal "Bus fahren"...

Daher meine Frage:

Gibt es vertrauenswürdige Quellen, wo man u.U. auch einen gebrauchten Kopf kaufen könnte?
Oder würdet ihr mir von gebrauchten Köpfen generell abraten?
Habe ich sonst kopftechnisch irgendwelche Alternativen?

Viele Grüße & Danke für alle Antworten
Thomas

Benutzeravatar
aircooled-orange
T2-Meister
Beiträge: 126
Registriert: 10.06.2008 17:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Windach
Kontaktdaten:

Re: CJ Motor läuft unrund

Beitrag von aircooled-orange » 26.07.2011 19:56

Probier es mal hier: http://www.eckstein-kuebel.de/Motorentyp4.htm oder hier: http://www.ralfs-vw-teile.de/vw-teilehandel/index.htm

Vielleicht können sie weiterhelfen.

Gruß Frank
Gruß Frank -> Busfahrer aus Überzeugung http://aircooled-orange.blogspot.com/

tms
T2-Meister
Beiträge: 125
Registriert: 03.06.2011 10:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Marburg

Re: CJ Motor läuft unrund

Beitrag von tms » 02.08.2011 22:50

Hallo zusammen,

Frank, vielen Dank für den Tip.

Habe letztendlich zwei komplett überholte Köpfe von Dani (acht) hier aus dem Forum gekauft.

Warum zwei? Dani hat mir dringend geraten, gleich beide zu tauschen. Und auch die Pleuellager mal zu inspizieren (was wohl auch ohne Öffnung des Kurbelgehäuses geht - was mich wiederum sehr freut).

Also habe ich mal die Zylinder der rechten Bank abgezogen und die Spalten der Kolbenringe/Ölabstreifring des 1. Zylinders waren hübsch in einer Reihe - nix mit 120° versetzt. Kolben zeigte auch leichte Ölspuren. Zyl. 2 ist - was das betrifft - top.

Werde jetzt den rechten - äh linken - Kopf abnehmen.

Meine Pleuellagertheorie ist etwa so:

- Spannzange f. Kolbenringe kaufen :-)
- Kolben markieren
- alle Zylinder abziehen
- Kolben abnehmen
- durch die nun freien Zylinderöffnungen im Kurbelgehäuse mindestens mal einen Pleuel lösen
- Lagerschale rausfummeln und inspizieren

Ist das so ok oder habe ich was grundsätzliches übersehen?

Habe mich damit abgefunden, dass ich eher etwas länger schrauben werde. Und werde es jetzt lieber richtig machen und dafür eben etwas später fahren. Es kommen ja noch ein paar Sommer (hoffe ich :wink: )

Viele Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6360
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

CJ Motor läuft unrund

Beitrag von Harald » 02.08.2011 23:37

tms hat geschrieben:
- Spannzange f. Kolbenringe kaufen :-)
Moin Thomas,

erspar Dir die Ausgabe. Bei CSP gibt es günstig so einen "Spannring", der funzt nicht nur super sondern auch viel besser als die doofe Zange!

Besorg Dir lieber eine anständige Sprenringzange für die Kolbenbolzen.

Kann man nicht am montierten, kolbenfreien Pleuel checken, ob und wieviel Spiel das hat?

Grüsse,
Harald
Bild

tms
T2-Meister
Beiträge: 125
Registriert: 03.06.2011 10:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Marburg

Re: CJ Motor läuft unrund

Beitrag von tms » 10.08.2011 22:40

Hallo Bulli-Kollegen,

habe mir auf Harald's Anraten mal ein Spannband besorgt, zwischenzeitlich auch beide Köpfe abgenommen und wollte soeben mal meine Pleuellagertheorie in die Praxis umsetzen. Irgendwann will man ja auch mal fertig werden....

Nachdem ich nun so in das Kurbelgehäuse auf die beiden Pleuelmuttern des ersten Zyl. starre, kommen mir doch so einige Fragen...

So eng, wie das da drin zugeht, habe ich jetzt doch ein wenig Sorge, dass mir irgendeine Schraube oder sonstwas in das Gehäuse fällt. Und das wäre nicht gut.

Nach dem Studium der Zeichnung im Wagenteile Katalog stelle ich mir die einzelnen Schritte so vor:

- lösen der beiden Pleuelmuttern und vorsichtig aus dem Gehäuse bugsieren (U-Scheiben ggf. auch, so da welche sind)
- mit der einen Hand vorne das Pleuel abziehen und mit der anderen Hand durch die gegenüberliegende Zyl.öffnung die Halbschale des Pleuels sichern
- dann beide Hände aus den Öffnungen ziehen

Ist das so machbar? Welche Einzelteile können mir beim Abziehen noch entgegenkommen? Gibt's da noch sonstige Tricks?

Sorry für die ewige Fragerei, aber ich will das jetzt ungern versauen. Denn das Kurbelgehäuse soll auf jeden(!) Fall zu bleiben.

Viele Grüße
Thomas

tms
T2-Meister
Beiträge: 125
Registriert: 03.06.2011 10:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Marburg

Re: CJ Motor läuft unrund

Beitrag von tms » 26.08.2011 19:21

Hallo zusammen,

baue u.a. den Motor wieder zusammen.

Dazu noch ne Frage:

- auf den Kolben steht rechts aussen eine Zahl (9448, also Übermaß..)
- und links sind nach gründlicher Reinigung D2 oder 02 und ein Pfeil zu erkennen

Die Einbaulage der Kolben war so, dass links (meint: linker Kopf in Fahrtrichtung) der Pfeil zur Schwungscheibe zeigte und rechts der Pfeil zum Gebläserad wies. Nun habe ich gelernt, dass der Pfeil auf dem Kolbenboden immer zur Schwungscheibe zeigen soll....gleichzeitig sollen die Kolben aber wieder in Einbaulage eingebaut werden...

Daher die Frage:

- soll ich die Kolben rechts drehen, sodass der Pfeil korrekt zur Schwungscheibe zeigt
- oder baue ich die Kolben analog der ursprünglichen Einbaulage wieder ein

Rechts ist übrigens die "Problemseite" des Motors....können falsch eingebaute Kolben irgendwas mit meiner Leidensgeschichte zu tun haben?

Danke & Gruß
Thomas

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6942
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: CJ Motor läuft unrund

Beitrag von boggsermodoa » 26.08.2011 19:43

tms hat geschrieben: - soll ich die Kolben rechts drehen, sodass der Pfeil korrekt zur Schwungscheibe zeigt
:dafür:
tms hat geschrieben: Rechts ist übrigens die "Problemseite" des Motors....können falsch eingebaute Kolben irgendwas mit meiner Leidensgeschichte zu tun haben?
Nur insofern, daß da wohl ein echter Spezialist am Werke war. :roll:
Die falschrumsen Kolben führen zu lauten Seitenwechseln im OT (je Laufspiel, desto Klappern) und wohl auch entsprechendem Verschleiß. Also guck dir Kolben und Zylinder an der Wendemarke genau an und prüfe, ob du sie überhaupt noch weiterverwenden willst.

Gruß,

Clemens

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6942
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: CJ Motor läuft unrund

Beitrag von boggsermodoa » 30.08.2011 11:26

boggsermodoa hat geschrieben:
tms hat geschrieben: - soll ich die Kolben rechts drehen, sodass der Pfeil korrekt zur Schwungscheibe zeigt
:dafür:

Ähm Thomas,

bist du noch, hast du schon odda wie odda hä? :roll:
Mir ist da nämlich heute nacht um drei noch 'ne Idee gekommen:
Kolben im Zylinder rumdrehen, das klingt irgendwie nicht pfiffig.
Kolben mit Zylinder rumdrehen klingt jedenfalls irgendwie besser!
Wie wär's also mit 'ner Rochade: Zylinder 3 und 4 tauschen samt Kolben ihre Plätze. Die werden künftig dann zwar von der anderen Seite angeblasen, aber ansonsten ist alles noch so wie es war. Einzig der Ölabstreifer sitzt nun um 180° gedreht.
Würde ich glaub' ich so machen.

Gruß,

Clemens

Benutzeravatar
ulme*326
Vorstand IGT2
Beiträge: 2476
Registriert: 11.04.2007 00:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 326
Wohnort: Naehe Ulm/Donau

Re: CJ Motor läuft unrund

Beitrag von ulme*326 » 30.08.2011 11:39

wenigstens Einer der hier die Technikstellung hält.
Von Fr-So braucht Clemens hier ne ständige Vertretung.
Bis zum Jahrestreffen in Augsburg. 8)
Gruesse von der Oberschwaebischen Barockstrasse
ulme*326


Bild Kontakt zum Stammtisch ·

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6942
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: CJ Motor läuft unrund

Beitrag von boggsermodoa » 30.08.2011 11:58

ulme*326 hat geschrieben: Bis zum Jahrestreffen in Augsburg. 8)
:shock:
Erhalte ich denn auch Einlaß, wenn ich mit einem Fremdfabrikat angereist komme? :dogeyes:
Luftgekühlter Boxer ist freilich Ehrensache. :P

:nighty:

tms
T2-Meister
Beiträge: 125
Registriert: 03.06.2011 10:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Marburg

Re: CJ Motor läuft unrund

Beitrag von tms » 30.08.2011 12:06

Hey Clemens,

herrjeh, ist schon rechts alles zu inkl. Kipphebelwellen und so und wartet nur noch auf die Verblechung. Habe nach Deinem (vor-)letzten Post alles brav gedreht.

Aber ich mache das gerne nochmal alles auf :wall:

Ich weiss ja jetzt, wie's geht :D

Dann kann ich ja noch ne Frage loswerden:

- habe die Kolbenringe alle hübsch in 120° Versatz gebracht, so wie's sein soll
- habe dann im RLF gelesen, dass der Spalt des Ölabstrifrings immer nach oben zeigen soll

Öhm. Ist das wirklich so entscheidend? Bin auch bereit, dass notfalls rechts noch zu korrigieren, würde es mir aber gerne schenken....

Danke Clemens für Deine Tipss! Du bist echt spitze!!

Viele Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6360
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Re: CJ Motor läuft unrund

Beitrag von Harald » 30.08.2011 13:01

tms hat geschrieben:habe dann im RLF gelesen, dass der Spalt des Ölabstrifrings immer nach oben zeigen soll
Öhm. Ist das wirklich so entscheidend? Bin auch bereit, dass notfalls rechts noch zu korrigieren, würde es mir aber gerne schenken....
Der Clemens ist gerade seine Gummikuh für´s Wochenende am putzen, deswegen versuch ich es mal:

Ist nicht unentscheidend ;-) Hintergrund ist, daß unsere Zylinder im Gegensatz zu "üblichen" Motoren ja liegen. Da kann es dann vorkommen, daß das Öl aus dem Motorblock auch mal rückseitig gegen die stehenden Kolben läuft - beispielsweise, wenn Du leicht schräg parkst.

Ist dann der Schlitz unten läuft da das Öl durch.

Gibt ganz schlechte Schwingungen bei dem Halter des hinter Dir parkenden Autos und in der Geschäftsstelle der politischen Partei, vor der Du das jetzt angelassene Auto geparkt hast ;-)

Grüße,
Harald
Bild

tms
T2-Meister
Beiträge: 125
Registriert: 03.06.2011 10:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Marburg

Re: CJ Motor läuft unrund

Beitrag von tms » 30.08.2011 13:11

Hallo Harald,

na dann - dachte schon es wäre richtig schlimm :)

Also zuppel ich die Zylinder ganz ab und drehe die Ölabstreifringe nochmal korrekt "nach oben".

Freut sich das Spannband. Das dachte nämlich schon, es würde jetzt für längere Zeit nicht mehr gebraucht 8)

Viele Grüße
Thomas

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste