Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Besondere Angelegenheiten und Dinge, die nirgends passen, aber mal gesagt werden sollten - dies ist der richtige Ort für solche Beiträge.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Benutzeravatar
Ben50678
T2-Süchtiger
Beiträge: 232
Registriert: 04.09.2012 20:06
IG T2 Mitgliedsnummer: 734
Wohnort: Opladen

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Beitrag von Ben50678 » 02.12.2018 22:45

Hallo Thomas,

Glückwunsch zur Doka. Die sieht wirklich gut aus.
Doka fahren ist anders als Bus fahren. Ich mag das Rustikale (ist ja fast schon ein LKW :wink: ).

Viel Freude mit dem Fahrzeug

Gruß
Bernhard

aviator
T2-Süchtiger
Beiträge: 241
Registriert: 21.05.2015 13:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 778
Wohnort: Heidelberg

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Beitrag von aviator » 04.12.2018 01:26

Tolle Story. Tolle. Doka. Glückwunsch :gut:

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
Wohnt im T2!
Beiträge: 2714
Registriert: 27.08.2010 21:32
IG T2 Mitgliedsnummer: 680
Wohnort: Hamburg

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 04.12.2018 21:35

Fettbad.jpg
Gestern Morgen habe ich dann erst mal Fett erhitzt und schon mal den Kabinenteil konserviert.
Das Mit dem Wasserkocher ging nicht so gut, ich habe dann noch einen Tauchsieder genommen um das Fett warm zu bekommen.
Fettbad2.jpg
Fettbad3.jpg
Anschließend habe ich dann den Himmel wieder eingebaut, das ist auch eine Arbeit für Sträflinge...
Dachhimmel.jpg
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum, Radlager Einbauhilfe

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
Wohnt im T2!
Beiträge: 2714
Registriert: 27.08.2010 21:32
IG T2 Mitgliedsnummer: 680
Wohnort: Hamburg

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 04.12.2018 21:57

Armaturenbrett.jpg
Dann ist das Armaturenbrett wieder drin.

Und ich habe dann heute morgen mit der linken Tür angefangen.
Den Rahmen von NLAVW passte leider nicht :wall:
NLAVW_Rahmen.jpg
Die sind ca. 1cm zu kurz.

Und die Schachtdichtung ärgert mich auch.
Schachtdichtung.jpg
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum, Radlager Einbauhilfe

Benutzeravatar
clipperfreak
Wohnt im T2!
Beiträge: 7916
Registriert: 30.09.2007 19:34
IG T2 Mitgliedsnummer: 223
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Beitrag von clipperfreak » 04.12.2018 22:00

Tanjas&Thomas_T2b hat geschrieben:
04.12.2018 21:35
Fettbad.jpg
Gestern Morgen habe ich dann erst mal Fett erhitzt und schon mal den Kabinenteil konserviert.
Das Mit dem Wasserkocher ging nicht so gut, ich habe dann noch einen Tauchsieder genommen um das Fett warm zu bekommen.
Fettbad2.jpg

Fettbad3.jpg

Anschließend habe ich dann den Himmel wieder eingebaut, das ist auch eine Arbeit für Sträflinge...
Dachhimmel.jpg

Hallo Thomas

es geht ja fast schon zu rasant vorwärts bei Dir :wink:

Was mir gerade aufgefallen ist, deine Doka hat eine seltene Sonderausstattung evtl. für Schweden Serie und zwar "Handbremskontrolleuchte" :gut:
Gruß
Klaus *223

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
Wohnt im T2!
Beiträge: 2714
Registriert: 27.08.2010 21:32
IG T2 Mitgliedsnummer: 680
Wohnort: Hamburg

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 04.12.2018 23:00

clipperfreak hat geschrieben:
04.12.2018 22:00
es geht ja fast schon zu rasant vorwärts bei Dir :wink:
Wenn ich 1. Mai damit nach Hannover kommen will, muss ich mich ran halten.
In Hamburg muss man 3 Wochen auf einen Termin bei der Zulassungsstelle warten :lol:


Ach ja, und ich habe noch einen Hinweis gefunden, wo die Doka im Einsatz war:
Plakette.jpg
In Nordschweden in Storuman bei der staatlichen Eisenbahn.

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum, Radlager Einbauhilfe

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
Wohnt im T2!
Beiträge: 2714
Registriert: 27.08.2010 21:32
IG T2 Mitgliedsnummer: 680
Wohnort: Hamburg

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 05.12.2018 23:43

Moin,

heute habe ich mich um den Sitz gekümmert. Das Rosshaar war ja am bröseln, deshalb habe ich mich für eine T3 Sitzkonsole entschieden.
Die habe ich mit Schaumkern aber ohne Anbauteile bekommen.
Deshalb musste ich den Halter für die Sitzverstellung noch anpassen. Das war ein gewisser Fummelkram, da ich die Druckstange der neuen Schale etwas anpassen musste.
Sitzgestell.JPG
Der alte Sitz ist auch an mehreren Stellen gebrochen. Die umlaufende Leiste und drei Federn sind defekt.
Von daher war die Entscheidung einen anderen Unterbau zu nehmen sehr gut.
Das Kunstleder konnte ich 1:1 auf den neuen Sitz ziehen. Das ist ja schon mal sehr positiv zu werten :mrgreen:

Die Schachtdichtung ist nach einer Talkumkur nun auch willig und dreht sich nicht mehr um.
So weit für heute das Arbeitspensum.

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum, Radlager Einbauhilfe

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
Wohnt im T2!
Beiträge: 2714
Registriert: 27.08.2010 21:32
IG T2 Mitgliedsnummer: 680
Wohnort: Hamburg

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 07.12.2018 16:49

Jetzt mal eine Frage an die Pritschen und Doka Fahrer.
Wie ist die Verteilung der Gurte an den Aufnahmepunkten?
Gurtaufnahmen.JPG
Wenn ich jetzt für den Beifahrer das Gurtschloss an Aufnahme 2 Schraube, dann darf der ja nur ein sehr schmales Gesäß haben.
Hat da mal jemand einen Tipp, wie die Verteilung der Gurte original sein soll?

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum, Radlager Einbauhilfe

Benutzeravatar
bullijochen
T2-Süchtiger
Beiträge: 811
Registriert: 04.07.2010 16:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Beitrag von bullijochen » 08.12.2018 12:06

Hallo Thomas,
soweit ich das noch von meinem Transporter mit Doppelsitzbank vorne weiß ist das folgendermaßen
An der Stelle 3 wird zur Fahrerseite hin das Schloss vom Fahrer verschraubt. Auf der Seite zum Beifahrer wird der Gurt des nächsten Sitzes befestigt. An der Stelle 2 hat es zwei Schraublöcher übereinander sieht man auf dem Bild. Wenn ich das richtig weiß wird im unteren das Beifahrer schloß befestigt un im Oberen das Schloß des Mittelsitzers. Eventuell ist auch das Schloß und der Gurt des Mittelsitzers genau andersrum.. Das weiß ich nicht mehr so genau..
Gruß Jochen

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 4998
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 08.12.2018 12:46

Hallo Thomas,
Jetzt mal eine Frage an die Pritschen und Doka Fahrer.
...und viele Bus und Kombi Fahrer - auch nicht nur 9-Sitzer, auch manche 8-Sitzer :wink:
dann darf der ja nur ein sehr schmales Gesäß haben.
ich bin ab un' zu mit meinen 2 Mädels (Frau+Tochter) unterwegs im Bulli... vorne 3 Sitzer... deswegen ja damals so gekauft.
Das geht schon, aber die schmaleren Personen sollte in der Mitte Sitzen, auch wegen der Schaltung :wink:
D.h. ich sitze eher links oder rechts außen. :oops:

Bild Bild Bild
wie so oft aus meiner Resto Bildersammliung http://www.vw-t2-bulli.de/index.php?de-restoration

Grüße und viel Erfolg,
(schönes Projekt :gut: - träume auch noch von einer 4 türigen T2 Doka :dogeyes: )

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
Wohnt im T2!
Beiträge: 2714
Registriert: 27.08.2010 21:32
IG T2 Mitgliedsnummer: 680
Wohnort: Hamburg

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 10.12.2018 11:22

Vielen Dank für die Antworten.
Die Gurte vorne sind nun montiert und passen auch.

Da kommt dann nun die nächste Frage mit den Dreipunktgurten hinten.
Kommen da Gurte mit oder ohne Umlenkung rein?
Die ohne Umlenkung sehen da oben irgendwie blöd aus.
Und wenn die Gurtrolle unten sitzt, schubbert der Gurt ja immer am Sitz lang.
Anschnallgurt_hinten.JPG
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dann musste ich den Wischerhebel reparieren, Stufe II war defekt. Der Kontakt ist wohl mal warm geworden und eingesunken.
Aber ich konnte ihn mit dem Lötkolben wieder in die richtige Richtung drücken.
Und bei der Gelegenheit habe ich gleich den Kabelbaum für Intervallwischen aufgerüstet.
Wischerhebel.JPG
----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Und die nächste Frage ist die Konservierung im Motor / Tankraum der Doka.
Ich habe mal die Schottwände zum Tank weggenommen und den Staubsauger bemüht.
Tankraum_01.JPG
Tankraum_02.JPG
Tankraum_03.JPG
Es ist alles etwas mit Flugrost überzogen, da der Bereich wohl auch nicht gut lackiert wurde ab Werk.
Die Frage ist, welche Konservierung man in dem Bereich nun nimmt.

A: Owatrol
Pro: Trocknet durch und schmiert nicht, wenn man mal wieder sauber machen will.
Kontra: keine Krichwirkung

B: Fluid Film
Pro: extrem gute Krichwirkung
Kontra: extrem dünn beim auftragen. Bleibt immer klebrig

C: Mike Sanders
Pro: Gute Krichwirkung, gute Haftwirkung, gute Schutz
Kontra: Ergibt eine klebrige Masse, kaum zu reinigen

D: Seilfett
Pro: Einfach zu verarbeiten, Haftet gut, Troknet so gut wie ab
Kontra: kaum Krichwirkung wenn die Lösungsmittel raus sind

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum, Radlager Einbauhilfe

Benutzeravatar
burger
Wohnt im T2!
Beiträge: 1449
Registriert: 23.10.2006 12:52
Wohnort: OWL

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Beitrag von burger » 10.12.2018 11:56

Ich würde das erstmal Trockeneis-strahlen. Dann sieht das schon ganz anders aus. Die paar rostigen Stellen die übrig bleiben würde ich mit MS einpinseln, Hohlraum-Behandlung sowieso.
Die Frage ist ja auch immer was man mit dem Auto vorhat. Meinen trockenen Clipper habe ich so gelassen wie er ist da es ein reines Schönwetter-Fzg. ist.
10 Jahre später sieht er überall noch genauso aus wie vorher.
Gruß aus Ostwestfalen,
Markus

Benutzeravatar
ulme*326
Wohnt im T2!
Beiträge: 2321
Registriert: 11.04.2007 00:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 326
Wohnort: Naehe Ulm/Donau

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Beitrag von ulme*326 » 10.12.2018 12:03

Glückwunsch zur Doka Thomas.
Was für ein Motor ist das? GD?
Gruesse von der Oberschwaebischen Barockstrasse
ulme*326


Bild Kontakt zum Stammtisch ·

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
Wohnt im T2!
Beiträge: 2714
Registriert: 27.08.2010 21:32
IG T2 Mitgliedsnummer: 680
Wohnort: Hamburg

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 10.12.2018 12:14

burger hat geschrieben:
10.12.2018 11:56
Ich würde das erstmal Trockeneis-strahlen.
Für den Unterboden ist das geplant. Aber im Innenraum (dazu zähle ich jetzt mal den Bereich um den Tank) wird ja nicht Trockeneis gestrahlt.
ulme*326 hat geschrieben:
10.12.2018 12:03
Was für ein Motor ist das? GD?
Das Ist ein 79ger GE mit Hydros, da muss ich dann auch noch mal ran, Ich arbeite mich ja gerade von Oben nach unten durch.
Das sind ja so schon zu viele parallele Baustellen.
Egal wo man hin schaut, ist ja irgendetwas, was man machen muss.

Heizzüge stehen jetzt auch noch auf dem Plan :steine:
Heizzüge.JPG
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum, Radlager Einbauhilfe

Benutzeravatar
burger
Wohnt im T2!
Beiträge: 1449
Registriert: 23.10.2006 12:52
Wohnort: OWL

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Beitrag von burger » 10.12.2018 12:35

Tanjas&Thomas_T2b hat geschrieben:
10.12.2018 12:14

Für den Unterboden ist das geplant. Aber im Innenraum (dazu zähle ich jetzt mal den Bereich um den Tank) wird ja nicht Trockeneis gestrahlt.
Wieso das denn nicht? Trockeneisstrahlen ist eine Methode zur Oberflächen-Reinigung. Wenn ich schon strahle dann doch auch dort. Dann kommt der ganze Dreck aus den letzen Poren/Fugen und man kann Rostherde besser erkennen, da Unterrostungen aufgebrochen werden beim Aufprall.
Im "Innenraum" kann man das bei Rohkarossen auch machen. Wenn nicht komplett zerlegt macht man das nur deshalb nicht weil der feine Staub sonst hinterher überall klebt, hinter dem Armaturenbrett etc. Dieses Problem hast du doch beim Tank-Zwischenraum nicht. Der Motorraum gehört ja auch Trockeneis gestrahlt und der wird bestimmt ähnlich aussehen.
Gruß aus Ostwestfalen,
Markus

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste