Seite 1 von 1

Versicherung

Verfasst: 28.08.2017 14:16
von Mango
Hey ihr Lieben,
ich finde keine passende Versicherung, hoffentlich könnt ihr helfen:
Ich wünsche mir für meinen Bulli (T2 ASI Riviera 1977) eine Vollkaskoversicherung (für Oldtimer) inkl. Haftpflicht und Diebstahlversicherung.
Habe kein anderes Fahrzeug und möchte mir auch ungern eine Kilometerzahl vorschreiben lassen...
Was empfehlt ihr?
LG

Re: RE: Versicherung

Verfasst: 28.08.2017 14:31
von flobulli
Mango hat geschrieben:Hey ihr Lieben,
ich finde keine passende Versicherung, hoffentlich könnt ihr helfen:
Ich wünsche mir für meinen Bulli (T2 ASI Riviera 1977) eine Vollkaskoversicherung (für Oldtimer) inkl. Haftpflicht und Diebstahlversicherung.
Habe kein anderes Fahrzeug und möchte mir auch ungern eine Kilometerzahl vorschreiben lassen...
Was empfehlt ihr?
LG
Das ist eine sehr gute Frage! Vor der selben Problematik stehe ich jetzt auch für meinen T2b 1978er Camper.
Ab Oktober diesen Jahres kann man ja sogar das Oldtimerkennzeichen als Saisonkennzeichen bekommen!
Bin gespannt auf die Ratschläge und Erfahrungen :)

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Re: Versicherung

Verfasst: 28.08.2017 15:10
von suomi_bus*818
http://forum.bulli.org/viewtopic.php?f= ... cc#p222739

Hier steht einiges zu dem Thema. Über die Suche lässt sich noch mehr finden.
Erik

Re: Versicherung

Verfasst: 28.08.2017 16:01
von Krissini
Hallo,

ich habe mich vor kurzem bei der Würtembergischen Vollkasko versichern lassen mit Wertgutachten und Fotos.
Hat alles wunderbar geklappt und hatte nach ca. 8 Stunden die Versicherungsbestätigung.

Meines Wissens gibt es keine Versicherung die dir deinen Wagen als Oldtimer (H-Kennzeichen) versichern wird ohne eine eingeschränkte Laufleistung (max. 10.000 km hatte ich gesehen)
und keine Alltagsnutzung, d.h. bei den meisten MUSST du auch vorweisen können, dass du ein Alltagsauto zur Verfügung hast (nicht zwangsläufig auf dich versichert).
Da es sich um ein historisches Kulturgut handelt sollen diese Fahrzeuge ja auch geschützt werden und nicht alltäglich für den Einkauf und zur Arbeit genutzt werden, natürlich kannst du den Wagen dafür auch nutzen,
sofern du es riskieren möchtest im Falle eines Unfallschadens ein großes Problem zu haben.

Das einzige was dir als Option bleibt, ist den Wagen ohne H-Kennzeichen anzumelden und damit auf die steuerlichen und versicherungstechnischen Vorteile zu verzichten.

Hier ein Link zu einem Vergleich von vielen Versicherungen (Stand Mai 2017):

https://www.oldtimer-markt.de/www/otm/f ... h_2017.pdf

Re: Versicherung

Verfasst: 28.08.2017 16:13
von Mango
Danke! Was zahlst du bei der Württembergischen?

Re: Versicherung

Verfasst: 28.08.2017 16:33
von Krissini
Hast eine PN!

Re: Versicherung

Verfasst: 28.08.2017 19:03
von flobulli
Das preisliche würde mich auch interessieren!

Auf das H-Kennzeichen will hier glaub ich niemand so einfach verzichten - das wir unserem Schätzchen nicht jede Alltagsfahrt aufbürgen ist glaube ich fast unisono so :)

Weiß jemand unter Umständen wie es sich mit dem Alltagsfahrzeug verhält? Meine Verlobte hat einen Pkw auf sich zugelassen - meint ihr das zählt auch?
Mit welchem Preis kann ich für eine Vollkasko in etwa rechnen, wenn ich ausnahmensweise mal ab und an den einen oder anderen Alltagsweg mit dem Bulli bestreite, aber primär nur Wochenendausflüge oder Urlaubsreisen. Auf über 10.000 km komme ich dabei jährlich wohl nicht.

Ich denke das der Bus einen Wert zwischen 25.000 und 30.000 € aufweist, welches im mir natürlich noch vom Oldtimersachverständigen in einem Gutachten einholen werde. Das muss ich ja dann schließlich auch der Versicherung einreichen, damit die Schadensregulierung bzw. der Diebstahl dann auch mit dem entsprechenden Betrag abgedeckt ist, richtig?!?
Bei einem Alltagskennzeichen mit normaler Versicherung bekommt man doch auch nur den regulären Kaufpreis erstattet bzw. dient dieser der Orientierung in Schadensfällen, richtig?

Steuermäßig dürften wir mit unserem Bus ja alle den Oldtimer-Pauschbetrag von 192 €... nicht wahr?

Bin gespannt.... :)

Re: Versicherung

Verfasst: 28.08.2017 20:25
von Steve
das H hat ja nichts mit der Versicherung zu tun. Man kann auch ein Auto mit H Kennzeichen regulär versichern.
Ich würde vielleicht mal mit OCC am Telefon sprechen und deine Situation schildern. Hab im Freundeskreis die Erfahrung gemacht, dass die nahezu alles versichern. Kostet halt nur viel Geld unter Umständen. Die akzeptieren z.B. in Großstädten eine ÖPNV Monatskarte als Erstautoersatz.