Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Besondere Angelegenheiten und Dinge, die nirgends passen, aber mal gesagt werden sollten - dies ist der richtige Ort für solche Beiträge.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Benutzeravatar
DerHenning
T2-Süchtiger
Beiträge: 229
Registriert: 10.04.2010 08:53
Wohnort: nähe Steinhuder Meer

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von DerHenning » 03.06.2019 13:18

https://www.ledauphine.com/haute-savoie ... mqsCxVQdvc

Grade in einem anderem Blog drüber gestolpert...
Bild
Rost ist leichter als Carbon ;)

Benutzeravatar
DerHenning
T2-Süchtiger
Beiträge: 229
Registriert: 10.04.2010 08:53
Wohnort: nähe Steinhuder Meer

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von DerHenning » 03.06.2019 13:22

Ich bin ja der französischen Sprache nicht so sehr mächtig - deshalb hab ich mall google-Übersetzter bemüht : :lol:

Der Unfall ereignete sich an diesem Mittwoch, kurz vor Mittag, in der Avenue de Brogny auf dem Höhepunkt der Abrissstelle der alten Schule der Enden. Der in Richtung Stadtzentrum fahrende Fahrer eines Wolkswagen-Kombis wurde bei der versehentlichen Implosion des Panzers seines Fahrzeugs, der sich entzündete, leicht verletzt.

Nach ersten Aussagen kam der 68-jährige Mann zum Stehen, und als er seinen Lieferwagen neu starten wollte, fühlte er Rauch in der Kabine. kurz vor der Implosion des Tanks Überwachung der Verbrennung des Combi einschließlich der schlechte Wendung der Situation war der Mensch in der Lage, sich von seiner Fahrposition in der Zeit zu befreien. Durch den Atem geschlagen, wurde der Mann leicht am Kopf verletzt und die Unterarme von Feuerwehrleuten im Krankenhaus von Annecy evakuiert, seine Tage sind nicht in Gefahr. Feuerwehrleute löschten das Fahrzeug aus, dessen Kadaver schnell evakuiert wurde. Kurz vor 13 Uhr wurde der Verkehr auf der Avenue de Brogny wiederhergestellt.
Bild
Rost ist leichter als Carbon ;)

Benutzeravatar
MichaB
Wohnt im T2!
Beiträge: 2250
Registriert: 09.09.2005 23:08
IG T2 Mitgliedsnummer: 122
Wohnort: Bonn

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von MichaB » 03.06.2019 13:37

Der Autor des Artikels hat auch zuviel "Alarm für Cobra 11" geguckt.
Der geht von einem explodierten Tank aus.

Ist ja auch klar, ein brennender Motor ist immer vorne :-)

#micha#

PS.: Das mit der KI und den Übersetzungen ist immer noch unterirdisch. :lol:
T2b 1977 Kombi Taiga Grün L63H
Meine raren technischen Beiträge unterliegen der GPL-Lizenz. Sie dürfen, ohne Gewähr, privat oder kommerziell genutzt werden. Die Verbreitung ist kostenlos im Rahmen des Copyleft erlaubt.
Piratenpartei - klar zum ändern.

Benutzeravatar
Polle
Wohnt im T2!
Beiträge: 3517
Registriert: 15.09.2008 22:12
Wohnort: Ahrensfelde bei Ost-Berlin

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von Polle » 04.06.2019 12:48

Immerhin wurde der Kadaver schnell evakuiert.

Google hat Humor.
Bild Bild
Mitgliedsnr 773 (Sicherheitsvermerk, Nr aus Protest gegen flegelhaftes Verhalten aus Profil gelöscht)

Benutzeravatar
T2Arizona
T2-Süchtiger
Beiträge: 779
Registriert: 24.04.2012 12:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 739
Wohnort: 84030 Landshut

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von T2Arizona » 23.06.2019 12:24

Norbert*848b hat geschrieben:
20.06.2018 20:08
… Ich hoffe, dass man da Lehren draus ziehen kann. Nicht nur den Vergaser mit einem neuen Dichtsatz versehen, sondern auch schauen, dass der Pumpendeckel sauber am Vergaserflansch anliegt. Ggf. Flächen planen. Das funktioniert ganz gut mittels einer kleinen Glasplatte wo feines Schleifpapier (z.B. 240er) aufgelegt wird. Für das "Neu-Lagern" der Drosselklappenwelle hat wohl nicht jeder die Möglichkeit bzw. Fähigkeit, dann diese Arbeit besser an einen Instandsetzungsbetrieb abgeben. Ist unterm Strich allemal günstiger als einen Brandschaden zu riskieren. :thumb:
Wie oft soll man denn einen Vergaser neu abdichten lassen?

Alle 10 Jahre?
Das Leben ist zu kurz für langweilige Fortbewegungsmittel.
VW T2a von '68
Vespa V50 von '82
BMW E34 Touring von '92

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4906
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von Norbert*848b » 23.06.2019 16:57

T2Arizona hat geschrieben:
23.06.2019 12:24
Wie oft soll man denn einen Vergaser neu abdichten lassen? Alle 10 Jahre?
… spätestens. :mrgreen:
So etwas alle 5 Jahre bekommt mein Vergaser eine Reinigungskur von innen und außen verpasst. Dann überprüfe ich auch sämtliche Flansche auf Planheit und die Drosselklappenwelle auf Spiel und greife ggf. korrigierend ein.
Die Mechanik für die Beschleunigerpumpe wird dann auch überprüft und alle beweglichen Teile erhalten etwas Sprühfett.
Selbstverständlich verbaue ich dann auch neue Dichtungen, ansonsten wäre das "Sparen am falschen Ende".
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
T2Arizona
T2-Süchtiger
Beiträge: 779
Registriert: 24.04.2012 12:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 739
Wohnort: 84030 Landshut

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von T2Arizona » 23.06.2019 20:29

Kann man das bei dir in Auftrag geben? :D :thumb:

Aber gut zu wissen, schreibe ich auf meine ToDo Liste
Das Leben ist zu kurz für langweilige Fortbewegungsmittel.
VW T2a von '68
Vespa V50 von '82
BMW E34 Touring von '92

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5260
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 23.06.2019 21:06

Hallo Norbert,
Norbert*848b hat geschrieben:
23.06.2019 16:57
… spätestens. :mrgreen:
So etwas alle 5 Jahre bekommt mein Vergaser eine Reinigungskur von innen und außen verpasst.
vorbildlich... :respekt:

Ich hab da viel zu viel Schiss vor Fehlern und schlechten Reproteilen... wenn nix sabbert und alles trocken, bleibt es so.
(beim Karmann schon seit fast 20 Jahren :oops: - sollte ich wohl langsam mal ran :wink: )

Benutzeravatar
yoe
T2-Fan
Beiträge: 35
Registriert: 08.06.2010 13:18
IG T2 Mitgliedsnummer: 750
Wohnort: Ahlden (Aller)

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von yoe » 01.07.2019 21:20

Moin liebes Forum!
Nun habe auch ich mal ein paar Gedanken zu dem lästigen Thema angestellt.

Seit längerem treibt mich der optionale Tod unserer Schätzchen durch rapide Korrosion (Abbrennen) um.

Der 2kg ABC-Feuerlöscher den ich zur Beruhigung meines Gewissens seit einigen Jahren mit mir rumschleppe scheint weder von der Art noch von der Menge des Löschmittels der Problematik angemessen zu sein. Vielmehr könnte das enthaltene Wasser bei den beim Abbrand von Magnesium entstehenden Temperaturen wohl locker in H2 und O2 zerfallen und dann lustige Explosionen im brennenden / kochenden Metall verursachen. Das eine Foto im folgenden Link deutet auch darauf hin wenn man sich den zerkochten Aluminiumschwamm um das Lüfterrad anschaut (*heul*, *schluchz* :cry: ).

viewtopic.php?f=9&t=17617&hilit=ph%C3%B6nix

Mittlerweile hat sich ziemlich schnell rauskristallisiert, daß weder Klasse ABC noch E (gibts wohl nicht mehr) oder F weiterhelfen im Falle des Brandes der Metallteile unserer Motoren sondern nur Klasse D. Eine recht aufschlussreiche Tabelle anbei.

Da ich keine Lust habe, einen Anhänger für den Feuerlöscher mitzunehmen wie für den Tornado 50 Pyro notwendig drängt sich für mich als gelungenen Kompromiss irgendwas um den Lithium X3 / X6 auf (die sind wohl recht neu im Markt).

http://www.bavaria-feuerloeschershop.de ... um-X3.html

Zumindest der X3 würde im Tausch für die 2. 5kg-Gasflasche gut in den Flaschenkasten passen.


Was meint Ihr?! Oder lasst Ihr es darauf ankommen und fahrt einfach ohne Löscher? Oder hab ich trotz Suche im Forum einen Fred übersehen in dem das Ganze schon umfassend diskutiert wurde :shock: ?!

Grüße,

Jockel (yoe)
Dateianhänge
2231707_Vergleichstabelle Metallbrand 2018.pdf
(379.55 KiB) 20-mal heruntergeladen
Wenn eine Idee am Anfang nicht absurd klingt, dann gibt es keine Hoffnung für sie (Albert Einstein).

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
Wohnt im T2!
Beiträge: 3405
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von Sgt. Pepper » 01.07.2019 22:19

Moin,

ich glaube da musst du dir keine Ilusionen machen. Wenn da erstmal das Leichtmetall brennt ist es eh zu spät, dann hast du eine solche Hitze das du mit Boardmitteln da nichts mehr erreichen kannst. Du hast ja auch noch andere Materialien im Westi, die da schon lange brennen.
Ein Feuerlöscher soll ja auch nur kleine Brände in der Entstehung löschen, mehr können die nicht und mehr wird man selber ohne die Hilfe der Feuerwehr auch nicht ausrichten können.

Wenn du dir wirklich Gedanken machst, dann sorge eher dafür das kein Brand entsteht. Dh.:

- Benzinschläuche, und zwar alle(!) regelmäßig kontrollieren und alle paar Jahre entsprechend den neuesten Spezifikaitionen austauschen
- Elektrik sauber verkabeln und vernünftig verlegen
- möglichen Bezingerüchen sofort auf den Grund gehen -> Tankstutzen
- Bei elektrischer Benzinpumpe auf Absperrventil und Sicherheitsschaltung achten

Damit hast du eigentlich schon das Allernotwendigste getan. Dann noch einen vernünftigen Löscher dabei und du bist eigentlich ganz gut dabei.

Grüße,
Stephan
Bild
Bild

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
Wohnt im T2!
Beiträge: 3123
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 06.07.2019 00:13

http://www.general-anzeiger-bonn.de/bon ... 40460.html

Es hat den Forenuser Horst Hackebeil erwischt.
Da hatte er den Bus gerade erst aus England geholt.

Was ein Scheiß
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
Avispa66
T2-Süchtiger
Beiträge: 297
Registriert: 08.12.2015 21:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: CH

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von Avispa66 » 06.07.2019 01:02

Oh nein, das gibt doch nicht.
Bin fassungslos.

t21975
T2-Süchtiger
Beiträge: 209
Registriert: 12.04.2015 22:58
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von t21975 » 06.07.2019 17:37

Echt Schade um den Bus.
Spannend dürfte die Versicherungsfrage werden, meine ADAC Grenzversichung zur Überführung war damals nur eine Haftpflichtversicherung.
Soweit ich weiß gibt es diese aber gar nicht mehr und die englischen Versicherungen sind auf den Halter ausgestellt.
Grüsse

Benutzeravatar
Bullischorsch
T2-Süchtiger
Beiträge: 182
Registriert: 10.09.2016 08:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 927
Wohnort: Herzogenrath, Städteregion Aachen

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von Bullischorsch » 06.07.2019 20:11

Oh jeh! Das ist ja Horror :cry:
Ich hatte verschiedene Versicherungen angefragt wegen einer Absicherung während der Resto, hatte keine gefunden.
Und nach der Anmeldung hatte ich auch die ganze Zeit Sorge, weil es einige Zeit gedauert hat bis die Vollkasko bestätigt wurde.

Benutzeravatar
Randy02
T2-Profi
Beiträge: 97
Registriert: 09.09.2016 18:16
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von Randy02 » 06.07.2019 23:37

Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. 

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... pp_android
Bus Bild perlweißer Westy EZ 6/69 .. Typ3 Bild diamantblauer Variant EZ 7/68 .. Käfer Bild blauer Mex EZ 3/85 selvasgrüner Mex EZ 3/83

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste