Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Besondere Angelegenheiten und Dinge, die nirgends passen, aber mal gesagt werden sollten - dies ist der richtige Ort für solche Beiträge.
Benutzeravatar
Randy02
T2-Süchtiger
Beiträge: 208
Registriert: 09.09.2016 18:16
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Koblenz

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von Randy02 » 06.07.2019 23:40

Oh man. Ein Albtraum.

In der Anzeige sind einige Fotos.

Mein Beileid
Bus Bild perlweißer Westy EZ 6/69 .. Typ3 Bild diamantblauer Variant EZ 7/68 .. Käfer Bild blauer Mex EZ 3/85 selvasgrüner Mex EZ 3/83

Benutzeravatar
Randy02
T2-Süchtiger
Beiträge: 208
Registriert: 09.09.2016 18:16
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Koblenz

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von Randy02 » 06.07.2019 23:45

Und noch einer.
Anzeige von heute

Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. 

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... pp_android
Bus Bild perlweißer Westy EZ 6/69 .. Typ3 Bild diamantblauer Variant EZ 7/68 .. Käfer Bild blauer Mex EZ 3/85 selvasgrüner Mex EZ 3/83

Benutzeravatar
Bulli-Tom
T2-Süchtiger
Beiträge: 507
Registriert: 16.05.2008 17:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Pfalz - in der Toskana Deutschlands :-)

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von Bulli-Tom » 12.07.2019 21:49

Aus aktuellem Anlass eine Warnung - kleine Ursache; große Wirkung:

Neuen (nicht vom BlingBling-Händler sondern vom Markendealer...) Tankdeckel am T2a montiert. Dieser hat eine Kordichtung (keine Gummidichtung). Nach bereits zweimaligem auf/zudrehen hat sich die Dichtung massiv gelängt (und liegt dadurch nicht mehr komplett an).

In den Kurven ist schön das Benzin rausgelaufen.....
Zum Wohl die Pfalz :wein:

Benutzeravatar
Peter E.
Wohnt im T2!
Beiträge: 3062
Registriert: 04.06.2003 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von Peter E. » 13.07.2019 22:58

Auch aus aktuellem Anlass.

Ich erneuere grade alle Spritschläuche und möchte euch nicht vorenthalten, wie die grade mal 2 Jahre alten Spritschläuche doppelt gummiert aus NBR/CR im Inneren aussehen...

Von außen sehen die noch top aus, aber unter Belastung reißt die äußere Schicht dann schnell ein.

Also bei der regelmäßigen Inspektion besonders die Schlauchenden unter die Lupe nehmen
Dateianhänge
20190713_215103.jpg
Gruss von Peter aus dem Schwentinental

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5879
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von Norbert*848b » 13.07.2019 23:51

Hallo Peter,
Peter E. hat geschrieben:
13.07.2019 22:58
...möchte euch nicht vorenthalten, wie die grade mal 2 Jahre alten Spritschläuche doppelt gummiert aus NBR/CR im Inneren aussehen...

Hmm :stupid: , nun bin ich doch etwas verwundert, können es nicht auch 3 Jahre her gewesen sein und hatten wir da nicht schon einmal das gleiche Thema?:
viewtopic.php?f=7&t=11246&p=213329&hilit=wuerth#p213215
… auch noch lesenswert: viewtopic.php?f=7&t=25185&hilit=DIN73379
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Peter E.
Wohnt im T2!
Beiträge: 3062
Registriert: 04.06.2003 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von Peter E. » 14.07.2019 00:10

Ja, da hätte ich vor (okay, doch schon) 3 Jahren mal auf dich hören sollen...
Habe damals nichts anderes bekommen und dann bei VW gekauft.

Mittlerweile ist es ja zum Glück kein Problem mehr, die Schläuche nach DIN 73379 -3E (Stand 11/97) zu bekommen.
Ich hoffe mal, die halten jetzt länger.

Aber der Frisch verbaute "Sprinterschlauch" am Tank ist auch noch aus NBR/CR da sind aber die Temperaturen geringer.
Gruss von Peter aus dem Schwentinental

Benutzeravatar
suomi_bus*818
T2-Süchtiger
Beiträge: 885
Registriert: 25.08.2012 19:59
IG T2 Mitgliedsnummer: 818
Wohnort: Düsseldorf

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von suomi_bus*818 » 21.07.2020 20:28

Einen Pringles Bus hat's erwischt.
Quelle CGM
https://instagram.com/cgm_classic_germa ... src9gfkrac
Erik
Dateianhänge
20200721_192245.jpg
Bild
Bild

Benutzeravatar
Fichel
T2-Süchtiger
Beiträge: 426
Registriert: 18.01.2012 20:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Rhede, Westfalen

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von Fichel » 22.07.2020 13:36

Mahlzeit,
einige haben es ja schon mitbekommen, aber der Vollständigkeit halber... :cry:
IMG_1183.jpg
IMG_1172.JPG
IMG_1186.jpg
IMG_1209.jpg
Schuld war ein defekt im Stromkasten. Shit happens...
Bild

mare
T2-Profi
Beiträge: 51
Registriert: 09.07.2009 16:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Hamburg

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von mare » 15.09.2020 15:22

Gestern Nachmittag bei Hamburg:

A 24 Höhe Reinbek: VW Bulli brennt komplett aus

https://www.bergedorfer-zeitung.de/glin ... t-aus.html

Das tut mir so leid... :cry:

Benutzeravatar
Inox
T2-Süchtiger
Beiträge: 1181
Registriert: 14.10.2007 23:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Porta Westfalica

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von Inox » 15.09.2020 17:00

Oh man, kein gutes Bullijahr :( Mein Beileid. :dogeyes:

Ich muss dringend ein neues Gutachten machen lassen. Ist schon 5 Jahre alt :shock:

VG
Jörn
Bild Bild

goggobiber
T2-Süchtiger
Beiträge: 209
Registriert: 20.05.2009 13:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von goggobiber » 19.10.2020 15:22

Hallo Forum,
hab' mir grad' alle Beiträge zu diesem Thema durchgelesen und jetzt fast Angst, die nächste Fahrt anzutreten.
Aber es waren ja viele nützliche Tipps dabei, um das Risiko zu minimieren. Ich kann noch zwei dazu tun: Ich habe mir an versteckter Stelle, aber in Reichweite des Fahrers, einen Schalter eingebaut, der ein Absperrventil betätigt, das ich vor der Bezinpumpe eingebaut habe. Das soll verhindern, dass der Motor bei einem solchen Zwischenfall weiterläuft, weil vielleicht verschmorte Kabel einen Kurzschluss haben und der Motor sich nicht durch Zurückdrehen des Zündschlüssels abstellen lässt. Auch das Leerlaufen des Tanks bei defektem Absperrventil in der Benzinpumpe kann man so verhindern, und last not least ist es eine gute Diebstahlsicherung, falls Diebe davonfahren wollen: sie kommen nur ca. 200 - 300 m weit, dann sind die Schwimmerkammern leer.
Außerdem habe ich mir angewöhnt, nur immer bis zum ersten Abschalten der (tief eingesteckten) Zapfpistole zu tanken. Dann ist das Tankrohr noch nicht randvoll und es können die geschilderten Ereignisse wie Benzinaustritt in Kurven wegen undichten Tankdeckels und Benzingeruch wegen poröser Manschette im Tankrohr nicht auftreten.
Außerdem habe ich einen (verbotenen) Halon-Löscher dabei, das in meinen Augen einzige effektive Mittel, um einen grad' begonnenen Brand zu löschen, ohne den ganzen Motorraum inkl. aller Teile zu versauen. In der Hoffnung, dass der Ernstfall nie eintritt, kann ich damit leben, zu einem Abermilliardstel am Ozonloch Schuld zu sein, wenn dafür mein Bulli erhalten bleibt.
Allen gute Fahrt und nur coole Erlebnisse im Bulli wünscht Bernd

Benutzeravatar
Duetto
T2-Süchtiger
Beiträge: 259
Registriert: 09.10.2014 23:19
IG T2 Mitgliedsnummer: 796
Wohnort: Hofheim/Taunus

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von Duetto » 02.01.2021 14:02

In Brasilien, auch noch an der Tanke:

https://www.instagram.com/p/CJWFRrLpcAK ... 7oyoku9pw3

Nach Diktat verreist...


goggobiber
T2-Süchtiger
Beiträge: 209
Registriert: 20.05.2009 13:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von goggobiber » 02.01.2021 18:49

Hallo Forum,
das Brasilien-Video zeigt mit großer Wahrscheinlichkeit einen Brand, der wegen immer weiter nachlaufenden Benzins nicht zu löschen ist (Flammen auf dem Boden). Da läuft entweder der Motor noch oder das Absperrventil in der Benzinpumpe ist kaputt oder gar nicht vorhanden, sonst müsste der Brand mit dermaßen viel Feuerlöschern zu stoppen gewesen sein...

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3781
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 02.01.2021 19:29

Moin,

da ist doch irgendeine Benzinleitung defekt gewesen.
Die Benzinlache sieht man doch schon vor der ersten Flamme.
Und beim Starten hat die Benzinwolke im Motorraum durchgezündet.
Das wäre mit Sicherheit vermeidbar gewesen.

Ich will mich ja nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber defekte Tankentlüftungen haben hier bestimmt 10% der Leute, die auch im Forum unterwegs sind.
So nach dem Motto, der ist alt, der riecht halt nach dem Tanken nach Sprit, das war früher so...

Ich hatte ja mal einen Beitrag zur Brandvermeidung aufgemacht:
https://forum.bulli.org/viewtopic.php?f ... en#p274784

Viele Grüße
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
TEH 29920
Wohnt im T2!
Beiträge: 1371
Registriert: 12.07.2008 08:29
IG T2 Mitgliedsnummer: 628

Re: Neeeeeeiiiin, brennende T2‘s

Beitrag von TEH 29920 » 02.01.2021 21:29

Moin,

es gab hier schon einige Beiträge wie man Undichtigkeiten im Kraftstoffsystem finden kann: ein ist den Tank wirklich ganz voll zu machen - bis es am Tankstutzen oben steht.
Das geht eigentlich nur wenn man das mit einem Kanister langsam macht und am besten zuhause mit kaltem Motor.

Füllt man den Tank so und irgendwo z.b. in der Tankentlüftung ist etwas undicht dann läuft der Sprit da raus - man hört es tropften. Und dann kann man den Schaden beheben bevor es gefährlich wird.

Gruß Bernd

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bulli71 und 13 Gäste