Die Falschangabe einer IG T2 Mitgliedsnummer und der gelöschte "Unsinn"

Besondere Angelegenheiten und Dinge, die nirgends passen, aber mal gesagt werden sollten - dies ist der richtige Ort für solche Beiträge.
Benutzeravatar
g_hill
T2-Süchtiger
Beiträge: 471
Registriert: 06.07.2011 20:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Duisburg

Re: Die Falschangabe einer IG T2 Mitgliedsnummer und der gelöschte "Unsinn"

Beitrag von g_hill »

sham 69 hat geschrieben: 31.05.2019 09:58 Aus meiner subjektiven Sicht erscheint es jedoch, als würde es bei der ganzen Nummer um deutlich MEHR gehen, als nur um vermeintlich deplatzierte und salopp formulierte Beiträge.
Hallo zuammen,
auch ich bin als "Nicht"-Mitglied seit gut 8 Jahren im Forum unterwegs und habe hier viele wertvolle und stets freundliche Hilfestellungen bekommen. Dafür mal ein dickes Dankeschön an alle. Als Gegenleistung habe ich mich mich stets bemüht im Rahmen meiner Möglichkeiten anderen zu helfen und Information und Hinweise auszutauschen. Eines meiner Themen hat es sogar in die Workshop-Liste geschafft.
Ich gehöre eher zu den "Orginalos" finde aber die Umbauten sehr spannend und technisch sehr herausfordernd und interessant. Man muss auch mal über den Tellerrand schauen.
Ich begrüße diese Vielfalt ausdrücklich!
Trotz allem fühlt man sich als "Nur"-Forum-Mitglied teils behandelt wie ein Appendix. Diskussionen wie die um die IG-Jahrestreffen oder der Tonfall wie z.B. "Noch nicht Mitglied, dann lies das mal" wirken auf mich ausgrenzend und haben ein klare Botschaft. Das zahlende Mitglieder Previlegien haben halte ich für selbstverständlich und richtig. Aber das muss man dem Rest der Welt nicht so rüberbringen. Ich habe das in der Vergangenheit möglichst ausgeblendet und mich an diejenigen gehalten, die sach- und fachorientiert unterwegs sind.
Ich hoffe weiterhin auf viele wertvolle Beiträge von allen Forumsteilnehmen!

Viele Grüße
Hilmar
Zuletzt geändert von g_hill am 31.05.2019 10:32, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
Polle
Wohnt im T2!
Beiträge: 3530
Registriert: 15.09.2008 19:12
Wohnort: Ahrensfelde bei Ost-Berlin

Re: Die Falschangabe einer IG T2 Mitgliedsnummer und der gelöschte "Unsinn"

Beitrag von Polle »

Naja. Ich denke und hoffe, daß ist nur ne Atempause. Es wurde Zeit erbeten, um über das VorstandsImmobilienBesichtigungsWochenende intern die ganze Geschichte auszuwerten. Dem soll auch so sein.
Ich hoffe, daß aus daraus die richtigen Wege abgeleitet werden.

Gruß Polle
Bild Bild
Mitgliedsnr 773 (Sicherheitsvermerk, Nr aus Protest gegen flegelhaftes Verhalten aus Profil gelöscht)
Benutzeravatar
sham 69
Wohnt im T2!
Beiträge: 1243
Registriert: 16.01.2009 10:48
Wohnort: Dresden

Re: Die Falschangabe einer IG T2 Mitgliedsnummer und der gelöschte "Unsinn"

Beitrag von sham 69 »

g_hill hat geschrieben: 31.05.2019 10:26
sham 69 hat geschrieben: 31.05.2019 09:58 Aus meiner subjektiven Sicht erscheint es jedoch, als würde es bei der ganzen Nummer um deutlich MEHR gehen, als nur um vermeintlich deplatzierte und salopp formulierte Beiträge.
Hallo zuammen,
auch ich bin als "Nicht"-Mitglied seit gut 8 Jahren im Forum unterwegs und habe hier viele wertvolle und stets freundliche Hilfestellungen bekommen. Dafür mal ein dickes Dankeschön an alle. Als Gegenleistung habe ich mich mich stets bemüht im Rahmen meiner Möglichkeiten anderen zu helfen und Information und Hinweise auszutauschen. Eines meiner Themen hat es sogar in die Workshop-Liste geschafft.
Ich gehöre eher zu den "Orginalos" finde aber die Umbauten sehr spannend und technisch sehr herausfordernd und interessant. Man muss auch mal über den Tellerrand schauen.
Ich begrüße diese Vielfalt ausdrücklich!
Trotz allem fühlt man sich als "Nur"-Forum-Mitglied teils behandelt wie ein Appendix. Diskussionen wie die um die IG-Jahrestreffen oder der Tonfall wie z.B. "Noch nicht Mitglied, dann lies das mal" wirken auf mich ausgrenzend und haben ein klare Botschaft. Das zahlende Mitglieder Previlegien haben halte ich für selbstverständlich und richtig. Aber das muss man dem Rest der Welt nicht so rüberbringen. Ich habe das in der Vergangenheit möglichst ausgeblendet und mich an diejenigen gehalten, die sach- und fachorientiert unterwegs sind.
Ich hoffe weiterhin auf viele wertvolle Beiträge von allen Forumsteilnehmen!

Viele Grüße
Hilmar
An dieser Stelle möchte ich auch noch deutlich sagen, dass ich die Originalfraktion durchaus sehr schätze und wahnsinnig respektiere.
Gleiches vermisse ich andersrum - nicht von Dir :wink:
An einen derben Diss in Richtung original kann ich mich ohnehin nicht erinnern.
______________
Mfg Emanuel
Benutzeravatar
Dani*8
Wohnt im T2!
Beiträge: 1638
Registriert: 02.06.2003 19:36
IG T2 Mitgliedsnummer: 8
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Die Falschangabe einer IG T2 Mitgliedsnummer und der gelöschte "Unsinn"

Beitrag von Dani*8 »

Hi,
zum eigentlichen Thema habe ich mich bislang nicht geäußert und warte da auch weiterhin ab. Aber ich sehe nicht, dass hier irgendeiner wegen "Nicht-Originalität" abqualifiziert wird. Mir ist völlig wurscht, was jemand aus seinem Bus macht (auch wenn ich meine Meinung dazu auch schon mal äußere), und ich glaube, das wird hier auch von 99% der Forums-Mitglieder so gesehen. Erlaubt ist, was gefällt. Nicht nur im Forum, auch in der IG.
Von daher habe ich das Gefühl, dass die Diskussion gerade in ne falsche Richtung abbiegt...
Grüße
Daniel
Benutzeravatar
Roland *19
Vorstand IGT2
Beiträge: 1312
Registriert: 02.06.2003 18:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 19
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Die Falschangabe einer IG T2 Mitgliedsnummer und der gelöschte "Unsinn"

Beitrag von Roland *19 »

Ich kann hier keine Richtung mehr erkennen.

Die Sache mit der Mitgliedschaft ist schon oft diskuttiert worden. Meine Meinung dazu ist eigentlich auch bekannt: Man zahlt 50 Euro im Jahr. Dafür bekommt man vielleicht nicht, was man haben will, unterstützt aber einen Verein, der in jedem Fall die Fahne hochhält für den T2, den Bus, unsere Lebensart. Und dann funktioniert es, wie im richtigen Leben auch: Ich kann mich aktiv beteiligen. Ehrenamtlich. Und dann kann ich auch vielleicht mein Ziele und Wünsche ins Spiel bringen und vielleicht auch durchsetzen. Vom Dabeistehen alleine kann sich wenig ändern, auch, wenn man es noch so sehr wünscht.
Nehmen wir doch mal als Beispiel die Sache Leihwerkzeug. Kaufen wir. Kein Problem. Und dann muß es auch jemand verwalten. Habe ich hier gesucht. Bisher keine Meldung. Ganz nebenbei muß doch klar sein, daß das dann wieder nur für zahlende Mitglieder geht. Oder meint hier jemand diejenigen, die Beiträge zahlen, also die Sache finanzieren, machen das für Leute, die eben nicht zahlen und "nur" in einem Forum registriert sind?
Die Katze beißt sich in den Schwanz: kein Beitrag, keine Leistung. Keine Beteiligung, wenig Chance auf irgendwas.
Das Forum ist ein Riesenquell an Wissen. Noch vor wenigen Jahren hättet ihr Alle gerne und mit Kußhand viel Geld für die enthaltenen Informationen bezahlt. Heutzutage gibt's im Netz alles für lau. Fragt sich nur, wie lange sowas hält und so ein Forum eben keine brauchbare Info mehr enthält, sondern nur noch Blabla - wie bei so vielen Foren im Netz.
Mir persönlich ist es auch, wie Dani, völlig egal, was ihr mit eurem Auto macht. Doch erwartet doch bitte nicht, dass ich es lobe, wenn ihr tiefergelegt an mir vorbeihoppelt. Ich persönlich finde das ganz schrecklich. Aber deshalb fände ich es trotzdem toll, wenn sich Freundschaften auch über diese Schiene im Verein bilden.
Ich bin immer offen für Vorschläge und Gespräche.
Viele Grüße,
Roland *19
:grinseval:
78er BERLIN (KR-VW9H4/10)
& ein moderner Camper aus dem Hause Rapido :oops: (KR-DR 2021)
Benutzeravatar
bulli71
*
*
Beiträge: 1287
Registriert: 18.02.2016 08:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 123

Re: Die Falschangabe einer IG T2 Mitgliedsnummer und der gelöschte "Unsinn"

Beitrag von bulli71 »

Roland *19 hat geschrieben:Ich kann hier keine Richtung mehr erkennen.

Die Sache mit der Mitgliedschaft ist schon oft diskuttiert worden. Meine Meinung dazu ist eigentlich auch bekannt: Man zahlt 50 Euro im Jahr. Dafür bekommt man vielleicht nicht, was man haben will, unterstützt aber einen Verein, der in jedem Fall die Fahne hochhält für den T2, den Bus, unsere Lebensart. Und dann funktioniert es, wie im richtigen Leben auch: Ich kann mich aktiv beteiligen. Ehrenamtlich. Und dann kann ich auch vielleicht mein Ziele und Wünsche ins Spiel bringen und vielleicht auch durchsetzen. Vom Dabeistehen alleine kann sich wenig ändern, auch, wenn man es noch so sehr wünscht.
Nehmen wir doch mal als Beispiel die Sache Leihwerkzeug. Kaufen wir. Kein Problem. Und dann muß es auch jemand verwalten. Habe ich hier gesucht. Bisher keine Meldung. Ganz nebenbei muß doch klar sein, daß das dann wieder nur für zahlende Mitglieder geht. Oder meint hier jemand diejenigen, die Beiträge zahlen, also die Sache finanzieren, machen das für Leute, die eben nicht zahlen und "nur" in einem Forum registriert sind?
Die Katze beißt sich in den Schwanz: kein Beitrag, keine Leistung. Keine Beteiligung, wenig Chance auf irgendwas.
Das Forum ist ein Riesenquell an Wissen. Noch vor wenigen Jahren hättet ihr Alle gerne und mit Kußhand viel Geld für die enthaltenen Informationen bezahlt. Heutzutage gibt's im Netz alles für lau. Fragt sich nur, wie lange sowas hält und so ein Forum eben keine brauchbare Info mehr enthält, sondern nur noch Blabla - wie bei so vielen Foren im Netz.
Mir persönlich ist es auch, wie Dani, völlig egal, was ihr mit eurem Auto macht. Doch erwartet doch bitte nicht, dass ich es lobe, wenn ihr tiefergelegt an mir vorbeihoppelt. Ich persönlich finde das ganz schrecklich. Aber deshalb fände ich es trotzdem toll, wenn sich Freundschaften auch über diese Schiene im Verein bilden.
Ich bin immer offen für Vorschläge und Gespräche.
Niemand erwartet, dass jedem das gleiche gefällt, das wäre doch langweilig und genau das (langweilig) sind die Bullis nicht. Und ich glaube niemand mit Tieferlegung erwartet ein Loblied, sondern einfach nur die Toleranz dass Geschmäcker eben unterschiedlich sind. Ich habe wirklich noch nie gehört, dass jemand der große Mühen in die Erhaltung des Originalzustandes steckt dafür keinen Respekt bekommt, selbst die Frickler erkennen das mit Hochachtung an auch wenn es nicht deren Geschmack trifft. Nur andersrum ist es eben nicht so, wie hier gerade wieder mit "vorbeihoppelt" bewiesen wurde.
Natürlich driftet die Diskussion hier ein wenig weg vom ursprünglichen Aufhänger der aber wirklich schlicht vollkommen indiskutabel ist. Aber dadurch kamen weitere Punkte der Unzufriedenheit hoch die, so glaube ich, sehr grundlegend sind.

Die Leute fühlen sich scheinbar nicht repräsentiert. Diese Kritik kam nebenbei auch von 'Originalos', um den Punkt noch mal aufzugreifen, und andere fühlen sich vom Verein so wie er sich nach außen darstellt (und da sieht man schon nicht viel, in meiner Wahrnehmung zumindest) mitunter gar eher unerwünscht.

Ihr schreibt euch auf die Fahne eben diese für den T2 hoch zu halten, und ich frage noch einmal: wie genau tut ihr das so dass alle T2 Fahrer das für sich auch empfinden? Oder anders: Warum soll man Mitglied werden und auch bleiben?

Nehmt doch zur Kenntnis, dass eine Reihe Mitglieder, die sehr aktiv im Forum sind, das nicht mehr so sehen. Und dass eine Reihe nicht - Mitglieder die übrigens auch sehr aktiv im Forum sind und damit genauso zu seinem Wert beitragen, sich eben NICHT von der IG angesprochen fühlen.

Übrigens kann die IG sich zwar ins Buch schreiben, dass sie das Forum betreibt. Den Wissensschatz darin allerdings haben alle gemeinsam aufgebaut.

Nicht falsch verstehen, ich will nicht motzen oder maulen, aber ihr bekommt hier immer und immer wieder wertvolle Hinweise wo etwas grundlegend im Argen zu liegen scheint, aber ich habe das Gefühl es wird nicht aufgegriffen.

Meine ganz persönliche Meinung:
eine Kommunikation wie sie diesem Thread zugrunde liegt darf nie wieder passieren, dafür muss ein Vorstand sorgen.
Und der Verein muss offener sein, alle Geschmacksrichtungen von T2 nicht nur tolerieren sondern aktiv und ausdrücklich ansprechen und einbeziehen.
Und hört euch die Kritik der Mitglieder an die gehen wollen oder zumindest in eine Passivhaltung verfallen sind (siehe weiter oben, da scheint es viel guten Willen zur Mitarbeit gegeben zu haben der dann wohl nicht die notwendige Ünterstützung bekam).

Es ist vielleicht etwas anmaßend von mir als IG Fremdling so zu schreiben, aber ich tue das weil mir das Hobby am Herzen liegt, ich das Forum sehr schätze und die IG dahinter sehe und anerkenne, aber ich habe das Gefühl dass diese ein Problem hat.

www.thorstenwinter.de

Benutzeravatar
g_hill
T2-Süchtiger
Beiträge: 471
Registriert: 06.07.2011 20:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Duisburg

Re: Die Falschangabe einer IG T2 Mitgliedsnummer und der gelöschte "Unsinn"

Beitrag von g_hill »

Roland *19 hat geschrieben: 31.05.2019 13:19 Habe ich hier gesucht. Bisher keine Meldung. Ganz nebenbei muß doch klar sein, daß das dann wieder nur für zahlende Mitglieder geht. Oder meint hier jemand diejenigen, die Beiträge zahlen, also die Sache finanzieren, machen das für Leute, die eben nicht zahlen und "nur" in einem Forum registriert sind?
Die Katze beißt sich in den Schwanz: kein Beitrag, keine Leistung. Keine Beteiligung, wenig Chance auf irgendwas.
Hallo Roland,
das finde ich ok und richtig. Solche Serviceleistungen können auch nur die erwarten, die sich entsprechend in der IG als aktives Mitglied beteiligen.
Roland *19 hat geschrieben: 31.05.2019 13:19 Das Forum ist ein Riesenquell an Wissen. Noch vor wenigen Jahren hättet ihr Alle gerne und mit Kußhand viel Geld für die enthaltenen Informationen bezahlt. Heutzutage gibt's im Netz alles für lau.
Zu diesem Riesenquell an Wissen haben doch aber sowohl die IG Mitglieder, als auch die "nicht"-Mitglieder beigetragen. Das ist doch, so hoffe ich, unstrittig, oder?
Roland *19 hat geschrieben: 31.05.2019 13:19 Fragt sich nur, wie lange sowas hält und so ein Forum eben keine brauchbare Info mehr enthält, sondern nur noch Blabla
Hier solltest du vielleicht mal konkreter werden, wo hört aus Sicht der IG, oder aus deiner persönlichen Sicht, wertvolles Wissen auf und wo fängt BlaBla an?
Wenn man da Klarheit hat, kann man sich ja darauf einstellen.

Viele Grüße
Hilmar
Bild
Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3727
Registriert: 27.08.2010 18:32
Wohnort: Hamburg

Re: Die Falschangabe einer IG T2 Mitgliedsnummer und der gelöschte "Unsinn"

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b »

Hi Roland,

dass du jetzt den Faden verloren hast wundert mich nicht sonderlich.
Du hast erfolgreich mit Workshops und Werkzeugen vom eigentlichen Thema abgelenkt.

Und das worum es ging war der "Ton der Musik".
Und dazu hat sich vom Vorstand bisher noch nicht wirklich jemand zu gemeldet.
Ich habe aber auch nicht nachgefragt, weil du dir für ein Statement zu der eigentlichen Sache Zeit bis Sonntag erbeten hast.
Und die meisten hier erwarten eine kurze, knappe ehliche Entschuldigung ohne wenn und aber.
Du hast hier reflexartig auf dem Forum rum gehackt ohne irgendwie zu wissen worum es geht.
Und die Keimzelle des Anstoßes solltest du inzwischen eigentlich erkannt haben.

Und genau dazu wollen wir hier was hören.

Workshops, Werkzeuge und Hoppelintoleranz sind an dieser Stelle gar nicht das Thema.

Du kannst mich gerne anrufen, ich kann mit dir drüber reden.

Viele Grüße
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000
Benutzeravatar
Matthias S.
Wohnt im T2!
Beiträge: 1336
Registriert: 24.08.2012 19:21
Wohnort: Rhein-Neckar
Kontaktdaten:

Re: Die Falschangabe einer IG T2 Mitgliedsnummer und der gelöschte "Unsinn"

Beitrag von Matthias S. »

Uff wurde hier inzwischen viel geschrieben und zerredet.
Zunächst mal möchte ich bemerken, dass es im Vorstand auch noch Personen gibt, die sich hier zurück halten, aber per PN ihr Bedauern über meinen Austritt und den Auslöser bereits am Dienstag morgen ausdrückten. Roland und Torsten stehen also mit ihrer unbeholfenen bzw. groben Art nicht für den ganzen Vorstand. Stefan hat es schön auf den Punkt gebracht, Chancen vertan.
Eingetreten bin ich 2003, seit 2015 häufen sich Gründe die mich nun zum Austritt bewogen haben. 2015 war ich zum ersten mal auf einer Jahresversammlung, nach einer Stunde habe ich fluchtartig das Gelände verlassen, es ging nur um das Museum und die Schwierigkeiten damit, um Fahrzeugankäufe und Immobilienankäufe für das Museum. Außerdem wurde damals ein Beauftragter für die "neuen Medien" gesucht, und mit dem Forum habe man nur Ärger. Kommt euch der Wortlaut bekannt vor? Leute, so neu sind die "neuen Medien" nicht mehr. In den folgenden BuKus wurde begeistert von weiteren Fahrzeugankäufen berichtet. Ich meine, wozu muss sich z.B. ein neuer T2C für viel Geld die Räder in einem baufälligen Gebäude die Räder platt stehen, um vielleicht ein mal im Jahr besichtigt werden zu können?
Das nächste war der Wechsel der Vereinsversicherung, die OCC hat völlig unbrauchbare Konditionen. Ich bin statt dessen bei der Zürich geblieben. Bleibt noch der Rabatt bei Händlern. Doch da habe ich schon selbst alleine bessere Aushandeln können.
Dann der Aufruf zum Spenden für das Forum, der ja mehr als Drohung rüber kommt, wo entstehen bitte Kosten? In einem Forum ähnlicher Größe bin ich im Leitungsteam, der Betrieb kostet 10€ im Jahr, das zahlt dort der Admin einfach so. Mit einem wachsamen Moderatorenteam kann man ziemlich sicher alles rechtzeitig löschen, was einem juristische Schwierigkeiten bringen könnte.

Zwischen Tunern und Originalos wird es immer Spannung geben, das ist eher nicht das Problem, auch wenn die IG nicht für Tuningfahrzeuge offen ist, das ist nun mal so.
Spezialwerkzeuge leihen lohnt ja wohl die Versandkosten nicht mehr, wenn ich einen Gewindebohrer mit einer speziellen Steigung, einen speziellen Abzieher oder Schlüssel brauche, bestelle ich mir das für kleines Geld.

Grüße, Matthias
Benutzeravatar
Roland *19
Vorstand IGT2
Beiträge: 1312
Registriert: 02.06.2003 18:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 19
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Die Falschangabe einer IG T2 Mitgliedsnummer und der gelöschte "Unsinn"

Beitrag von Roland *19 »

Tanjas&Thomas_T2b hat geschrieben: 31.05.2019 16:21 war der "Ton der Musik".
Und dazu hat sich vom Vorstand bisher noch nicht wirklich jemand zu gemeldet.
Ich habe aber auch nicht nachgefragt, weil du dir für ein Statement zu der eigentlichen Sache Zeit bis Sonntag erbeten hast.
Und die meisten hier erwarten eine kurze, knappe ehliche Entschuldigung ohne wenn und aber.
Das stimmt nicht, Thomas. Ich habe geschrieben, dass ich mit Torsten spreche. Das habe ich getan. Für seinen mißglückten Ton aber erwartet man doch wohl nicht von mir, sondern von ihm eine Entschuldigung. Das muß er also auch selber schreiben.

Mit den ganzen anderen Themen habe ich zum x-ten Male versucht hier Vorschläge aufzugreifen und zu realisieren. Bisher wohl auch zum x-ten Male mit wenig Erfolg. Mache ich einen Vorschlag, um auf einen Kommentar einzugehen, kommt der nächste wieder mit anderen Punkten.

Ja, div. Sachen sind lange bekannt. Und lange erkannt. Und lange schon suchen wir Mitstreiter, die sich da einbringen wollen. Die gibt es hier aber wohl nicht. Bisher zumindest hat sich niemand gemeldet. Ich habe nur Kritik gelesen, aber kein "Ich würde gerne das oder jenes machen".

DAS fehlt mir bei der ganzen Diskussion - ein greifbares Ergebnis.
Viele Grüße,
Roland *19
:grinseval:
78er BERLIN (KR-VW9H4/10)
& ein moderner Camper aus dem Hause Rapido :oops: (KR-DR 2021)
Antworten