T2, Urvater der Reisemobile (NTV Motors)

Besondere Angelegenheiten und Dinge, die nirgends passen, aber mal gesagt werden sollten - dies ist der richtige Ort für solche Beiträge.

Moderatoren: Rüdiger*289, Mario73, aps

Benutzeravatar
westfaliafan
T2-Süchtiger
Beiträge: 653
Registriert: 01.01.2008 21:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Bad Münster am Stein Ebernburg

T2, Urvater der Reisemobile (NTV Motors)

Beitrag von westfaliafan » 11.01.2010 12:00

klick

Für jene, welche es noch nicht gesehen haben...

Gruß, Andreas
Busfahren macht Spaß
Bild


Bild

Benutzeravatar
clipperfreak
Wohnt im T2!
Beiträge: 7958
Registriert: 30.09.2007 19:34
IG T2 Mitgliedsnummer: 223
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: T2, Urvater der Reisemobile (NTV Motors)

Beitrag von clipperfreak » 11.01.2010 12:33

aah, kannte ich nicht, toller Bericht :gut:
Gruß
Klaus *223

Benutzeravatar
Rüdiger*289
*
*
Beiträge: 1925
Registriert: 07.06.2003 21:33
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 42579 Heiligenhaus

Re: T2, Urvater der Reisemobile (NTV Motors)

Beitrag von Rüdiger*289 » 11.01.2010 13:08

Cooler Bericht,

ich bleibe aber trotzdem ( leider nicht genug Geld... :wall: ) bei meiner Pritsche. Die noch ohne Plane/ Spriegel ist. Noch..
Viele Grüße von Rüdiger*289
T2b Pritsche von 1979 in 2. Hand. http://forum.bulli.org/viewtopic.php?f=16&t=7165
T2 ab Kasten von 1971in 3. Hand. viewtopic.php?f=16&p=245424#p245424

Benutzeravatar
flatfour72
T2-Süchtiger
Beiträge: 151
Registriert: 10.11.2007 16:58
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Kahla/Thüringen u. Dresden

Re: T2, Urvater der Reisemobile (NTV Motors)

Beitrag von flatfour72 » 11.01.2010 13:20

Mahlzeit.
Die fahren bein min. 2.45 mit roten 04er Kennzeichen rum. Ist das so etwas wie die 06er Händlerkennzeichen? hab solche noch nie gesehen... Wer kann helfen?

Gruß Torsten

Benutzeravatar
olle78
T2-Süchtiger
Beiträge: 565
Registriert: 09.11.2008 15:48
Wohnort: CALW

Re: T2, Urvater der Reisemobile (NTV Motors)

Beitrag von olle78 » 11.01.2010 13:59

flatfour72 hat geschrieben:Mahlzeit.
Die fahren bein min. 2.45 mit roten 04er Kennzeichen rum. Ist das so etwas wie die 06er Händlerkennzeichen? hab solche noch nie gesehen... Wer kann helfen?

Gruß Torsten
Super Bericht, ja es ist eine Händlernummer, diese hatte damals 04, heute eben 06 im Zahlenfeld.
Die heutigen 04er Nummern sind Kurzzeitkennzeichen max 5 Tage gültig
Bild

Benutzeravatar
GoldenerOktober *001
Wohnt im T2!
Beiträge: 1635
Registriert: 08.09.2009 16:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 1
Wohnort: Bad Homburg v. d. H.

Re: T2, Urvater der Reisemobile (NTV Motors)

Beitrag von GoldenerOktober *001 » 11.01.2010 14:23

:dagegen:
Händlernummer war Händlernummer, daran hat sich nichts geändert. Fingen immer mit 06 an.
Die im Bild zu sehende 04er-Nummer war der Vorläufer des Kurzzeitkennzeichens, also eine von der Zulassungsstelle an Privatmenschen ausgegebene Probe- und Überführungsnummer. Weil Alu so billig ist :shock: , jedoch hauptsächlich wegen des riesigen Verwaltungsaufwands (nicht jede Nummer ist auch aus Anatolien, Marokko und Rumänien wieder bei der zuständigen Zulassungsstelle aufgetaucht) mußte da eine neue Lösung her... Jetzt läuft das Kennzeichen einfach ab, zurück bleibt nur Aluschrott, jedoch kein Behördenchaos. Waren teilweise wilde Zustände auf dem Amt, damals... :)
Alle Klarheiten beseitigt?
Gruß Torsten
Mit dem Bus da steckenbleiben, wo die Anderen erst gar nicht hinkommen...

Benutzeravatar
Toni43
Wohnt im T2!
Beiträge: 1345
Registriert: 13.06.2009 16:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 547
Wohnort: Radkersburg

Re: T2, Urvater der Reisemobile (NTV Motors)

Beitrag von Toni43 » 11.01.2010 19:51

Da bekomme ich auch Lust auf einen Westfalia camper!
*547

Bild
Bild Bild
Lieber den Kopf riskieren als den Schwung verlieren!

Benutzeravatar
ghiafix
Wohnt im T2!
Beiträge: 1396
Registriert: 05.11.2008 14:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 555
Wohnort: Gerlingen
Kontaktdaten:

Re: T2, Urvater der Reisemobile (NTV Motors)

Beitrag von ghiafix » 11.01.2010 19:56

Haaach, is dat schööööön !!!

Krieg ich ja richtig Pipi in die Augen.......schwärm.....


Harald
Bild

So, nu hab' ich auch 'nen Blog:
https://stallarbeiten.blogspot.com

Benutzeravatar
BulliUli
Wohnt im T2!
Beiträge: 1968
Registriert: 20.03.2008 13:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 90
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: T2, Urvater der Reisemobile (NTV Motors)

Beitrag von BulliUli » 11.01.2010 19:59

...........nie war weniger so viel mehr !
wie wahr

Benutzeravatar
kutscher-uli
T2-Profi
Beiträge: 74
Registriert: 15.01.2008 18:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Haltern am See

Re: T2, Urvater der Reisemobile (NTV Motors)

Beitrag von kutscher-uli » 11.01.2010 21:04

Schöner Bericht, leider viel Archivmaterial.

Was waren das Ende 1967 für Anlaufprobleme, die VW zur Vorserienfertigung gebracht haben? Kann ja keine Kleinigkeit gewesen sein.

Gruß Uli
„Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.“

Benutzeravatar
clipperfreak
Wohnt im T2!
Beiträge: 7958
Registriert: 30.09.2007 19:34
IG T2 Mitgliedsnummer: 223
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: T2, Urvater der Reisemobile (NTV Motors)

Beitrag von clipperfreak » 11.01.2010 21:40

kutscher-uli hat geschrieben:
Was waren das Ende 1967 für Anlaufprobleme, die VW zur Vorserienfertigung gebracht haben? Kann ja keine Kleinigkeit gewesen sein.

Gruß Uli

Ist mir auch nichts bekannt. :?:

Vielleicht weiss Wolfgangt2b 354 hier mehr. Er hat doch seinerzeit noch bei VW in Hannover in der Fertigung gearbeitet :schlaumeier:
Gruß
Klaus *223

Benutzeravatar
bigbug
Wohnt im T2!
Beiträge: 8090
Registriert: 13.08.2007 19:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 249
Wohnort: Zwischen Böblingen und Calw
Kontaktdaten:

Re: T2, Urvater der Reisemobile (NTV Motors)

Beitrag von bigbug » 12.01.2010 09:47

Ach wie schön!
Und dann auch noch die tollste Kombination von allen!

78er T2b 1,6l Helsinki in Taigagrün! :dafür:
BildThomas*249,T2-Westi-Universaldilettant
Homepage des Stammtisch Südwest
Bild

Benutzeravatar
aps
*
*
Beiträge: 3584
Registriert: 21.11.2005 09:29
IG T2 Mitgliedsnummer: 4

Re: T2, Urvater der Reisemobile (NTV Motors)

Beitrag von aps » 12.01.2010 17:22

Rüdiger*289 hat geschrieben:Cooler Bericht,

ich bleibe aber trotzdem ( leider nicht genug Geld... :wall: ) bei meiner Pritsche. Die noch ohne Plane/ Spriegel ist. Noch..
Ach komm´ Rüdiger, dafür aber mit cooler Pritsche statt Camper. Und Du besitzt ja schon sehr lange. Das wird eh ein Sahneteil. Schade zwar mit dem Aufbau, aber wenn Plane/Spriegel auftauchen ist es doch fast wieder ein halber (Zelt-) Camper ... :wink:
Gruß aus dem Münsterland
Andreas *4
---
Animiertes GIF ist entfallen.

Benutzeravatar
bigbug
Wohnt im T2!
Beiträge: 8090
Registriert: 13.08.2007 19:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 249
Wohnort: Zwischen Böblingen und Calw
Kontaktdaten:

Re: T2, Urvater der Reisemobile (NTV Motors)

Beitrag von bigbug » 12.01.2010 17:28

aps hat geschrieben:
Rüdiger*289 hat geschrieben:Cooler Bericht,

ich bleibe aber trotzdem ( leider nicht genug Geld... :wall: ) bei meiner Pritsche. Die noch ohne Plane/ Spriegel ist. Noch..
Ach komm´ Rüdiger, dafür aber mit cooler Pritsche statt Camper. Und Du besitzt ja schon sehr lange. Das wird eh ein Sahneteil. Schade zwar mit dem Aufbau, aber wenn Plane/Spriegel auftauchen ist es doch fast wieder ein halber (Zelt-) Camper ... :wink:
Eben! Feldbett drauf spannen und schon ist die Pritsche Malverntauglich. Andere dübeln ein Wurfzelt hinten drauf.

(Bild wird nachgereicht)
BildThomas*249,T2-Westi-Universaldilettant
Homepage des Stammtisch Südwest
Bild

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 1808
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: T2, Urvater der Reisemobile (NTV Motors)

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 15.01.2010 19:05

Hallo Klaus,

hab’ gerade Deine Frage gelesen.
clipperfreak hat geschrieben:Was waren das Ende 1967 für Anlaufprobleme, die VW zur Vorserienfertigung gebracht haben? Kann ja keine Kleinigkeit gewesen sein.
...
Vielleicht weiss Wolfgangt2b 354 hier mehr. Er hat doch seinerzeit noch bei VW in Hannover in der Fertigung gearbeitet :schlaumeier:
Jau, ich geb’s ja zu: ich war damals mit dabei (und fühle mich schuldig :oops: ). Allerdings kann ich mich an spezifische Probleme nicht mehr erinnern, so tief war ich auch nicht eingebunden. Doch wir hatten Urlaubssperre und jeder, der ’n Hammer richtig rum halten konnte, musste mit anpacken. Ich durfte einige Wochen lang im heißen Juli in der Gießerei im feuerfesten Anzug die Kokillen für die Zylinderköpfe umbauen. Ich hab’s gehasst, nicht nur wegen der Wärme, sondern auch, weil man am Abend aussah wie eine Sau. Darauf flogen die Mädels überhaupt nicht. Später durfte ich dann zu den Schnittwerkzeugen für die Karosserieteile, dass war schon erfolgversprechender.

Ich nehme an, die im Film erwähnten Schwierigkeiten beziehen sich allgemein auf den damaligen Serienanlauf. Das war ja das erste Mal, dass VW eine Fabrik schon während der laufenden Produktion auf ein völlig neues Folgemodell umbauen musste. Bis dahin waren es immer neue Gebäude oder Erweiterungen oder begrenzte Modelländerungen, aber nie ein komplett neues Auto in den alten Hallen. Fast alle Anlagen hätten innerhalb des Werksurlaubes umgebaut werden müssen. Da das natürlich nicht gereicht hätte, ging es schon in den letzten T1-Monaten drunter und drüber.

Damals funktionierten die meisten Steuerungen noch mechanisch und mussten umständlich justiert und serientauglich gemacht werden. Heute wird das am Rechner programmiert und simuliert, dann braucht man „nur“ noch umschalten. Na gut, ganz so einfach ist es nun auch wieder nicht.

Ich hab’ erst viele Jahre später, als ich selber mit der Produktionsorganisation zu tun hatte, begriffen, was das für eine Riesenaufgabe damals für VW war. Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr wundert es mich, dass am Ende tatsächlich fahrbare Autos herausgekommen sind.

Und soooo schlecht waren die ja nicht, oder?

Schöne Grüße

Wolfgang

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste