Anlasser

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Antworten
Benutzeravatar
simon-dorner
T2-Süchtiger
Beiträge: 152
Registriert: 18.09.2018 16:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Anlasser

Beitrag von simon-dorner » 13.02.2019 22:46

Hallo,

Kurze Frage an die Anlasser Spezialisten.
An meinem Anlasser ist folgendes Kabel halb ab.

Bild

Somit hab ich beim Anlassen nicht die volle Leistung oder gar keine Leistung.
Sobald ich das Kabel mit dem Schraubendreher wieder hin drück funktioniert er 1A.

Kann man das Kabel ersetzen?
Oder sogar löten?

Schon mal danke.

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
Wohnt im T2!
Beiträge: 3097
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Anlasser

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 14.02.2019 00:07

Hi Simon,

das kann man als Ersatzteil kaufen:
http://www.anlasser-teile.de/Anlasser-Z ... 87_96.html

Frag mich aber jetzt nicht welche Ersatzteilnummer du für deinen Anlasser brauchst.
Das müsste ich auch erst mal per Google raus suchen :wink:

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
simon-dorner
T2-Süchtiger
Beiträge: 152
Registriert: 18.09.2018 16:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Anlasser

Beitrag von simon-dorner » 14.02.2019 00:20

Tanjas&Thomas_T2b hat geschrieben:Hi Simon,

das kann man als Ersatzteil kaufen:
http://www.anlasser-teile.de/Anlasser-Z ... 87_96.html

Frag mich aber jetzt nicht welche Ersatzteilnummer du für deinen Anlasser brauchst.
Das müsste ich auch erst mal per Google raus suchen :wink:

Viele Grüße,
Thomas

Danke thomas Bild

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4841
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Anlasser

Beitrag von Norbert*848b » 14.02.2019 01:50

Moin Simon,
wenn Dein Anlasser die VW Teilenummer 091 911 023 (und Bosch 0 001 211 221) haben sollte, dann müsste die Teilenummer (VW 003 911 209, Bosch 1 004 336 055) für den Bürstenhalter lauten.
… und wenn dem so ist, sollte das hier in Frage kommen können: http://www.anlasser-teile.de/Anlasser-Z ... ::372.html
… also bitte einmal besser die Teilenummer von Deinem Anlasser durchgeben. :wink:
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
simon-dorner
T2-Süchtiger
Beiträge: 152
Registriert: 18.09.2018 16:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Anlasser

Beitrag von simon-dorner » 15.02.2019 15:02

Bild

Deine Nummer passt Bild

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4841
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Anlasser

Beitrag von Norbert*848b » 15.02.2019 16:56

simon-dorner hat geschrieben:
15.02.2019 15:02
Deine Nummer passt
… hätte mich ansonsten auch gewundert. :mrgreen:
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
Wohnt im T2!
Beiträge: 3097
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Anlasser

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 15.02.2019 18:59

Hi Simon,

das sieht bei dir ja alles so "neu" aus.
Ist der Bus in den letzten 45 Jahren eigentlich mal benutzt worden?
Ich bin ja echt fasziniert, wie gut deine ganzen Einzelteile aussehen.

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
Paul
T2-Profi
Beiträge: 82
Registriert: 18.03.2018 22:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Bensheim

Re: Anlasser

Beitrag von Paul » 15.02.2019 19:01

Und ich dachte schon nur mir geht es so, dass die Teile schmuddelig sind :unbekannt:
Bild

Benutzeravatar
simon-dorner
T2-Süchtiger
Beiträge: 152
Registriert: 18.09.2018 16:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Anlasser

Beitrag von simon-dorner » 15.02.2019 20:33

Servus,

Der Bus stand ca. 10 Jahre in der Scheune in Kanada.
Und er kam aus 1. Hand.
Der Besitzer hat ihn steht’s gut gewartet und gepflegt.

Den Anlasser hab ich aber frisch lackiert ;)



Benutzeravatar
simon-dorner
T2-Süchtiger
Beiträge: 152
Registriert: 18.09.2018 16:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Anlasser

Beitrag von simon-dorner » 16.02.2019 13:33

Hab den Anlasser mal zerlegt.

Bild

Das Kabel ist nicht mit dem bürstensatz verbunden.

Was meint ihr dazu.
Anlöten?

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4841
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Anlasser

Beitrag von Norbert*848b » 17.02.2019 14:55

Hallo Simon,
simon-dorner hat geschrieben:
16.02.2019 13:33
Was meint ihr dazu. Anlöten?
Könnte man wagen, wie nachhaltig sich das dann erweist, hängt letztendlich von Deinem Geschick und dem Material ab.

Das Kabel ist ja wohl eine hoch flexible Litze mit etwa 20². Die alte Blechlasche ist wohl kaum wieder verwendbar und müsste man sich neu aus verzinktem, 1mm starkem Blech nachfertigen. Nur so kann man die Litze in das Blech einlegen und umbiegen sowie verpressen und dann verlöten.
Ersatzweise ließe sich auch hoch flexible Lausprecherleitung nehmen. Mehrere Adern miteinander verdrehen, letztendlich sollte das so hergestellte Kabel einen Durchmesser von etwa 5 mm haben.

Original sind wohl beide Anschlüsse irgendwie verschweißt. Löten ist halt nur ein Provisorium, mag aber auch halten, solange man jeweils eine Kontaktfläche von 20² hinbekommt. Man muss sich immer vor Augen halten, dass da ein satter Strom von weit mehr als 100 A fließt.

Als problematische Verbindung sehe ich den Anschluss zur Feldwicklung. Wenn ich da richtig informiert bin, sollte diese Wicklung eine aus Aluminium sein. Wie werksseitig der Anschluss da angebracht wurde, entzieht sich leider meiner Kenntnis.
Vielleicht kann man mit diesem Trick fürs Anschließen der Kohlen weiter kommen:
https://www.old-germany.de/html/anlasse ... sserkohlen
Natürlich braucht es einen guten, starken Lötkolben. Die hier angegebenen 80 W halte ich einfach für zu knapp. VW schreibt bei einem derartigen Kohlenwechsel sogar 250 W vor, was ich eher für realistisch halte und auch aus eigener Erfahrungen bestätigen kann.

Wir sind uns sicherlich einig darüber, dass als beste Lösung eine neue Feldwicklung (VW 091 911 115, Bosch 1 004 112 537) infrage kommen sollte. Doch dann begegnet man schon dem nächsten Problem. Das besteht nämlich darin, die Schlitzschrauben heraus zu bekommen. Ich hab das einmal bei einer Gleichstromlichtmaschine durchgezogen und brauchte anschließend neue Schrauben, weil ich diese "vergniesgnaddelt" hatte. Die neue DIN für derartige Schrauben hatte nichts passendes bezüglich der Kopfabmessungen mehr zu bieten.
Somit musste ich da noch etwas herunter feilen. :(

Viel Erfolg! … bin auf das Ergebnis gespannt. :D

PS: Diese Litze habe ich bei meinem Bus immer schön eingefettet, so dass sich da keine Korrosion breit machen kann und nichts zerbröselt. Bislang hat es geholfen. :thumb:

Edit: Hier ein recht günstiges Angebot für die Wicklung: http://www.allmayer.com/produkt/bosch-f ... starter-8/
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
simon-dorner
T2-Süchtiger
Beiträge: 152
Registriert: 18.09.2018 16:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Anlasser

Beitrag von simon-dorner » 17.02.2019 18:43

Hallo Norbert,

Das Kabel war an der Wicklung angelötet.

Lässt sich aber kaum lösen.

Bild

Als Kabel Ersatz hab ich auch was aufgetrieben.

Bild

Jetzt mal schauen wie ich das am besten hinbekommen.

Werde mir aber vermutlich einen neuen Starter kaufen.
Und den alten komplett überholen und auf Lager legen.


Kannst du einen starter aus dem Zubehör Markt empfehlen empfehlen ?
Die gibt es ja schon für um die 60 Euro.

Gruß

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4841
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Anlasser

Beitrag von Norbert*848b » 17.02.2019 20:37

Moin Simon,
simon-dorner hat geschrieben:
17.02.2019 18:43
Das Kabel war an der Wicklung angelötet. Lässt sich aber kaum lösen.
Ja, die Hitze wird zu schnell abgeleitet, so dass das Zinn noch "klebt". Ich nehme für solche Zwecke dann gern einen gasbetriebenen "Klempnerlötkolben". Fixes Arbeiten ist dann nötig und mit Pressluft (ggf. Kältespray) leite ich dann sofort nach dem Lösen die Abkühlung ein. :wink:
simon-dorner hat geschrieben:
17.02.2019 18:43
Kannst du einen starter aus dem Zubehör Markt empfehlen empfehlen ?
Leider nein, ich selbst lebe ja noch von den Vorräten aus meiner Jugendzeit. :dance:

Also Aufruf an alle, welchen Nachbaustarter kann man Simon empfehlen?
simon-dorner hat geschrieben:
17.02.2019 18:43
Die gibt es ja schon für um die 60 Euro.
Ja, das sind wohl meist die, wo der Magnetschalter mit 3 Schrauben befestigt ist. Aus dem Nachbarforum habe ich in Erinnerung, dass es sich dabei wohl um Chinakracher handeln sollte.
Das muss ja nicht unbedingt etwas Schlechtes sein, so richtig von Langzeiterfahrungen hab ich aber auch noch nichts gehört.
Neulich hat sich doch erst jemand einen Anlasser von JP spendiert. Der sieht zumindest noch nach Bosch aus, ist möglicherweise sogar ein Recycelter wenn ich mutmaßen darf.
https://autoteile.check24.de/anlasser/j ... gK5r_D_BwE
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
TEH 29920
T2-Süchtiger
Beiträge: 1161
Registriert: 12.07.2008 08:29
IG T2 Mitgliedsnummer: 628

Re: Anlasser

Beitrag von TEH 29920 » 17.02.2019 21:46

Moin,

ich hab vor zwei Jahren eine bei TK gekauft. War im Tausch und funktioniert bis heute.


Gruß Bernd

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], jkucki, Luftschaufler und 19 Gäste