Was ist das für ein Relais

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

hank fuchs
T2-Kenner
Beiträge: 23
Registriert: 24.04.2016 15:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Was ist das für ein Relais

Beitrag von hank fuchs » 30.06.2019 13:01

Moin liebe Bulli Gemeinde
Ich habe schon lange ein Problem mit dem starten meines Motors 1.6 Liter t2 b.
Lichtmaschine neu
Anlasser neu
Masseband neu
Batterie neu
Nun habe ich hinterm sicherungskasten ein nicht angeklemtes Relais entdeckt.
Leider kann ich hier keine Fotos hochladen
Auf dem Relais steht.
899638
10 SHO 86
12V 40 A max
Ist das dieses lastrelais oder wie das heißt?
Falls es daran nicht liegt bleibt mir wohl nurnoch der Austausch des Kabelbaums übrig.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen und freue mich auf eure Antworten
Liebe Grüße.....

Benutzeravatar
bulli71
T2-Süchtiger
Beiträge: 637
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Was ist das für ein Relais

Beitrag von bulli71 » 30.06.2019 13:07

hank fuchs hat geschrieben:Moin liebe Bulli Gemeinde
Ich habe schon lange ein Problem mit dem starten meines Motors 1.6 Liter t2 b.
Lichtmaschine neu
Anlasser neu
Masseband neu
Batterie neu
Nun habe ich hinterm sicherungskasten ein nicht angeklemtes Relais entdeckt.
Leider kann ich hier keine Fotos hochladen
Auf dem Relais steht.
899638
10 SHO 86
12V 40 A max
Ist das dieses lastrelais oder wie das heißt?
Falls es daran nicht liegt bleibt mir wohl nurnoch der Austausch des Kabelbaums übrig.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen und freue mich auf eure Antworten
Liebe Grüße.....
Zum relais kann ich dir nichts sagen, aber es wäre hilfreich das Fehlerbild einmal etwas genauer zu beschreiben.
Probleme beim Anlassen kann alles und nichts heißen, und deswegen gleich den Kabelbaum zu tauschen halte ich für etwas übertrieben.
Elektrische Probleme beim Anlassen kommen gerne mal vom Magnetschalter (hast du schon getauscht) oder auch vom Anlassschalter im Zündschloss...

www.thorstenwinter.de


Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5318
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Was ist das für ein Relais

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 30.06.2019 13:24

hank fuchs hat geschrieben:
30.06.2019 13:01
Nun habe ich hinterm sicherungskasten ein nicht angeklemtes Relais entdeckt... 12V 40 A max
Das ist nicht original... 40 A ist schon heftig... ich vermute das ist eher vom Golf 1 o.ä.

Bei mir sind 15W Relais:
Bild

Kann aber sein, dass ein Vorbesitzer Probleme mit seinem schlecht gewarteten Magnetschalter oder alten Zündanlassschalter hatte, dass er da etwas nachgerüstet hat. Macht da vorne aber nicht so richtig Sinn...

Stromlaufpläne findest Du hier: https://www.vw-t2-bulli.de/index.php?de-wiring

Viel Erfolg,
Zuletzt geändert von Rolf-Stephan Badura am 30.06.2019 13:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
bulli71
T2-Süchtiger
Beiträge: 637
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Was ist das für ein Relais

Beitrag von bulli71 » 30.06.2019 13:30

Rolf-Stephan Badura hat geschrieben:
hank fuchs hat geschrieben:
30.06.2019 13:01
Nun habe ich hinterm sicherungskasten ein nicht angeklemtes Relais entdeckt... 12V 40 A max
Das ist nicht original... 40 A ist schon heftig.

Kann aber sein, dass ein Vorbesitzer Probleme mit seinem schlecht gewarteten Magnetschalter oder alten Zündanlassschalter hatte, dass er da etwas nachgerüstet hat. Macht da vorne aber nicht so richtig Sinn...

Stromlaufpläne findest Du hier: https://www.vw-t2-bulli.de/index.php?de-wiring

Viel Erfolg,
Naja, 40A ist ja nun erst mal nur das was das relais kann, nicht was es tatsächlich tut. Und da ist 40 normaler Standard...

Trotzdem : wir brauchen mehr Details und vielleicht mal ein Bild

www.thorstenwinter.de


hank fuchs
T2-Kenner
Beiträge: 23
Registriert: 24.04.2016 15:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Was ist das für ein Relais

Beitrag von hank fuchs » 30.06.2019 13:34

Zündschalter ist schon 2 mal neu gekommen
Manchmal passiert nichts wenn ich den Schlüssel drehe und manchmal oder meistens klackt es nur und lässt mich vermuten das zu wenig Strom ankommt beim Anlasser.

Benutzeravatar
bulli71
T2-Süchtiger
Beiträge: 637
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Was ist das für ein Relais

Beitrag von bulli71 » 30.06.2019 13:42

Klingt erst mal nach Magnetschalter. Außerdem mal das Massekabel des Motors prüfen, ggfs Kontaktfläche blank machen, ebenso an der Batterie.

www.thorstenwinter.de


hank fuchs
T2-Kenner
Beiträge: 23
Registriert: 24.04.2016 15:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Was ist das für ein Relais

Beitrag von hank fuchs » 30.06.2019 13:43

Versuch Bild hochzuladen
Dateianhänge
IMG_20190630_114548-1984x1488.jpg

hank fuchs
T2-Kenner
Beiträge: 23
Registriert: 24.04.2016 15:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Was ist das für ein Relais

Beitrag von hank fuchs » 30.06.2019 13:45

Batterie und massekabel sind neu und die kontaktflächen habe ich mit drahtbürste und Schleifpapier gereinigt
Also mir fällt bald nix mehr eins deswegen auch der Blick hinter den sicherungskasten

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5318
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Was ist das für ein Relais

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 30.06.2019 13:48

Hallo,
hank fuchs hat geschrieben:
30.06.2019 13:34
Manchmal passiert nichts wenn ich den Schlüssel drehe und manchmal oder meistens klackt es nur und lässt mich vermuten das zu wenig Strom ankommt beim Anlasser.
Am Anlasser ist der Magnetschalter - ein Relais, dass auch die Welle vom Anlasser ans Schwungrad schiebt.
Der Anlasser bekommt seinen Saft hinten vom Motorraum, wenn der Magnetschalter durchschaltet.
Über die Jahrzehnte ist dieser Magnetschalter verharzt und tut sich schwerer. Früher half dann Klopfen mit Hämmerchen o.ä.
Muss einfach mal gereinigt und überholt werden...

Im Bild: oben Getriebe - darunter Anlasser - darunter Magnetschalter
Bild

Aber auch Anschlüsse können nach 40 Jahren mal korrodiert sein und sollten gereinigt oder überholt werden.
Das kann Wunder wirken :wink:
hank fuchs hat geschrieben:
30.06.2019 13:43
Versuch Bild hochzuladen
Da sitz bei mir das Nebelscheinwerferrelais J5. Hatte Deiner so etwas mal?

Viel Erfolg,

Benutzeravatar
Bulli-Tom
T2-Süchtiger
Beiträge: 403
Registriert: 16.05.2008 17:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Pfalz - in der Toskana Deutschlands :-)

Re: Was ist das für ein Relais

Beitrag von Bulli-Tom » 30.06.2019 14:13

hank fuchs hat geschrieben:
30.06.2019 13:01
....
Nun habe ich hinterm sicherungskasten ein nicht angeklemtes Relais entdeckt.
....
Meine Vermutung:

Ein Lastrelais für den Anlasse würde ich auch in der Nähe vom Anlasser verbauen. Das ist ja auch der Sinn von diesem Relais - möglichst mit kurzen Wegen die passende Stromstärke zur Verfügung zu stellen..

Daher tippe ich eher auf ein Relais was vor Urzeiten mal als Lastrelais für die Scheinwerfer verwendet wurde. Da grad' kein anderes Relais zur Hand wurde halt ein 40A verbaut ;-)

Zum Topic:

Wie die Kollegen schon schrieben - mache einen kleinen Service in der Elektroverkabelung:

- Anschlüsse an der Batterie säubern (z.B. mit Messingbürste)
- wie sieht das Masseband aus? Hängen da nur noch drei Fädchen dran? Hier auch die Anschlüsse reinigen
- Wie Kollege Badura schon schrieb - alle Kontakte am Anlasser reinigen
- wichtig: Sichtprüfung der Leitungen von/zu dem Anlasser und der Batterie. Wichtig ist auch die Masseverbindung vom Anlasser!

Wenn das alles nichts bringt den Magnetschalter vom Anlasser überholen
Zum Wohl die Pfalz :wein:

MichaIN
T2-Süchtiger
Beiträge: 371
Registriert: 19.02.2017 23:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 845
Wohnort: Ingolstadt

Re: Was ist das für ein Relais

Beitrag von MichaIN » 30.06.2019 23:35

Hallo Hank,

prüf doch mal, wenn das Problem gerade auftritt, ob der Anlasser beim Brücken direkt an den Anschlüsen sauber durchdreht.
Dann weißt Du, ob der Magnetschalter in Ordnung ist oder es an der Ansteuerung liegt, sonst ist es nur Rätselraten.


Viele Grüße,
Michael
Bild

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
Wohnt im T2!
Beiträge: 3467
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Was ist das für ein Relais

Beitrag von Sgt. Pepper » 01.07.2019 11:09

Moin,

bei dem Relais tippe ich auch auf irgendwas nachgerüstetetes für die Beleuchtung, etc. Für ein Entlastungsrelais zur Anlasserbetätigung sind 40A schon recht knapp, das funktioniert, aber leider nicht sehr lange.
Inwiefern äußern sich die Startprobleme denn genau? Hörts du beim Betätigen des Anlassers, dass der Magnetschalter ausrückt? Oder tut sich da gar nichts? Ist das Problem intermittieren oder dauerhaft?
Es kann auch schlicht daran liegen, dass der Zündanlassschalter selber defekt ist, was leider recht häufig vorkommt.

Am besten lässt du vorne mal jemand den Anlasser betätigen während du unten am Anlasser überprüfst ob die Stromversorgung vom Zündschloss zum Magnetschalter funktioniert. Dies geht mit einer simplen Prüflampe besser als mit einem Multimeter. Du klemmst die Prüflampe parallel zwischen die Kontaktfahne am Magnetschalter und Masse (Gehäuse Anlasser). Der Stecker bleibt aufgesteckt, wir wollen ja wissen was passiert wenn der Magnetschalter angeschlossen ist.

Betätigt nun jemand den Anlasser kann folgendes passieren:

- Prüflampe bleibt AUS -> Zündanlassschalter defekt, Kabelbruch oder der Anlasser hat keine Masse. In dem Fall nochmal mit einem anderen Massepunkt für die Prüflampe probieren. Leuchtet sie nun auf, hast du ein Problem mit der Masse am Getriebe. Achtung: Der Anlasser wird sich nun seine Masse über die Lampe ziehen, kann sein sie dann leicht aufglimmt.

- Die Prüflampe geht AN und leuchtet HELL, sonst passiert nichts. -> Ausrückwicklung im Magnetschalter ist defekt und der Magnetschalter muss ersetzt werden.

- Die Prüflampe geht AN und leuchtet deutlich SCHWÄCHER, Magnetschalter macht nur leise Klick oder nüscht -> Probleme mit der Stromversorgung oder Masseanschluss. Hier kannst du nun versuchen den Magnetschalter über eine externe Leitung zwischen dem Plus-Anschluss am Anlasser und der Kontakfahne am Magnetschalter zu brücken. Rückt dieser jetzt aus und der Anlasser dreht, hast du ein Problem mit deinem Schalter im Zündschloss oder der Leitung zwischen Zündschloss und Anlasser. Tut sich auch hier nichts, prüfe mit einem Multimeter den Widerstand zwischen einem Massepunkt an der Karosserie und dem Anlassergehäuse. Ist der Widerstand zu groß, stimmt etwas mit der Masseverbindung zum Getriebe oder zwischen Anlasser und Getriebeglocke nicht.
mach beide Kontaktflächen schön sauber und nutze ggf. etwas Polfett um sie vor Korrosion zu schützen.

Das bei der Aktion sichergestellt sein sollte, dass sich der Bus nicht in Bewegung setzt, versteht sich hoffentlich von selber!
Beachte auch, weder die Leitung vom Zündschloss zum Magnetschalter noch die Leitung zur Versorgung des Anlassers sind abgesichert. Da kann eine Menge Strom fließen, wenn du hier einen Kurzen verursachst. Wenn dir das zu "heiß" ist, lass es lieber komplett sein.
Bevor du anfängst, prüfe erstmal die Prüflampe selber z.B. direkt and der Batterie. Das gibt dir eine Vorstellung davon wie hell sie leuchtet wenn sie volle 12V bekommt. Danach kannst du besser bewerten was "normal" ist.

Grüße,
Stephan
Zuletzt geändert von Sgt. Pepper am 01.07.2019 11:27, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
Wohnt im T2!
Beiträge: 3467
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Was ist das für ein Relais

Beitrag von Sgt. Pepper » 01.07.2019 11:25

hank fuchs hat geschrieben:
30.06.2019 13:43
Versuch Bild hochzuladen
Was hängt denn da für ein roten Kabel rum, was da abgeschnitten ist?
Ich hoffe das ist keine offene Dauerplusleitung, etc.

Grüße,
Stephan
Bild
Bild

Benutzeravatar
PC-Doc
T2-Süchtiger
Beiträge: 521
Registriert: 17.09.2012 22:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 689
Wohnort: Bergisches Land
Kontaktdaten:

Re: Was ist das für ein Relais

Beitrag von PC-Doc » 01.07.2019 16:23

Hallo,
das scheint ein ganz normales Schließer-Relais aus einem Golf zu sein und wird bestimmt kein Lastrelais für den Anlasser sein.
Das kannst du leicht prüfen, indem du ein / zwei Finger auf das Relais hälst und mit der anderen Hand versuchst zu starten. Wenn das Relais anzieht, spürt man das an den Fingern. Dann würde ich drauf tippen, das das Relais nicht mehr sauber arbeitet.

Die Masseverbindung wurde schon öffter angesprochen. Da gibt es zwei, einmal das Masseband an der Batterie und zum anderen das Masseband am Getriebe. Für beide gilt 0,0 Ohm Widerstand und gute Verbindungen.

-Unter dem Lenkrad gibt es diesen Mehrfachstecker. Auch hier gibt es eine Verbindung zum Magnetschalter des Anlasser (Kl. 50). Sind die Kontaktstellen und Stecker in Ordnung?
-Sitzt der Stecker am Anlasser stramm oder ist der schon was "ausgeleiert"?

Mehr fällt mir gerade dazu nicht ein....

Gruss aus dem Bergischen
Ralf
Bild
`78 Westfalia Champagne Edition II
1302 Cabrio grün und 1303 alaskablaumetallic.

Biete einstellbare Tankkonstanter + Kabelbäume + Schloss Anpassungen

#=#=# Redaktion BulliKurier #=#=#

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 567
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Downtown RO
Kontaktdaten:

Re: Was ist das für ein Relais

Beitrag von woita » 01.07.2019 16:52

Da kann er leider in diesem Fall Finger hinhalten wie er will, denn das Relais ist, wie eingangs beschrieben, nicht angeschlossen.
Daher kann sich das auch nicht auf das Startverhalten auswirken.

Gruß woita

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste