Getriebe Gang geht nicht rein

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
MichaT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 832
Registriert: 26.07.2008 17:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Getriebe Gang geht nicht rein

Beitrag von MichaT2a »

Mit viel Geduld gehts, ist aber ein Gefummel. Die Heizrohre sind ohnehin mit der Karosserie verschweißt.

Gruß,

Micha
Benutzeravatar
JanT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 565
Registriert: 23.04.2009 08:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Getriebe Gang geht nicht rein

Beitrag von JanT2a »

Muss nochmal rumnerven:
An der Schaltstange unten (dem Schalthebel, eigentlich) befindet sich so eine Art Splint, der dem Foto in der Rep Anleitung nach vorne in diese Nut von der Pfanne der Schaltkulissenstange schauen muss. In dem Fettklumpen fand ich beim Ausbau auch eine kleine Feder, die über diesen Splint oder Dorn drüber passt. Muss diese vor dem Dorn durch das Loch unten im Schalthebel gesteckt werden? Ist ja ganz schön fies, das alles wieder zu montieren... Beim Einfuddeln des Schalthebels durch den Empi-Shifter drückt dieses Federchen den Splint immer wieder zurück, bevor man eine Chance hat den Kugelkopf in die Pfanne zu kriegen. Gibts da einen Trick 17?
Bild
Benutzeravatar
MichaT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 832
Registriert: 26.07.2008 17:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Getriebe Gang geht nicht rein

Beitrag von MichaT2a »

Am Schalhebel gibt es nur eine Feder, die große, konische. Über den nach vorn zeigenden Splint gehört keine Feder, der soll nur verhindern, daß sich der Schalthebel verdrehen läßt. Was an Deiner Schaltwegverkürzung alles für Rafinessen dransind, weiß ich aber nicht...

Gruß,

Micha
Benutzeravatar
JanT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 565
Registriert: 23.04.2009 08:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Getriebe Gang geht nicht rein

Beitrag von JanT2a »

Jepp, Danke, habs gefunden. Die kleine Feder über dem Splint meinte ich, die musste ich nur anders herum drehen und dann flutschte sie in den Kugelkopf und damit passte der ganze Zinnober dann auch irgendwie in die Gelenkpfanne (Alias Pfeifenkopf) hinein. Offenbar war die andere Seite der Feder etwas ausgenudelt, so dass ich an dem fettigen Teil nicht mal gemerkt habe, dass die Feder in den Kugelkopf hinein und nicht vor Kopf über den Splint gehört...
Wer denkt sich denn solche abgefahrenen Konstruktionen aus, unglaublich. Einfach irre, dass so was so lange funktioniert.
Zuletzt geändert von JanT2a am 21.05.2009 12:01, insgesamt 2-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
JanT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 565
Registriert: 23.04.2009 08:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Getriebe Gang geht nicht rein

Beitrag von JanT2a »

Im übrigen konnte ich (nachdem die Vierkantschraube nachgegeben hat (war so ein fummeliger Sicherungs-Draht dran, den ich vorher im Siff nicht sah) das Gestänge vom Getriebe lösen und feststellen, dass es sich einwandfrei bewegen lässt. Was also blockiert ist das Getriebe.
Ist zwar Scheiße, jetzt weiß ich aber wenigstens, was es ist.
Bild
Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6359
Registriert: 10.06.2003 08:18

Re: Getriebe Gang geht nicht rein

Beitrag von Harald »

Moin Leute,
ich nehme mal diesen Thread auf, weil seine Überschrift so schön passt. Ich hoffe, Ihr könnt mit mal was erklären:

Ich habe nen "neuen" gebrauchten Motor eingebaut - langsam war alles klasse. Also auf nach Texel, etwa 350 km. Dort erst auch noch alles schick, aber am zweiten Tag habe ich den ersten und zweiten Gang bei laufendem Motor nicht mehr rein gekriegt, ohne Motor: kein Thema. Dann gemerkt (ist auf Campingwiese nicht einfach zu merken), daß der Bus bei eingelegtem ersten Gang und getretener Kupplung schon das Laufen anfängt, wenn ich ihn starte.

Folgendes festgestellt: Der Ausrückhebel am Getriebe läßt sich nicht mehr nach vorne ziehen. Er bewegt sich vielleicht noch einen Zentimeter, daß wars dann aber auch. Kupplungszug und Mechanik an der Pedale sind bestens. Irgendwas blockiert also im Bereich der Kupplung.

Da mir leider die Zeit (und der Rückhalt der besten Beifahrerin von allen) für weiteres Ausbauen des Motors fehlt wird der ADAC den Bus morgen zu Bulli Mamero bringen, die dürfen sich da jetzt dran vergnügen.

Kann mich mal Irgendjemand briefen, was da los ist und wie ich das jetzt schon wieder hingekriegt habe? Nochmals: Alles bis zum Motor ist in Ordnung, war es bei meinem alten Motor und zunächst auch jetzt. Spiel am Ausrückhebel etwa 2mm, Seil i.O., Pedale geht - nur bewegt sich leider der Ausrückhebel nicht mehr so weit, wie das wohl vorgesehen ist - und tat es sehr wohl auf die ersten 400 km.

Rätselnd,
Harald*393
Bild
Benutzeravatar
JanT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 565
Registriert: 23.04.2009 08:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Getriebe Gang geht nicht rein

Beitrag von JanT2a »

Für mich klingt das nach defektem Ausrücklager. Das blockiert auf der Welle und verhindert, dass die Kupplung trennt. Du hast jetzt am Campingplatz schon mal den Motor draußen gehabt und willst ihn eben noch mal rausmachen? Da wurde mir aber wahrscheinlich auch der Rückhalt seitens der Beifahrerin fehlen. Die haben oft nicht so das Feeling für solche Situationen.. :twisted:
Alles Gute Euch zweien!
Bild
Benutzeravatar
Dani*8
Wohnt im T2!
Beiträge: 1643
Registriert: 02.06.2003 19:36
IG T2 Mitgliedsnummer: 8

Re: Getriebe Gang geht nicht rein

Beitrag von Dani*8 »

Moin,
Mein Tip: Nadellager in der Kurbelwelle. Kann beim Motoreinbau verteufelt leicht schaden nehmen. Aber egal - Spekulieren ist Unfug, denn wenn Euer Bus bei Bulli Mamero landet, ist er in kompetenten Händen. Die werden das Kind, äh, die Kuppplung schon schaukeln! :dafür:
Gruß
Daniel
Benutzeravatar
B.C.
Wohnt im T2!
Beiträge: 1927
Registriert: 05.05.2006 09:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 490

Re: Getriebe Gang geht nicht rein

Beitrag von B.C. »

Dann müsste sich doch auch das Pedal nicht richtig durchtreten lassen, wenn sich der Hebel nicht weit genug bewegen läßt u. der Zug/Hülle etc. okay ist?
Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6359
Registriert: 10.06.2003 08:18

Re: Getriebe Gang geht nicht rein

Beitrag von Harald »

Nadellager in der Kurbelwelle
@Dani*8: Danke für die moralische Stütze. War da schon ein paar Mal, Teile holen. Schön, mehrere T2 auf ner Bühne zu sehen. Bei Anlieferung heute war Herr Mamero da - der hat da nen T2a zusammengesetzt - sah unglaublich aus, das Teil. Habe auch Hoffnung, da nen Kompetenten zu haben. Bastellust ist wirklich zu Ende. Aber Nadellager Kurbelwelle? Der Motor läuft 1a, auch im Stand null Geräusch oder so. Nur trennt halt die Kupplung nicht. Aber mal sehen.
B.C. hat geschrieben:Dann müsste sich doch auch das Pedal nicht richtig durchtreten lassen, wenn sich der Hebel nicht weit genug bewegen läßt u. der Zug/Hülle etc. okay ist?
@B.C.: Hätte ich auch gedacht, aber tatsächlich hat das Seil auf die Strecke wohl genug Reck, um sich tatsächlich zu dehnen. Steht jedenfalls auch auf meiner zweiseitigen (!) to-do-Liste für Herrn Mamero (zusammen mit dem Gaszug, dem linken Heizungszug, dem Zug vom Themostaten, der Abdichtung der Stößelrohre und dem ganzen anderen Mist, auf den ich einfach keinen Bock mehr habe. Ehrlich ´n schönes Gefühl, da jetzt mal los zu lassen. Da kann dann die 4-Säulenbühne eben warten, bis ich wieder was zusammengespart habe).

Grüße,
Harald*393
Bild
Antworten