originale NOS Gleichlaufgelenke sind schwergängig

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5789
Registriert: 12.05.2008 07:50
Kontaktdaten:

Re: originale NOS Gleichlaufgelenke sind schwergängig

Beitrag von Rolf-Stephan Badura »

Hallo zusammen,

Die neuen NOS waren bei der erste Ausfahrt (Ostsee, 500 km) unauffällig.
Phil hat geschrieben: 11.07.2019 07:33...zumal ja bei ersten Klopfgeräuschen sogar mit dem einfachen Umdreh-Trick bisweilen noch etliche huntert km drin sind.
Bei uns klopfte/knackte es im schweren Gelände gelegentlich bei der GO Tour mit gebrauchten Orginalteilen - und brummte dann schmerzlich auf der Rücktour Bayern nach Berlin - Testfahrt ein Monat später um festzustellen welche Seite: ohne Befund, Fahrten im Frühjahr: ohne Befund - Start zu einer Ausfahrt: Mist wieder brummte es... ab nach Hause. Gelenkwechsel.

Gelenk hatte ich bisher bei Reisen auch nicht dabei, da schwer und nicht immer so einfach zu wechseln.
Bei manchen gehen sie ganz einfach von der Antriebswellen - bei den NOS brauchte es eine Presse.
Auf Fernreisen jenseits Europas würde ich mir aber ein Paar einpacken.

Grüße,
Benutzeravatar
bullijochen
Wohnt im T2!
Beiträge: 1478
Registriert: 04.07.2010 13:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: originale NOS Gleichlaufgelenke sind schwergängig

Beitrag von bullijochen »

Rolf-Stephan Badura hat geschrieben: 27.07.2019 08:22 Hallo zusammen,

Die neuen NOS waren bei der erste Ausfahrt (Ostsee, 500 km) unauffällig.
Phil hat geschrieben: 11.07.2019 07:33...zumal ja bei ersten Klopfgeräuschen sogar mit dem einfachen Umdreh-Trick bisweilen noch etliche huntert km drin sind.
Bei uns klopfte/knackte es im schweren Gelände gelegentlich bei der GO Tour mit gebrauchten Orginalteilen - und brummte dann schmerzlich auf der Rücktour Bayern nach Berlin - Testfahrt ein Monat später um festzustellen welche Seite: ohne Befund, Fahrten im Frühjahr: ohne Befund - Start zu einer Ausfahrt: Mist wieder brummte es... ab nach Hause. Gelenkwechsel.

Gelenk hatte ich bisher bei Reisen auch nicht dabei, da schwer und nicht immer so einfach zu wechseln.
Bei manchen gehen sie ganz einfach von der Antriebswellen - bei den NOS brauchte es eine Presse.
Auf Fernreisen jenseits Europas würde ich mir aber ein Paar einpacken.

Grüße,
Also wenn die Wellen knacken kann man doch noch ewig fahren. ich bin mal im Urlaub in Südfrankreich gewesen. Da hat dann die Welle angefangen zu knacken. Wir sind dann ca. 1500km noch mit knackender Welle gefahren. ich hab die dann ausgebaut und man hat an den Lagern nichts gesehen. die sahen völlig unauffällig aus..
Bild
Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5789
Registriert: 12.05.2008 07:50
Kontaktdaten:

Re: originale NOS Gleichlaufgelenke sind schwergängig

Beitrag von Rolf-Stephan Badura »

Wollte ich damit auch sagen...
wie geschrieben bin ich damit auch mehrfach hunderte von Kilometern heim gekommen -
hat sich aber nicht immer schön angehört. :oops:

So sahen mein erstes paar VW Gelenke aus - wohl nach 35 Jahren und Marokko und Iran - nicht ganz ohne Spuren: :wink:
IMG_4086.jpg
Antworten