Beste Route an den Gardasee

Hier gehören Reiseberichte hinein, Infos zu Campingplätzen, Infos über Routen. Bitte dazu die entsprechenden Hinweise und Regeln beachten.
Antworten
Martin Stephan
T2-Autor
Beiträge: 6
Registriert: 16.08.2020 17:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Beste Route an den Gardasee

Beitrag von Martin Stephan » 16.08.2020 20:13

Hallo zusammen.
Ich bin neu hier im Forum.
Ich plane nächste Woche einen Urlaub am Gardasee mit meinem VW T2.
Jetzt hätte ich mal eine Frage an die Profis hier...
...welche Route ist am besten und am angenehmsten für meinen T2

Fernpass dann Brenner
San Bernadino
Arlbergtunnel dann Brenner
Arlbergtunnel dann Reschenpass

Ich würde möchte ihn so schonend wie möglich an den Gardasee bringen :-)

Über eure Einschätzung würde ich mich freuen.
Ich möchte ihn ungern quälen.
20150331_191235.jpg
Danke Gruß Martin

Benutzeravatar
suomi_bus*818
T2-Süchtiger
Beiträge: 845
Registriert: 25.08.2012 19:59
IG T2 Mitgliedsnummer: 818
Wohnort: Düsseldorf

Re: Beste Route an den Gardasee

Beitrag von suomi_bus*818 » 16.08.2020 22:32

Ich kenne leider keine Route. Wollte dir nur zu deinem tollen Bus gratulieren.
Viele Grüße
Erik
Bild
Bild

Martin Stephan
T2-Autor
Beiträge: 6
Registriert: 16.08.2020 17:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Beste Route an den Gardasee

Beitrag von Martin Stephan » 16.08.2020 22:43

suomi_bus*818 hat geschrieben:
16.08.2020 22:32
Ich kenne leider keine Route. Wollte dir nur zu deinem tollen Bus gratulieren.
Viele Grüße
Erik
Vielen Danke :-)
Ja hab ein echtes Juwel gefunden.
Ist ein Krankenwagen vom Bundesheer Österreich.
Original Laufleistung 49.000 km
Kein Rost
Motor im gutem Zustand (bis auf das übliche Ölen)
48 Jahre jung
War im Bosnienkrieg, wollte ein bisschen die Geschichte meines Liebling erfahren. (hab original Mails aus dem Bundesheer die das bestätigt haben)
Stand 12 Jahre in Sarajevo in einem Museum (mit Zertifikat) bis es vor 8 Jahren ein Marketing Typ gekauft hat der leider (für ihn) bankrott ging und verkaufen musste und ich kaufen konnte :-)
Jetzt habe ich ihn schon 6 Jahre und war schon in Prag, Lago Maggiore und Comer See. Jetzt gehen wir nächste Woche an den Gardasee.

Benutzeravatar
Bulli-Tom
T2-Süchtiger
Beiträge: 504
Registriert: 16.05.2008 17:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Pfalz - in der Toskana Deutschlands :-)

Re: Beste Route an den Gardasee

Beitrag von Bulli-Tom » 16.08.2020 23:21

Martin Stephan hat geschrieben:
16.08.2020 20:13
...welche Route ist am besten und am angenehmsten für meinen T2
Erstmal vorab - von woher kommst Du?
Zweite Frage: Ist der Weg das Ziel oder soll es so schnell wie möglich gehen??

Wenn schnell: Fernpass, Brenner; das schafft der Bus locker - aber langweilig :cry:

Alternative: Oberjoch, Hahntennjoch, dann entweder Reschen oder Brenner. Die Tour mit der geringsten Steigung und wenigsten Kurven ist aber Lindau/Bregenz, Arlbergtunnel bzw. München/Rosenheim/Kufstein und dann Brenner. Aber ebenfalls langweilig :cry:

Falls Du viel Zeit kann ich Dir aus eigener Erfahrung folgende Route empfehlen. Mit meinem Kübel bin ich die Tour in 4 Tagen (2 runter, 2 hoch) problemlos gefahren. Natürlich bei strömenden Regen offen hoch zum Stilfser Joch :mrgreen:

A7 - Sonthofen - Oberjoch, Hahntennjoch
Hinweg: Reschenpass, Stilfser Joch, Gavia,Tonale und dann über Tione di Trenti zum Gardasee
Rückweg: Penser Joch, Passeier, Timmelsjoch, Hahntennpass

Meine Empfehlung: Sehe die Anreise als Urlaub und fahre "gemütlich" in 2 Tagen runter/hoch

Gruß

Tom
Zum Wohl die Pfalz :wein:

Benutzeravatar
AutomaticWesty
T2-Süchtiger
Beiträge: 375
Registriert: 23.03.2012 20:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 667
Wohnort: 88339 Bad Waldsee

Re: Beste Route an den Gardasee

Beitrag von AutomaticWesty » 17.08.2020 00:11

Na der ist doch schick! Sogar mit Trittstufe :thumb:
Grüß dich Martin! Dem Kennzeichen nach bist du ja in unserem Stammtisch Revier unterwegs - Evtl. sogar aus Wolfegg?

Vlt. Drehst du ja noch eine kleine Rund über den Bereich "Vorstellung der User" :verweis:
Die Geschichte zu deinem Bus hört sich ja sehr spannend an.
Melde dich sonst gerne auch mal bei unserem Stammtisch, da gibt es viel zu sehen --> Hier im Forum oder auf unserer Website ---> www.boa.bulli.org

Zu deiner Frage:
Wenn dein Bus es bisher zum Lago Maggiore und Comer See geschafft hat, sehe ich keinen Grund warum es auf einer der dir vorschwebenden Routen nicht auch zum Lago di Garda schaffen soll. Da du ja schon in Como warst, nimm wenn du es einfach willst die Brennerautobahn mit Zwischenstop in Südtirol, wenn du was sehen möchtest fahre über Vorarlberg den Reschen.


Gute Fahrt und hoffentlich bis bald mal,
Michael

Martin Stephan
T2-Autor
Beiträge: 6
Registriert: 16.08.2020 17:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Beste Route an den Gardasee

Beitrag von Martin Stephan » 17.08.2020 09:18

Bulli-Tom hat geschrieben:
16.08.2020 23:21
Martin Stephan hat geschrieben:
16.08.2020 20:13
...welche Route ist am besten und am angenehmsten für meinen T2
Erstmal vorab - von woher kommst Du?
Zweite Frage: Ist der Weg das Ziel oder soll es so schnell wie möglich gehen??

Wenn schnell: Fernpass, Brenner; das schafft der Bus locker - aber langweilig :cry:

Alternative: Oberjoch, Hahntennjoch, dann entweder Reschen oder Brenner. Die Tour mit der geringsten Steigung und wenigsten Kurven ist aber Lindau/Bregenz, Arlbergtunnel bzw. München/Rosenheim/Kufstein und dann Brenner. Aber ebenfalls langweilig :cry:

Falls Du viel Zeit kann ich Dir aus eigener Erfahrung folgende Route empfehlen. Mit meinem Kübel bin ich die Tour in 4 Tagen (2 runter, 2 hoch) problemlos gefahren. Natürlich bei strömenden Regen offen hoch zum Stilfser Joch :mrgreen:

A7 - Sonthofen - Oberjoch, Hahntennjoch
Hinweg: Reschenpass, Stilfser Joch, Gavia,Tonale und dann über Tione di Trenti zum Gardasee
Rückweg: Penser Joch, Passeier, Timmelsjoch, Hahntennpass

Meine Empfehlung: Sehe die Anreise als Urlaub und fahre "gemütlich" in 2 Tagen runter/hoch

Gruß

Tom
Danke für die prompte Antwort.
Sorry hätte ich vielleicht dazuschreiben können :-D
Ich komme aus Waltershofen bei Kißlegg.
Da wir leider nur 8 Tage haben werde ich vermutlich Bregenz - Arlbergtunnel - Brenner fahren.

Vielen Dank
Gruß Martin

Martin Stephan
T2-Autor
Beiträge: 6
Registriert: 16.08.2020 17:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Beste Route an den Gardasee

Beitrag von Martin Stephan » 17.08.2020 09:27

AutomaticWesty hat geschrieben:
17.08.2020 00:11
Na der ist doch schick! Sogar mit Trittstufe :thumb:
Grüß dich Martin! Dem Kennzeichen nach bist du ja in unserem Stammtisch Revier unterwegs - Evtl. sogar aus Wolfegg?

Vlt. Drehst du ja noch eine kleine Rund über den Bereich "Vorstellung der User" :verweis:
Die Geschichte zu deinem Bus hört sich ja sehr spannend an.
Melde dich sonst gerne auch mal bei unserem Stammtisch, da gibt es viel zu sehen --> Hier im Forum oder auf unserer Website ---> www.boa.bulli.org

Zu deiner Frage:
Wenn dein Bus es bisher zum Lago Maggiore und Comer See geschafft hat, sehe ich keinen Grund warum es auf einer der dir vorschwebenden Routen nicht auch zum Lago di Garda schaffen soll. Da du ja schon in Como warst, nimm wenn du es einfach willst die Brennerautobahn mit Zwischenstop in Südtirol, wenn du was sehen möchtest fahre über Vorarlberg den Reschen.


Gute Fahrt und hoffentlich bis bald mal,
Michael
Servus Michael,
Nicht ganz aus Wolfegg aber nicht weit weg Waltershofen bei Kißlegg bin ich beheimatet :-)

Bedenken habe ich jetzt auch nicht direkt, da wir aber nach Manerba del Garda runter möchten ist es schon ein gutes Stück mehr wie an Como bzw. Lago, drum meine Frage wie es am schonenden ist :-)

Das mit dem Stammtisch hört sich gut an. Ich schau es mir mal an :-)
Da ich technisch leider nicht so versiert bin, bin ich immer froh wenn sich jemand auskennt an den ich mich wenden kann bei Fragen :-D

Auf Bald!
Danke!
Gruß Martin

Franz-Josef
Wohnt im T2!
Beiträge: 1203
Registriert: 02.04.2006 23:30

Re: Beste Route an den Gardasee

Beitrag von Franz-Josef » 17.08.2020 16:12

Der Reschenpass ist sehr schön, auch angenehm zu fahren..
Alternativ zur Brennerautobahn geht ja von Innsbruck aus die alte Brennerpaßstrasse - sind wir mit nem MB 100D gefahren, klapppt hervorragend.
Viele Grüsse Franz-Josef - und Glückwunsch zum T2 und willkommen im Forum

Martin Stephan
T2-Autor
Beiträge: 6
Registriert: 16.08.2020 17:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Beste Route an den Gardasee

Beitrag von Martin Stephan » 17.08.2020 17:23

Danke für die Tipps.
Ich werde mich mit meiner Frau noch abstimmen müssen was sie gerne fahren will :-)

Da wir nachts losfahren werden wir aber höchstwahrscheinlich fernpass und dann brenner autobahn nehmen. Nachts ist es einfach angenehmer zu fahren, da nicht so viel los ist.

Benutzeravatar
GoldenerOktober *001
Vorstand IGT2
Beiträge: 1863
Registriert: 08.09.2009 16:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 1
Wohnort: Bad Homburg v. d. H.

Re: Beste Route an den Gardasee

Beitrag von GoldenerOktober *001 » 19.08.2020 02:33

Martin Stephan hat geschrieben:
17.08.2020 17:23
Nachts ist es einfach angenehmer zu fahren, da nicht so viel los ist.
Und da sind dann auch die restlichen Straßen außer der Autobahn frei!
Autobahn bedeutet gleichmäßig hohe Belastung, selbst schnell gefahren fühlst Du Dich wie auf nem Rollfeld, auf dem ein Flieger nach dem anderen an Dir vorbei startet. Die Motorbelastung ist bei Überlandfahrten wesentlich geringer, der Fahrspaß - selbst nachts - deutlich größer!
Deine Route über Arlbergtunnel und Brenner ist 513 km lang und nahezu nur Autobahn. Hinzu kommt das Pikerl und die italienische Autobahnmaut.
Mein Vorschlag: Ohne Bezahlautobahn Chur - Lenzerheide - Albulapaß - Berninapaß (Livigno zollfrei tanken!) - Passo dell´Aprica - Edolo - Breno - Passo di Croce Domini - Ponte Caffaro - Vestone - Salo - Manerba. 419 km, kaum zwei Stunden länger, dafür gigantisch und mautfrei. Diese Route läßt sich durch "Abkürzungen" beliebig verfeinern und gäbe auch genug Stoff für einen "Goldenen Oktober" her (waren wir schon überall dort). Nimm Dir Zeit, der Weg ist das Ziel!
Und abschließend: Ventilspielkontrolle ist das a und o des glücklichen Busfahrers! Unerläßlich, besonders beim B-Motor! Vorher, im Urlaub und wieder daheim. Und Zündung kontrollieren (statisch mit Prüflampe reicht). Ölstand minimal über max. Dann ist alles gut!

Schöne Reise,
Gruß Torsten
Mit dem Bus da steckenbleiben, wo die Anderen erst gar nicht hinkommen...

Benutzeravatar
Bulli-Tom
T2-Süchtiger
Beiträge: 504
Registriert: 16.05.2008 17:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Pfalz - in der Toskana Deutschlands :-)

Re: Beste Route an den Gardasee

Beitrag von Bulli-Tom » 19.08.2020 10:01

GoldenerOktober *001 hat geschrieben:
19.08.2020 02:33
Martin Stephan hat geschrieben:
17.08.2020 17:23
Nachts ist es einfach angenehmer zu fahren, da nicht so viel los ist.
....
Mein Vorschlag: Ohne Bezahlautobahn Chur - Lenzerheide - Albulapaß - Berninapaß (Livigno zollfrei tanken!) - Passo dell´Aprica - Edolo - Breno - Passo di Croce Domini - Ponte Caffaro - Vestone - Salo - Manerba.
...

Schöne Reise,
Gruß Torsten
Bin zwar nicht der TE - aber Danke für die Tipps ;-) Gemeinsam mit meinen Paßvorschlägen
Hinweg: Reschenpass, Stilfser Joch, Gavia,Tonale und dann über Tione di Trenti zum Gardasee
Rückweg: Penser Joch, Passeier, Timmelsjoch, Hahntennpass
könnte man da eine richtig schöne Tour für Hin- und Rückweg basteln ;-) . Nach der Anfahrt gemütlich am Gardasee entspannen (wobei es da auch schöne Pässe zum Erkunden gibt ;-) )
Zum Wohl die Pfalz :wein:

Benutzeravatar
Edd
T2-Profi
Beiträge: 66
Registriert: 05.10.2016 18:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Grünwald

Re: Beste Route an den Gardasee

Beitrag von Edd » 26.08.2020 11:11

Bulli-Tom hat geschrieben:
16.08.2020 23:21

Hinweg: Reschenpass, Stilfser Joch, Gavia,Tonale und dann über Tione di Trenti zum Gardasee
Rückweg: Penser Joch, Passeier, Timmelsjoch, Hahntennpass

Meine Empfehlung: Sehe die Anreise als Urlaub und fahre "gemütlich" in 2 Tagen runter/hoch

Gruß

Tom
Wow die Route die du da beschreibst klingt super.
Die werde ich mir vermutlich gleich mal ausleihen für unseren Gardasee Urlaub. Das ganze dann über den Fernpass von München aus.

Stilfser Joch und Gaviapass sehen jetzt allerdings doch recht "heftig" für den Bus aus. Hattest du da schwierigkeiten?
Möchte den alten Herren ja nich überstrapazieren
Viele Grüße
Jo
VW T2a 1971 USA
Bild

Benutzeravatar
GoldenerOktober *001
Vorstand IGT2
Beiträge: 1863
Registriert: 08.09.2009 16:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 1
Wohnort: Bad Homburg v. d. H.

Re: Beste Route an den Gardasee

Beitrag von GoldenerOktober *001 » 26.08.2020 22:26

Edd hat geschrieben:
26.08.2020 11:11
Stilfser Joch und Gaviapass sehen jetzt allerdings doch recht "heftig" für den Bus aus.
Macht euch doch bitte nicht immer in die Hose! Die Dinger sind zum Fahren gebaut, die kommen auch überall hin - es geht halt dann etwas langsamer als mit den Drei-Buchstaben-Kürzel-Boostern (HDI, TDI, CDI, usw.). Eine Steigung im ersten oder zweiten Gang zu nehmen eröffnet doch auch völlig neue Einblicke in die Landschaft und paßt prima zum Genußfahren. Nur eines ist Tabu: Der Halt auf der Paßhöhe! Der Parkplatz vier Kehren danach läßt die Köpfe im Schiebebetrieb prima runterkühlen und vermeidet Stauhitze erstklassig...

Wie genannt die großen Alpenpässe aneinanderzureihen ist leicht und schnell aufgezählt, die Würze liegt jedoch in den kleinen Nebenrouten, auf denen man sich dann auch nicht so gänzlich im Weg vorkommt!
Für was auch immer ihr euch entscheidet, der Weg bleibt das Ziel!

BTW hätte ich mir doch eine Rückmeldung vom Verursacher des Freds hier gewünscht!

Gute Fahrt,
Gruß Torsten
Mit dem Bus da steckenbleiben, wo die Anderen erst gar nicht hinkommen...

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2092
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Beste Route an den Gardasee

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 26.08.2020 23:49

GoldenerOktober *001 hat geschrieben:
26.08.2020 22:26
Macht euch doch bitte nicht immer in die Hose! Die Dinger sind zum Fahren gebaut, die kommen auch überall hin - es geht halt dann etwas langsamer
:gut: :gut: :gut:
Und ich würde sogar noch weiter gehen: die Dinger waren in den Achtzigern in weit schlechterem Zustand unterwegs als heute. Damals waren es meist gebrauchte Handwerkerautos von der Resterampe, die dann umgebaut und erfolgreich durch die Welt getrieben wurden. Und heute? 1a gewartete und umsorgte Technologieträger, sogar mit Zylinderkopftemperatursensoren und Reifendrucküberwachung :oops:.

Also ganz im Gegenteil: heute ist es viel weniger riskant, große Touren in Angriff zu nehmen. Traut Euch ...

Schöne Grüße

Wolfgang

Benutzeravatar
Edd
T2-Profi
Beiträge: 66
Registriert: 05.10.2016 18:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Grünwald

Re: Beste Route an den Gardasee

Beitrag von Edd » 12.09.2020 21:14

So wir haben nun in zwei Tagen Fernpass, Reschenpass, Stilfser Joch, Gavia,Tonale und dann über Tione di Trenti zum Gardasee erfolgreich abgeschlossen.
War ein Haufen Zeug zu fahren aber man hat sich das gelohnt! Vielen Dank für den tollen Touren Tipp!
Zum fahren war das auch super. Gemütlich im 2. Gang die vielen Serpentinen hoch und schön mit Motorbremse wieder runter.

Landschaftlich genial!

Ausführlicher Reisebericht wenn wir wieder zurück sindBild
Viele Grüße
Jo
VW T2a 1971 USA
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste