T2b Westfalia Berlin Restaurationsdoku

In diesem Forum wird es künftig Bilderthread geben, die gerne auch zu kleinen Diskussionen anregen können, aber vornehmlich Bildern vorbehalten bleiben sollten.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Benutzeravatar
Eleuterio
T2-Fan
Beiträge: 31
Registriert: 27.12.2016 14:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Braunschweig

Re: T2b Westfalia Berlin Restaurationsdoku

Beitrag von Eleuterio » 25.04.2017 22:09

Hallo Marvin,
Glückwunsch zum 30.! :birthday:
Würde ich ja glatt ein Bier mit Dir drauf nehmen!
CU, Stefan
Bild

Benutzeravatar
Sytronic1987
T2-Süchtiger
Beiträge: 151
Registriert: 13.06.2016 09:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Braunschweig

Re: T2b Westfalia Berlin Restaurationsdoku

Beitrag von Sytronic1987 » 25.04.2017 23:18

Ahoi Stefan,

sehr gerne. Spätestens am Montag in Hannover, oder? :bier:


Viele Grüße
Marvin

Benutzeravatar
slashman78
T2-Süchtiger
Beiträge: 264
Registriert: 09.01.2008 10:06
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Reutlingen

Re: T2b Westfalia Berlin Restaurationsdoku

Beitrag von slashman78 » 04.05.2017 20:24

Hey Marvin.
Mensch, erst jetzt gesehen, dass du geantwortet hast. Ich habe schon ganz vergessen, dass ich hier mal was rein geschrieben habe. Aber lass uns mal in 10 Jahren noch mal sprechen, dann weist du, was ich meine :cry:
Und damit:
:birthday: nachträglich. Ich hoffe, das gilt noch :versteck:

Ich beneide deine Vorgehensweise, deine Herangehensweise und deine Geduld. Aber ehrlich: ich find's geil :gut: Weiter so.
Ach, und bitte; stellvertretend für alle Forianer: beschäftige dich bitte NICHT mit deiner GoPro; sondern MACH ENDLICH NEN NEUES VIDEO :motz: ; also, wenn du deinen Rausch ausgeschlafen hast. 30 wird man ja auch nicht wieder.
In diesem Sinne: weiter so :bier:




Sascha
Bild

Benutzeravatar
Sytronic1987
T2-Süchtiger
Beiträge: 151
Registriert: 13.06.2016 09:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Braunschweig

Re: T2b Westfalia Berlin Restaurationsdoku

Beitrag von Sytronic1987 » 06.06.2017 22:27

Mohoin,

hier mal wieder ein Update von meiner Resto. Die letzten Wochen ging es gut weiter, leider ist das Video noch nicht fertig, aber es wird bald wieder eins kommen :wink:

Hier mal n paar vorher nachher :)
IMG-20170605-WA0008.jpg
IMG-20170605-WA0009.jpg
DSC_0371.JPG
DSC_0360.JPG
DSC_0390.JPG
Es geht voran mit dem Projekt! Das optimistische Ziel ist das Maikäfertreffen 2018 :jump:

Viele Grüße
Marvin

Benutzeravatar
Sytronic1987
T2-Süchtiger
Beiträge: 151
Registriert: 13.06.2016 09:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Braunschweig

Re: T2b Westfalia Berlin Restaurationsdoku

Beitrag von Sytronic1987 » 06.06.2017 22:36

DSC_0391.JPG

Benutzeravatar
sandkastenheld
T2-Süchtiger
Beiträge: 781
Registriert: 03.02.2008 17:43
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: im Norden
Kontaktdaten:

Re: T2b Westfalia Berlin Restaurationsdoku

Beitrag von sandkastenheld » 09.06.2017 12:12

Klasse Marv!

Ich habe das Gefühl, dass das Restoniwo hier im Forum mit jeder Saison steigt. Du bist ein super Beispiel dafür!
Weiter so! :gut:

P.S.: Auch hinter und zwischen den Blechen lackieren, konservieren :!: Aber das muss ich dir wahrscheinlich nicht sagen.
Gruß,

Thorben

vanstories.com - Busgeschichten für's Auge.

Benutzeravatar
Sytronic1987
T2-Süchtiger
Beiträge: 151
Registriert: 13.06.2016 09:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Braunschweig

Re: T2b Westfalia Berlin Restaurationsdoku

Beitrag von Sytronic1987 » 12.06.2017 12:44

Danke für die Blumen Thorben :bier:

Du bist auch direkt der Richtige für eine Frage, die mich langsam quält. Wir haben aufm Maikäfertreffen schon drüber gesprochen und Du hast bei Dir ein Kniestück komplett erneuert und eins geflickt, daher kennst Du das ja :wink:

Bin mir nicht einig, ob ich mein linkes Kniestück komplett machen soll. Hab da nen riesen Respekt vor, wegen dem Hartlöten im Falz und dem eventuellen Wärmeverzug, den ich nicht abschätzen kann. Das letzte Mal habe ich in meiner Gesellenprüfung 2006 hartgelötet :roll:

Und was sagt denn die Allgemeinheit zu den Bildern? Lieber alles rausreißen oder flicken und viel Substanz erhalten?

Danke schon mal
Marvin
_20170612_113738.JPG
_20170612_113759.JPG
_20170612_113904.JPG
_20170612_113835.JPG

Benutzeravatar
Karsti2310
T2-Süchtiger
Beiträge: 153
Registriert: 08.11.2015 09:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 856
Wohnort: Hildesheim

Re: T2b Westfalia Berlin Restaurationsdoku

Beitrag von Karsti2310 » 12.06.2017 13:40

Super Resto-Doku ! Macht super Spaß beim Ansehen! Weiter so!
Gruß Karsten
Bild

Turbopaule
T2-Süchtiger
Beiträge: 338
Registriert: 01.11.2012 22:33
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Nürnberg

Re: T2b Westfalia Berlin Restaurationsdoku

Beitrag von Turbopaule » 12.06.2017 22:12

Hi,

Ich bin der Meinung das es meist am besten ist soviel wie möglich Original Substanz zu behalten.

Wegerm Hartlöten gibts eine Wärme paste die man benutzt das die Wärme sich nicht ausbreitet.

Paul
Bild

Benutzeravatar
Sytronic1987
T2-Süchtiger
Beiträge: 151
Registriert: 13.06.2016 09:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Braunschweig

Re: T2b Westfalia Berlin Restaurationsdoku

Beitrag von Sytronic1987 » 13.06.2017 10:08

Moin,

danke für das Lob Karsten! Hildesheim ist ja auch nicht weit. Meine Halle ist zwischen Hildesheim und Peine, gleich hinter Bierbergen :bier:

@Paul: Das Erhalten der Substanz finde ich auch gut! Vorallem, weil das Kniestück original so gut passt :wink:

Wo sind denn da die neuralgischen Punkte am Kniestück, dass das meist komplett gemacht wird? Wenn ich das flicke und mit Konservierung flute wird das doch nicht gleich nach ein paar Jahren wieder explodieren, oder?


Grüße
Marv

Benutzeravatar
powderjunkie
T2-Süchtiger
Beiträge: 205
Registriert: 17.05.2010 10:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: T2b Westfalia Berlin Restaurationsdoku

Beitrag von powderjunkie » 13.06.2017 12:42

Ich würde es komplett wechseln, das ist nicht so eine Sache. Und dann hast du Ruhe und musst nicht Rundungen und Bleche selber dengeln. Unter dem Strich bist du wohl schneller das gesamte Kniestück zu wechseln und kannst bei Bedarf auch noch Richtung A- und B-Säule entrosten und behandeln.

Wichtig ist, dass du ein Kniestück besorgst das Zweiteilig ist. Und wenn du zuerst das äussere Teil einschweisst, musst du auch nichts hartlöten. Bereich welcher nicht mehr zugänglich ist bevor du das innere Blech einschweisst gut grundieren.
Das ging bei mir links und rechts recht gut und war, im Vergleich zu den Flickereien am Rahmen, ein Kinderspiel. Geh vor wie im Rep-Leitfaden beschrieben und du machst nichts falsch. Schweisspunkte von unten aufbohren, sodass das "Radhausblech" nicht beschädigt wird. Nicht so wie ich auf der rechten Seite...
Kniestück tauschen.JPG

Würde generell immer ganze Stücke austauschen, aber das ist meine Meinung.

Bei Bedarf einfach melden.

Good luck!
Zwischen Wahnsinn und Verstand ist oft nur eine dünne Wand

Benutzeravatar
BerndDerBus
T2-Süchtiger
Beiträge: 459
Registriert: 16.11.2010 00:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Berner Oberland CH

Re: T2b Westfalia Berlin Restaurationsdoku

Beitrag von BerndDerBus » 16.06.2017 11:33

Ich würde das nicht wechseln - sondern sauber strahlen.
Soviel Original-Substanz erhalten wie möglich, ausser diese ist faul...aber nicht wegen Oberflächen-Rost.
Nicht mit Drahtbürste - das verschmiert nur den Rost. Entweder Negerkeks oder strahlen.

Jonas_Kessler
T2-Süchtiger
Beiträge: 279
Registriert: 20.03.2016 23:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: T2b Westfalia Berlin Restaurationsdoku

Beitrag von Jonas_Kessler » 16.06.2017 19:46

...vor allem: erst mal strahlen und dann die Frage des Austausches stellen. Dann wird doch erst klar, ob der Rost von oben schon substanzielle ist, oder eben nicht. Unten ist ja nur Flugrost...

Alternative: Kunzer Turbo-Igel. Spezielle Drahtbürste, die den Rost nicht schmiert, sondern wie ein Sandstrahl wegschlägt. Leider teuer - aber genial gut!

Benutzeravatar
sandkastenheld
T2-Süchtiger
Beiträge: 781
Registriert: 03.02.2008 17:43
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: im Norden
Kontaktdaten:

Re: T2b Westfalia Berlin Restaurationsdoku

Beitrag von sandkastenheld » 18.06.2017 19:54

Ahoi Marv,

da kann ich mich Jonas nur anschließen. "Richtiges" Entrosten offenbart die Basis. Auf dieser kannst du dann aufbauen oder austauschen.
Schick uns mal Fotos nach dem Strahlen, dann kann man konkret werden.

Weiter so! :gut:
Gruß,

Thorben

vanstories.com - Busgeschichten für's Auge.

Benutzeravatar
Sytronic1987
T2-Süchtiger
Beiträge: 151
Registriert: 13.06.2016 09:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Braunschweig

Re: T2b Westfalia Berlin Restaurationsdoku

Beitrag von Sytronic1987 » 20.07.2017 12:17

Moin Jungs,

Danke nochmal für die vielen Antworten. Nach einigen Nächten drüber schlafen und entrostungsaktion kommt das Kniestück jetzt neu. Richtung B Säule sah es innen aus wie neu, sogar noch fettig, eigentlich zu schade zum raus trennen. Aber der Radlauf war faustgroß durch und von der Trittstufe oben dauf war auch nicht mehr viel da. Dass in den Falzen zum Radkasten und dem Bodenblech der Gammel sitzt tut sein übriges zur Entscheidung.

Nun habe ich mir ein original VW Kniestück gekauft und bin doch etwas enttäuscht. Extrem wellige Blechausläufe, schlechter Radlauf Zuschnitt im Sichtbereich, sodass man auf das Innenblech gucken kann. Dazu fehlt das Loch für die BKV Entlüftung. Weiterhin ist das Original Blech 1,5mm dick, das neue VW Blech nur 1,2mm. Angerostet und ne Beule vom lagern hat es auch noch. Im Preis hat sich das nicht wieder gespiegelt.

Etwas enttäuscht habe ich dann die TOP Qualität von einschlägigen Online Händlern bestellt. Die Blech Ausläufe sind schön glatt, das BKV Loch ist drin und der Radlauf schön ausgearbeitet. ABER: nur 1mm Blechdicke. Versprochen wurde Original Blechdicke. 1/3 dünner ist schon ne Hausnummer.

Welches nehme ich nun? Es scheint nix besseres am Markt zu geben. Lieber etwas dickeres Blech, aber Nacharbeit nötig und nicht so schön gefertigt. Oder andersrum?
_20170720_105948.JPG

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste