Sandstrahlen und neu lackieren oder Patina erhalten???

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4926
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Sandstrahlen und neu lackieren oder Patina erhalten???

Beitrag von Norbert*848b » 05.02.2018 00:49

Thomas R. hat geschrieben:
05.02.2018 00:34
Aber trotzdem ist der Tipp mit dem Blecheimer eine Überlegung wert.
... und ob, wenn ich dann ernsthaft lackiere, steht der Eimer wieder dabei und bekommt auch eine Lackschicht ab. So kann ich dann an dem schadlos die "Fingerprobe" vornehmen um zu testen, ob die erste Schicht schon soweit angezogen hat, um dann auch den 2.Gang zu vertragen. :mrgreen:
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 1876
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Sandstrahlen und neu lackieren oder Patina erhalten???

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 05.02.2018 01:28

Hallo Thomas,
Thomas R. hat geschrieben:
04.02.2018 20:49
nach einer Scheibenrahmenreparatur habe ich noch die Aufgabe, die untere Farbe bis Unterkante des Wulst beizulackieren, also an der gerundeten Front.
Wenn ich das richtig verstanden habe, könnte man ein 5-10 mm dicken z.B. Schaumstoffstreifen aufkleben und die Pappe dann eben in diesem Abstand vor das Karosserieblech ansetzen. Oder hat die schräge Anordnung der Pappe einen Sinn, der sich mir noch nicht erschlossen hat?
Unter der Pappe muss ein Luftraum sein (egal, ob durch schräge Pappe oder durch eine Zwischenlage), so dass der Farbstrahl keinen harten Übergang von "lackiert" zu "nicht lackiert" bildet. Zwischen der Vorderkante der Pappe und der Vorderkante des Abklebebandes wird der Farbnebel immer schwächer und ergibt so einen weichen Übergang.

Unter der Wulst brauchst Du das allerdings nicht. Da kannst Du genau in dem scharfen Knick ziemlich problemlos unsichtbar nachlackieren. Nimm ein gutes Abklebeband (kein Krepp, das ergibt eine unschöne Kante), lackiere die Fläche und ziehe sofort bei noch nassem Lack das Klebeband wieder ab. Dann baut sich nur eine kaum sichtbare Kante auf, zumal es den Lack ja ohnehin von der Klebekante wegzieht.

Schöne Grüße

Wolfgang

Benutzeravatar
westy74
T2-Süchtiger
Beiträge: 175
Registriert: 03.07.2011 16:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Nordfriesland

Re: Sandstrahlen und neu lackieren oder Patina erhalten???

Beitrag von westy74 » 05.02.2018 13:57

Wolfgang gebe ich recht. Ich habe zu diesem Zweck und für die Rundungen ein Schaumstoffklebeband mit rundem Profil von 3M, so dass harte Kanten nicht entstehen können (drauf achten natürlich dass man genau draufsprüht und nicht drunter). Damit sowie mit dem Pappentrick ist es mir ohne Übung gelungen, die Stellen um dem Scheibenrahmen beizulackieren (bis Unterkante Wulst. Mit Bimsmehl schön matt machen - fertig. Schleifpapier habe ich nicht verwendet, und harte Lackkanten unbedingt vermeiden, entsteht unnötige Arbeit.

Gruß, Jan

Anica
T2-Autor
Beiträge: 4
Registriert: 27.01.2018 02:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 2

Re: Sandstrahlen und neu lackieren oder Patina erhalten???

Beitrag von Anica » 25.04.2018 09:40

User gesperrt, Beitrag gelöscht vom Rüdiger

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
Wohnt im T2!
Beiträge: 3412
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Sandstrahlen und neu lackieren oder Patina erhalten???

Beitrag von Sgt. Pepper » 25.04.2018 13:07

Sorry, aber das riecht nach SPAM!

Grüße,
Stephan
Bild
Bild

Charly66
T2-Meister
Beiträge: 123
Registriert: 25.05.2018 14:32
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Kassel

Re: Sandstrahlen und neu lackieren oder Patina erhalten???

Beitrag von Charly66 » 09.07.2018 13:24

Hallo zusammen!

Ein Absolut klasse Thema ! Ich habe mir selbst einen T2 geholt der auch an den Scheibenrahmen u.a. solche Stellen hat und jetzt am Anfang stehe wie ich dieses Problem angehen werde. Hier hab ich definitv schon einiges gute Tipps herauslesen können!
Bild

Charly66
T2-Meister
Beiträge: 123
Registriert: 25.05.2018 14:32
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Kassel

Re: Sandstrahlen und neu lackieren oder Patina erhalten???

Beitrag von Charly66 » 21.07.2018 20:00

Ich hab da zu dem Thema direkt ne Frage. Habe vorne eine Menge Rostflecken, komplett neu lackieren auch wegen der Delle würde ich die Front ungern.
Allerdings platzt der Lack teilweise bis aufs Blech ab da wo die Roststellen sind.

Wie würdet ihr da rangehen? Einfach mitm Lackstift drüber gehen oder die Ecke abschleifen und lackieren ? Oder habt ihr andere Ideen? Würde gern soviel Patina erhalten wie möglich. Soll wie der Rest des Busses noch poliert werden dann.

Bild

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Bild

Benutzeravatar
TobiasM
T2-Meister
Beiträge: 130
Registriert: 30.09.2015 15:49
Wohnort: Köln

Re: Sandstrahlen und neu lackieren oder Patina erhalten???

Beitrag von TobiasM » 22.07.2018 01:07

Hey Charly,

Das ist mit Sicherheit mal wieder eine individuelle Geschmacksfrage. Ich würde da glaub ich garnichts machen, da es ja nur nach Oberflächenrost aussieht. Eventuell kannst du die größeren Roststellen mit Owatrol einpinseln. Das erhält den Look und hindert erstmal das Weiterrosten.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Folxwagen
T2-Fan
Beiträge: 49
Registriert: 04.09.2017 13:52
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Västerås/ Schweden

Re: Sandstrahlen und neu lackieren oder Patina erhalten???

Beitrag von Folxwagen » 04.10.2018 13:48

Wie man die Front behandeln sollte, hängt von sehr vielen Faktoren ab. Wo steht das Fahrzeug und wie oft wird es benutzt? Kannst du mit Rostflecken leben oder würden sie dich zunehmend nerven? Und natürlich die Geschmacksfrage. Ich würde, wenn das Fahrzeug überwiegend trocken steht, polieren und weiter nichts machen. Wenn du dann merkst, dass das massiv weiterrostet, kannst du diesen Plan immer noch verwerfen und einen drastischeren Weg einschlagen, d.h. Rost behandeln und neu lackieren.
VW T2a/b Kleinbus (1972)
VW 1302 LS Cabrio (1972)
VW 1303 S Limo mit SSD (1972)

Benutzeravatar
Kolja
T2-Süchtiger
Beiträge: 316
Registriert: 01.03.2010 01:24
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Hamburg

Re: Sandstrahlen und neu lackieren oder Patina erhalten???

Beitrag von Kolja » 04.10.2018 14:23

Moin Charly, bitte nicht lackieren, auch nicht mit dem Lackstift ... :mrgreen:

Owatrol ist eine gute Möglichkeit, gibt's im 5L Kanister und ist dann erstmal sehr flüssig, wie ein Öl. Damit streichst du die Rostflecken ein, gerne auch mehrfach, bis sie richtig gesättigt sind. Die Stellen werden dadurch leider sehr dunkel was die Optik erstmal verändert, aber dafür ist alles gut geschützt. Das Öl härtet dann aus und wird wie verharzt. Deshalb alles überschüssige Öl immer direkt abwischen und keine Rückstände auf gesundem Lack hinterlassen. Polieren kann man vorher oder auch danach, oder beides. Der Schutz bleibt für mindestens 1-2 Jahre, je nach Nutzung, dann einfach erneuern ...

Nach dem Polieren kann man den Lack noch mit Hartwachs versiegeln, so wurde mir das mal empfohlen, habe ich aber leider noch nicht ausprobiert.
Ich hoffe man kann deinen Bulli nächstes Jahr mal auf 'nem Treffen sehen! :)

Schöne Grüße, Kolja

P.S.: Die Holländer / Belgier überholen gerne auch mal nur die Technik / Achsen / Unterboden und lassen ALLES andere, genau so wie es ist. Für mich ein richtiger Oldtimer! :gut: (Gesehen in Spa / 2018)

t2_patina.jpg
home is where i park it

Charly66
T2-Meister
Beiträge: 123
Registriert: 25.05.2018 14:32
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Kassel

Re: Sandstrahlen und neu lackieren oder Patina erhalten???

Beitrag von Charly66 » 17.12.2018 11:24

Auch wenn verspätet, danke für die Tipps.
Denke werde es so machen, polieren und dann die Stellen mit Owatrol versiegeln. Der Wagen steht immer trocken. Wird für Treffen rausgeholt wie für Fehmarn oder Spa.

Man sieht sich sicher wenn er hoffentlich fertig wird bis nächstes Jahr. Liegt ja noch viel Arbeit vor uns.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 102 Gäste