Bremssattel steht an Bremsscheibe an

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
vandermill
T2-Fan
Beiträge: 48
Registriert: 12.12.2016 07:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Bremssattel steht an Bremsscheibe an

Beitrag von vandermill »

Hallo,
ich bin gerade an der Restauration der Vorderachse meines t2 a/b. Beim zusammenbauen der Achse musste ich feststellen das der Bremssattel an der neuen Bremsscheibe so ansteht das sich die Bremsscheibe nicht mehr drehen lässt :shock: ! Kann ich den Abstand mit Distanzscheiben zwischen Bremssattel und Achsschenkel ausgleichen (ca. 2-3mm)?
Außerdem habe ich hier im Forum gelesen das zwischen Bremskolben und Bremsklotz ein Blech gehört das verhindern soll das der Bremskolben sich verdreht. Bei mir war kein Sicherungsblech verbaut :roll: . Braucht man dieses unbedingt? Wenn dieses benötigt wird wo bekommt man dieses denn her? Bei meinen neuen ATE Bremsklötzen und Anbausatz war keines dabei.

Grüße
peter
Benutzeravatar
mc_ecko
T2-Profi
Beiträge: 95
Registriert: 14.10.2014 06:38
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Bremssattel steht an Bremsscheibe an

Beitrag von mc_ecko »

vandermill hat geschrieben:Hallo,
ich bin gerade an der Restauration der Vorderachse meines t2 a/b. Beim zusammenbauen der Achse musste ich feststellen das der Bremssattel an der neuen Bremsscheibe so ansteht das sich die Bremsscheibe nicht mehr drehen lässt :shock: ! Kann ich den Abstand mit Distanzscheiben zwischen Bremssattel und Achsschenkel ausgleichen (ca. 2-3mm)?
Außerdem habe ich hier im Forum gelesen das zwischen Bremskolben und Bremsklotz ein Blech gehört das verhindern soll das der Bremskolben sich verdreht. Bei mir war kein Sicherungsblech verbaut :roll: . Braucht man dieses unbedingt? Wenn dieses benötigt wird wo bekommt man dieses denn her? Bei meinen neuen ATE Bremsklötzen und Anbausatz war keines dabei.

Grüße
peter
Hallo Peter.
Hatte bei meinem T2a/b das gleiche Problem und hatte welche von ATE montiert wo das beschriebene Problem bestand.
Habe danach welche von Zimmermann genommen und alles war schick. Anscheint gibt es dort minimale Unterschiede.

Das Blech soll verhindern das sich der Kolben verdreht. Da sind kleine Aussparungen dran die das verhindern sollen.
Weiß leider nicht ob man die einfach weglassen kann.

Grüße Markus


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Bild
Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5979
Registriert: 30.10.2013 21:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848

Re: Bremssattel steht an Bremsscheibe an

Beitrag von Norbert*848b »

Oha, Leute, wir haben es hier mit Sicherheitsteilen zu tun :!: :!: :!:
vandermill hat geschrieben: 02.05.2018 19:12 Beim zusammenbauen der Achse musste ich feststellen das der Bremssattel an der neuen Bremsscheibe so ansteht das sich die Bremsscheibe nicht mehr drehen lässt
... sollte nicht vorkommen dürfen, was für einen Bremssattel hast Du denn genommen, BJ richtig?
vandermill hat geschrieben: 02.05.2018 19:12 Kann ich den Abstand mit Distanzscheiben zwischen Bremssattel und Achsschenkel ausgleichen (ca. 2-3mm)?
Nein!, da passt etwas nicht zusammen :!: :!: :!:
vandermill hat geschrieben: 02.05.2018 19:12 Bei mir war kein Sicherungsblech verbaut. Braucht man dieses unbedingt? Wenn dieses benötigt wird wo bekommt man dieses denn her? Bei meinen neuen ATE Bremsklötzen und Anbausatz war keines dabei.
Das Sicherungsblech (Verdrehsicherung) muss sein, wer das noch vertreibt, muss ich einmal in Ruhe nachschauen.
mc_ecko hat geschrieben: 02.05.2018 19:51 Das Blech soll verhindern das sich der Kolben verdreht. Da sind kleine Aussparungen dran die das verhindern sollen.
Weiß leider nicht ob man die einfach weglassen kann.
Ja die die Kolbenverdrehsicherung ist nun einmal Bestand des ATE Bremssattels und falls jemand meint, dass man die weglassen könnte , so steht dieser mit einem Bein im Gefängnis. :?
vandermill hat geschrieben: 02.05.2018 19:12 Bei mir war kein Sicherungsblech verbaut
Freveltat, wo kommt Dein Bus denn überhaupt her?
Im Knappmann vielleicht etwas über Bremsen nachlesen?
http://www.michaelknappmann.de/bulli/mi ... dex.htm#B3
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert
FeuerFritz
T2-Süchtiger
Beiträge: 184
Registriert: 18.09.2016 19:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Bremssattel steht an Bremsscheibe an

Beitrag von FeuerFritz »

Norbert*848b hat geschrieben: 02.05.2018 23:15 Oha, Leute, wir haben es hier mit Sicherheitsteilen zu tun :!: :!: :!:
vandermill hat geschrieben: 02.05.2018 19:12 Beim zusammenbauen der Achse musste ich feststellen das der Bremssattel an der neuen Bremsscheibe so ansteht das sich die Bremsscheibe nicht mehr drehen lässt
... sollte nicht vorkommen dürfen, was für einen Bremssattel hast Du denn genommen, BJ richtig?
vandermill hat geschrieben: 02.05.2018 19:12 Kann ich den Abstand mit Distanzscheiben zwischen Bremssattel und Achsschenkel ausgleichen (ca. 2-3mm)?
Nein!, da passt etwas nicht zusammen :!: :!: :!:
vandermill hat geschrieben: 02.05.2018 19:12 Bei mir war kein Sicherungsblech verbaut. Braucht man dieses unbedingt? Wenn dieses benötigt wird wo bekommt man dieses denn her? Bei meinen neuen ATE Bremsklötzen und Anbausatz war keines dabei.
Das Sicherungsblech (Verdrehsicherung) muss sein, wer das noch vertreibt, muss ich einmal in Ruhe nachschauen.
mc_ecko hat geschrieben: 02.05.2018 19:51 Das Blech soll verhindern das sich der Kolben verdreht. Da sind kleine Aussparungen dran die das verhindern sollen.
Weiß leider nicht ob man die einfach weglassen kann.
Ja die die Kolbenverdrehsicherung ist nun einmal Bestand des ATE Bremssattels und falls jemand meint, dass man die weglassen könnte , so steht dieser mit einem Bein im Gefängnis. :?
vandermill hat geschrieben: 02.05.2018 19:12 Bei mir war kein Sicherungsblech verbaut
Freveltat, wo kommt Dein Bus denn überhaupt her?
Im Knappmann vielleicht etwas über Bremsen nachlesen?
http://www.michaelknappmann.de/bulli/mi ... dex.htm#B3
Na ganz so schlimm ist es nun auch nicht, bremsen tut es ja und ein Totalausfall ist hier nicht zu erwarten, sofern der Rest i.O. ist.
Die Bleche sind dazu da, dass der Kolben sich nicht verdreht, um das Prinzip des auflaufenden Belages über die Zeit der Nutzung sicher zu stellen. Deshalb die Ausklinkung am Kolben.
Sollten die Bleche fehlen und sich der Kolben im Laufe der Zeit drehen, dann verliert man (auch frau) evtl. einen kleinen Teil an Bremsleistung. Wobei bei Scheibenbremsen der Faktor Auflaufen gegenüber Trommelbremsen sehr gering ausfällt.
Was jedoch das Hauptproblem werden könnte ist, dass die Bremsen evtl. mit quietschen beginnen, weil der Belag nicht in der korrekt asymetrischen Art und Weise gedrückt wird.

Gänzlich korrekt montiert ist natürlich immer angesagt, steht ausser Frage !
Grüsse Christian

Bild
Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5979
Registriert: 30.10.2013 21:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848

Re: Bremssattel steht an Bremsscheibe an

Beitrag von Norbert*848b »

vandermill hat geschrieben: 02.05.2018 19:12 wo bekommt man dieses denn her?
ATE-Nummer: 13.0460-0157.2 (Belagsatz-Zubehör)
... einfach einmal danach googlen. :wink:
Händlerbeispiel: https://fuerst-autoteile.de/zubehoersat ... 0-0157.2.3
vandermill hat geschrieben: 02.05.2018 19:12 Bei meinen neuen ATE Bremsklötzen und Anbausatz war keines dabei.
Der "Montagesatz Zubehörsatz Bremsbeläge" sollte die Verdreh-Sicherungsbleche eigentlich beinhalten. :(
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert
Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5979
Registriert: 30.10.2013 21:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848

Re: Bremssattel steht an Bremsscheibe an

Beitrag von Norbert*848b »

vandermill hat geschrieben: 02.05.2018 19:12 Beim zusammenbauen der Achse musste ich feststellen das der Bremssattel an der neuen Bremsscheibe so ansteht das sich die Bremsscheibe nicht mehr drehen lässt..
Hast Du vielleicht eine Bremsscheibe vom T2b also ab MJ '73 erwischt? (Ab da wurde die Scheibe sowie der Belag nebst Sattel, Befestigungsschrauben, Achsschenkel und Staubblech geändert.)
Bitte einmal das Maß "D" nachmessen!
https://www.daparto.de/Teilenummernsuch ... oryId=1523
82 mm sollten das beim T2a/b sein, zum Vergleich die "Zimmermann"-Bremsscheibe. :wink:
https://www.daparto.de/Teilenummernsuch ... oryId=1523
... im Übrigen ist der Händler nicht so sattelfest mit der Modellzuordnung. :?
... und der Hinweis mit den Toleranzen bzw. Unterschieden sollte somit erklärt sein.
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert
FeuerFritz
T2-Süchtiger
Beiträge: 184
Registriert: 18.09.2016 19:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Bremssattel steht an Bremsscheibe an

Beitrag von FeuerFritz »

Norbert*848b hat geschrieben: 03.05.2018 12:34
vandermill hat geschrieben: 02.05.2018 19:12 Beim zusammenbauen der Achse musste ich feststellen das der Bremssattel an der neuen Bremsscheibe so ansteht das sich die Bremsscheibe nicht mehr drehen lässt..
Hast Du vielleicht eine Bremsscheibe vom T2b also ab MJ '73 erwischt? (Ab da wurde die Scheibe sowie der Belag nebst Sattel, Befestigungsschrauben, Achsschenkel und Staubblech geändert.)
Bitte einmal das Maß "D" nachmessen!
https://www.daparto.de/Teilenummernsuch ... oryId=1523
82 mm sollten das beim T2a/b sein, zum Vergleich die "Zimmermann"-Bremsscheibe. :wink:
https://www.daparto.de/Teilenummernsuch ... oryId=1523
... im Übrigen ist der Händler nicht so sattelfest mit der Modellzuordnung. :?
... und der Hinweis mit den Toleranzen bzw. Unterschieden sollte somit erklärt sein.
das Stimmt wohl :wink:
Gerade in der Übergangzeit von T2a mit Trommel auf T2a mit Scheibe und dann noch T2ab zur zusätzlichen Verkomplizierung, da tun sich nicht nur die Teilhändler schwer, sondern auch der Hersteller des Fahrzeuges selbst :roll:
Ich kann mich da nur an meinen ersten T2a mit Scheibe und das Drama beim Kauf von Kupplungszügen und deren Länge erinnern, unglaublich....
Hoffe mein neuer T2a kommt mit weniger Kupplungszügen aus (diesmal Serienkupplung ohne verstärkte Druckplatte)
Grüsse Christian

Bild
vandermill
T2-Fan
Beiträge: 48
Registriert: 12.12.2016 07:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Bremssattel steht an Bremsscheibe an

Beitrag von vandermill »

Hallo,
vielen Dank für eure Hilfe!!!
Es ist mir durchaus bewusst das man an der Bremsanlage nichts rumpfuschen sollte! Darum frage ich ja hier nach.

Ich habe die ATE Bremsscheiben mit der Höhe von 85,8mm dran und die sind zu hoch! Die hier genannten Zimmermann Scheiben haben "nur" eine Höhe von 82mm. Ich werde mir die Zimmermann Bremsscheiben besorgen und dann hier berichten ob der Bremssattel immer noch ansteht oder nicht, und die Sicherungsbleche werden natürlich auch gekauft :wink: .

Vielen Dank für die Ersatzteilnummern :dafür:
Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5979
Registriert: 30.10.2013 21:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848

Re: Bremssattel steht an Bremsscheibe an

Beitrag von Norbert*848b »

Moin Peter,
vandermill hat geschrieben: 03.05.2018 14:55 Ich habe die ATE Bremsscheiben mit der Höhe von 85,8mm dran und die sind zu hoch!
Ja, das ist definitiv die Bremsscheibe ab '73er Modell. Als Insider weiß man, dass ATE keine Bremsscheiben mehr für die 71 und 72er Modelle nachfertigt, stehen auch nicht mehr im ATE-Katalog.
... nun gehörst Du zu den Insidern. :D
vandermill hat geschrieben: 03.05.2018 14:55 Ich werde mir die Zimmermann Bremsscheiben besorgen...
Gut dem Dinge, das wird dann aller Voraussicht 100%ig passen und die 3,8 mm werden Dir zum Glück verhelfen. :mrgreen:

PS: Belagsatz für Deine Bremse ist ATE-Nr "13.0460-6027.2", also etwas dünnere Beläge (15,0 mm) als für das MJ ab '73, welche dann die Dicke von 18,5 mm besitzen.
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert
vandermill
T2-Fan
Beiträge: 48
Registriert: 12.12.2016 07:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Bremssattel steht an Bremsscheibe an

Beitrag von vandermill »

Hallo zusammen!
Heute habe ich die neuen Zimmermann Bremsscheiben bekommen. Am Feierabend habe ich die Scheiben auch sofort angeschraubt, und siehe da; sie passen!!! :dance:
Manchmal können 3,4 mm sehr viel sein (es kommt also doch auf die Größe drauf an :lol: )! Vielen Dank noch einmal für eure Hilfe :respekt: !!
Antworten