1776 mit Einvergaser

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
aviator
T2-Süchtiger
Beiträge: 381
Registriert: 21.05.2015 13:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 778
Wohnort: Heidelberg

1776 mit Einvergaser

Beitrag von aviator » 13.12.2018 00:31

Hallo zusammen,

wollte kurz meinen neuen Motor vorstellen. Konzept von Torben Alstrup. Lief gestern das erste mal.

Zur Nachahmung empfohlen:
1776 ccm
Autolinea Alu Gehäuse (hatte ich schon)
Original VW Kurbelwelle gewuchtet mit Schwungscheibe und Druckplatte (Kennedy Stage 1)
AA Performance K&Z, vermessen und gewogen. Hat alles auf's Gramm und auf's Hundertstels gepasst.
AA 500 Doppelkanalköpfe von Torben bearbeitet. Verstärkte Ventilfedern.
Saugrohrendstücke von Torben bearbeitet und an Köpfe angepasst.
High-Flow Saugrohr (CB Performance)
1,25er Kipphebel am Einlass (CB Performance)
Geschraubte Kipphebelwelle (CB Performance)
"Elefantenfüße" auf den Ventilen :-) (CB)
Eagle 2239 Nockenwelle (CB Performance) ähnlich Engel W100 nur besser :-) Aber ähnlich laut :-(
CB Unitech Pleuel, 60 Gramm leichter als Serie. Pro Stück.
CB 30mm Stößel
CB Alu-HD Stößelstangen
CB Stößelschutzrohre, wie Öffnung
Neue Silverline Lager.
Shadek Ölpumpe, 26mm, mit O-Ring statt Papierdichtung (von Torben Alstrup).
Full Flow Ölfilterung, externe Ölkühlung mit Thermostat und Lüfter mit Thermoschalter
CB Zusatzölsumpf, flach
Ölschnecke an unterer Riemenscheibe abgedreht und durch Simmering im Gehäuse ersetzt.
Ahnendorp Custom Sport Auspuff
123 Tune Ignition (mit drehzahl- und unterdruckabhängiger Verstellung) 10 Grad früh im LL. 30 Grad max.
Solex 34 PICT 3 mit vergrößerter Venturi (28mm) und angepasster Bedüsung (Vergaser von tim@volkzbitz.com), Bedüsung nach Torben.
Verdichtung 8,9:1

Soweit die Zutaten aus dem Gedächtnis. Habe sicher was vergessen. Bei Interesse einfach fragen.

Erster Eindruck: Sehr gut. Sauberer Leerlauf bei ca 900 U/min. Gute Gasannahme. Kerniger Klang, aber nicht nervig. Etwas lauter als Serie. Ordentliches Drehmoment schon ab LL (Verhalten wie Serienmotor), dann ab ca 2500 U/Min ein kleiner Kick wie bei einem Turbo :-) Dann geht es ganz schnell auf 4500 U/Min. Mehr habe ich ihm bis jetzt erspart. Und auch das nur kurz. Wird aber wohl bei 5000-5200 U/Min abgeregelt werden. Dort sollte dann auch die maximale Leistung von ca 80 PS anliegen. Leistungsmessung auf Rollenprüfstand nach ein paar tausend km ist geplant. Meistens ist man ja eh so bei 3-4000/min unterwegs. In dem Bereich geht er jedenfalls sehr gut. Optik fast wie ein Serien-Doppelanal-Motor mit 1600 PS.

Werde weiter berichten. Fotos folgen ggfs. demnächst.

Gruß

Stefan

Benutzeravatar
Bulli-Tom
T2-Süchtiger
Beiträge: 502
Registriert: 16.05.2008 17:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Pfalz - in der Toskana Deutschlands :-)

Re: 1776 mit Einvergaser

Beitrag von Bulli-Tom » 13.12.2018 00:43

Hallo Stefan,

klingt nach einem schönen Motor.

Eine Frage zum Setup:

Warum bist Du nicht zusätzlich auf eine Kurbelwelle mit höherem Hub (74 oder 78 mm) gegangen? Pleuel/KuZ sind ja neu, da wäre der Aufwand überschaubar gewesen

Gruß

Tom
Zum Wohl die Pfalz :wein:

Benutzeravatar
sham 69
T2-Süchtiger
Beiträge: 1082
Registriert: 16.01.2009 13:48
Wohnort: Dresden

Re: 1776 mit Einvergaser

Beitrag von sham 69 » 13.12.2018 00:55

Das klingt nach einem sehr schönen Motor! Torben ist eine Wucht. Wenn die Nockenwelle so rum lärmt, würde ich mir die Kipphebelwellen mal anschauen und das Spiel der Kipphebel korrigieren.
Ich würde mich aber wundern, wenn der Torben dir den 123 empfohlen hat :shock:
______________
Mfg Emanuel

aviator
T2-Süchtiger
Beiträge: 381
Registriert: 21.05.2015 13:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 778
Wohnort: Heidelberg

Re: 1776 mit Einvergaser

Beitrag von aviator » 13.12.2018 01:03

Bulli-Tom hat geschrieben:
13.12.2018 00:43
Hallo Stefan,

klingt nach einem schönen Motor.

Eine Frage zum Setup:

Warum bist Du nicht zusätzlich auf eine Kurbelwelle mit höherem Hub (74 oder 78 mm) gegangen? Pleuel/KuZ sind ja neu, da wäre der Aufwand überschaubar gewesen

Gruß

Tom
Stimmt. War auch im Gespräch. Hätte aber nur in Verbindung mit längerem Getriebe Sinn gemacht. Und auf die Baustelle hatte ich keine Lust. Zielsetzung war eigentlich primär an Steigungen nicht mehr so oft und soweit runter schalten zu müssen. Und bessere Beschleunigung vor allem im vierten.

Grüße

Stefan

aviator
T2-Süchtiger
Beiträge: 381
Registriert: 21.05.2015 13:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 778
Wohnort: Heidelberg

Re: 1776 mit Einvergaser

Beitrag von aviator » 13.12.2018 01:16

sham 69 hat geschrieben:
13.12.2018 00:55
Das klingt nach einem sehr schönen Motor! Torben ist eine Wucht. Wenn die Nockenwelle so rum lärmt, würde ich mir die Kipphebelwellen mal anschauen und das Spiel der Kipphebel korrigieren.
Ich würde mich aber wundern, wenn der Torben dir den 123 empfohlen hat :shock:
Er meinte dass er die 123 früher nicht mochte aber in der aktuellen Version seien sie nicht schlecht.

Ich erinnere mich zwar an die Diskussionen hier zum Thema absoluter vs. absoluter Druck. Da ich aber selten im Hochgebirge unterwegs bin und die druckabhängige Verstellung eh nur ein paar Grad sind kann ich mit dem Kompromiss leben.

Grüße

Stefan

aviator
T2-Süchtiger
Beiträge: 381
Registriert: 21.05.2015 13:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 778
Wohnort: Heidelberg

Re: 1776 mit Einvergaser

Beitrag von aviator » 13.12.2018 13:20

sham 69 hat geschrieben:
13.12.2018 00:55
Wenn die Nockenwelle so rum lärmt, würde ich mir die Kipphebelwellen mal anschauen und das Spiel der Kipphebel korrigieren.
Ganz vergessen darauf zu antworten. Hm, sind ja neue geschraubte und vom Fachmann montiert. Aber ich behalte es im Hinterkopf. Ich finde es jetzt auch nicht so laut. Im Auto bekomme ich davon eh nichts mit. Nur wenn ich hinten am Motor stehe. Ist halt lauter als Serie. Aber darauf hatte Torben mich schon vorbereitet. Ist wohl bei der Welle normal.

Grüße

Stefan

Benutzeravatar
T2Tom
T2-Süchtiger
Beiträge: 709
Registriert: 22.02.2009 12:41
Wohnort: 67354

Re: 1776 mit Einvergaser

Beitrag von T2Tom » 13.12.2018 16:48

Hallo Stefan,

DANKE fürs Vorstellen Deines neuen Triebwerks und dem detaillierten Auflisten der Komponenten :respekt:
Bilder sehe ich natürlich gerne, aber ich denke, damit stehe ich alleine da :lol:

Grüße aus der Pfalz
Tom
"Niemals hätte ich mir träumen lassen, dass zu meinen Lebzeiten die Mehrzahl der Menschen ihr Gehirn
außerhalb ihres Kopfes in einem kleinen, flachen Etui mit sich herumtragen würde."

(Lutz Zimmermann, Braunschweig)

Benutzeravatar
Theo
T2-Süchtiger
Beiträge: 631
Registriert: 23.01.2012 15:07
Wohnort: Darmstadt

Re: 1776 mit Einvergaser

Beitrag von Theo » 13.12.2018 19:08

T2Tom hat geschrieben:
13.12.2018 16:48
Hallo Stefan,

DANKE fürs Vorstellen Deines neuen Triebwerks und dem detaillierten Auflisten der Komponenten :respekt:
Bilder sehe ich natürlich gerne, aber ich denke, damit stehe ich alleine da :lol:

Grüße aus der Pfalz
Tom
..............ja wo sind die bilder? :D :jump:

aviator
T2-Süchtiger
Beiträge: 381
Registriert: 21.05.2015 13:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 778
Wohnort: Heidelberg

Re: 1776 mit Einvergaser

Beitrag von aviator » 14.12.2018 16:15

Hier mal auf die schnelle zwei kurze Videos.

https://www.youtube.com/watch?v=-sCY4Etf7Xg

https://www.youtube.com/watch?v=wkVyvouNqoI

Gruß

Stefan

Benutzeravatar
T2Tom
T2-Süchtiger
Beiträge: 709
Registriert: 22.02.2009 12:41
Wohnort: 67354

Re: 1776 mit Einvergaser

Beitrag von T2Tom » 14.12.2018 16:58

DANKE Stefan,

sounds good ..... +1 :gut:

Grüße aus der Pfalz
Tom
"Niemals hätte ich mir träumen lassen, dass zu meinen Lebzeiten die Mehrzahl der Menschen ihr Gehirn
außerhalb ihres Kopfes in einem kleinen, flachen Etui mit sich herumtragen würde."

(Lutz Zimmermann, Braunschweig)

Benutzeravatar
Theo
T2-Süchtiger
Beiträge: 631
Registriert: 23.01.2012 15:07
Wohnort: Darmstadt

Re: 1776 mit Einvergaser

Beitrag von Theo » 14.12.2018 20:00

aviator hat geschrieben:
14.12.2018 16:15
Hier mal auf die schnelle zwei kurze Videos.

https://www.youtube.com/watch?v=-sCY4Etf7Xg

https://www.youtube.com/watch?v=wkVyvouNqoI

Gruß

Stefan
.....was sind denn in denn 500er köpfen für ventile drinn?.....40/35mm?
gruss
Theo

aviator
T2-Süchtiger
Beiträge: 381
Registriert: 21.05.2015 13:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 778
Wohnort: Heidelberg

Re: 1776 mit Einvergaser

Beitrag von aviator » 14.12.2018 21:25

T2 Grieche hat geschrieben:
14.12.2018 20:00
aviator hat geschrieben:
14.12.2018 16:15
Hier mal auf die schnelle zwei kurze Videos.

https://www.youtube.com/watch?v=-sCY4Etf7Xg

https://www.youtube.com/watch?v=wkVyvouNqoI

Gruß

Stefan
.....was sind denn in denn 500er köpfen für ventile drinn?.....40/35mm?
gruss
Theo
Nein, Standard, 35,5/32.

Gruß

Stefan

Turbopaule
T2-Süchtiger
Beiträge: 380
Registriert: 01.11.2012 22:33
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Nürnberg

Re: 1776 mit Einvergaser

Beitrag von Turbopaule » 16.12.2018 20:40

Hi,

Dein Motor zieht ja geil Durch.

Echt geil.

Aber kalt iser noch :D

Paul
Bild

aviator
T2-Süchtiger
Beiträge: 381
Registriert: 21.05.2015 13:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 778
Wohnort: Heidelberg

Re: 1776 mit Einvergaser

Beitrag von aviator » 16.12.2018 21:50

Ja, aber war da schon ca. 60km gefahren. Öltemeraturanzeige trotzdem erst bei 50 Grad. Trotz Ölthermostat. Klar, kalt draußen. Und keine Dauervollast beim neuem Motor. Trotzdem nicht ideal. Aber der Motor selbst war schon ein gutes Stück wärmer. Hab eine Temperaturanzeige am 123 Verteiler und die war deutlich wärmer, weiß, den genauen Wert gerade nicht.

aviator
T2-Süchtiger
Beiträge: 381
Registriert: 21.05.2015 13:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 778
Wohnort: Heidelberg

Re: 1776 mit Einvergaser

Beitrag von aviator » 25.02.2019 15:01

Bild

Das erste Mal auf dem Prüfstand mit dem neuen Motor. Die roten Kurven waren der zweite Lauf ohne Ölbadluftfilter.

79PS bei 4500 U/Min, 143NM bei 2500 U/Min. Etwas zu fett. Da geht noch ein bisschen was. Aber die Kurven finde ich top. Max. Drehmoment schön früh. Und 75PS schon bei 3900. Sehr alltagstauglich und deutlich mehr Leistung als ein Serien Typ 4 mit 2l und 70PS.

Danke an Torben und Till :-)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 43 Gäste