Scheibenrahmen Reparatur

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Inox
T2-Süchtiger
Beiträge: 1175
Registriert: 14.10.2007 23:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Porta Westfalica

Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von Inox » 28.02.2010 02:03

Nach dem Ausbau der Frontscheibe habe ich an dem sonst sehr guten Bulli erst mal ziemlich dumm geguckt :shock:
1.jpg
Ich habe dann die durchgerosteten Stellen heraus getrennt und die passenden Bleche angefertigt.
2.JPG
und eingepasst
3.JPG
Leider gab es noch andere Löcher
5.jpg
Gleiches Vorgehen, dann nur noch schweißen und schleifen
7.JPG
und grundieren.
6.jpg
8.jpg
Jetzt nur noch füllern, schleifen und lackieren ;)

Wenn doch alles so einfach wäre :thumb:
Bild Bild

Benutzeravatar
FW177
Wohnt im T2!
Beiträge: 3272
Registriert: 03.01.2008 20:54
Wohnort: Paderborn

Re: Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von FW177 » 28.02.2010 09:23

Sieht gut aus, also nach dem schleifen ;-)

Könnt sein das Du die Dose beim Grundieren ein wenig zu nah dran hattest? Oder nur en weng zu punktuell?
Bild72`er T2 a/b mit Metallschiebedach und Westfalia Campingausstattung gepaart mit Eigenkreation!

Benutzeravatar
T2Bulli
T2-Süchtiger
Beiträge: 934
Registriert: 01.07.2008 20:29
Wohnort: Greifswald

Re: Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von T2Bulli » 28.02.2010 11:10

Oh man, das sah ja übel aus.
Ich habe das ja auch letztes Jahr bei meinem gemacht, sah aber nicht ganz so schlimm aus. Hattest du auch Wassereinbruch bei Regen?
Noch schön lackieren und dann wird man davon nichts mehr sehen.

Basti
Fahre Bus, der Umwelt zuliebe!

Benutzeravatar
Inox
T2-Süchtiger
Beiträge: 1175
Registriert: 14.10.2007 23:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Porta Westfalica

Re: Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von Inox » 28.02.2010 12:10

FW177 hat geschrieben:
Könnt sein das Du die Dose beim Grundieren ein wenig zu nah dran hattest? Oder nur en weng zu punktuell?
Ich habe nur etwas Farbe drauf haben wollen, damit sich kein Flugrost bildet. Habe nächste Woche leider keine Zeit da weiter zu machen.
Die "professionelle" Vorbehandlung findet erst dann statt ;) Es gibt da auch noch in den Radien ein paar Stellen, die ich noch beschleifen muss :ritter:
Bild Bild

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5620
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 28.02.2010 13:37

Hallo zusammen,

warum rostet es eigentlich da bei sovielen Bullis?

Bei meiner Karmann-Ghia Resto war keinerlei Rost an den Scheibenrahmen -
aber bei vielen Bullis - einschließlich unseren - sehe ich da "blühende Landschaften" :twisted:

Irgendwas ist doch da besonders Banane?
Schlechte Lackierung ab Werk? Zuviel Druck der Scheibe? So schlechte Gummis? Schlechter Sitz und Reibung? Schlechter gepflegte Bullis? ...

Bild
(Bild von früher, 2008)

Grüße,

Benutzeravatar
Inox
T2-Süchtiger
Beiträge: 1175
Registriert: 14.10.2007 23:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Porta Westfalica

Re: Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von Inox » 28.02.2010 15:08

Die Scheibengummis liegen nie so dicht an, dass nicht doch irgendwo Wasser an der Dichtung vorbei sickert. Das sammelt sich dann unten an der tiefsten Stelle und bleibt dort stehen, da der Scheibenrahmen nach vorn erst ein kleines Stück ansteigt. Das Wasser kann dort kaum verdunsten, also hat man da dann über Jahre ein Feuchtbiotop.

Wenn beim Einsetzen der Scheibe der Lack etwas beschädigt wurde, dann gammelt es durch und frisst sich weiter. Bei mir gab es bei Regen dann auch schon Wassereinbruch :shock:

Man kann jetzt eigentlich nur den Rahmen fett mit Wachs einstreichen und hoffen, dass es möglichst lange hält.

Mein Vorbesitzer hat den Wagen auch im Winter bei Salz gefahren und er stand über Jahre bei Wind und Wetter draußen :motz: ... sicher auch ein Faktor :stupid:
Bild Bild

Bastler
T2-Meister
Beiträge: 101
Registriert: 06.11.2009 22:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Kalletal

Re: Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von Bastler » 28.02.2010 15:16

Das waere auch mein Tip,
den Scheibenrahmen und auch die Dichtung anstaendig
mit Mike Sanders einstreichen, die Scheibe einbauen
und den Rest abwischen.

Vorteil hierbei, die Dichtung flutscht prima.
Ausserdem scheint es sinnvoll den Scheibenrahmen auch
von unten mit diesem Mittel zu konservieren, denn
da rostet es ja munter von innen weiter.

Hast Du einen Lackierer? oder machste selber.
Ich wuesste noch einen guten Lackierer, bei Bedarf...

Gruss Thomas

Benutzeravatar
Jörch *198
Wohnt im T2!
Beiträge: 1250
Registriert: 09.05.2009 21:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 198
Wohnort: Zwickau

Re: Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von Jörch *198 » 28.02.2010 15:31

Inox hat geschrieben: Bei mir gab es bei Regen dann auch schon Wassereinbruch :shock:
Wo ich das gerade sehe:
Ich hoffe, du hast die zusätzlichen Wischwasserdüsen abgebaut - da lief es bei mir nämlich munter rein. :shock:
Bild
Bild
Bild

peter-dd
T2-Süchtiger
Beiträge: 441
Registriert: 23.07.2007 19:07
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Dresden

Re: Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von peter-dd » 28.02.2010 16:04

ich denke mal das es an dem taupunkt liegt. der bulli hat ja vorn die luftverteilung also immer warm und dann außen kalt. also hat man immer schwitzwasser. beim karmann hat man nur rechts und links die luftverteiler... und dann waren die meisten bullis doch immer hart im alltag bewegt worden und standen draußen sommer wie winter.. beim karmann war das zum teil bestimmt nicht so.

Benutzeravatar
Dani*8
Wohnt im T2!
Beiträge: 1801
Registriert: 02.06.2003 22:36
IG T2 Mitgliedsnummer: 8
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von Dani*8 » 01.03.2010 00:30

Es gibt da auch ein grundsätzliches konstruktives Problem: Der Bus hat in den Ecken des scheibenrahmens keine Ablauflöcher - die hat z.B. jeder Käfer (und ich glaube, der Karmann auch, oder?). Motto: ein paar Tröpfchen in die Karosseriestruktur, die dort dann verdunsten, richten weniger Schaden an als ewig rumstehende Feuchtigkeit unterm Frontscheibengummi.

Benutzeravatar
GoldenerOktober *001
Vorstand IGT2
Beiträge: 1857
Registriert: 08.09.2009 16:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 1
Wohnort: Bad Homburg v. d. H.

Re: Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von GoldenerOktober *001 » 01.03.2010 04:45

Ja Dani, und nun die Gewissensfrage: Wollen wir diese Löcher bohren und unser Biotop lieber im Keller der a-Säule züchten?
Da trinken wir erst noch einen drüber...
:bier: , nee, lieber :wein: !
Gruß!
Mit dem Bus da steckenbleiben, wo die Anderen erst gar nicht hinkommen...

Benutzeravatar
FW177
Wohnt im T2!
Beiträge: 3272
Registriert: 03.01.2008 20:54
Wohnort: Paderborn

Re: Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von FW177 » 01.03.2010 10:47

Gut Hohlraumversiegelte A-Säulen und Ablauflöcher die frei sind in A-Säule und Scheibenrahmen dürfte ja was bringen, oder? :?:
Kommen diesen Monat bei unserer T2b Resto auch noch zu diesem Punkt.
Bild72`er T2 a/b mit Metallschiebedach und Westfalia Campingausstattung gepaart mit Eigenkreation!

Benutzeravatar
Dani*8
Wohnt im T2!
Beiträge: 1801
Registriert: 02.06.2003 22:36
IG T2 Mitgliedsnummer: 8
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von Dani*8 » 01.03.2010 10:51

Hi Torsten,
Freitag ist Stammtisch! :bier: oder :wein: ? :D
Das Wasser richtet keinen Schaden an, beim b sowieso nicht, da sind unten etliche Luftzirkulationslöcher, beim a muss man auf freiliegende Bohrungen achten (und vielleicht mal vorauseilend mit Fertan spülen). Die Verweildauer der Feuchtigkeit liegt im Stundenbereich, während unterm Scheibengummi noch nach Monaten alles nass sein kann. Die Abläufe vom Käfer gehen auch in die Säulen, und der rostet ja auch eher in deren näherer Umgebung...Mein rot/beiger Bus (you remember?) hat jedenfalls von Anfang an Ablauflöcher im Rahmen gehabt, da war auch, als ich die Scheibe nach fünf Jahren tauschen musste, kein Rost - und selbst an dem Nieselregen-Tag der Ausführung nur ein feuchter Hauch darunter. Naja, und wieviele Autos mit unentdecktem Gammel-Scheibenrahmen bekommen noch immer die große Elektrik/ Fußraum/Frontschürzen-Dusche ab.
Also: Mut zur Lücke. :yau:
Gruß
Dani

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5620
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 01.03.2010 11:11

Hallo zusammen,
Dani*8 hat geschrieben:Der Bus hat in den Ecken des scheibenrahmens keine Ablauflöcher -
die hat z.B. jeder Käfer (und ich glaube, der Karmann auch, oder?)
Nein - der Karmann hat weder hinten noch vorne in der Fensterrahmen Ablauflöcher.
Auch dort wäre es möglich, dass sich das Wasser in der Rinne sammelt. Aber da findet sich selten Rost.
(BTW: weniger Fahren gilt nicht: mein Karmann hat ca 250.000km runter und war fast 10 Jahre Laternenparker)

Ich glaube nicht das es das Wasser alleine ist.
Ich vermute die größere und sehr steil anstehende Scheibe bei spätestens aushärtenden Gummis
scheuert viel stärker mit Schmutzpartikeln wie Sandpapier bei jeder Fahrt - mehr als bei anderen VWs.
Irgendwann gibt der Lack auf und Gevatter Rost darf sich freuen...

Der Grund mit der hier genannten thermischen Belastung leuchtet mir ein bisschen ein...
aber ob es da so warm wird... trägt zum Problem wenn es schon rostet aber vielleicht verstärkt bei.

Erschreckend ist dabei, dass man den Schaden erst spät sieht -
bei unserem waren nur zwei Rostbläschen vor dem Scheibengummi zu sehen...

Grüße,

Benutzeravatar
achim hoock
T2-Süchtiger
Beiträge: 201
Registriert: 18.03.2009 16:21
IG T2 Mitgliedsnummer: 54
Wohnort: Frankfurt

Re: Scheibenrahmen Reparatur

Beitrag von achim hoock » 01.03.2010 11:49

scheibengulasch....kenn ich irgendwoher....war bei mir letztes jahr kurz vorm winter noch im angebot.†
IMG_0426.JPG
..kommt morgen zum lackierer..

grüße achim
P F Ä L Z E R

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: schrauberger, Seabrook, TaigagruenerHans und 34 Gäste