Spiel Kugelgelenk Zwischenschalthebel

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Antworten
Benutzeravatar
patrick
T2-Meister
Beiträge: 100
Registriert: 04.12.2009 17:31
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Nähe Calw

Spiel Kugelgelenk Zwischenschalthebel

Beitrag von patrick » 20.02.2011 18:25

Hallo zusammen,

Ich habe hier ein CE Getriebe liegen das ich mir in meinen Bus einbauen will.
Da ich nichts über dessen Vorgeschichte weiß habe ich wenigstens mal probiert die Gänge von Hand durchzuschalten.
Das ist mir bei allen Vorwärtsgängen auch gelungen aber den Rückwärtsgang habe ich nicht geschalten bekommen.
Also das Schaltgehäuse weggeschraubt und die Gänge an den Schaltstangen mit der Zange durchgeschaltet.
..und siehe da,alle Gänge ließen sich schalten.
Hmmm...dann muß der Fehler ja-falls ich nicht zu dusselig war das Teil richtig von außen zu schalten :roll: -
irgendwo in der Übertragung dazwischen liegen.
Die eigentliche Schaltstange hat kein radiales Spiel aber das Kugelgelenk im Zwischenschalthebel kann ich ca. 1mm radial hin und her bewegen :surprised:
Womit wir dann bei meiner Frage wären: Wieviel radiales Spiel darf dieses Kugelgelenk haben?
Der VW Reparaturleitfaden schweigt sich hierzu aus-dort steht nur: Mit Mos Fett schmieren.
...und gibt es dieses Teil noch irgendwo zu kaufen oder soll ich mir gleich ein Stück Lagerbronze besorgen und das Teil selbst drehen.
Das Originalteil ist zwar aus Kunststoff aber was das für ein Material ist steht auch in den Sternen :roll:

Danke schonmal,

Gruß,Patrick

Bild

Benutzeravatar
patrick
T2-Meister
Beiträge: 100
Registriert: 04.12.2009 17:31
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Nähe Calw

Re: Spiel Kugelgelenk Zwischenschalthebel

Beitrag von patrick » 15.04.2013 19:40

Hallo,

ich beantworte aus gegebenem Anlass meine Frage von damals selbst :mrgreen:
Falls die vordere Schalstangenführung ok ist und die Anschlagplatte am Schalthebel nicht völlig daneben steht ist die allerhäufigste Ursache für Schaltprobleme eben dieses von mir oben beschriebene Kugelgelenk.
Im Zwischenschalthebel sitzt ein kugelförmiges Kunststoffteil das sowohl innen in der Bohrung als auch außen am Umfang im Laufe der Jahre unter erheblichem Materialschwund leidet.
Ich habe an meinem Getriebe das Plasteteil gegen ein nachgefertigtes aus Messing getauscht und finde seither jeden Gang auf Anhieb :surprised:
Das Teil bekommst man zB bei ralfs-vw-teile.de
Der Austausch ist am ausgebauten Getriebe problemlos-es muß nur das hintere Schaltgehäuse abgebaut werden.
Die Montage soll wohl auch im eingebauten Zustand gehen-aber das würde ich mir nicht antun :mrgreen:

Gruß,Patrick

Bild

Bild

Benutzeravatar
Wolfgang *136
T2-Süchtiger
Beiträge: 366
Registriert: 03.06.2003 09:24
IG T2 Mitgliedsnummer: 136
Wohnort: Drensteinfurt

Re: Spiel Kugelgelenk Zwischenschalthebel

Beitrag von Wolfgang *136 » 30.08.2018 17:23

Hallo,
ich habe mir auch diese Kugel geholt. Leider sind sie jedoch so groß, dass man sie zwar einsetzen aber dann nicht in Position drehen kann.
Gibt es da einen Trick?
20180830_161110.jpg
Grüße aus dem Münsterland
Wolfgang *136

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste