Es kommt immer anders, als man denkt!

Besondere Angelegenheiten und Dinge, die nirgends passen, aber mal gesagt werden sollten - dies ist der richtige Ort für solche Beiträge.
Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 671
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Oberaudorf
Kontaktdaten:

Es kommt immer anders, als man denkt!

Beitrag von woita » 31.05.2020 16:13

Servus zusammen,
im konkreten Fall kommt immer mehr, als man denkt.

Ich wollte doch NUR die Dichtung am Hubdach tauschen.
Der Start war top, denn der Plan ging auf. Der Bulli passt mit geöffnetem Hubdach in die neue Garage.
Hierzu ist das Tor extra höhergelegt und seitlich an die Wand fixiert
IMG_2933.JPG
Die alte Dichtung hat sich teils gelöst und der Stoff bei schnellen Fahrten etwas aufgebläht.
Mir hat auch nicht gefallen, dass es eine zweigeteilte Dichtung ist.
IMG_2938.JPG
IMG_2939.JPG
Also habe ich mir diese Dichtung bestellt:
https://www.vwbusshop.de/epages/GuenzlC ... /231070710
Und gleich die für die Gepäckwanne mit.

Also Dichtung runter:
IMG_2942.JPG
Und so sieht das Dach unter der Gepäckwanne aus.
IMG_2961.JPG
Erstmal war Putzen angesagt.
Dummerweise waren keine Gummipuffer an der Gepäckwanne bei den hinteren drei Schrauben verbaut. Das hatte zur Folge, dass die Schrauben der Holzstreben ihre Abdrücke im Lack hinterlassen haben :(
Richtig bescheiden, dass die Schrauben ins Dach mit Silikon eingeklebt wurden.
Die originalen Löcher sind um ein vielfaches größer und da hält die Serienschraube nie mehr.
IMG_2965.JPG

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 671
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Oberaudorf
Kontaktdaten:

Re: Es kommt immer anders, als man denkt!

Beitrag von woita » 31.05.2020 16:31

Was also tun?
Zuerst habe ich mir die Gummipuffer besorgt.
Zum Einen hier bestellt: https://otto-schinke.de
Zum Anderen im Baumarkt leider nur den kleineren gefunden. (grau/weiß)
IMG_3073.JPG
Das Baumarktteil hat eine andere Shorehärte und ist aus einem anderen Material.
Was da nun beständiger ist, weiß ich nicht. Bei mir werden die schwarzen verbaut.
Aber da war ja noch was, die Schrauben halten ja nicht.

Ich bin auf die irrige Annahme gekommen, dass ich eine metrische Schraube nehmen könnte und von unten mit Scheibe und Mutter die Befestigung sicherstellen kann.
Denkste, denn da kommt man nicht so einfach hin.
Also die Holzverschraubung abnehmen...aber nein, das geht nicht. Dafür muss erst der Seitenschrank ausgebaut werden.
Der geht aber auch nicht raus. Dafür muss erst die Sitzbank ausgebaut werden.

Die Sitzbank geht einfach raus, wenn min. der Spülenschrank ausgebaut ist.
Was wollte ich eigentlich machen...ja, richtig, nur die Dichtung tauschen.
IMG_3079.JPG
IMG_3074.JPG
Endlich bin ich auch an die Abdeckung der Scharniere an der Heckklape gekommen.
Man sieht, das Teil ist vormals schon mal feucht geworden.
IMG_3075.JPG
Schön ist die Erkenntnis, dass das alles nichts gebracht hat, denn man kommt am Dach trotzdem nicht an die Bohrungen.
Grundsätzlich ja nicht verkehrt. Kommt da Wasser durch, wird das abgeleitet. Aber mir hilfts grad wenig.
InkedIMG_3076_LI.jpg
InkedIMG_3078_LI.jpg

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 671
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Oberaudorf
Kontaktdaten:

Re: Es kommt immer anders, als man denkt!

Beitrag von woita » 31.05.2020 16:49

Montage der Gepäckwanne konnte ich mir gestern Nachmittag also abschminken.
Dann doch lieber gleich noch den Boden entfernen und mal drunterschauen.
IMG_3085.JPG
IMG_3087.JPG
IMG_3088.JPG
IMG_3089.JPG
IMG_3090.JPG
IMG_3091.JPG
Weit weg vom original bin ich nicht, aber war das wirklich so gestückelt wie auf meinem Bild ganz oben in diesem Beitrag?
Bin echt am Überlegen den Bodenaufbau neu zu machen, zumindest zum Teil.
Boden.jpg
Dann hatte ich mir noch gedacht den Himmel zu dämmen.
Das wird original wohl aber nur vorn gemacht. Hinten liegt das Holz direkt am Blech ab. Wirklich Platz für Isolierung ist da nicht.
Isolierung nur vorn.jpg

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 671
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Oberaudorf
Kontaktdaten:

Re: Es kommt immer anders, als man denkt!

Beitrag von woita » 31.05.2020 16:57

Irgendwie musste alles in die Garage passen und das geht am besten, wenn die Gepäckwanne wieder auf dem Bus liegt.
Dafür hab ich die Dichtung noch montiert.
Wie auch am Hubdachteil wirft die Dichtung schöne Wellen, sodass ich mir ernste Sorgen über das Dichtvermögen mache.
IMG_3093.JPG
Dann hab ich noch provisorisch die Gummipuffer druntergelegt:
IMG_3095.JPG
IMG_3096.JPG
Die äußeren beiden sind dermaßen zu hoch, dass ich die auf jeden Fall einkürzen muss.

Die Wanne ist an den vorhandenen Löchern ausgerichtet
IMG_3099.JPG
Hubdach runter und jetzt fehlt mir viele Milimeter um da den Anschluss herzuzaubern. K.a. ob man an den Scheren vorn so viel Spiel zum Schieben hat.
IMG_3100.JPG
IMG_3102.JPG
Manchmal sind so kleine und augenscheinlich simple Austauschteile echt nervig.
Wenn ihr da Anregungen und/oder Erfahrungen habt, immer her damit.
Vielleicht überseh ich ja auch was.

Gruß woita

Benutzeravatar
GoldenerOktober *001
Vorstand IGT2
Beiträge: 1895
Registriert: 08.09.2009 16:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 1
Wohnort: Bad Homburg v. d. H.

Re: Es kommt immer anders, als man denkt!

Beitrag von GoldenerOktober *001 » 31.05.2020 18:07

Hallo Walter,

herzlichen Glückwunsch zu Deiner Pfingstbeschäftigung. Möglicherweise ist der Bus ja dann zum Goldenen Oktober wieder einsatzfähig... :mrgreen:

Bedenke bitte bei der Dichtung der hinteren Wanne, daß das Regenwasser auch irgendwo ablaufen muß, denn die Wanne ist ja oben offen!
Was hälst Du denn von metrischen Einziehmuttern, die mit der Nietzange von oben eingesetzt werden? Da kannst Du Dich dann effektiv fragen, wozu Du die Innenraum-Baustelle aufgerissen hast.
Aber sei beruhigt, für irgendwas ist das alles gut - und wenn es nur Beschäftigungstherapie für das lange Corona-Pfingstwochenende ist!

Ich wünsche Dir einen hohen Wirkungsgrad!

Bleib gesund und vernünftig,
Gruß Torsten
Mit dem Bus da steckenbleiben, wo die Anderen erst gar nicht hinkommen...

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 671
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Oberaudorf
Kontaktdaten:

Re: Es kommt immer anders, als man denkt!

Beitrag von woita » 01.06.2020 13:28

Hallo Torsten,

danke für deinen Input.
Einnietmuttern wird der nächste Schritt.
Die Dichtung der Gepäckwanne ist bis dato nicht dicht.
Bevor das final verschraubt wird, habe ich vor in den Ecken etwas einzuschneiden, dass Wasser ablaufen kann.
Nach vorn zum Hubdach habe ich die Dichtung links und rechts etwas weiter hinten angesetzt, sodass auch hier Wasser ablaufen kann.
Wird dann auch noch mit der Gießkanne getestet.

Bis zum go2020 wird der Bus schon fertig ;)
Sind ja noch ein paar Tage hin.

Gruß woita

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 671
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Oberaudorf
Kontaktdaten:

Re: Es kommt immer anders, als man denkt!

Beitrag von woita » 02.06.2020 22:14

Das fehlende Teil ist endlich angekommen.
Manchmal läufts... :evil:
IMG_3109.JPG
IMG_3113.JPG

Benutzeravatar
Steve
T2-Süchtiger
Beiträge: 757
Registriert: 19.11.2011 21:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Wuppertal

Re: Es kommt immer anders, als man denkt!

Beitrag von Steve » 03.06.2020 11:52

meiner Meinung nach soll der umlaufende Kantenschutz an der Wanne überhaupt nicht abdichten, der hängt auf allen alten Bildern in Prospekten etc. in der Luft. Ab 72 hat VW ihn dann wohl ganz weggelassen.
Die Wanne ist an der Seite in der Mitte gestützt damit sie nicht schwingt.
Auf den Bildern von deinem Bus hängt deinen Wanne hinten zu tief, es ergibt sich keine gerade Linie
hier z.B.
Bild
Ich würde vorne die Höhe so einstellen, das vorne ein sauberer Abschluss mit dem Aufstelldach da ist und die Linie des Aufstelldachs nach hinten ohne Knick weiterläuft. Dann hängt die Wanne auf jeden Fall in der Luft und Wasser kann ringsrum abfließen

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 671
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Oberaudorf
Kontaktdaten:

Re: Es kommt immer anders, als man denkt!

Beitrag von woita » 03.06.2020 15:54

Hallo Steve,

bei dem Bild waren keine Gummipuffer drin!
D.h. die Wanne wurde beim Anschrauben fast aufs Blech gezogen.
Da hab ich jetzt neue Puffer gekauft und muss die eh in der Höhe anpassen.
Die Wanne ist an der Seite in der Mitte gestützt damit sie nicht schwingt.
Da komm ich nicht ganz mit, da gibt es keine Abstützung. Die Wanne stützt sich hinten nur auf die 3 Gummipuffer.

Gruß woita

Benutzeravatar
Steve
T2-Süchtiger
Beiträge: 757
Registriert: 19.11.2011 21:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Wuppertal

Re: Es kommt immer anders, als man denkt!

Beitrag von Steve » 03.06.2020 16:50

ich dachte ein die Mitte würde noch etwas gehören was unter die Dichtung auf die Kante geschoben wird, konnte es aber auch im Ersatzteilkatalog für die Westfaliaausstattung nicht finden.
Wahrscheinlich hat das der Vorbesitzer von meinem Bus nur dran gebastelt, ich hab es dann weggelassen bei der Montage.

Bin mir trotzdem sicher, dass da hinten nichts abdichten soll. Im Ersatzteilkatalog für das vorne angeschlagene Dach ist die Dichtung überhaupt nicht drin. In den Prospekten ist sie teilweise verbaut, teilweise nicht.
Ich habe aus optischen Gründen einen schwarzen Kantenschutz verbaut.

Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1660
Registriert: 13.04.2009 22:22
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Es kommt immer anders, als man denkt!

Beitrag von aircooled68 » 03.06.2020 17:17

der umlaufende Kantenschutz an der Wanne überhaupt nicht abdichten, der hängt auf allen alten Bildern in Prospekten etc. in der Luft. Ab 72 hat VW ihn dann wohl ganz weggelassen.
Ist das wirklich so, dass die den 72 weggelassen haben. In Prospekten sind ja meist auch ältere Bilder wiederverwendet worden. Muss mal mehr drauf gucken.

Gruß Jan
https://vw-type2-id.xyz/mplate/22138101/#
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Jan *779

Benutzeravatar
Steve
T2-Süchtiger
Beiträge: 757
Registriert: 19.11.2011 21:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Wuppertal

Re: Es kommt immer anders, als man denkt!

Beitrag von Steve » 04.06.2020 08:24

Hab auf deinen Hinweis hin nochmal durch die Prospekte geguckt, ein klares Baujahr gibt es wohl nicht. Im USA 71er Prospekt ist sie drin, allerdings verwendet VW da ältere Bilder von einem 69er oder 70er. Im deutschen 71er Prospekt fehlt sie schon. In einem anderen deutschen 71er Prospekt ist sogar ein Auto aus 68 ohne die Dichtung abgebildet. Der deutsche 72er Prospekt verwendet die Bilder vom 71er Prospekt ohne DIchtung. Im 73er Prospekt fehlt sie auch.
Anscheinend hat VW sie mal verbaut und mal nicht...
Im Erstzteilkatalog gibt's die Dichtung wie gesagt überhaupt nicht.

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 671
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Oberaudorf
Kontaktdaten:

Re: Es kommt immer anders, als man denkt!

Beitrag von woita » 04.06.2020 08:54

Ohne schwarze Umrandung sieht das aber auch nicht so stimmig aus...ich werd es sehen und Fotos teilen.

Benutzeravatar
Grim99
T2-Meister
Beiträge: 106
Registriert: 08.07.2018 09:14
IG T2 Mitgliedsnummer: 90
Wohnort: Hamburg

Re: Es kommt immer anders, als man denkt!

Beitrag von Grim99 » 04.06.2020 22:16

Steve hat geschrieben:
03.06.2020 11:52
Auf den Bildern von deinem Bus
hier z.B.
Bild
Gehört nicht zum Thema, aber wow was für ein schönes Bild :thumb:
Bild

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 671
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Oberaudorf
Kontaktdaten:

Re: Es kommt immer anders, als man denkt!

Beitrag von woita » 04.06.2020 22:39

:D Danke, war aber auch ein reines Zufallsbild.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 26 Gäste