Geräusche bei hohen Drehzahlen

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Retlop
T2-Autor
Beiträge: 1
Registriert: 26.02.2018 16:24
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 42119 Wuppertal

Re: Geräusche bei hohen Drehzahlen

Beitrag von Retlop »

Hallo ich bin der Ralf aus Wuppertal und Besitzer eines VW Bus T2a Bauj:1970 // 1600 ccm, 50 PS
Ich habe einen überholten T2a Motor gekauft der stark vibriert, im unteren und mittleren Drehzahlbereich, und das bei stehendem Fahrzeug.
Die Karosserie vibriert, was auch im Lenkrad zu spüren ist.
Beim Gas wegnehmen, aus hoher Drehzahl, ist ein brummeldes Geräusch zu hören
Die sind nicht weg zu bekommen,auch nicht bei folgenden Versuchen.
Keine Berührung zu Karosserie.
Schaltgestänge abgebaut.
Alle Motor und Getriebelager erneuert.
Mit und ohne Kupplung laufen lassen.
Den Kupplungsautomaten auf der Schwungscheibe in verschiedenen Positionen versetzt.
Eine neue LUk Kupplung verbaut.
Die Getriebeaufnahmewelle für die Mitnehmerscheibe auf Durchmesser und länge geprüft.
Das Nadellager in der Hohlschraube ist gepüft und somit auch OK.
Lüfterriemen abgebaut und den Motor laufen lassen.
Die Zündung und Ventiele sind gewissenhaft eingestell.
Alle Verschraubungen und sonstige Komponenten am Motor sind abgedichtet und fest gezogen.
Der Vergaser ist General überholt.
All diese Versuche sind in einzelnen schritten und nacheinander gemacht worden dabei habe ich nichts dem Zufall überlassen.
Trotzdem hat der Motor weiterhin diese Probleme wie oben beschrieben.
Man kann schon sagen, ich bin verzweifelt, weil das jetzt schon der zweite Motor vom Hersteller ist, der die gleichen Probleme aufweist.

Mehr kann man nicht machen, oder hat jemand die Lösung für mich.

Mit freundlichem Gruß Ralf
User 1337 - Gelöscht

Re: Geräusche bei hohen Drehzahlen

Beitrag von User 1337 - Gelöscht »

Vielleicht stellst du mal ein Wasserglas drauf und vergleichst die Vibrationen mit einem baugleichen Motor, von jemand anders.
Es scheint ja eine Motor-Unwucht vorzuliegen.
Dann wäre das zumindest bei dem Lieferanten dokumentierbar.

Eventuell mal (nach Norberts Vorschlag) die Zylinder einzeln abschalten und vergleichen.
Antworten