Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6362
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Re: Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von Harald » 28.12.2010 12:43

007Lars hat geschrieben:nun bin ich bei moderaten 14-17 L.
:shock:

Lange keinen Beitrag gelesen, in denen ein solcher Verbrauch "moderat" genannt wurde. Auch, wenn ich ein großer Fan von Boggsermodoa bin: ich glaube, Oliver war auf dem richtigen Weg. Kann es sein, daß Du da Anfangs vielleicht ein wenig viel Benzin verbrennst?

Also ein CJ sollte so im Mittel um die 12L/100 km verbrauchen, magerer geht auch noch. 14-17L sind grundsätzlich etwas viel, hängt aber natürlich auch von Fahrweise und -Strecke ab. Mein Tip wäre - gerade weil Du ja ansonsten kein Öl verbrauchst - den Motor genau in dem Zustand da zu lassen, wo er jetzt ist. Stattdessen vielleicht mal zu Jemandem fahren, der von Vergasereinstellung Ahnung hat und das überprüfen lassen.

Grüße,
Harald
Bild

OliverH
T2-Meister
Beiträge: 132
Registriert: 18.12.2010 19:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schweiz

Re: Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von OliverH » 28.12.2010 12:50

Zuviel Benzin im Brennraum wäscht den Ölfilm an der Zylinderwand weg und wird in das Motoröl eingelagert. Typ4 Motore sterben meist wegen falscher oder nicht vorhandener Wartung.
Ich baue mir gerade einen neuen CJ auf. Der kommt in meinen Westi Import aus Kalifornien.
Wenn du deinen Motor überholen willst sprich auf alle Fälle mit Gerd Kummetat in Gelsenkirchen. Die überholen Typ4 Motore und deren Teile, mit oder ohne Optimierung (Tuning). Habe dort auch diverse Teile her.
Bild
http://79er-t2-westy.blogspot.com/

T2 Westy Berlin aus Kalifornien/ USA.

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6362
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Re: Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von Harald » 28.12.2010 13:46

OliverH hat geschrieben:Zuviel Benzin im Brennraum wäscht den Ölfilm an der Zylinderwand weg und wird in das Motoröl eingelagert. Typ4 Motore sterben meist wegen falscher oder nicht vorhandener Wartung.
Ich baue mir gerade einen neuen CJ auf. Der kommt in meinen Westi Import aus Kalifornien.
Wenn du deinen Motor überholen willst sprich auf alle Fälle mit Gerd Kummetat in Gelsenkirchen. Die überholen Typ4 Motore und deren Teile, mit oder ohne Optimierung (Tuning). Habe dort auch diverse Teile her.
Slowly Fremder!

Über 200 tkm ist zwar n Ansage für nen Typ4 - aber nicht zwingend das Todesurteil innerhalb der nächsten 100 km. Ja - Typ4 sterben an fehlender Wartung. Zumeist knackt die aber (ui - lange nicht geschrieben:) Falschluft. Soweit sind wir hier (noch) nicht. Kann ja sein, daß wir dahin kommen. Aber auf Verdacht würde ich auch nicht nen Typ4 rausreißen, zerlegen und Kummetat anrufen. Zuviel Benzin im Öl riecht man am Ölmeßstab - Lars: riecht der bei Dir nach Sprit?

Und wenn ja: da hilft zunächst mal kein Kummetat, da muß erstmal Ursachenforschung betrieben werden. Gerade mal nachgesehen: Lars kommt doch aus Duisburg, da ist es ja nun zu Andreas Frahm aka Bushoele hier im Forum nicht so weit. Auch Kummetat-Motoren brauchen Vergaser, die richtig funktionieren. Und die hat Bushoehle. Und der kann auch Vergaser einstellen.

Grüße,
Harald
Bild

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6942
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von boggsermodoa » 28.12.2010 15:05

Harald hat geschrieben: Auch, wenn ich ein großer Fan von Boggsermodoa bin: ich glaube, Oliver war auf dem richtigen Weg.
:wink:

Mir tröpfeln die Informationen ein bisschen zu spärlich! All das, was wir mittlerweile wissen, hätte auch gerne schon im Eröffnungsposting stehen können. Und nun reichen die Spekulationen mal wieder von Vergaser einstellen bis Motor auseinander reißen. :roll:
Für mich klingt übrigens das, was Ulme gesagt hat, absolut schlüssig! Wenn am Öleinfülldeckel dennoch kein Cappuccino zu finden ist, könnte das auch damit zusammen hängen, daß der Motor nach dem Kaltstart noch ordentlich warm gefahren wird. Dazu müßte man jetzt wieder was über die Einsatzbedingungen wissen und danach könnte man vielleicht sogar was zum Benzinverbrauch sagen.

Gruß,

Clemens

OliverH
T2-Meister
Beiträge: 132
Registriert: 18.12.2010 19:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schweiz

Re: Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von OliverH » 29.12.2010 00:22

Hallo Harald.

Sorry wenn ich mich hier einfach so einmische :unbekannt: Und dann noch als Neuer :oops:

Ich bin aber der Meinung, dass ein Lufti mit 200k sein zeitliches gesegnet hat, sollte es noch der erste Motor sein.
Man kann sicherlich den Vergaser einstellen/ überholen. Aber ob man damit das Problem hier in den Griff bekommt..
Je nach dem wie lange der Motor mit falscher Einstellung durch die Gegend fuhr hat er evtl. einen Folgeschaden. Und bei der km Leistung würde ich Nägel mit Köpfen machen. Ich würde es mal von der Ölsauerei Zylinderkopf zu Zylinder abhängig machen. Wenn da viel hängt, dann ist Vergaserjustage nur Fleissarbeit. Ob damit das Ölnebelproblem gelöst wird sich zeigen. Bin da eher skeptisch - ist aber ein Versuch wert, da es bekanntlich klug macht.

Hatte vor kurzem einen gebrauchten Typ4 CJ zerlegt. Wenn die Ölabstreifringe an den Kolben so aussehen wie an dem dann gute Nacht. Da ist das Öl auch nur so dran vorbei gelaufen, da nur mit Ölkohle zugesetzt und sich nicht mehr bewegen konnte.

Das richtige Öl ist halt heute ein Problem. Es gibt nicht mehr viele Öle, die die Motoren mit Stösseln mögen.

Bin Anfang nächstes Jahr in Bremen (Stuhr bei Spedition Interfracht meinen Westi holen). Vielleicht sieht man sich? :wein:

Grüsse aus der Schweiz
Oliver
Bild
http://79er-t2-westy.blogspot.com/

T2 Westy Berlin aus Kalifornien/ USA.

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6362
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von Harald » 29.12.2010 01:15

Moin Oliver,
ist doch eigentlich super, wenn Du Dich auch als "Neuer" hier gleich beteiligst. Vielleicht reagiere ich einfach zu empfindlich auf Postings so mit ohne Anrede und Abschluß - sorry von mir an Dich, falls es zu hart rüberkam.
Und ja: der Typ4 ist - insbesondere in seiner letzten "Evolutionsstufe" mit den 2 Litern - für 200 tkm nicht ausgelegt.
Aber der Motor hier soll sonst kein Öl verbrauchen - und das ist erstmal schon ein ziemlich gutes Zeichen!
Laß es uns mit Clemens halten: mal sehen, was wir noch für Infos erhalten. Gibt genügend Postings hier, bei denen sich irgendein kleines Problemchen an der Nummerschildhalterung nachher als wirtschaftlicher Totalschaden herausgestellt hat ;-)
Und gib mir mal bitte per PN die genauen Daten wegen Stuhr. Wenn ich es irgendwie einrichten kann komme ich rum. Bulli anschauen ist immer Klasse - und von nem Ami könnte ich auch noch träumen!
Grüße
Harald


Sent from my iPhone using Tapatalk
Bild

Benutzeravatar
007Lars
T2-Fan
Beiträge: 46
Registriert: 31.07.2010 13:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von 007Lars » 01.01.2011 16:54

hallo zusammen!

entschuldigt bitte daß ich solange nichts geschrieben habe, hier aber die letzten tage waren etwas stressig.

ich habe den bulli die letzten tage auf der nachtschicht bei uns in eine beheizte halle gestellt und siehe da, es ist nicht aufgetreten!
zudem habe ich vor 2 tagen einen ölwechsel gemacht und es ist auch beim kaltstart nach dem ölwechel nicht wieder aufgetreten!
ich hoffe dabei wird es bleiben! :D

ich danke euch schonmal für eure mithilfe bei der fehlersuche!

gruß lars !

Benutzeravatar
kalli1
T2-Kenner
Beiträge: 18
Registriert: 21.10.2010 00:18
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von kalli1 » 04.01.2011 00:33

Hallo,
der Qualm nach 5-10min war mit Sicherheit Kondenswasser was bei jeder Verbrennung entsteht. Im Winter bei Kälte sieht man das halt eher als wenn er in einer beheizten Halle steht, deshalb hast du es auch nicht mehr gesehen. Das die Bullis nach Öl riechen ist doch normal, das ist, zumindest bei mir, etwas auf die Wärmetauscher gelaufenes. Siehe bitte mal nach ob deine Kaltstartautomatik richtig öffnet. Bei vielen Bullis bleiben die Klappen zu oder die Federn sind gebrochen und die Klappen werden beim Gasgeben einfach zugesogen. Dann frisst er viel und das Öl wird verdünnt. Kurze Zeit später hat sichs mit dem Motor erledigt.

Benutzeravatar
007Lars
T2-Fan
Beiträge: 46
Registriert: 31.07.2010 13:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von 007Lars » 04.01.2011 03:00

also er hatte definitiv ÖL verbrannt! aber im moment ist da garnix mehr ! :thumb:

Benutzeravatar
honz
T2-Süchtiger
Beiträge: 392
Registriert: 09.09.2008 17:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von honz » 04.01.2011 20:23

Hi,

zum Glück haste den Motor nicht ausgebaut und direkt komplett zerlegt.
Ich kann nur boggsermodoa zustimmen: immer erstmal Schritt für Schritt mögliche Fehlerursachen ausschließen und nicht vom Ölverbrennen direkt auf falsch eingestellte Vergaser oder einen totalen Motorschaden zu tippen.

Aber schön, dass ja jetzt alles mit nem simplen Motorölwechsel wieder passt.

mfg Peter
____________________________________________________________________________
Schaut mal vorbei!!
http://www.peterbendix.magix.net

Bild

Benutzeravatar
007Lars
T2-Fan
Beiträge: 46
Registriert: 31.07.2010 13:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von 007Lars » 05.01.2011 22:42

echt komisch!!! ehrlich gesagt, warte ich immernoch darauf, daß der wieder damit anfängt, aber da kommt nix! :jump:
und das alles echt nur mit einem simplen ölwechsel! :dance:

OliverH
T2-Meister
Beiträge: 132
Registriert: 18.12.2010 19:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schweiz

Re: Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von OliverH » 07.01.2011 00:20

Zu dünnes Öl oder diese modernen super longlife Öle sind nichts für ältere Motoren. Da wäre dann aber generell hoher Verbrauch. Ich bin auf den Langzeitbericht gespannt. Eine frische Additivpackung des Öls kann oft Wunder bewirken.
Kondenswasser, Ölemulsion wäre an der Kurbelgehäuseentlüftung sichtbar gewesen. Und schäumiges Öl kenne ich nur von schlechtestem Mineralöl und bestialischem Kurzstreckenverkehr. Ist zudem nach einer mittleren Autobahnfahrt wieder weg.
Wie sieht es mit Kompressionsmessung kalt/ warm aus?

@007Lars: Hältst du uns auf dem Laufenden?
Bild
http://79er-t2-westy.blogspot.com/

T2 Westy Berlin aus Kalifornien/ USA.

Benutzeravatar
007Lars
T2-Fan
Beiträge: 46
Registriert: 31.07.2010 13:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von 007Lars » 07.01.2011 00:42

auf jeden fall halte ich euch auf dem laufenden!

bis jetzt immernoch nichts !! :jump: :jump:

Benutzeravatar
007Lars
T2-Fan
Beiträge: 46
Registriert: 31.07.2010 13:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von 007Lars » 15.01.2011 01:28

immernoch ohne zwischenfall! :thumb:

Benutzeravatar
honz
T2-Süchtiger
Beiträge: 392
Registriert: 09.09.2008 17:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Mein bulli verbrennt kurzzeitig "viel" Öl ! ??

Beitrag von honz » 15.01.2011 01:56

:thumb: :gut:
____________________________________________________________________________
Schaut mal vorbei!!
http://www.peterbendix.magix.net

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 54 Gäste