Einschätzung T2a Westfalia

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 568
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Downtown RO
Kontaktdaten:

Einschätzung T2a Westfalia

Beitrag von woita » 19.12.2015 01:08

Hallo und einen schönen Abend,

ich habe mich heute hier angemeldet und möcht mich kurz Vorstellen. Ich heiße Walter und habe seit ca. 10 Jahren einen Käfer 1303S und darum auch mehr auf dem Gebiet der Käfer bewandert.
Fürs Campieren eignet sich ein Käfer aber nicht ganz so gut wie ein Bus und grad in neuem Lackkleid möcht ich ungern mit Campingstühlen, Gepäck, etc. gleich wieder die ersten Macken machen. Und die sind wg. beengtem Platz ja nahezu vorprogrammiert.

Also habe ich mich auf die Suche nach einem Bus begeben.
Für den ersten bin ich geflogen und hab lieber die Finger davon gelassen:
15.jpg
24.jpg
32.jpg
49.jpg
55.jpg

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 568
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Downtown RO
Kontaktdaten:

Re: Einschätzung T2a Westfalia

Beitrag von woita » 19.12.2015 01:09

Weiter gehts mit dem T2a:
62.jpg
63.jpg
77.jpg
116.jpg
120.jpg

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 568
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Downtown RO
Kontaktdaten:

Re: Einschätzung T2a Westfalia

Beitrag von woita » 19.12.2015 01:16

und noch weiter:
138.jpg
154.jpg
Nachdem der eine Tag nicht so erfolgreich war, hab ich weitergesucht und hätte gern eine Einschätzung zu folgendem Bus, gleich der rote oben Links:
http://clausclassics.com/

Was fällt euch auf?
Gibt es Sachen, die gar nicht gehen?
Besten Dank.


Gruß woita

Benutzeravatar
Steve
T2-Süchtiger
Beiträge: 631
Registriert: 19.11.2011 21:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Wuppertal

Re: Einschätzung T2a Westfalia

Beitrag von Steve » 19.12.2015 10:35

gut das du den auf den Bilder hast stehen lassen :-)

Der rote Westy im Link sieht auf den ersten Blick ganz gut aus. Ist mit Sicherheit eine gute Basis für eine Restaurierung oder zum Fahren wie er ist.
Ich finde nur den Preis deutlich zu hoch, ich würde den eher bei maximal 12-14t Euro einordnen.
Der Wagen ist außen schonmal überlackiert in meinen Augen, die Steckdose istz eigentlich weiß. Da gilt es nach Unfallschäden und Spachtel zu gucken!
Die Innenausstattung sieht ganz brauchbar aus, ist halt hier und das was zu tun. Es fehlen die Ausklappablage am Gewürzregal und die Klappablage über der Spüle.
Die Bezüge sind nicht original.
Der Motor ist mit Sicherheit nicht überholt, dafür aber verbastelt und der falsche für das Baujahr.
Könnte gut sein, dass die Front unter dem Reserverad gerissen und verbeult ist. In Amerika wird der Halter immer gerne nur am Blech der Maske verschraubt.
So verbrannt wie der Lack aussieht kannst du mit hoher Wahrscheinlichkeit alle Gummiteile tauschen wenn nicht schon geschehen.

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 568
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Downtown RO
Kontaktdaten:

Re: Einschätzung T2a Westfalia

Beitrag von woita » 19.12.2015 14:04

Danke für deine Einschätzung.
Wann war denn genau die Umstellung von Einkanal auf Doppelkanal-Motor?
Ich würd dann auch wieder zurückrüsten auf den orig. Luftfilter, Auspuff wahrscheinlich auch.
Dieser Halter fürs Reserverad ist auf den Bilder nicht sichtbar, bzw. nicht vorhanden.
Halter.JPG
Danke für den Hinweis, dann schau ich da nach.

Gummis werden nicht neu sein, denke, dass da alle getaucht werden müssen, damit der Bus dann auch dicht ist.

War die Spange am Westfaliadach über der Frontscheibe für US-Ausführungen normal?
Ist das Lufteinlassgitter normal in Wagenfarbe lackiert?
Kann man innen und außen einfach auf die europäischen Stecker umrüsten?
Gibt es das Armaturenbrett noch gebraucht in gutem Zustand ohne Risse?


Gruß woita

Benutzeravatar
westy74
T2-Süchtiger
Beiträge: 175
Registriert: 03.07.2011 16:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Nordfriesland

Re: Einschätzung T2a Westfalia

Beitrag von westy74 » 19.12.2015 15:21

Die Ablauflöcher an den Aussenschwellern deuten daraufhin dass sie original sind. Am Radlauf vorn – wenn das ne Blase ist, wirst du dahinter Rost finden. Das Dach finde ich schön gerade, die Befestigung vorn kann ich irgendwie nicht deuten. Das hintere Gepäckteil ist OK, gehört kein Dichtgummi dran. Insgesamt sehr schöner Bus.

Risse im Armaturenbrett? Kenne ich so nicht, wo sollen die sein?

Gruß, Jan

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6949
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Einschätzung T2a Westfalia

Beitrag von boggsermodoa » 19.12.2015 15:41

woita hat geschrieben:Wann war denn genau die Umstellung von Einkanal auf Doppelkanal-Motor?
IIRC zum Modelljahr 1970. Damit wäre der Motor korrekt.

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5321
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Einschätzung T2a Westfalia

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 19.12.2015 15:48

Hallo zusammen,

Was mich etwas wundert ist der angeliche abgeschrubbelte Patina-Lack...
Sieht mir nicht authentisch aus und hier in Berlin habe ich auch schon so ein pseudopatinierten T2 frisch aus den USA gesehen...
da hatte jemand schell mal dran rumgepfuscht um die Optik zu erzielen... aber wirklich sau billig gemacht... :roll:
so kann sich der Händler die Frage nach schlechten Lack darunter bzw. eine viel teurere Lackierung ersparen :mrgreen:
manche stehen wohl drauf... :stupid:

Untenrum braucht er schnell wieder Lack und Schutz, sonst ist er bei unserem Klima schnell weggerostet.
Seh da 'ne Menge Arbeit... machbar, aber nicht nur rostfrei... und einen recht hohen Preis... aber muss jeder selber wissen...

Grüße,
Zuletzt geändert von Rolf-Stephan Badura am 19.12.2015 16:06, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 5029
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Einschätzung T2a Westfalia

Beitrag von Norbert*848b » 19.12.2015 16:03

woita hat geschrieben:Wann war denn genau die Umstellung von Einkanal auf Doppelkanal-Motor?
zu MJ '71 (also ab 08.70) gab es den "Twin-Port-Motor" mit 50 PS, vorher den Single-Port mit 47 PS.
boggsermodoa hat geschrieben:IIRC zum Modelljahr 1970. Damit wäre der Motor korrekt.
... bitte die Aussage prüfen. FIN fängt mit 230 an, also m.E. nach MJ '70 (und da sollte doch noch der Singleport-Motor drin sein?!)
woita hat geschrieben:Ich würd dann auch wieder zurückrüsten auf den orig. Luftfilter, Auspuff wahrscheinlich auch.
... und Heizung nicht vergessen wegen TÜV. :wink:
Drei ? hätte ich noch wegen Tieferlegung, ob da der TÜV so ohne Weiteres mitspielt kann ich nicht abschätzen.
woita hat geschrieben:... ist das Lufteinlassgitter normal in Wagenfarbe lackiert?
Ja.
Bei dem Preis (und letztlich Pflegezustand) halte ich das insgesamt für einen gewagten Risikokauf. Zustand Vorderachse, Lenkgetriebe, Bremsen u.v.m. lässt sich nach Foto nun einmal nicht beurteilen, da lauern gewisse Unabwägbarkeiten.
Solltest in jedem Fall eine (großzügige) finanzielle Reserve haben. Wenn man das Fahrzeug wieder auf die Straße (und durch den TÜV) gebracht hat, dürfte man sich kaum im "Gewinnbereich" bewegen. Das soll heißen, das man sich mit den gemachten Investitionen bestenfalls in der Höhe eines möglichen Schätzwertes befindet.
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
bullide
T2-Süchtiger
Beiträge: 574
Registriert: 08.10.2011 00:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Chemnitz

Re: Einschätzung T2a Westfalia

Beitrag von bullide » 19.12.2015 16:13

Da er aus einer Wüstenregion kommt, würde ich vorsichtig sein. Im schlimmsten Fall hast du nach paar Jahren europäischem Klima in den Hohlräumen überall ordentlich Rost. Durch den darin abgelagerten Wüstensand und Dreck, beginnt das über kurz oder lang ordentlich zu faulen. Und mit überall meine ich nicht nur Schweller und Co. Der Sand ist in jeder Ritze, teilweise zwischen den Blechen.

Noch kurz paar Worte zum Lack:
Wie Rolf-Stephan schon schrieb, ist die angebliche Patina nicht echt. Wirkt sehr unauthentisch :mrgreen:

Ich würde den Kahn nicht kaufen :flop:
FG MARCUS :)
Bild

Flobus63
T2-Profi
Beiträge: 89
Registriert: 21.06.2011 22:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Einschätzung T2a Westfalia

Beitrag von Flobus63 » 19.12.2015 16:20

Hallo Woita,

meine Einschätzung zu dem Bus: Ich finde ihn vom Zustand total o.k.. Erinnert mich von der (Blech) -Basis an meinen Bus, der auch aus Amerika kam. Ich denke mit diesem Bus machst du nichts grundlegend Falsch wenn du ihn dir kaufst.

Die leidige Preisfrage zu diskutieren - das bringt denke ich nichts. Davon wird das Ding auch nicht billiger und es wird meiner Meinung nach einer kommen, der in der geforderten Preisregion zahlt. Insofern würde sich für mich die Frage stellen, ob dir der Bus das Geld Wert ist. Was an Arbeit auf dich zukommen wird, siehst du als Käferfahrer vermutlich schon selbst recht gut! Ich bin nicht der super-duper Marktkenner, aber ich denke daß ein T2a Westi mit zum Begehrtesten gehört, was es gibt. Darum wirst du vermutlich nicht so viel Auswahl haben.
Mein Fazit: Wenn du unbedingt einen T2a Westi haben willst, wäre der hier angebotene von dem was ich sehen kann eine brauchbare Option.

Grüße, Flo

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 568
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Downtown RO
Kontaktdaten:

Re: Einschätzung T2a Westfalia

Beitrag von woita » 19.12.2015 18:47

Danke soweit.
Der Vorteil ist, ich muss den ja nicht kaufen.
Ich würd schon auch einen T1 nehmen, aber das seh ich eher als utopisch an und mit über 1,9m auch nicht so komfortabel. ;)
Preislich ist der Bus nicht ohne, aber die hier sind auch nicht besser:
http://ww3.autoscout24.de/classified/27 ... asrc=st|as
http://www.thecoolvw.com/de/nieuw-binne ... alia-1971/
http://www.kieftenklok.nl/volkswagen.ph ... 20bauwindw

@ westy74,
hier der Riss auf dem Armaturenbrett.
Riss.JPG
Also kurz zusammenfassend:
- Lack machen
- Unterboden strahlen und konservieren
- alle Gummis, evtl. Frontscheibe, tauschen
- Innenausstattung neu polstern
- Fahrwerk prüfen, ggfs. Lager neu, Gummis neu
- Motorlauf prüfen, rückrüsten auf orig., + Auspuff + Wärmetauscher
- Innenausstattung komplettieren
- Faltenbalg ersetzen
- Hohlräume säubern (wie auch immer) und konservieren
- US Felgen eintragen lassen, wenn möglich, oder rückrüsten auf legale Felgen
- Fahrwerk in Ursprungshöhe versetzen

Also jede Menge zu machen, aber machbar.
Preislich happig, v.a. weil noch ordentlich reinzurichten ist.
Für genaueres: hinfahren und anschaun, v.a. wg. Lenkgetriebe prüfen, etc und verhandeln.

Gibts aktuelle Marktpreise an denen man sich orientieren kann?

Benutzeravatar
kabul
T2-Süchtiger
Beiträge: 292
Registriert: 09.12.2014 22:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Einschätzung T2a Westfalia

Beitrag von kabul » 19.12.2015 19:27

Hallo Woita,

habe bei genau diesem Händler vor einem Jahr auch einen Usa-Bulli gekauft. Nachdem ich ca. 2 Jahre den Markt "beobachtet" habe und die Preise in der Zeit um einiges angezogen sind habe ich mich einfach gefragt, ob mir meine "Traumkombination" realistisch betrachtet jemals als Schnäppchen über den Weg laufen würde.... der Markt sagt meiner Meinung nach dazu ganz klar:
Nö, wird nicht passieren!
Selbst unter Freunden verkauft man einen Bulli dieser Kategorie nicht mal eben so 5K€ unter Preis.
Der T2a mit dem Schiebedach auf der Seite die Du angibst entspricht z.B.: einigermaßen in Ausstattung und Zustand meinem T2b ist aber bereits ca. 7K€ höher im Preis.... es wird anscheinend nicht billiger!
Es spielt meiner Meinung nach keine Rolle ob das Teil 2-3K teurer als erhofft ist, wartest Du ein Jahr ab, ist dei $-Uhr auch wieder weiter. Am Ende einer kompletten Restaurierung fällt der +/- Erstehungspreis per se nicht wirklich ins Gewicht.
Ich würde mir die Fragen so stellen:
Wieviele Fahrzeuge gibt es aktuell am Markt, die genau meinen Vorstellungen entsprechen? Macht es überhaupt Sinn lange zu suchen, oder nimmt man das was angeboten wird?
Bei mir waren es ca. 3Stück pro Jahr die ich beobachtet habe, nicht gerade viel....(Ich war schon kurz davor einen T3 zu kaufen :cry: )
Was kann ich selbst machen, welche technischen + räumlichen Möglichkeiten habe ich, wozu habe ich überhaupt Lust und Zeit?
Ich wollte einen Bulli mit geradem Häuschen, guten Spaltmaßen und wenig Rost, sowie kompletter Innenausstattung. Technik (haupts.Motor) wollte ich selbst erledigen und die Vorbereitung zu einer Neulackierung habe ich auch vor, selbst zu machen. Die ganze Veranstaltung darf 1-2 Jahre dauern, dann muss er auf die Straße.
Was darf der Spaß am Ende kosten?
Ohne meinen eigenen Zeitaufwand dürfen noch 10K€ dazukommen, dann wäre bei mir das Ende der Wohlfühligkeit erreicht.... wird knapp!
"Dein" Bulli sieht den Bildern nach zu urteilen nach einer Menge Arbeit aus, alles einmal auseinander und wieder zusammen würde ich meinen- kann viel Spass bereiten aber auch nerven, wenn´s mal wieder nicht weitergeht.
Wenn Du keine Lust an einer kompletten Restaurierung hast, ist es vermitlich sinnvoller und preiswerter in der Kategorie gut- sehr gut restaurierter Fahrzeuge (dann eher von Privat) zu suchen, denn das was man selbst an Zeit reinsteckt bezahlt sowieso kein Mensch.
Für alle anderen Katastrophen steht Dir das Forum hier ausserordentlich mitfühlend und mit Rat zur Seite! :mrgreen:

Viel Erfolg!
wünscht
Hubertus

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 568
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Downtown RO
Kontaktdaten:

Re: Einschätzung T2a Westfalia

Beitrag von woita » 19.12.2015 20:03

Das Problem ist, das kaum T2a auf dem Markt sind. Beim Bugnet sind auch schon lang keine mehr drin gewesen. Und zu Zeiten wo die Busse als Investition gekauft werden, gibts gleich noch weniger.
Wirklich in top Zustand schon mal gar nicht.
Hab mich da schon von Sachen verabschiedet, wie Metallarmaturenbrett, oder 2 Kochstellen integriert, oder Hochschrank hinterm Fahrer und dafür hinten viel Liegefläche.

Benutzeravatar
helsinki1978
T2-Meister
Beiträge: 125
Registriert: 31.07.2011 00:16
IG T2 Mitgliedsnummer: 360
Wohnort: Kreis Göppingen

Re: Einschätzung T2a Westfalia

Beitrag von helsinki1978 » 19.12.2015 22:18

Hallo Woita,

nimm den auch wenn es ein früher b ist und kein a:

http://forum.bulli.org/viewtopic.php?f=9&t=20505

da weißt Du was Du kaufst und vor allem von wem!

Grüße Hans

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste