[Workshop] Montage Öldruckgeber beim Flachmotor

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Benutzeravatar
Oliver HH
T2-Süchtiger
Beiträge: 180
Registriert: 17.06.2008 14:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 290
Wohnort: Hamburg

[Workshop] Montage Öldruckgeber beim Flachmotor

Beitrag von Oliver HH » 04.06.2009 15:37

Moin,

ich hab schon seit geraumer Zeit einen Öldruckgeber von VDO mit dem M10x1 Gewinde liegen.
04-06-09_1426.jpg
Leider ist der vom Durchmesser zu groß um direkt anstatt des originalen Öldruckschalters eingeschraubt zu werden. Er kollidiert mit Kühlrippen und passt nicht durch das Loch in der Motorverblechung.

Wie habt ihr das gelöst bzw. würdet das lösen? :?:

(EDIT: Einbau ist erledigt, wie ich das gelöst habe steht ein paar Beiträge weiter unten!)

Ich hab schon überall nach einer Verlängerung gesucht, 3-4 cm würden das Problem ja schon lösen. Selbst ein Distanzbolzen mit Innen und Außengewinde ginge, ein Loch durchzubohren wäre ja auch machbar...

Viel Grüße
Oliver
Zuletzt geändert von Oliver HH am 29.07.2009 20:28, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
10.78er T2b Westfalia Helsinki 2,0l, Leuchtorange-Pastellweiß, 1.(Familien-)Hand, 271.000 km
03.70er VW1300L Automatic, Diamantblau, 148.000 km (R.I.P)
02.73er VW412LE Automatic, Pastellweiß, 117.000 km

Benutzeravatar
Peter E.
Wohnt im T2!
Beiträge: 3075
Registriert: 04.06.2003 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Montage Öldruckgeber beim Flachmotor

Beitrag von Peter E. » 04.06.2009 15:48

Ich glaube, Bremsschläuche haben teilweise das gleiche Gewinde, müsstest den Sensor dann nur irgedwo befestigen...
Gruss von Peter aus dem Schwentinental

Benutzeravatar
Bus-Hoehle
T2-Süchtiger
Beiträge: 579
Registriert: 13.08.2008 13:48
Wohnort: Köln-Stammheim
Kontaktdaten:

Re: Montage Öldruckgeber beim Flachmotor

Beitrag von Bus-Hoehle » 04.06.2009 15:56

Hallo Oliver,

am besten ist es, das linke Mantelblech zu entfernen, dann den Öldruckgeber anstelle des Schalters einschrauben und das Loch im Mantelblech vergrößern, bis es saugend drüber geht. Der Öldruckgeber kolidiert NICHT mit den Kühlrippen!

du kannst dir auch ein Röhrchen anschließen, doch bekommt man keine Einschraubverschraubungen mit M10x1 keg. Gewinde. Sowas muss angefertigt werden.

Bremsschläche sind für Bremsflüssigkeit, ob die auf dauer mit Motoröl klar kommen weis ich nicht. Und beim Thema Temperatur sind die sicher auch nicht auf so eine Dauerbelastung ausgelegt.

Gruß aus Leverkusen,

Andreas*48

Benutzeravatar
olle78
T2-Süchtiger
Beiträge: 614
Registriert: 09.11.2008 15:48
Wohnort: CALW

Re: Montage Öldruckgeber beim Flachmotor

Beitrag von olle78 » 04.06.2009 20:54

Die Idee mit dem Bremsschlauch finde ich gar nicht so schlecht, ich würde es probieren!
Du brauchst nur einen mit M10x1 Aussengewinde ind M10x1 Innengewinde und von der Haltbarkeit her, Bremsflüssigkeit ist mit sicherheit aggresiever als das Öl.

Ich habe es bei mir mit einem 8mm Rohr gelöst, darauf einfach Hydraulikverschraubungen verpresst, gibt es alles fertig, sind Normteile!
Bild

Benutzeravatar
Oliver HH
T2-Süchtiger
Beiträge: 180
Registriert: 17.06.2008 14:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 290
Wohnort: Hamburg

Re: Montage Öldruckgeber beim Flachmotor

Beitrag von Oliver HH » 06.07.2009 19:06

Moin,

um das Thema auch einmal abzuschließen:

Ich hab es jetzt so gelöst wie Andreas/Bus-Hoehle es vorgeschlagen hat. Dabei bin ich so vorgegangen (gilt für den CJ-Motor):

1) Zuerst etwas Platz schaffen: Luftfilterkasten und Gasgestänge ausbauen, Zündverteiler ausbauen und die Öffung gut verschließen (zum Schutz vor Schmutz und Spänen). Den Öldruckschalter rausschrauben und die Gewindeöffnung ebenfalls verschießen. Dazu habe ich eine kurze Passende schraube aus Edelstah samt Edelstahl-Unterlegscheibe genommen (nicht magnetisch!).

2) Nun hab ich das linke Mantelblech etwas gelöst, dazu alle erreichbaren Scharuben im Motorraum gelöst und den Linken Halter des Luftfilterkasten abgebaut.

Nun nochmal kontrollieren, dass nirgendwo Öffungen sind (Schläuche, Vergaser, etc.), durch die Metallspäne ins innere des Motors gelangen können!

3) Jetzt kann das Loch im Mantelblech vergrößert werden, bei mir war dazu ein Dremel und etwas Geduld im Einsatz ... immer wieder prüfen ob der Geber schon fast durchpasst ... dazuetwas die Ecke des Bleches anheben und den Geber schräg durchstecken, dann bekommt man den ihn schon durch, bevor das Loch den Durchmesser seiner dicksten Stelle hat.

4) Wenn alles passt, dann die Metallspäne gründlich durch Aussaugen / Druckluft entfernen, besonders in der Nähe der besagten Öffnungen.
Den Geber von Hand einschrauben und mit vorgeschriebenen Drehmoment anziehen, nicht mehr (konisches Gewinde!), damit das Motorgehäuse nicht reißt!

5) Alle ausgebauten Teile wieder einbauen, den verbleibenden kleinen Spalt zwischen Geber und Blech hab ich dann noch mit einem Moosgummistreifen abgedichtet.

Das vorher am Schalter angeschlossene Kabel kommt an den Anschluss "WK" (Warnkontakt), das Kabel zum Anzeigeinstument an "G" (Geber).


Sicherlich ist das etwas umständlich und heikel (der Späne wegen) so wie ich es gemacht habe. Aber ohne Motorausbau ist es ja eine Heidenarbeit das linke Mantelblech abzubekommen, deswegen hab ich mich da auch so lange nicht rangewagt, da ich mich noch allzu gut an die Aktion erinnere, mit eingebautem Motor an die rechten Zylinder ranzukommen :|

Ich hoffe mit dieser Beschreibung kann trotzdem jemand etwas anfangen, auch ohne Fotos, da an diesem Tag keine Kamera zur Hand war.

Viele Grüße,
Oliver
Bild
10.78er T2b Westfalia Helsinki 2,0l, Leuchtorange-Pastellweiß, 1.(Familien-)Hand, 271.000 km
03.70er VW1300L Automatic, Diamantblau, 148.000 km (R.I.P)
02.73er VW412LE Automatic, Pastellweiß, 117.000 km

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6382
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Re: Montage Öldruckgeber beim Flachmotor

Beitrag von Harald » 08.07.2009 12:03

Moin Oliver,

Supertext.

Änder doch mal Dein Eingangsposting und schreib oben in der Betreff-Zeile das Wort in den eckigen Klammern [Workshop] vor.

Grüße,
Harald
Bild

Benutzeravatar
Oliver HH
T2-Süchtiger
Beiträge: 180
Registriert: 17.06.2008 14:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 290
Wohnort: Hamburg

Re: Montage Öldruckgeber beim Flachmotor

Beitrag von Oliver HH » 29.07.2009 20:30

Harald hat geschrieben:Moin Oliver,

Supertext.

Änder doch mal Dein Eingangsposting und schreib oben in der Betreff-Zeile das Wort in den eckigen Klammern [Workshop] vor.

Grüße,
Harald
Danke fürs Lob :D

Ich hab das nun mal offiziell zum Workshop gemacht ;-)
Bild
10.78er T2b Westfalia Helsinki 2,0l, Leuchtorange-Pastellweiß, 1.(Familien-)Hand, 271.000 km
03.70er VW1300L Automatic, Diamantblau, 148.000 km (R.I.P)
02.73er VW412LE Automatic, Pastellweiß, 117.000 km

Benutzeravatar
VWBusGarage
T2-Süchtiger
Beiträge: 175
Registriert: 31.03.2010 19:45
Wohnort: Freudenberg, NRW
Kontaktdaten:

Re: [Workshop] Montage Öldruckgeber beim Flachmotor

Beitrag von VWBusGarage » 25.05.2011 21:39

Frage:

Ich hatte einen reinen Öldruckgeber an meinem 1600er Motor, zusätzlich dann noch den Standard - Öldruckschalter.
Also den normalen Ödruckschalter für die Kontrollleuchte und den Öldruckgeber für die zusätzliche Öldruckanzeige.

Diese Kombination habe ich eben in den neu eingebauten Typ 4 Motor geschraubt, anstelle des Öldruckschlaters. Allerdings leuchtet nun die Ölkontrolleuchte dauerhaft und ein Öldruck wird mir auch nicht mehr angezeigt!
Hat jemand eine Idee woran das liegen kann? Die 5cm Höhenunterschied können ja nicht der aussschlaggebende Punkt sein! Bin auch ein kurzes Stück gefahren damit sich der Öldruck mal richtig aufbaut. Keine Änderung!

Sieht so aus:
Dateianhänge
25052011957.jpg
- Suche eine Anhängerkupplung für den T2b mit der Bitte um Angebote!
...Danke...

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6949
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: [Workshop] Montage Öldruckgeber beim Flachmotor

Beitrag von boggsermodoa » 25.05.2011 23:56

VWBusGarage hat geschrieben:Frage:

Ich hatte einen reinen Öldruckgeber an meinem 1600er Motor, zusätzlich dann noch den Standard - Öldruckschalter.
Das eine ist ein Masseschalter, das andere ein veränderlicher Widerstand vor der Masse.
Wenn beides nicht funktioniert, dann fehlt's wahrscheinlich am - na? - RöSCHDöööSCH! - am Massekontakt.
Hast du in diesen Klempnereien vielleicht Teflonband verwurschtelt oder 'ne Überdosis Schraubenkleber?

:nighty:

Benutzeravatar
VWBusGarage
T2-Süchtiger
Beiträge: 175
Registriert: 31.03.2010 19:45
Wohnort: Freudenberg, NRW
Kontaktdaten:

Re: [Workshop] Montage Öldruckgeber beim Flachmotor

Beitrag von VWBusGarage » 26.05.2011 00:14

boggsermodoa hat geschrieben: Hast du in diesen Klempnereien vielleicht Teflonband verwurschtelt oder 'ne Überdosis Schraubenkleber?

:nighty:

:D
Verdammt, habe Schraubensicherung verwendet! Aber das dadurch der komplette Massekontakt zwischen den Gewindeflanken flöten geht hätte ich nicht erwartet!
Werde das überprüfen und wieder berichten.

Danke schonmal.

Grüße
Bastian
- Suche eine Anhängerkupplung für den T2b mit der Bitte um Angebote!
...Danke...

Benutzeravatar
bigbug
Wohnt im T2!
Beiträge: 8092
Registriert: 13.08.2007 19:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 249
Wohnort: Zwischen Böblingen und Calw
Kontaktdaten:

Re: [Workshop] Montage Öldruckgeber beim Flachmotor

Beitrag von bigbug » 26.05.2011 09:55

VWBusGarage hat geschrieben:
boggsermodoa hat geschrieben: Hast du in diesen Klempnereien vielleicht Teflonband verwurschtelt oder 'ne Überdosis Schraubenkleber?

:nighty:

:D
Verdammt, habe Schraubensicherung verwendet! Aber das dadurch der komplette Massekontakt zwischen den Gewindeflanken flöten geht hätte ich nicht erwartet!
Werde das überprüfen und wieder berichten.

Danke schonmal.

Grüße
Bastian
Für was brauchst du bei nem konischen Gewinde Schraubensicherung? Irgendwann hast du das Drehmoment erreicht, bei dem die Schraube/der Geber nicht mehr von alleine raus gehen.
BildThomas*249,T2-Westi-Universaldilettant
Homepage des Stammtisch Südwest
Bild

Benutzeravatar
VWBusGarage
T2-Süchtiger
Beiträge: 175
Registriert: 31.03.2010 19:45
Wohnort: Freudenberg, NRW
Kontaktdaten:

Re: [Workshop] Montage Öldruckgeber beim Flachmotor

Beitrag von VWBusGarage » 29.05.2011 11:00

bigbug hat geschrieben: Für was brauchst du bei nem konischen Gewinde Schraubensicherung? Irgendwann hast du das Drehmoment erreicht, bei dem die Schraube/der Geber nicht mehr von alleine raus gehen.
Beim Ausbau habe ich gesehen das Schraubensicherung verwendet wurde, aus diesem Grund habe ich auch was beigepackt. Der Massekontakt war trotz Schraubensicherung vorhanden, allerdings habe ich diese dann trotzdem entfernt! Desweiteren wurden wohl beim Ausbau die Kabel von Öldruckschalter, Öldruckgeber und Öltemp. falsch beschriftet. Nachdem ich alles laut Schaltplan angesteckt habe läuft wieder fast alles. Die Öltemp. macht noch Probleme.
- Suche eine Anhängerkupplung für den T2b mit der Bitte um Angebote!
...Danke...

Westy 79
T2-Meister
Beiträge: 106
Registriert: 02.05.2010 00:07
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: [Workshop] Montage Öldruckgeber beim Flachmotor

Beitrag von Westy 79 » 07.07.2013 14:11

Hallo Oliver,

klasse workshop!

Hört sich trotzdem nach Aufwand an...

Kann mir jemand sagen, ob die CSP Lösung eine Alternative für den Typ CJ ist (vielleicht gab es diese Lsg. noch nicht, als dieser thread erstellt wurde, sonst hättet Ihr Euch den o.g. Aufwand nicht gemacht)?!

"T-Verteiler M10x1"

Danke!

Gruß, Ingo

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
Wohnt im T2!
Beiträge: 3187
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: [Workshop] Montage Öldruckgeber beim Flachmotor

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 07.07.2013 15:04

Moin,

also den Geber durch das vergrößerte Loch direkt in den Block zu schrauben ist die "beste" Möglichkeit.
Wenn man den Geber mit einer Verlängerung montiert, ist der Verteiler im Weg und man muss da wieder einen Winkel einbauen,
von dem man vor dem Einbau nicht weiß, wo der hinterher von der Richtung her landet.
Richtig gut kann man das Loch allerdings nur vergrößern, wenn man das entsprechende Teil der Verblechung auch vom Motor runter nehmen kann.
IMG_3029.JPG
Hier mal ein Bild vom eingebauten Sensor.

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Westy 79
T2-Meister
Beiträge: 106
Registriert: 02.05.2010 00:07
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: [Workshop] Montage Öldruckgeber beim Flachmotor

Beitrag von Westy 79 » 07.07.2013 15:18

Hi Thomas,

vielen Dank für die SUPERschnelle Antwort.

Gruß, Ingo

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Abibus, Google [Bot] und 3 Gäste