Asbest-Sanierung

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
simon-dorner
T2-Süchtiger
Beiträge: 177
Registriert: 18.09.2018 13:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Asbest-Sanierung

Beitrag von simon-dorner »

Wie schaut es mit den restlichen teilen aus?

-Wärmetauscher/Heizbirnen
-Wellschläuche
-Auspuffdichtungen/ Flansch

Schon mal danke

Benutzeravatar
schrauberger
T2-Süchtiger
Beiträge: 781
Registriert: 25.03.2013 17:27
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 78187 Geisingen

Re: Asbest-Sanierung

Beitrag von schrauberger »

Schöne Grüße aus Geisingen,
erste Stadt an der jungen Donau :mrgreen:
Benutzeravatar
Avispa66
T2-Süchtiger
Beiträge: 431
Registriert: 08.12.2015 18:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: CH

Re: Asbest-Sanierung

Beitrag von Avispa66 »

Ich liebäugle mit Aufbereiten von solch schweren Wärmetauscher:
967116CD-CB83-4777-AB4C-CF995485AC60.jpeg
Gibts da irgendwo Asbest im innern?
Oder waren nur Dichtungen aus Asbest (roter Pfeil)?
VW T2a (schweizer Ex-PTT-Bus), Typ 21-515, RHD, Hochdach, MJ 68, 1. IV 69
Benutzeravatar
Avispa66
T2-Süchtiger
Beiträge: 431
Registriert: 08.12.2015 18:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: CH

Re: Asbest-Sanierung

Beitrag von Avispa66 »

Noch ein Teil, welches in meiner Verblechungsteilekiste schlummert...

Warmluftentnahmerohr rechs, und zwar das Teil rechts mit dem Mäntelchen.

Dieses Teil scheint ja ziemlich rar zu sein, obiger Link ist einer der wenigen, welche die Suche nach Teilenumme 113 129 511 D hervorgebracht hat.

Könnte das Mäntelchen vielleich auch asbesthaltig sein?
VW T2a (schweizer Ex-PTT-Bus), Typ 21-515, RHD, Hochdach, MJ 68, 1. IV 69
Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5907
Registriert: 30.10.2013 21:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Asbest-Sanierung

Beitrag von Norbert*848b »

Avispa66 hat geschrieben: 04.10.2018 18:45 Könnte das Mäntelchen vielleich auch asbesthaltig sein?
Kann ich leider nicht mit Bestimmtheit sagen. Im Zweifelsfall den Mantel fachgerecht entsorgen. Beim 72er Modell und Teilenummer 113 129 511 E, Warmluftentnahmerohr für Vergaservorwärmung, ist auch keine Wärmeisolierung mehr vorhanden. Das wäre ohnehin bei dem kurzen Stück auch nur mehr oder weniger wirkungslos. :D
… also wech damit, dann kann auch keine Unterrostung passieren.
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert
Benutzeravatar
Avispa66
T2-Süchtiger
Beiträge: 431
Registriert: 08.12.2015 18:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: CH

Re: Asbest-Sanierung

Beitrag von Avispa66 »

Avispa66 hat geschrieben: 29.09.2018 09:36 Ich liebäugle mit Aufbereiten von solch schweren Wärmetauscher:
967116CD-CB83-4777-AB4C-CF995485AC60.jpeg

Gibts da irgendwo Asbest im innern?
Oder waren nur Dichtungen aus Asbest (roter Pfeil)?
Zu meiner Frage passend, hab ich noch diesen Beitrag gefunden.
Allerdings wird die Asbestfrage nicht restlos geklärt.
VW T2a (schweizer Ex-PTT-Bus), Typ 21-515, RHD, Hochdach, MJ 68, 1. IV 69
Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5907
Registriert: 30.10.2013 21:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Asbest-Sanierung

Beitrag von Norbert*848b »

Hallo Avispa,
beim verlinkten Beitrag kann ich nur Wärmetauscher für den Typ 4 Motor ausmachen.
Ich habe die Erkenntnis aus verschiedenen durchgerosteten Typ 1 Wärmetauschern (original VW sowie Nachbauten) gewinnen können, dass da keine irgendwelche Matten drin waren.
Somit kann ich folgerichtig auch keine Asbestgefahr sehen. Ich möchte aber auch nicht ausschließen wollen, dass eventuell bei früheren Modelljahren als mein Fahrzeug das Teufelszeug da drin verbaut war. … im Zweifelsfall und um sicher zu gehen hilft wirklich nur aufsägen. :?
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert
Benutzeravatar
Matthias S.
Wohnt im T2!
Beiträge: 1354
Registriert: 24.08.2012 19:21
Wohnort: Rhein-Neckar
Kontaktdaten:

Re: Asbest-Sanierung

Beitrag von Matthias S. »

Das kann ich auch so bestätigen, denn ich hatte außer mit T2 auch mit sehr vielen Käfern zu tun und entsprechend viele Typ 1 Heizbirnen von Baujahren 69-84 getauscht die sich in Endstadium der Auflösung befanden, da sind keine Matten wie bei den Typ4 Heizbirnen drin.
Grüße, Matthias
Benutzeravatar
Avispa66
T2-Süchtiger
Beiträge: 431
Registriert: 08.12.2015 18:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: CH

Re: Asbest-Sanierung

Beitrag von Avispa66 »

Matthias S. hat geschrieben: 05.10.2018 08:01 Das kann ich auch so bestätigen, denn ich hatte außer mit T2 auch mit sehr vielen Käfern zu tun und entsprechend viele Typ 1 Heizbirnen von Baujahren 69-84 getauscht die sich in Endstadium der Auflösung befanden, da sind keine Matten wie bei den Typ4 Heizbirnen drin.
Grüße, Matthias
Danke Matthias und Norbert.
Dann werfe ich die Wärmetauscher also noch nicht weg :D
VW T2a (schweizer Ex-PTT-Bus), Typ 21-515, RHD, Hochdach, MJ 68, 1. IV 69
freudenberg19
T2-Autor
Beiträge: 1
Registriert: 07.08.2018 10:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 165
Wohnort: Am schönen Bodensee

Re: Asbest-Sanierung

Beitrag von freudenberg19 »

Hallo allerseits,
in meinem 1975 Westfalia Helsinki ist eine Benzin-Standheizung (von Eberspächer?!) verbaut. Muss man sich eigentlich auch Gedanken um Asbest machen ??
Freundliche Grüsse
Antworten