Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Besondere Angelegenheiten und Dinge, die nirgends passen, aber mal gesagt werden sollten - dies ist der richtige Ort für solche Beiträge.
Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2138
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 12.05.2020 00:04

bulli71 hat geschrieben:
11.05.2020 23:46
Ich gebe zu, die Oma heißt YouTube. Aber das Mittel funktioniert. Warum Salz dazu, keine Ahnung, das muss ein Chemiker beantworten.
Endreinigung habe ich im Ultraschallbecken für fünf Minuten gemacht, aber das dient nur den Entfernen von losen Resten.
Jetzt liegt der Lenkstockhebel im Glas...
... komischer Name für 'ne Omma, heißen die nicht alle Emma oder so? :mrgreen:

Werd' Essig und Ultraschall morgen gleich mal ausprobieren. Bin ja seit ein paar Tagen auch Besitzer eines Bades :roll:.

Benutzeravatar
Olli239
T2-Süchtiger
Beiträge: 632
Registriert: 20.06.2012 21:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von Olli239 » 16.05.2020 23:04

Hab mich in den letzten Wochen mal um meinen Nagerbefall gekümmert. Bilder erspar ich euch...

Das Vieh hat sich durch das vordere Kickpanel gefressen... ist dann über den Fahrersitz auf den Küchenblock, um sich auch dort durch die Rückwand zu fressen... hat sich mit der Dämmwolle ein Nest unter dem Kühlschrank gebaut und sich dort über den Winter ordentlich ähnlich sagen wir mal freundlich erleichtert... :wall:
Dann gab es noch Exkursionen zum Vorratslager mit den zahlreichen Nüssen hinter den Kickpanels und unter der Rückbank... zusätzlich wurde auch noch mein Küchenschrank geplündert...

Also alles ausbauen... mit Essig aus- bzw. abwaschen und desinfizieren und die schadhaften Stellen so gut es geht instand setzten... :dagegen:

Ich weiß jetzt auch wo die Maus rein gekommen ist... ich dachte erst sie wäre über den Ablaufschlauch hinter dem Pedalblech gekommen, aber dort ist zum Glück alles ok...
Nein, VW war so freundlich und hat eine fünfmarkstückgrosse Mäusetür über dem linken Deformationsträger geschnitten... natürlich inkl. Kantenschutz, damit sich das liebe Tier nicht verletzt... kann mir mal einer erklären für was das Loch ursprünglich gut gewesen sein soll!?

Viele Grüße
Olli

stonewood
T2-Süchtiger
Beiträge: 449
Registriert: 04.01.2011 23:22
Wohnort: Schnaittenbach

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von stonewood » 17.05.2020 13:15

Hab in den letzten zwei Tagen Nachmittags meinen Neuerwerb einer gründlichen Durchsicht unterzogen und im Zuge dessen die Fahrerkabine auf Vordermann gebracht.
Neue Felgen/Reifen gab es in diesem Atemzug auch gleich. Nun werde ich mich langsam von vorne nach hinten durcharbeiten und anschließend durchläuft er eine Fahrwerkskur.
Hoffe, dass er bis Juli soweit fix ist und ich zum Tüv mit ihm kann.

Grüße aus der Oberpfalz
André
T2a Arcomobil EZ 3/68; Karmann Mobil EZ 6/77; Käfer 1300L Export EZ 6/67
BildBild

Benutzeravatar
koyote007
T2-Süchtiger
Beiträge: 354
Registriert: 25.04.2007 13:47
IG T2 Mitgliedsnummer: 203
Wohnort: Kiel

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von koyote007 » 17.05.2020 18:26

.....endlich angefangen den neuen Laderaumboden "einzubauen" :D
Bild

Benutzeravatar
bulli71
*
*
Beiträge: 1124
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 123

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von bulli71 » 17.05.2020 19:57

Traggelenke geprüft und mindestens eines zum Sanierungsfall erklärt.
Gehe jetzt auf die Suche nach gutem Ersatz, das könnte eine Herausforderung sein

Benutzeravatar
Max Burn
T2-Süchtiger
Beiträge: 351
Registriert: 16.08.2014 18:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 866
Wohnort: Köln

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von Max Burn » 17.05.2020 21:13

bulli71 hat geschrieben:Traggelenke geprüft und mindestens eines zum Sanierungsfall erklärt.
Gehe jetzt auf die Suche nach gutem Ersatz, das könnte eine Herausforderung sein
Auspresswerkzeug habe wir im IG Fundus...

Gesendet von meinem PH-1 mit Tapatalk

Bild

Benutzeravatar
T2Arizona
T2-Süchtiger
Beiträge: 851
Registriert: 24.04.2012 12:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 739
Wohnort: 84030 Landshut

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von T2Arizona » 18.05.2020 13:58

bulli71 hat geschrieben:
10.05.2020 13:46
Hast du deine Wellen verlängern lassen?
Das hat ein örtlicher Tuner gemacht, der normal Wellen zur Tieferlegung kürzt.
Wie viel genau verlängert wird sind wohl Erfahrungswerte von ihm.
Ich habe auch nicht gemessen wie viel zusätzlich eingeschweißt wurde.

Die Welle wird mittig durchgeflext. Auf der Drehbank wird dann eine Verlängerungsbuchse hergestellt, die auf die Welle aufgestülpt und verschweißt wird.
Nach dem Schweißen kam die Antriebswelle auf die Drehbank zur Kontrolle.
Er meinte noch, dass bei Leistungsstarken Fahrzeugen die Buchse zusätzlich mit der Welle verstiftet werden kann, aufgrund der Torsionsbelastung.
Leider habe ich jetzt kein Foto.
Das Leben ist zu kurz für langweilige Fortbewegungsmittel.

Benutzeravatar
T2Arizona
T2-Süchtiger
Beiträge: 851
Registriert: 24.04.2012 12:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 739
Wohnort: 84030 Landshut

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von T2Arizona » 18.05.2020 14:00

bulli71 hat geschrieben:
17.05.2020 19:57
Traggelenke geprüft und mindestens eines zum Sanierungsfall erklärt.
Gehe jetzt auf die Suche nach gutem Ersatz, das könnte eine Herausforderung sein
Im Forum schwärmt man von Heyd-Gelenken.
Das Leben ist zu kurz für langweilige Fortbewegungsmittel.

Benutzeravatar
bulli71
*
*
Beiträge: 1124
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 123

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von bulli71 » 18.05.2020 14:22

Schon gesehen, auch Dani*8 hatte so gesprochen, und ich habe auch einen Händler gefunden. Ansonsten fast immer Meyle, Febi oder unbekannt, aber TK in Zweibrücken hat Heyd.
Gleich mal 4 Stück bestellt, was ich nicht brauche kommt ins Lager

Benutzeravatar
HeWeThue
T2-Süchtiger
Beiträge: 597
Registriert: 16.10.2015 17:40
IG T2 Mitgliedsnummer: 904
Wohnort: Lippstadt, Deutschland

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von HeWeThue » 18.05.2020 22:51

Hab mich heute an die Lenksäule gemacht aufgrund des üblen Radialspiels des Lenkrads.

Am Nadellager oben lag es nicht: war keins da.
Nur stimmt das jetzt so? Weiter rein ging es nicht, da ein Anschlag im Mantelrohr weiteres Eintreiben verhindert.
14D9C467-B292-4AEB-B08A-A5CFF9665F28.jpeg
Beim Einbau der Lenksäule hab ich leider den Kontakt unten innen am Mantelrohr verbogen und letztendlich abgebrochen.
Wollte nun ein Loch bohren und eine Ringöse drannieten und mit einem kurzen Kabel weiter zum eigentlich Kabelschuh gehen.

Weil wie ich mich kenne kriege ich da nix dauerhaft angelötet...

Oder was kann ich sonst noch tun?
7DA0C411-BF24-41EE-A86B-20BF0E579759.jpeg
Danke für eure Tipps! Dann kann ich hoffentlich morgen das Thema Lenksäule neu lagern abschließen.
Hendrik Weise

MJ70 T2a US-Westy Mexiko-Reimport BJ 09/69

T2-Stammtisch OWL - Jeden 1. Donnerstag im Monat um 19 Uhr im "Zweischlingen Gastro" Osnabrücker Str. 200, Bielefeld. :bier:

Benutzeravatar
T2Tom
T2-Süchtiger
Beiträge: 726
Registriert: 22.02.2009 12:41
Wohnort: 67354

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von T2Tom » 19.05.2020 09:36

hat geschrieben: ......., dass bei Leistungsstarken Fahrzeugen die Buchse zusätzlich mit der Welle verstiftet werden kann, aufgrund der Torsionsbelastung.
:stupid:

Grüße aus der Pfalz
Tom

Benutzeravatar
bulli71
*
*
Beiträge: 1124
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 123

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von bulli71 » 19.05.2020 11:24

T2Arizona hat geschrieben:
18.05.2020 13:58
bulli71 hat geschrieben:
10.05.2020 13:46
Hast du deine Wellen verlängern lassen?
Das hat ein örtlicher Tuner gemacht, der normal Wellen zur Tieferlegung kürzt.
Wie viel genau verlängert wird sind wohl Erfahrungswerte von ihm.
Ich habe auch nicht gemessen wie viel zusätzlich eingeschweißt wurde.

Die Welle wird mittig durchgeflext. Auf der Drehbank wird dann eine Verlängerungsbuchse hergestellt, die auf die Welle aufgestülpt und verschweißt wird.
Nach dem Schweißen kam die Antriebswelle auf die Drehbank zur Kontrolle.
Er meinte noch, dass bei Leistungsstarken Fahrzeugen die Buchse zusätzlich mit der Welle verstiftet werden kann, aufgrund der Torsionsbelastung.
Leider habe ich jetzt kein Foto.
Naja, wenn es bislang hält ist ja gut, aber ich weiß nicht ob nach deiner Beschreibung dieser Tuner so genau weiß was er da tut.
Die Wellen sind an den Gelenksitzen gehärtet, und genau das passiert auch dort wo dieser Mensch geschweißt hat, müsste also weichgeglüht werden. Keine Ahnung was ein Stift hier verbessern würde, außer eine Sollbruchstelle hinzuzufügen. Die Länge nach Schätzung klingt mir auch nur so semi-optimal, hier geht es tatsächlich um wenige mm Spielraum.

Ich habe zwischenzeitlich mit der Firma Elbe bei Köln gesprochen, die fertigen neue Wellen nach Zeichnung oder Muster, inkl der thermischen Behandlung. 450.- je Welle plus Märchensteuer. Autsch.
Da spare ich noch eine Zeit lang mein derzeit dank Homeoffice nicht verpulvertes Kaffee und Kantinengeld und werde das wohl machen lassen.

Benutzeravatar
T2Arizona
T2-Süchtiger
Beiträge: 851
Registriert: 24.04.2012 12:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 739
Wohnort: 84030 Landshut

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von T2Arizona » 19.05.2020 12:12

bulli71 hat geschrieben:
19.05.2020 11:24
Naja, wenn es bislang hält ist ja gut, aber ich weiß nicht ob nach deiner Beschreibung dieser Tuner so genau weiß was er da tut.
Die Wellen sind an den Gelenksitzen gehärtet, und genau das passiert auch dort wo dieser Mensch geschweißt hat, müsste also weichgeglüht werden. Keine Ahnung was ein Stift hier verbessern würde, außer eine Sollbruchstelle hinzuzufügen. Die Länge nach Schätzung klingt mir auch nur so semi-optimal, hier geht es tatsächlich um wenige mm Spielraum.
Ob er weiß was er tut bin ich mir nicht sicher, aber die Welle tut seinen Dienst.
Ich habe damals auch überlegt eine Welle anfertigen zu lassen und wollte erst die günstigere Variante testen.
Hier ist so eine aufgeschweißte Buchse zu sehen (Foto ist nicht von mir):
https://boxerparade.blogspot.com/2015/0 ... turbo.html

Hersteller aus dem Offroad-Bereich machen auch Kardanwellen, die sich je nach Anforderung teleskopartig die Länge ausgleichen. (ich bin kein Maschinenbauer, da gibt es bestimmt Fachbegriffe)
Das Leben ist zu kurz für langweilige Fortbewegungsmittel.

Benutzeravatar
bulli71
*
*
Beiträge: 1124
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 123

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von bulli71 » 19.05.2020 12:27

T2Arizona hat geschrieben:
19.05.2020 12:12
bulli71 hat geschrieben:
19.05.2020 11:24
Naja, wenn es bislang hält ist ja gut, aber ich weiß nicht ob nach deiner Beschreibung dieser Tuner so genau weiß was er da tut.
Die Wellen sind an den Gelenksitzen gehärtet, und genau das passiert auch dort wo dieser Mensch geschweißt hat, müsste also weichgeglüht werden. Keine Ahnung was ein Stift hier verbessern würde, außer eine Sollbruchstelle hinzuzufügen. Die Länge nach Schätzung klingt mir auch nur so semi-optimal, hier geht es tatsächlich um wenige mm Spielraum.
Ob er weiß was er tut bin ich mir nicht sicher, aber die Welle tut seinen Dienst.
Ich habe damals auch überlegt eine Welle anfertigen zu lassen und wollte erst die günstigere Variante testen.
Hier ist so eine aufgeschweißte Buchse zu sehen (Foto ist nicht von mir):
https://boxerparade.blogspot.com/2015/0 ... turbo.html

Hersteller aus dem Offroad-Bereich machen auch Kardanwellen, die sich je nach Anforderung teleskopartig die Länge ausgleichen. (ich bin kein Maschinenbauer, da gibt es bestimmt Fachbegriffe)
Ja, das ist eine Verschiebewelle. Dann haben wir aber einen unbestimmten Zustand wenn die Gleichlaufgelenke sich verschieben und die Welle auch noch. Und dafür was passendes zu finden dürfte aussichtslos sein oder sehr teuer, dann doch die Maßfertigung.
Die Verschiebewelle wäre eine Option wenn ich auf beiden Seiten Festgelenke nähme, aber die gibt es wohl nicht in der benötigten Bauform.
Ich werde berichten wenn es soweit ist, dann auch wieder im richtigen Thread.

Benutzeravatar
T2Arizona
T2-Süchtiger
Beiträge: 851
Registriert: 24.04.2012 12:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 739
Wohnort: 84030 Landshut

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von T2Arizona » 19.05.2020 12:32

HeWeThue hat geschrieben:
18.05.2020 22:51
Hab mich heute an die Lenksäule gemacht aufgrund des üblen Radialspiels des Lenkrads.

Am Nadellager oben lag es nicht: war keins da.
Nur stimmt das jetzt so? Weiter rein ging es nicht, da ein Anschlag im Mantelrohr weiteres Eintreiben verhindert.
14D9C467-B292-4AEB-B08A-A5CFF9665F28.jpeg
Handelt es sich hierbei um das neue T2a-Repro-Lenkstangenlager?

Ich habe damals einen selbstgedrehten Ring eingesetzt, da es kein Ersatzteil gab.
Vielleicht helfen dir die Maße im Vergleich zu deinem Lager weiter.
https://forum.bulli.org/viewtopic.php?f ... 47#p144744
Ich kann mich dunkel erinnern, dass ein Anschlag da war.
Das Leben ist zu kurz für langweilige Fortbewegungsmittel.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste