Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Besondere Angelegenheiten und Dinge, die nirgends passen, aber mal gesagt werden sollten - dies ist der richtige Ort für solche Beiträge.
Benutzeravatar
schrauberger
T2-Süchtiger
Beiträge: 618
Registriert: 25.03.2013 20:27
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 78187 Geisingen

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von schrauberger » 08.05.2020 23:38

Hallo, habe heute probehalber das neue gebrauchte Blech unten links am Typ 4 montiert.
Ja das, welches die Sicht von unten auf die Stößelschutzrohre verdeckt.
Jetzt bleibt vorne eine Öffnung und gibt den Blick auf das Krümmerrohr für Zylinder3 frei.
Ist das obere Blech das falsche, oder gehört das so?

Ralph
IMG_2418.JPG
Das rote rostige ist das neue Blech, das obere schwarze war am Motor dran als ich ihn gekauft hab.
Schöne Grüße aus Geisingen,
erste Stadt an der jungen Donau :mrgreen:
Fukengrüven

Benutzeravatar
bullijochen
Wohnt im T2!
Beiträge: 1379
Registriert: 04.07.2010 16:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von bullijochen » 09.05.2020 08:34

Hallo Ralph
das gehört so nicht, da is normalerweise komplett zu. Für mich sieht es so aus als ob dein oberes Blech gekürzt wurde. An dem ist normalerweise ein Falz mit Muttern dran an dem das untere Blech angeschraubt wird.
Gruß Jochen
Bild

Benutzeravatar
schrauberger
T2-Süchtiger
Beiträge: 618
Registriert: 25.03.2013 20:27
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 78187 Geisingen

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von schrauberger » 09.05.2020 11:16

Hallo,
könnte vielleicht jemand ein Bild machen auf dem man sieht, wie das original gehört?
Am Besten beide Seiten rechts und links.
Weil links kann von ganz zu auch keine Rede sein. Da passen bestimmt 3 Daumen in die Öffnung.
Eigentlich sollte heute Hochzeit sein :(
Jetzt muss ich glaub erst diese Löcher zumachen :motz:

Ralph
IMG_2431.JPG
Rechte Seite
Schöne Grüße aus Geisingen,
erste Stadt an der jungen Donau :mrgreen:
Fukengrüven

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5824
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von Norbert*848b » 09.05.2020 13:11

Hallo Ralf,
schrauberger hat geschrieben:
09.05.2020 11:16
… könnte vielleicht jemand ein Bild machen ...
Hilft das vielleicht weiter? … aus dem Netz:
Y_front_left_tin.jpg
links
Y_rfront_tin.jpg
rechts
Quelle: https://www.averysaircooled.com/engine-photos/
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
bulli71
*
*
Beiträge: 1122
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 123

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von bulli71 » 09.05.2020 15:24

Manchmal ist das Leben komisch. Ich hatte vor etwa 700km nagelneue Löbro Gleichlaufgelenke verbaut, und sie knacken seit den ersten Meter.

Ich wollte es mal beobachten und bin gefahren, heute nach Bad Nauheim um eine Hebebühne abzuholen weil ich das Getue mit Wagenheber leid bin. Auf dem Heimweg nicht mehr nur noch KlackKlack sondern immer lautet werdendes KlongKlong. Hoffnung, ich schaffe es...

Wie das Leben so spielt, in meiner Straße angekommen, 400m vor meinem Haus und auf den Meter genau vor dem Haus des anderen Bullifahrers in der Straße habe ich Leerlauf in allen Gängen. Ein Gelenk ist vollkommen tot.

Der Bullifahrer brachte den Hänger mit der Bühne zu mir, schleppte mich dann auch noch ab und die neue Bühne ist auch sofort im Einsatz...

Die Gelenke werde ich sowas von reklamieren!
Dateianhänge
IMG_20200509_141800.jpg

Benutzeravatar
schrauberger
T2-Süchtiger
Beiträge: 618
Registriert: 25.03.2013 20:27
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 78187 Geisingen

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von schrauberger » 09.05.2020 17:02

Hi Norbert, jetzt war ich so im Flow, daß ich Deine Bilder erst nach Fertigstellung von meinem Blech gesehen habe, vielen Dank dafür :D

Wenn ich mir das Blech der linken Seite anschaue, hoffe ich, daß ich es jetzt nicht zu dicht gemacht habe :wall: :D

Ralph[
attachment=0]IMG_2436.JPG[/attachment]
Dateianhänge
IMG_2436.JPG
Schöne Grüße aus Geisingen,
erste Stadt an der jungen Donau :mrgreen:
Fukengrüven

Benutzeravatar
bulli71
*
*
Beiträge: 1122
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 123

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von bulli71 » 09.05.2020 22:37

Das kaputte Gleichlaufgelenk (siehe weiter oben) ausgebaut und andere Wellen rein. Bus fährt wieder :jump:

In dem äußeren rechten Gelenk war der Kugelkäfig gebrochen, und irgendwann sind die Kugeln dann rausgekullert.
Dadurch hat es dann netterweise auf der gegenseite die Welle ziemlich heftig auf Anschlag gedrückt, ich sehe Einschläge im Zapfen des Getriebes. Oh Mann. Jetzt ist die Frage ob das innere Gelenk auch was abbekommen hat

Benutzeravatar
T2Arizona
T2-Süchtiger
Beiträge: 851
Registriert: 24.04.2012 12:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 739
Wohnort: 84030 Landshut

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von T2Arizona » 10.05.2020 11:05

bulli71 hat geschrieben:
09.05.2020 22:37
Das kaputte Gleichlaufgelenk (siehe weiter oben) ausgebaut und andere Wellen rein. Bus fährt wieder :jump:

In dem äußeren rechten Gelenk war der Kugelkäfig gebrochen, und irgendwann sind die Kugeln dann rausgekullert.
Dadurch hat es dann netterweise auf der gegenseite die Welle ziemlich heftig auf Anschlag gedrückt, ich sehe Einschläge im Zapfen des Getriebes. Oh Mann. Jetzt ist die Frage ob das innere Gelenk auch was abbekommen hat
Hallo,
das Problem hatte ich vor ein paar Jahren auch.
Ich habe dann mehrere Gelenk-Hersteller probiert.
Ich hatte damit 2x kurz vor der Haustür eine Panne. Hoffentlich nimmt das Getriebe dadurch keinen Schaden :shock: :shock: :shock:

Fazit:
- durch Höherlegung mittels Drehstabverstellung ist mein Knickwinkel anders
- mit original-VW Gelenken gab es trotz Höherlegung lange keine Probleme,
doch diese waren irgendwann verschlissen. Auf "gut"-Gebrauchte habe ich keine Lust mehr.
- neu reprodzierte Gelenke ertragen keine so hohen Knickwinkel (mehrere Hersteller getestet)
- Antriebswellen wurden von einem Spezialist verlängert -> seitdem keine Probleme mehr
- Im Urlaub habe ich mindestens zwei Stück Ersatz dabei + Manschetten

Hast du die Höhe von deinem Bus stark verändert?
Vielleicht ist kürzen/längen der Antriebswellen auch bei dir eine Option.

Schöne Grüße
Michael

PS: Beim Bulli habe ich gelernt, dass auch Markenware Schrott sein kann.
Man muss leider einige Arbeiten doppelt und dreifach durchführen.
Bei der Reklamation hatte ich dann auch schon Ärger wegen fehlenden Kfz-Meisterbrief etc. Die üblichen Tricks.
Ich kann mir das nicht erklären. Bei diversen anderen Autos hatte ich fast nie Probleme mit Zubehör-Teilen.
Das Leben ist zu kurz für langweilige Fortbewegungsmittel.

Benutzeravatar
Bulli-Tom
T2-Süchtiger
Beiträge: 506
Registriert: 16.05.2008 17:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Pfalz - in der Toskana Deutschlands :-)

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von Bulli-Tom » 10.05.2020 12:47

Die Nächmaschine ausgepackt und die Vorhänge für die Dachfenster genäht. Alle Finger sind noch dran :mrgreen: :

Da das Ganze doch gut lief gleich noch den Quickievorhang genäht
IMG_6460_klein.jpg
Zum Wohl die Pfalz :wein:

Benutzeravatar
bulli71
*
*
Beiträge: 1122
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 123

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von bulli71 » 10.05.2020 13:46

T2Arizona hat geschrieben:
10.05.2020 11:05
bulli71 hat geschrieben:
09.05.2020 22:37
Das kaputte Gleichlaufgelenk (siehe weiter oben) ausgebaut und andere Wellen rein. Bus fährt wieder :jump:

In dem äußeren rechten Gelenk war der Kugelkäfig gebrochen, und irgendwann sind die Kugeln dann rausgekullert.
Dadurch hat es dann netterweise auf der gegenseite die Welle ziemlich heftig auf Anschlag gedrückt, ich sehe Einschläge im Zapfen des Getriebes. Oh Mann. Jetzt ist die Frage ob das innere Gelenk auch was abbekommen hat
Hallo,
das Problem hatte ich vor ein paar Jahren auch.
Ich habe dann mehrere Gelenk-Hersteller probiert.
Ich hatte damit 2x kurz vor der Haustür eine Panne. Hoffentlich nimmt das Getriebe dadurch keinen Schaden :shock: :shock: :shock:

Fazit:
- durch Höherlegung mittels Drehstabverstellung ist mein Knickwinkel anders
- mit original-VW Gelenken gab es trotz Höherlegung lange keine Probleme,
doch diese waren irgendwann verschlissen. Auf "gut"-Gebrauchte habe ich keine Lust mehr.
- neu reprodzierte Gelenke ertragen keine so hohen Knickwinkel (mehrere Hersteller getestet)
- Antriebswellen wurden von einem Spezialist verlängert -> seitdem keine Probleme mehr
- Im Urlaub habe ich mindestens zwei Stück Ersatz dabei + Manschetten

Hast du die Höhe von deinem Bus stark verändert?
Vielleicht ist kürzen/längen der Antriebswellen auch bei dir eine Option.

Schöne Grüße
Michael

PS: Beim Bulli habe ich gelernt, dass auch Markenware Schrott sein kann.
Man muss leider einige Arbeiten doppelt und dreifach durchführen.
Bei der Reklamation hatte ich dann auch schon Ärger wegen fehlenden Kfz-Meisterbrief etc. Die üblichen Tricks.
Ich kann mir das nicht erklären. Bei diversen anderen Autos hatte ich fast nie Probleme mit Zubehör-Teilen.
Mein Getriebeumbau führt dazu, dass die Gelenke ziemlich gebeugt sind. Aber noch klar innerhalb der Herstellerspezifikation. Ich habe jetzt 15tkm im Wohnwagenbetrieb mit einem neuen GKN Satz hinter mich gebracht, dann fingen die leicht an. Ich habe dann auf größere Gelenke vom T4 (GKN) umgebaut, die den selben Winkel vertragen aber aufgrund des größeren Durchmesser haltbarer sein müssten. Die waren neu schon nicht ganz freigängig, das hat sich nicht gelegt in den paar Kilometern. Außer bei einem, das ist jetzt ohne Kugel und daher mit ein paar zusätzlichen Freiheitsgraden :?

Den Längenausgleich habe ich durch Adapter zwischen Gelenk und Flansch, aber etwas länger Wellen würden auch den Winkel noch einmal leicht reduzieren. Hast du deine Wellen verlängern lassen?

Benutzeravatar
Max Burn
T2-Süchtiger
Beiträge: 349
Registriert: 16.08.2014 18:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 866
Wohnort: Köln

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von Max Burn » 11.05.2020 15:42

Der Bulli hat am Wochenende eine AHK bekommen.

Ein Thule Fahrradträger kam auch noch dazu :-) Jetzt fehlt nur noch die Verkabelung.
Bild

Benutzeravatar
bulli71
*
*
Beiträge: 1122
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 123

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von bulli71 » 11.05.2020 22:11

Omas Hausmittelchen probiert, und fasziniert worden.

Nachdem ich nun meine zwei Lenkgetriebe fast fertig gebaut habe ging es ans Entrosten der Peripherie.
Zunächst der Flansch, den ich mit den Getrieben gekauft habe und der aussah wie 30 Jahre im Moor gelegen.
In ein Glas mit Essigessenz gelegt, etwas Salz dazu und den Tag gewartet.
Ich bin echt überrascht, das Ding würde glatt als NOS durch gehen.
IMG_20200511_204912.jpg

Benutzeravatar
GoldenerOktober *001
Vorstand IGT2
Beiträge: 1893
Registriert: 08.09.2009 16:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 1
Wohnort: Bad Homburg v. d. H.

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von GoldenerOktober *001 » 11.05.2020 22:41

Max Burn hat geschrieben:
11.05.2020 15:42
Der Bulli hat am Wochenende eine AHK bekommen.
Isse etwa schon dran? Gut, war ja einbaufertig... :thumb:
Gruß Torsten
Mit dem Bus da steckenbleiben, wo die Anderen erst gar nicht hinkommen...

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2135
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 11.05.2020 23:39

bulli71 hat geschrieben:
11.05.2020 22:11
Omas Hausmittelchen probiert, und fasziniert worden.

Nachdem ich nun meine zwei Lenkgetriebe fast fertig gebaut habe ging es ans Entrosten der Peripherie.
Zunächst der Flansch, den ich mit den Getrieben gekauft habe und der aussah wie 30 Jahre im Moor gelegen.
In ein Glas mit Essigessenz gelegt, etwas Salz dazu und den Tag gewartet.
Ich bin echt überrascht, das Ding würde glatt als NOS durch gehen.
IMG_20200511_204912.jpg
... das Rezept Deiner Omma werde ich mir merken. Nur Essigessenz und ein bisschen Salz? Und die Finger macht es auch gleich sauber, wie man sieht. Danke!

Benutzeravatar
bulli71
*
*
Beiträge: 1122
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 123

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von bulli71 » 11.05.2020 23:46

Wolfgang T2b *354 hat geschrieben:
11.05.2020 23:39
bulli71 hat geschrieben:
11.05.2020 22:11
Omas Hausmittelchen probiert, und fasziniert worden.

Nachdem ich nun meine zwei Lenkgetriebe fast fertig gebaut habe ging es ans Entrosten der Peripherie.
Zunächst der Flansch, den ich mit den Getrieben gekauft habe und der aussah wie 30 Jahre im Moor gelegen.
In ein Glas mit Essigessenz gelegt, etwas Salz dazu und den Tag gewartet.
Ich bin echt überrascht, das Ding würde glatt als NOS durch gehen.
IMG_20200511_204912.jpg
... das Rezept Deiner Omma werde ich mir merken. Nur Essigessenz und ein bisschen Salz? Und die Finger macht es auch gleich sauber, wie man sieht. Danke!
Ich gebe zu, die Oma heißt YouTube. Aber das Mittel funktioniert. Warum Salz dazu, keine Ahnung, das muss ein Chemiker beantworten.
Endreinigung habe ich im Ultraschallbecken für fünf Minuten gemacht, aber das dient nur den Entfernen von losen Resten.
Jetzt liegt der Lenkstockhebel im Glas...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste