[Workshop] US Einspritzer

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3836
Registriert: 27.08.2010 18:32

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b »

Moin Micky,

laut Bosch Datenblatt ist der für den VW 2,0l (Typ2).
Der sollte also passen, wenn da nicht jemand was in den letzten 40 Jahren umgebaut hat.
Also noch mal die Verstellkurven nach dem Einbau prüfen.

Viele Grüße
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Tags:
Benutzeravatar
BullerbüBus
T2-Profi
Beiträge: 81
Registriert: 26.08.2018 18:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 946

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von BullerbüBus »

Hallo Gemeinde
Ich bin momentan dabei meinen Weber Zentralregister-Vergaser DFAV 32 36 gegen die originale Einspritzanlage zu tauschen.

Mit dem Zentral Registervergaser war ich nicht wirklich glücklich,muss aber dazu sagen ,daß ich da kein Geld reinstecken wollte. Vielleicht hätte man dort mit anderer Bedüsung oder sonstiger Abstimmung mehr erreicht. Ich hatte halt ein hohen ,schwankenden Verbrauch. Einmal an einem heißen Sommertag ,schäumte aus dem Vergaser ?.. Benzin über .. nach abstellen des Motors .. und ergoss sich meiner Auffahrt herunter... war nicht witzig. Wusste aber nicht direkt wo das herkam.
... und dann war da ja auch die nichteintragung des Vergasers.Das hatte ich auch immer im Hinterkopf.
Die Versicherung will ja normalerweise auch ein Wert Gutachten .. wo Fotos dabei sind .. vom Motorraum. Und wenn Sie es im Versicherungsfall drauf anlegen will ... hat man da ,glaub ich ,die Arschkarte. :)
Da war ich dann auch gedanklich so weit, daß sich was ändern musste. Was machen, war dann die Frage. Es gibt ja die Doppelvergaserfraktion und die Einspritzerfraktion .. Alles hat halt vor und Nachteile. Nach vielen mitlesen hier .. mal mehr ,mal weniger verstanden... :) habe ich mich dann entschlossen auf der ehemals original bei mir verbauten Einspritzung zurückzurüsten. Dem Thomas (u.a ) sein Wissen und Support war da auch ausschlaggebend.


Die Einspritzanlage habe ich als Komplettsatz bekommen können..
von den Einspritzdüsen sind nach Überprüfung/Überholung von Thomas .., 2 außerhalb der Norm gewesen.. also hab ich da 4 neue Einspritzdüsen erworben .. und von Thomas noch das Rundrum Sorglos Komplettpaket zum Abdichten erworben. Sau gut :)
Nach dem Einspritz Workshop in Bregenz und viel mitlesen.. hab ich zuerst alle prüfbaren Teile durchgemessen ..
Das Benzin abgelassen, alte Benzinschläuche und Benzinpumpe im Motorraum demontiert.
Neue Benzinpumpe und Filter ausserhalb montiert.
Den alten Vergaser und Geweih demontiert .
..und jetzt kommen die ersten zögerlichen Fragen auf.
Ich fahre ja ein Automatik.
Wäre schön wenn jemand der Automatik Einspritz Fraktion , ein Foto der Drosselklappe hat.?.. ist diese speziell beim Automatik .?..auch mit der Anbindung des Bowdenzuges bin ich mir auch nicht ganz sicher.
Vielleicht kann ja jemand mit einem Foto aushelfen.? ..das wäre nett.
Gruß Mike

BildBildBildBild

Gesendet von meinem BLN-L21 mit Tapatalk

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3836
Registriert: 27.08.2010 18:32

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b »

Moin Mike
BullerbüBus hat geschrieben: 03.12.2019 08:59 Wäre schön wenn jemand der Automatik Einspritz Fraktion , ein Foto der Drosselklappe hat.?.. ist diese speziell beim Automatik .?..auch mit der Anbindung des Bowdenzuges bin ich mir auch nicht ganz sicher.
Die Gaszugführung hatten wir hier schon auf Seite 14 in den Beiträgen:
https://forum.bulli.org/viewtopic.php?f ... &start=195
BullerbüBus hat geschrieben: 03.12.2019 08:59 Wäre schön wenn jemand der Automatik Einspritz Fraktion , ein Foto der Drosselklappe hat.?.. ist diese speziell beim Automatik .?
Ja und nein zugleich. Die Drosselklappe hat für den Automatik noch ein ca. 4mm großes Loch in der Drosselklappe selber.
Das sollte aber eigentlich auch mit etwas weiteren heraus drehen der Leerlaufschraube klappen, das du auf die Soll Leerlaufdrehzahl kommst.
Ein Foto habe ich gerade nicht.

P.S.: Bei dir fehlt das untere Luftleitblech


Viele Grüße
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000
Benutzeravatar
BullerbüBus
T2-Profi
Beiträge: 81
Registriert: 26.08.2018 18:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 946

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von BullerbüBus »

Tanjas&Thomas_T2b hat geschrieben: 03.12.2019 15:12 Moin Mike
BullerbüBus hat geschrieben: 03.12.2019 08:59 Wäre schön wenn jemand der Automatik Einspritz Fraktion , ein Foto der Drosselklappe hat.?.. ist diese speziell beim Automatik .?..auch mit der Anbindung des Bowdenzuges bin ich mir auch nicht ganz sicher.
Die Gaszugführung hatten wir hier schon auf Seite 14 in den Beiträgen:
https://forum.bulli.org/viewtopic.php?f ... &start=195
BullerbüBus hat geschrieben: 03.12.2019 08:59 Wäre schön wenn jemand der Automatik Einspritz Fraktion , ein Foto der Drosselklappe hat.?.. ist diese speziell beim Automatik .?
Ja und nein zugleich. Die Drosselklappe hat für den Automatik noch ein ca. 4mm großes Loch in der Drosselklappe selber.
Das sollte aber eigentlich auch mit etwas weiteren heraus drehen der Leerlaufschraube klappen, das du auf die Soll Leerlaufdrehzahl kommst.
Ein Foto habe ich gerade nicht.

P.S.: Bei dir fehlt das untere Luftleitblech


Viele Grüße
Thomas
Hallo Thomas
Der Gaszug ist bei mir irgendwie anders.. und ich hab mich halt gefragt wie das beim Automatik in original aussieht und darüber halt nicht das Richtige gefunden.
So wie ich das sehe ,,.. ist meine Variante wohl eine Frickellösung.?
Vorne .. unterhalb vom Gaspedal ..
Gaspedal.jpg
befestigt warscheinlich mit einem Haken an der Mechanik des Bremspedals ,.. dann mit Bowdenzug .. zum Automatikgetriebe ..
Am Automatikgetriebe dann auf einen Art Kugelkopf ,.. an einem Winkel vom Automatikgetriebe.
Anbindung Automatik.jpg
Dann geht von diesem gleichen Winkel vom Automatikgetriebe eine "Stange" die dann , an der richtigen Stelle rechts in der Motorschottwand ,mündet.
Am Ende der "Stange" ist eine Klemmschraube , wo ich eine Bowdenzug Schleife zum Vergaser hatte.
Motorschottblech.jpg
Ich habe Bilder gesehen .. das ist eine Art Spirale noch an der Drosselklappe/Zug.
Das Bild stammt aus The Samba
anbindung.jpg
Was hat denn die Spirale da für eine Aufgabe.?
Der Zug scheint ja dieser hier zu sein ..
https://www.wagenteile.de/shop_de/72355 ... 23555.html
Aber richtig passen tut der ja auch nicht .. ich muss glaub ich was basteln. :shock: :D
Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5978
Registriert: 30.10.2013 21:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von Norbert*848b »

Hallo Maik,
da ich zugegebener Maßen vom Bulli Automatik wirklich keine Ahnung habe, möchte ich trotzdem einmal mutmaßen. :D
(Kenne aber aus alter Erinnerung nur die Opel-Automatik. :D )
BullerbüBus hat geschrieben: 05.12.2019 21:36 Was hat denn die Spirale da für eine Aufgabe.?
Kann es sein, dass Du die Druckfeder Pos. 35 mit der Teilenummer 010 321 319 C meinst?
http://www.michaelknappmann.de/bulli/mi ... 06100.html
Im Ersatzteilkatalog unter der Rubrik (unerklärlicherweise :? ) "Kupplungszug Zug" wiederzufinden:
http://www.michaelknappmann.de/bulli/mi ... .htm#ab700

Die Kickdown-Mimik bei Deinem Fahrzeug befindet sich im Getriebe (bei der alten Automatik elektrisch mittels Schalter vorne am Wählhebel).
Wenn Du nun schon Vollgas fährst und den Kickdown betätigst, sollte wohl der Gaszug aufgrund der Druckfeder nachgeben können / müssen.
… soweit meine schwache Ahnung, die vielleicht nicht so weit von den Tatsachen entfernt sein dürfte. :mrgreen:
Du stehst schon per Du mit dem technischen Merkblatt für das 090er Getriebe?: http://www.michaelknappmann.de/bulli/mi ... frame.html
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert
Benutzeravatar
BullerbüBus
T2-Profi
Beiträge: 81
Registriert: 26.08.2018 18:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 946

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von BullerbüBus »

Hallo Norbert
Daanke .. deine Mutmaßungen reichen mir schon. :thumb:
Norbert*848b hat geschrieben: 06.12.2019 00:14 Hallo Maik,
da ich zugegebener Maßen vom Bulli Automatik wirklich keine Ahnung habe, möchte ich trotzdem einmal mutmaßen. :D
Du hast wieder bei mir voll ins Schwarze getroffen.. .. das zeigt mir wieder .. ich muss mich mehr mit der Michael Knappmann Seite auseinandersetzen.. :roll: )
Meinen verbauten Gaszug/(Kupplungszug?) mit dieser starren Stange habe ich jetzt in deinen bzw.Knappmannschen Hinweisen wiedergefunden.
Gaszug Automatik .gif
die Anbindung Nummern 33-37 brauch ich noch .. das wichtigste wäre das Teil 33 ... 090321337 .. mmmh :( .. da find ich nix.. hat dazu wer ne Idee.?.. oder sowas rumliegen..?!

Gruß Mike
Benutzeravatar
Bus-Hoehle
T2-Süchtiger
Beiträge: 653
Registriert: 13.08.2008 10:48
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von Bus-Hoehle »

Teil 33 wird gerade nachgefertigt.
Benutzeravatar
BullerbüBus
T2-Profi
Beiträge: 81
Registriert: 26.08.2018 18:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 946

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von BullerbüBus »

Wer denne ?
... und hätt ich gern .. :)

Gesendet von meinem BLN-L21 mit Tapatalk

Deleted User 7534

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von Deleted User 7534 »

Könnte mir jemand ein Bild machen wo der Gazug zu sehen ist wie er durch das schwarze Stirnblech kommt und wo er eingehängt ist.
Habe ein Vergaser Stirnblech und würde gerne die Stelle sehen wo der Zug rauskommt.
Es gibt ja ein Bild wo es angedeutet ist von Thomas seinem Motor. Erkenne da aber keine Öffnung wo der Gaszug durchkommt.
Wäre nett wenn ihr mir helfen würdet.
Danke.
Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5978
Registriert: 30.10.2013 21:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von Norbert*848b »

Hallo Ingo,
Micky77 hat geschrieben: 04.01.2020 16:48 Könnte mir jemand ein Bild machen wo der Gazug zu sehen ist wie er durch das schwarze Stirnblech kommt und wo er eingehängt ist.
… ein Bild aus dem Netz:
Y_13-ThrottleCable.jpg
Quelle: https://www.thesamba.com/vw/forum/viewt ... p?t=702402
Vielleicht auch noch interessant: https://www.thesamba.com/vw/forum/viewt ... p?t=170655
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert
Antworten